menschliche Stimmen verfremden

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von hugo.33.im_toaster, 5. Juni 2006.

  1. Wie kann man die menschliche Stimme so bearbeiten, dass sie nicht mehr als solche erkennbar ist, aber trotzdem ihre Tonhöhe und den zeitlichen Verlauf behält?

    Wie pfusche ich in das Frequenzspektrum?

    eine menschliche Beatbox oder mit der Stimme erzeugte Geräusche klingen ja immer irgendwie nach Mensch, das will ich aber in diesem Falle nicht.
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    in <a href=http://www.sequencer.de/syns/symbolicsound>Kyma/Capybara</a> gibt ein schönes tool namens tau.
     
  3. Schon bestellt ;-)
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    melodyne?
     
  5. nö, das Wasserschwein

    Das Capybara oder Wasserschwein (Hydrochoerus hydrochaeris) ist eine Säugetierart und das größte lebende Nagetier der Erde.

    Es bewohnt feuchte Regionen in Südamerika und zeigt im Körperbau und in seiner semiaquatischen (teilweise im Wasser stattfindenden) Lebensweise gewisse Ähnlichkeiten mit den Flusspferden, ist jedoch eng mit den Meerschweinchen verwandt.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Capybara
     
  6. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Cube ginge auch...
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    und vertigo, oder auch <a href=http://www.sequencer.de/syns/roland>Roland</a> vsynth, varios (die können das auch gut).
     
  8. können denn diese Programme die Stimme automatisch entstimmen, oder muss man nach Gehör an den Formanten herumschrauben?
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    cube und vertigo brauchen analyse, dauert!
    in realtime gehts nicht.. musses das sein?
     
  10. realtime muss es nicht sein
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    dann sind alle tauglich..
     
  12. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Naja, so schwer ist das nicht, an sich sollte es reichen es wenn man den ersten Formanten drinnen laesst und den Rest weitgehen loescht...
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ist ja aber nicht nur ne Frage welches Programm/Synth was kann.
    die Frage ist doch auch wie tief man sich einarbeiten muss bzw. wie einfach gehts.

    Cube z. Bsp hab ich mir auch schon angeschaut.
    Bietet sicher viel, tolle soft, aber bis ich dort auf die Idee käme ne stimme verfremden zu wollen, puh.
    Das wird man wohl erst tun wenn man richtig eingearbeitet ist.




    In dem Falle würde es vielleicht sinn machen von vornherein gar nicht erst die Menschliche stimme zu nehmen, und irgend ein speech Programm oder sowas wie Cantor zu bemühen.
     

Diese Seite empfehlen