MFB Step64 und externe Synchronisation - Anfängerfragen

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von silitho, 26. Januar 2012.

  1. silitho

    silitho Tach

    Hallo,

    ich bin Anfänger auf dem Gebiet analoge Synthesizer und Sequencer, möchte mich aber gern tiefer in die Materie einarbeiten. Habe mir dazu als Einstieg einen Nanozwerg und einen Step64 zugelegt. Als DAW nutze ich Ableton oder Reaper. Ansonsten steht noch ein Yamaha VL70m und das MIDI-Keybord des Arturia Analog Experience - Player zur Verfügung. Audio/MIDI Interface ist das Cakewalk UA-25EX.

    Ich habe bereits einige Kleinigkeiten mit dem Nanozwerg und dem Step64 gemacht und komme auch prinzipiell erstmal mit dem Equipment klar. Ich kann am Step64 Sequenzen und Songs eingeben und abspielen und den Nanozwerg ansteuern. Nun möchte ich den Step64 mal probehalber extern synchronisieren z.B. via Ableton, bekomme es aber nicht hin (Ableton soll dabei als Master fungieren). Anders herum - Ableton durch den Step syncen lassen - funktioniert.

    In Ableton habe ich m.E. die notwendigen Einstellungen vorgenommen (z.B. Voreinstellungen > MIDI Ports > Output des MIDI-Interface auf On gesetzt). Der EXT Button in der Transport-Leiste von Ableton ist auch sichtbar. Den Step64 habe ich gemäß Anleitung durch Festhalten der Play-Taste beim Einschalten - hoffentlich - auf extern gesetzt. Danach kann ich die voreingestellte Sequenz auch nicht mehr durch Play starten (sollte also auf extern stehen).

    Hier ergeben sich für mich jetzt verschiedene Frage an andere Step64 Besitzer:

    1.) In der linken Anzeige des Step64 steht nicht wie in der Anleitung beschrieben ein "E" sondern ein "C". Ist das bei euch auch so oder muss hier definitiv ein "E" stehen? Einen Defekt der Anzeige kann ich ausschließen (eine 2 z.B. bei der Wahl des Tempos wird komplett dargestellt). Ist der Step64 evtl. defekt?

    2.) Wie kann ich den Step64 generell extern synchronisieren lassen? Geht das überhaupt via Ableton? Vielleicht mache ich ja einen Denkfehler?

    3.) Ich habe den Step64 über ein großes Musikhaus online gekauft. Im Auslieferungszustand waren bereits Sequenzen und Songs auf dem Gerät drauf. Hat der Step64 etwas Presets? Oder hatte das Gerät nur einen Vorbesitzer, der es evtl. zurückgegeben hat? Wenn es Presets gibt, wie kann man diese - falls ich sie mal überschreibe - wieder herstellen (quasi zurücksetzen auf Werkseinstellung o.ä)?

    Hintergrund der Fragen und des Herumprobierens ist das Kennenlernen des Equipments, nicht unbedingt ein praktischer Nutzen. Ich möchte auf jeden Fall auch einen Defekt des Sequencers ausschließen, damit ich in der Garantiezeit noch reagieren kann. Ich hoffe auf eure Hilfe.
     
  2. Orphu

    Orphu Tach

    Hi und Willkommen hier im Forum!

    zu 1. Kann ich leider keine Antwort mehr geben da ich meinen vor einiger Zeit verkauft habe.
    zu 2. Ja der Step64 lässt sich extern syncen. Hab ihn lange neben der XBase laufen gehabt und zuletzt an der Machinedrum. Alles ohne Probleme. Das Umschalten auf externe clock ist glaube ich auch so der einzigste Schritt den man am Step64 machen muss. Sollte also klappen. Schon mal eine andere Software probiert? Such mal hier im Forum was zu Ableton und Midi - möchte meinen das Ableton da etwas störisch ist. Wäre nicht die erste Software die sich gegenüber Midi verweigert.
    zu 3. Ja, der Step64 bring von Haus aus Presets mit. Ging dabei auch um die verschiedenen Groove-Einstellungen, glaube ich.

    Bei weiteren Fragen ruhig auch den MFB-Support fragen. Sind eigentlich recht schnell. Oder hier im Forum suchen. ;-)
     
  3. Crabman

    Crabman bin angekommen


    Darf man fragen warum?Ich plane die Anschaffung des Kleinen und möchte den in ein Gehäuse mit meinem Microzwerg bauen (dazu noch ein Doepfer Handtäschchen).Ich komme einfach nicht ohne Modularkram aus.Das ist mein dritter Einstieg nachdem ich zweimal alles verkauft habe. :)

    Soll aber nicht größer werden als das hier aufgeführte.Hoff ich^^

    Anyway,über einen kleinen Erfahrungsbericht des step64 (Bedienung des Teils ok?)wäre ich nicht undankbar :nihao:
     
  4. silitho

    silitho Tach

    Update zu 2.) Ich habe das Problem gefunden - ein falsch gestecktes MIDI-Kabel (hab' den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen). :oops: :selfhammer:
    Jetzt funktioniert es.

    Die Antworten zu 1.) und 3) würden mich aber immer noch interessieren :) .


    @Crabman: Ich komme bisher auch als Anfänger mit dem Step64 ganz gut zurecht. Die Bedienung und insbesondere die verschiedenen Tastenkombinationen hat man recht bald drauf. Ist natürlich etwas umständlicher (nicht so direkt) bedienbar/änderbar, dafür hat die kleine Kiste m.E. aber für den Preis 'ne Menge Funktionen. Vom Aussehen her würde ich mir lieber einen Dark Time wünschen, der ist aber wesentlich teurer. Insofern ist der Step64 für mich der Preis-Leistungs-Favorit. Allerdings könnte die "Bedienungsanleitung" des Step64 (generell bei MFB) etwas ausführlicher sein.
     
  5. selon

    selon Tach

    Hast Du nur den Track auf "an" gestellt oder auch den Sync des Ausganges auf "an" gestellt ?
     
  6. mfb ist ja nicht gerade für felsenfestes timing bekannt...
     
  7. silitho

    silitho Tach


    Ich habe beides auf "an" gestellt. Funktioniert jetzt auch, war ein falsch gestecktes Kabel (siehe mein update oben). Danke trotzdem für den Hinweis.
     
  8. Crabman

    Crabman bin angekommen

    Ich habe den Urzwerg,Megazwerg,Nanozwerg und Microzwerg ne ganze Weile zum testen hier gehabt.Unter anderem habe ich (wegen diverser Userbeschwerden) auch die Midifunktionalität"gequält".Den Nanozwerg mit 170 BPM schnellen 16tel Stakkato befeuert z.B...also zumindest ich konnte keine Timingprobleme oder Aussetzer feststellen.

    @Silitho:Danke für die Info :supi:
     
  9. silitho

    silitho Tach

    noch ein Update...

    Ich habe mit MFB Kontakt aufgenommen und auch prompt eine Antwort zu meinen Fragen bekommen:

    zu 1.) Das mit dem "C" in der Anzeige des Step64 statt dem lt. Manual beschriebenen "E" könnte auch ein Fehler in der Anleitung sein.

    ...könnte das mal bitte ein freundlicher Step64-Besitzer verifizieren?

    zu 3.) Der Step64 hat Presets, die man auch mit folgender Tastenkombination wieder herstellen kann:
    Taste SEQUENCE und SONG drücken, Einschalten und SEQUENCE und SONG wieder loslassen.

    Dieser Tip steht m.E. nicht im Manual und hilft vielleicht einigen Step64 Besitzern weiter.
    Aber Achtung, danach hat man wieder die Werkseinstellungen, d.h. die eigenen Sequenzen und Songs sind weg
    und ich musste einige meiner persönlichen Einstellungen wieder neu vornehmen (ist ja aber auch der Sinn einer solchen Prozedur).
     
  10. selon

    selon Tach

    Ist bei meinem STEP64 auch ein "C" und kein "E".
     
  11. silitho

    silitho Tach

    @selon: danke für's verifizieren.

    Damit sind alle Fragen geklärt und der Thread ist erledigt.
     
  12. Crabman

    Crabman bin angekommen

    Habe den kleinen jetzt auch hier und noch nicht viel testen können aber:Zeigt der Seq einem auch irgendwie die gesetzten steps von Gate 2-4 an (wenn man sich im Mode 2 oder 3 befindet) oder immer nur Gate 1?Fände ich etwas schade bzw.verwirrend auch wenn ich mehr als Gate 1 wohl eher seltener nutzen werde.
     
  13. silitho

    silitho Tach

    ...bisher habe ich nur Modus 1 und 5 benutzt. Zu Modus 2, 3 und 4 kann ich deshalb so auf die Schnelle nichts sagen.
    Habe eben zu dem Problem nochmal das Manual gelesen, daraus erschließt sich mir aber auch keine Antwort auf deine Frage.

    Einfach mal ausprobieren. Ich habe festgestellt, dass das Manual des Step64 sehr spartanisch ist (meistens hatte ich den aha-Effekt erst
    nach 2-3maligem Lesen eines Abschnittes). Aber wenn ich das dann ausprobiert hatte, konnte ich feststellen, dass ja eigentlich doch
    alles irgendwie im Manual so drinsteht.
     
  14. Crabman

    Crabman bin angekommen

    Hast Du zufällig mal probiert bündige Noten zu setzen?Ist ja laut Anleitung ein no brainer und funzt auch super...aber er setzt die gebundene(n) Note(n)straight in ein und derselben,nicht veränderlichen Tonhöhe (der höchsten) :selfhammer:

    Bug?Feature?Wär schon scheisse wenn das so wär...
     
  15. silitho

    silitho Tach

    @crabman: ich weiß nicht genau, ob ich dein Problem richtig verstanden habe (hatte vorher mit dem Step64 auch noch keine bündigen Noten verwendet), aber eben habe ich mal folgendes Vorgehen probiert:

    - im Modus 1 eine Sequenz eingestellt
    - Step 1 bis 3 mit unterschiedlichen Noten belegt
    - Reset nach Step 3 eingestellt
    - Sequenz laufen lassen
    - während des Laufs (wie im Handbuch beschrieben) nacheinander Taste 1, 2 und 3 gedrückt und dann losgelassen
    -> und schon waren die 3 unterschiedliche eingestellten Noten (meiner Ansicht nach) bündig
    - hätte danach noch speichern können, habe ich mir aber gespart

    Ich hoffe, dass dir das evtl. geholfen hat.
    Irgendwie hat der Step64 mit seiner kniffligen Bedienung (zumindest für mich) einen ganz eigenen Charme :) .
     

Diese Seite empfehlen