MI sagt: 99cent ist zu billig pro song..

haesslich

*****
wenn die sich weiter so zanken wird kein portal standard wer

wenn die sich weiter so zanken wird kein portal standard werden, und davon profitiert am ende niemand. weder der vertrieb (=apple) noch die labels noch der kunde.
 
A

Anonymous

Guest
[quote:a65c1750e0=*haesslich*]wenn die sich weiter so zanken

haesslich schrieb:
wenn die sich weiter so zanken wird kein portal standard werden, und davon profitiert am ende niemand. weder der vertrieb (=apple) noch die labels noch der kunde.
15-20cent

oder ein in GB abo wär die alternative, weil wir haben ja nun mal nur messbar viel an MP3 welt weit zu bieten, machen wir uns nun mal nix vor, irgendwann ist schluß mit dieer "riesen datenbank" und dann kommt immer nur im max 1% bereich neu was dazu.

und keine 49cent ist das wert :roll: :idea:
 
A

Anonymous

Guest
Sollen se ihr Gezuppel als Klingelt

Sollen se ihr Gezuppel als Klingeltöne verscheuern!
Dafür zahlen die Leute bis zu 2,99

*isdochwahr*
 
[quote:4688daa330=*Acidmoon*]Sollen se ihr Gezuppel als Klin

Acidmoon schrieb:
Sollen se ihr Gezuppel als Klingeltöne verscheuern!
Dafür zahlen die Leute bis zu 2,99

*isdochwahr*
Ja machen se doch.

Geili, also son BWL Studium kannste dir echt sparn. Die lernen da nur das wenn die Nachfrage schwächer wird, die Preise einfach erhöht werden müssen.
 
A

Anonymous

Guest
[quote:d855f43f7e=*Noise-Generator*][quote:d855f43f7e=*Acidm

Noise-Generator schrieb:
Acidmoon schrieb:
Sollen se ihr Gezuppel als Klingeltöne verscheuern!
Dafür zahlen die Leute bis zu 2,99

*isdochwahr*
Ja machen se doch.

Geili, also son BWL Studium kannste dir echt sparn. Die lernen da nur das wenn die Nachfrage schwächer wird, die Preise einfach erhöht werden müssen.
bwl studium kannst dir sowieso sparen

die realität ist ganz einfach anders und net so wie es in den büchern steht

aber man brauch ja auch noch ein paar die kaffee kochen können im büro :roll:
 
A

Anonymous

Guest
Es geht nicht um die Song-Preise, sondern darum, dass Apple

Es geht nicht um die Song-Preise, sondern darum, dass Apple zu erfolgreich ist.
Das Ziel ist Pay-per Listen. Und dafür müssen passende Gesetze geschaffen werden und der Markt darf nicht schon weg sein.
Wenn zu viele Leute bei Apple kaufen: kann man a)nicht mehr über die bösen Internetraubkopierer jammern die einem die Umsätze wegnehmen und gegen die man nur mit $Gesetz gegenankommt.
b)etabliert sich dann ein 'nicht pay per Listen' Standard der schwer wieder wegzubekommen ist. (Man erinnere sich an die ekelhaft lange Lebensdauer der Schallplatte.)
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Wenn die MI einem zu dumm kommt wir die Musik einfach wieder

Wenn die MI einem zu dumm kommt wir die Musik einfach wieder mitgeschnitten, ging frueher auch...
 
A

Anonymous

Guest
appel ist soo erfolgreich, weil viele eben cool sein wollen

appel ist soo erfolgreich, weil viele eben cool sein wollen und sich nen I-Pod kaufen und eben saugen

und wenn die statistiken nicht gefakt sind, sind es schon ne ganze menge die appel hier ihr geld einwerfen :roll:

ne schallplatte hat auch noch endsprechend gegenwert ;-)
und ist im übrigen ein super copierschutz :idea:
 
[quote:9c5e2539ca=*Fetz*]....Wenn zu viele Leute bei Apple k

Fetz schrieb:
....Wenn zu viele Leute bei Apple kaufen...
das ist grundsätzlich bözhe: die leut sollen gefälligst wieder generell mit billi sörfen, texten und natürlich oder auch vorallem mucke hören...
 
A

Anonymous

Guest
[quote:70a6fa286b=*

° schrieb:
Noise-Generator schrieb:
Die lernen da nur das wenn die Nachfrage schwächer wird, die Preise einfach erhöht werden müssen.
Warum erinnert mich das an die DB ? :D
ist wohl das standartdenke in BRD :roll:

wenns weniger werden zahlen das auch die wenigen und wenns dann wieder mehr werden, bleibt der preis :idea:
 


News

Oben