MicroBrute MIDI-clocked LFO als analog Clock Out möglich?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von SvenSyn, 6. Oktober 2014.

  1. SvenSyn

    SvenSyn aktiviert

    Hallo,

    Ist es möglich, einen von externem MIDI gesyncten LFO Clock des microBrute via Patchbuchse für nen analogen Sequencer als Clock zu nutzen? ...also quasi über nen Umweg ein MIDI-CV Clock Interface zu "Basteln"?

    Grüße
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: microBrute MIDI-clocked LFO als analog Clock Out möglich

    µBrute als Master LFO hat ja einen LFO Ausgang, den kannst du über stackbare Kabel intern nutzen und dann auch nach draußen weiter geben an einen anderen Synth.
    Das geht. Sync'en von außen geht allerdings nur per USB/MIDI / Clock, da es keinen Clock in gibt. Also wäre der Brute Master (Analog) oder Weiterreicher (digital).
     
  3. SvenSyn

    SvenSyn aktiviert

    Re: microBrute MIDI-clocked LFO als analog Clock Out möglich

    Ja das ist mir soweit ja klar. Ich wollt nur wissen ob er dann auch den exakten geclockten Wert ausgibt, wenn er nicht frei schwingt sonder per MIDI gesynct. Wäre für meine Begriffe so logisch.

    Vllt sicher ne dumme Frage...

    Hintergrund: Ich kann für günstig Geld nen Analog Sequencer kaufen und würde den dann damit betreiben udn die CVs wieder in den microbrute zurückspeisen...
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: MicroBrute MIDI-clocked LFO als analog Clock Out möglich

    Ja, du musst natürlich den SEQ/Clock Dings einschalten und den LFO Resetten lassen, damit er auch lieb mit schwingt. - also auf SEQ, nicht auf FREE.
    und LFO Retrigger ON in der Software.

    Der Sequencer bekäme dann schon die Signale - aber ist der Microbrute denn "Master"? Oder der Computer via USB? Schätze du willst das ohne Interface einfach hinbekommen - das geht auch so, aber der Clockteiler wäre dann natürlich der LFO und - das kann für einen Sequencer etwas zu langsam sein. Denn der tickt ja einen Step weiter mit jedem LFO Durchlauf..
     
  5. SvenSyn

    SvenSyn aktiviert

    Re: MicroBrute MIDI-clocked LFO als analog Clock Out möglich

    Ah danke für die Info mit dem LFO Retrigger.

    Naja ich hab hier alle Endgeräte an ner MIDI Patchbay dran, demnächst kommt ne EMX als Master, bisher wars der Spark.

    Ich werd den Sequencer einfach kaufen und ausprobieren - zur not nutze ich den mit dem microBrute einfach nur als Modsequencer für Filter oder Effekte allgemein, dann is ja MIDI Clock nich so wichtig.

    Aber für 140€ nen 8-Step Analogsequencer - da kann ich nicht wiederstehen :)
     

Diese Seite empfehlen