MidiKeyboard-Schublade

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Anonymous, 5. September 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

  2. Das Ding ist für eine Computer-Tastatur gedacht, nicht für ein Keyboard ;-)
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    ähm dieser Kommentar war jetzt so ziemlich überflüssig... :lol:

    biste am posts sammeln? ;-)
     
  4. mik93

    mik93 -

    danke
    ich bin gerade auf der suche nach sowas - brauche es für meine PC tastatur.

    die frage ist ob es mit einer midi-tastatur gut klappt, ob man das ding richtig stabil an der tischplatte befestigen kann - sonst sehe ich da erst mal kein problem.
    bezweifle nur das man es mit midi-tastatur einfach unter den tisch schieben kann, weil der abstand zu tischplatte bestimmt zu gering ist
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    wie schon oben gesagt, das Beispiel ist ungeeignet für ein Midikeyboard, da es zuwenig breite zulässt, aber ich suche immer noch nach was geeignetem, weiss irgendwer was?

    Notfalls ev. ein link zu einem shop mit geeigneten Einzelteilen...
     
  6. ich hab so ein ding hier rumliegen. wenn du das vernünftig mit der tischplatte verschraubst dann hält es wirklich gut.
    ich habs mal ausgemessen. BxHxT = 64cm x 8,5cm x 25cm

    und: es gibt auch kleine midi-keyboards bzw. controller die da gut reinpassen sollten...
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hmm, ich hatte mit so was ähnlichem, bzw. unterschiedlichen Konstruktionen (auch selbst gebasteltem) immer das Problem mit der Beinfreiheit am Arbeitstisch. Das kann aber auch bei mir daran liegen, das ich ja Rechnergestützt arbeite und somit häufig meine Unterarme auf dem Tisch liegen habe, wegen Bedienung von Tastatur und Maus. Es war mir dann irgendwann zu unergonomisch so zu arbeiten, also mit einer Klaviatur die mir permanent am Bauch schubbert (im Weg ist) wenn ich den Rechner bediente. Ich hatte früher meinen DS-55 als Einspielkeyboard dann zeitweilig links neben mir auf einem zweiten etwas niedrigerem Tisch stehen was mir auf Dauer aber auch nicht gefiel, da ich mich ja nun zum einspielen immer nach links drehen musste. Ich habe bis jetzt leider immer noch keine wirklich gute Lösung gefunden.

    Wie auch immer, wollte mich hier auch eigentlich nur einklinken damit ich nicht verpasse wenn hier einer die ultimative Lösung hat/vorschlägt, weil darauf warte ich schon lange. Einerseits Bein und Bauchfreiheit, andererseits besser arbeiten können. Momentan habe ich auf meinem Arbeitstisch links, knapp 20 cm. vom Rechnermonitor diesen kleinen drei Oktaven umfassenden CBX-K1XG von Yamaha, das geht ganz gut, aber der hat ja diese kleine Miniklaviatur mit den kleinen Tasten was mir eigentlich nicht zusagt.

    Na ja, ich schaue mal was hier noch kommt, könnte ja auch was für mich dabei sein.
     
  8. Im Baumarkt gibt es für ein paar Euro Schienen zum Schubladenbauen, daraus lässt sich ganz prima so etwas bauen.
     
  9. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Genau das mache ich gerade. ;-)
     

Diese Seite empfehlen