Minibrute - MIDI Terror

ARNTE
ARNTE
Ureinwohner
mein minibrute sendet andauernd midi Daten. und zwar die modwheel position. die habe ich i.d.r. nicht auf null. leider springt die offensichtlich ab und an für ein paar werte hin und her und sendet dabei immer midi (ohne das ich dabei den synth anfasse). das ist im Zusammenspiel mit einer DAW natürlich sehr blöde, weil ich dann ständig irgendwelche anderen synths mit moduliere, wo ich das gar nicht wollte.

gibt es irgend eine abhilfe?
 
Fluxus Anais
Fluxus Anais
....
ARNTE schrieb:
mein minibrute sendet andauernd midi Daten. und zwar die modwheel position. die habe ich i.d.r. nicht auf null. leider springt die offensichtlich ab und an für ein paar werte hin und her und sendet dabei immer midi (ohne das ich dabei den synth anfasse). das ist im Zusammenspiel mit einer DAW natürlich sehr blöde, weil ich dann ständig irgendwelche anderen synths mit moduliere, wo ich das gar nicht wollte.

gibt es irgend eine abhilfe?
Ich habe das gleiche Problem beim VL-7 gehabt, dort sendete der Breath Controller auch im Ruhezustand ständig Daten. Man kann beim VL-7 die Empfindlichekit einstellen und so das Problem lösen. vielleicht gibt es beim Minibrute einen Trimmer zum Kalibrieren. Frag mal im Arturia-Forum nach oder schau im Service Manual. Evtl. hilft es auch, den Poti im Mod-Wheel zu reinigen.
Falls noch Garantie besteht ,schick ihn zurück.

Auch die Masterkeyboards von Fatar leiden oft unter dieser Krankheit. Die meisten User kriegen dies gar nicht mit.
 
mink99
mink99
......
Du kannst in der DAW doch definieren, welcher midi Eingang an welchen kanal geht ?
 
Fr@nk
Fr@nk
|||||||||
ARNTE schrieb:
gibt es irgend eine abhilfe?
Sie haben Post ...

@All: ich gehe davon aus, dass das der Support entweder per Kalibrierung beheben kann, oder es ist ein defektes Poti, was man auch recht einfach tauschen kann.
 
 


News

Oben