MOD Duo

khz

D@AU ~/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
Hat den jemand von euch und nutzt diesen für seine Synthesizer.
Hat ja Stereo I/O wie auch MIDI/USB I/O, massig Audio als auch MIDI Effekte, Instrumente, ist frei konfigurier und rout -bar.
Theoretisch ja nettes flexibles Tool.
Da es eine "offene Plattform" (open source) ist kann man direkt mit Entwicklern reden und wünsche äussern bzw. ~bugs melden oder selbst Code hochladen. Etc. pp..
>> [url:1mzsibux]https://moddevices.com/pages/mod-duo[/url] << schrieb:
Quick Specs

Power supply that works in every country (100V ~ 240V @ 50 ~ 60 Hz)

Compact dimensions: 180 x 74.7 x 160 (W x H x D, millimeters) / 1.2 kg

Completely independent audio inputs and outputs

Configurable input and output gain: use it with any instrument

Outputs usable in balanced and unbalanced mode: connect to any device

USB-device port for connecting to the computer

Headphone out with dedicated volume control and direct monitoring option

High-fidelity audio path

Relay-based True-Bypass

Full MIDI support - both legacy DIN and USB MIDI

USB-host port for connecting peripherals (Bluetooth dongles, etc)

Expand connectivity with a USB hub

Control Chain port for connecting MOD peripherals
WHRMMY Pedal Frist Test with MakeNoise's ø-cøast and MOD Duo

MOD Duo 1st Wireless MIDI Test with iPad & Quicco mi.1rev3 -- and OP 1's Sequencer via USB-MIDI



First Test -- "MOD Duo" with "3TrinsRGB+1c"

"MOD Duo" Sound Comparison Test - - with Tiny Speaker and Standalone Modular
 

khz

D@AU ~/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
MOD: building a sustainable Linux Audio based business


Type: Keynote

Day: 2018-06-09

Time: 10:00 - 11:00

Author(s): Gianfranco Ceccolini

Keywords: lv2, MOD, hardware, business

Abstract: The MOD Project: an overview of the history, some comments and considerations about an Open Source Linux Audio centric hardware business attempt and some insights for the future.

MOD was born in 2010, first debuted at LAC in 2013, crowdfunded a mass product in 2014, delivered it in 2016, consolidated in 2017 and got funded in 2018.

These 8 years have been quite interesting and a lot has happened along. I would like to go over this history and present what were the main difficulties found along the way. I’d also put on the table some considerations about the Open Source Linux Audio centric aspect and its pros/cons. Finally, I’d like to share some insights and considerations for the future, both for our company as for the Linux Audio Community and the possible efforts towards attaining a sustainable business model with the community efforts.
Video folgt bald: https://media.ccc.de/c/lac18

Etwas älter schon und bestimmt vielen bekannt:
This time we talk to Gianfranco Ceccolini, the brains behind multi effects pedal, MOD, which runs on Linux and other FLOSS software.
https://libremusicproduction.com/articles/lmp-asks-22-interview-gianfranco-ceccolini
 

Klangzaun

!!!11!111
Das Mod DUO X macht mich auch mehr an. Alleine schon wegen der frei belegbaren Encoder.

Dann kann das Teil jetzt auch Sampling und kann eigene IRs laden.

Weiß jemand, ob es einen Unterschied zwischen dem limited edition und der normalen Version gibt - außer dem Auslieferungszeitraum?
 

deanfreud

#MAKEKRACHANDLOVE

Die große Variante ist schon sexy, so mit mehr zum befummeln und Snapshot. Wenn die Effekte nicht billig klingen wäre das doch eine vielversprechende Variante für Live auf'm Tisch!
 

Green Dino

In an octopus' garden in the shade
Auf das Mod Duo X bin ich schon mächtig gespannt. Weiß jemand zufällig ob das auch Faltungshall kann?
 

swissdoc

back on duty
In der Liste der Plug-Ins habe ich keines gefunden, Convolution gibt es aber bei Speaker Simulationen. Vermutlich reicht die Power nicht aus, bzw. hat noch keiner den Code geschrieben, der effizient genug ist. Es gibt dort aber ein Forum, dort mal fragen.
 

Klangzaun

!!!11!111
Danach hatte ich die Entwickler auch gefragt. Momentan gibt es wohl Module, die mit "WerksIRs" installiert werden. Eigene Impulsantworten kann man noch nicht einladen, aber daran wird gearbeitet - allerdings schon seit mindestens 2 Jahren.
 

khz

D@AU ~/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
Mod Device gibt es schon recht lange, also eine beständige, aktive, optimierte Entwicklung der Hardware (und Software).
Die Software (und Hardware) ist open source, also aktive Gemeinschaft wo du, wenn du willst, mit programmieren kannst.
Ergo: Die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch dass das und anderes mal geht.
IMHO
 

khz

D@AU ~/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
Yeah! Bestimmt vielseitig das Gerät!

Übrigens, zum Erweitern: Mod Device Ist ein Pisound https://blokas.io/pisound/#pisound-meet mit einem Patchbox OS und der MODEP Software https://blokas.io/docs/ ohne Gehäuse <E>, CV, ...</E>.
Pisound
Pisound is an ultra-low latency high-quality sound card and MIDI interface specially designed for Raspberry Pi pocket computers.

Equipped with 192kHz 24-bit Stereo Input and Output driven by the legendary Burr-Brown chips, DIN-5 MIDI Input and Output ports, user-customizable button and bundled software tools, this little board will bring your audio projects to a whole new level!
Patchbox OS
Patchbox OS is a custom Linux distribution specially designed for Raspberry Pi based audio projects!
MODEP
MODEP is an open-source, community-based MOD DUO emulator that lets you play around with hundreds of LV2 audio plugins ranging from a simple reverb to a complex FM synth using your Raspberry Pi and Pisound or any other Raspberry Pi supported sound card!
:cool:
 
Zuletzt bearbeitet:

Klangzaun

!!!11!111
War jemand auf der Superbooth 'mal bei Mod Devices? Die wollten ja eigentlich ein Demo, was alle Features zeigt machen. Man findet aber so rein gar nichts im Netz über Mod Devices Produkt in den Berichten zur Superbooth.
 
Laut Mod Devices werden die Mod X Modelle wohl Ende Juni/ Anfang Juli ausgeliefert wenn man jetzt vorbestellt.

Manche Effekte gefallen mir wirklich gut. Bin mir aber nicht sicher ob man vorbestellen sollte. Ich warte lieber noch ein wenig.
 

Klangzaun

!!!11!111
Ab nächster Woche soll wohl sukzessive an die Vorbesteller ausgeliefert werden.

Hoffe, dass ich dann auch dran sein werde.

Es gibt einige herausragende Effekte, einige echt miese und viele durchsschnittliche. Ebenso bei den Klangerzeugern.

Ich finde das Gesamtpaket dennoch sehr attraktiv. Durch das Routing hat man auch fancy Effekte schnell nachgebaut, man kann Sequenzer dadurch ersetzen, etc.... Ich sehe das Kistchen als Schweizertaschenmesser. Je nach Anwendungsfall lässt sich das Leben erleichtern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Und meint ihr das die Qualität an zB eventide's h9 heran kommt? Mal abgesehen davon dass man beim h9 keine eigenen Effektketten zusammenstellen kann.
So wirklich schöne Beispiele (in guter Qualität) findet man nicht im Netz. Ich bin noch etwas unschlüssig.
 

Donauwelle

Malandro
Ein Vergleich des MOD X mit dem Empress Zoia würde mich mal interessieren. Früher gab es da Magazine, die da hilfreich waren. Heute muß man alles zu Fuß...
 

Klangzaun

!!!11!111
Kurze Zwischeninfo: Ich habe die Bestellung storniert.

Es stellte sich heraus, dass doch noch einige mir wichtige Features fehlen:

- die ganzen cv/gate Sachen funktionieren vorläufig nur intern. Man kann also weder per cv/gate rein oder raus.
- Synchronisation per Midiclock läuft noch nicht vollständig. Start, Stop und Continue funktioniert. Following nicht.
- Der SPDIF Ausgang funktioniert noch nicht.
- Es ist nicht garantiert, dass die PlugIns der Community (knapp 700) laufen. Sollten sie zwar, aber da das Mod Duo X jetzt auf 64Bit läuft, kann es hier und da zu Problemen kommen. 200 PlugIns laufen sicher. Mir wurde eine Liste mit den getesteten PlugIns vor ein paar Wochen versprochen. Diese ist noch nicht zu sehen.

Gestern hätte ich das Geld zurück bekommen sollen, was nicht geschehen ist.

Ich habe gesehen, dass man seit Jahren an einer Lösung arbeitet, eigene Impulsantworten für die Speakersims und Reverbgeschichten zu laden. Das ist immer noch nicht umgesetzt.

Daher habe ich entschieden, das Gerät erst dann zu kaufen, wenn es das kann, was mir wichtig ist.
 
Die scheinen doch noch einiges an Arbeit zu haben. Angeblich sollte es ja Ende Juni ausgeliefert werden. Ich bin auch am überlegen zu stornieren.
Einzige Alternative ist jedoch nur der h9, da hat man jedoch keine effekt Ketten und weniger Eingriffsmöglichkeiten. Zoia hat mir auch nicht zugesagt.
 

Klangzaun

!!!11!111
Laut Forum wird nächste Woche ausgeliefert.

Effektketten kann man ja auch mit z.B. den Line6 Helix Sachen, Fractal Audio FX-8, Boss MS-3 etc... basteln.

Beim Duo X fand ich das Gesamtkonzept stimmig. Ich hatte es als Backup für GitarrenAmp und Box nutzen können, für das Modularsystem, als Klangerzeuger, als Sequenzer etc..... Das Schweizertaschenmesser der Effekte. ;-) Aber so fehlt mir leider noch zu viel. Und das Case, T.-Shirt und Tremolo PlugIn (was man alles als Vorbesteller erhält) ist jetzt auch nicht so der Knaller. Ich bestelle bei einem der großen Händler, wenn ich erkennen kann, dass alles läuft. Dann hab ich auch 3 Jahre Garantie. Das Case fällt dann preislich auch nicht mehr ins Gewicht.

Ehrlich gesagt, habe ich öfter mit den Jungs telefoniert und dem Besprochenen folgten keine Taten.
 
Zuletzt bearbeitet:

khz

D@AU ~/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
Ich habe weder ein Raspberry Pi noch ein Mod Devices.
Auf der HP https://blokas.io/docs/ sollten aber einige Informationen stehen diesbezüglich. Oder im Forum fragen:
https://community.blokas.io/
oder - wo aber recht wenig los ist bisher ;-) -:
MOD Devices GmbH creates some cool Linux-powered audio gear, and contributes to this forum by covering our domain/hosting expenses.
Eben ~Realtime - mit guter Hardware. :D
 
Zuletzt bearbeitet:


Neueste Beiträge

News

Oben