Modal Electronics - Argon8 Polyphonic Synthesiser

Sulitjelma
Sulitjelma
|||||
Wäre die Frage, ob das für lange Ambient-Pads aussreicht. Anderswo hat man eher 20 sec oder mehr.

Reicht für mich aus ! Der 8M ist mittlerweilen ein ausgereiftes Teil, das in schön handlichem Format daherkommt. Gefällt mir erstmal sehr gut, wobei ich die App dafür nutze. U.a. deswegen wollte ich ihn wieder - mache gerne auch mal ein paar Sachen über Editor. Möglichkeiten sind vielleicht weniger als anderswo aber nicht zuwenig, klanglich finde ich ihn aber gut/ anders. Heißt zwar nichts - kannmeine Meinung auch wieder ändern, aber er nimmt nicht viel Platz weg und war günstig. Die Feiertage können nun kommen !

Nachtrag : Er ist bestimmt kein Modulations-Monster und auch kein Klang-Monster, aber er hat irgendwie seinen ganz eigenen digitalen Sound und er kann da recht schön klingen. Abgefahrenes geht aber auch. Doch gefällt mir erstmal.

Nachtrag 2 : Ich glaube er füllt die "kleine-Kisten-Lücke" bei mir, wo es mal A1r und Minilogue XD gab. So ein Gerät macht auch Sinn, wobei er mehr kann als gerade der A1r (finde ich).
 
Zuletzt bearbeitet:
arsc
arsc
....
Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte, warum man bei manchen Preset- oder Random-Sounds den Filter nicht ganz zu drehen kann? Es ist dann immer noch ein, ich sag mal, gefilterter Rest vom Sound übrig. Habe schon viele Einstellungen durchprobiert, aber ich komme nicht dahinter was hier noch einen Einfluss auf den Filter haben könnte. Selbst wenn ich den Filtertyp auf Standard (ohne Notch) und Morphing auf 0 stelle, geht der Filter nicht ganz zu. Beim Init-Sound geht es wunderbar.
 
arsc
arsc
....
Danke. Keytracking war das richtige Stichwort. Es gibt eine feste Modulation Note>Cutoff und das war der Übeltäter. Das hatte ich bisher übersehen. Allerdings scheint da mit den acht freien Mod-Slots etwas nicht ganz zu passen. Nachdem ich einige Parameter verstellt hatte, ging der Filter wieder nicht ganz zu. In einem Slot war Velocity auf Cutoff gestellt und ich hatte diesen extra deaktiviert, aber erst nachdem ich den Slot komplett gelöscht hatte, ging der Filter wieder zu. Wirklich seltsam.
 
Henk Reisen
Henk Reisen
Ist doch so. Oder?
Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte, warum man bei manchen Preset- oder Random-Sounds den Filter nicht ganz zu drehen kann? Es ist dann immer noch ein, ich sag mal, gefilterter Rest vom Sound übrig. Habe schon viele Einstellungen durchprobiert, aber ich komme nicht dahinter was hier noch einen Einfluss auf den Filter haben könnte. Selbst wenn ich den Filtertyp auf Standard (ohne Notch) und Morphing auf 0 stelle, geht der Filter nicht ganz zu. Beim Init-Sound geht es wunderbar.
Das ist einer der wenigen ernsthaften Kritikpunkte, die ich am Argon8 habe. Durch Modulationen verschiebt man den Filterbereich oftmal so, dass man mit dem Cutoff-Button nicht mehr in einem Bereich arbeitet, der interessant und wichtig ist. Wie in deinem Beispiel: Denn auch einen gekeytrackten Sound will man ja manchmal in einer Filterfahrt ganz wegfaden. Das ist nicht möglich. Ich weiß nicht, ob der Cutroffbereich einfach größer gewählt werden müsste, damit man trotz etwaiger Modulation die Enden des Frequenzbereichs erreichen kann, oder wie das zu ändern wäre, aber das finde ich Murks.
 
Winglad
Winglad
|||||
Hat jemand von Euch schon das neue Soundset ausprobiert, welches zusammen mit Firmware 2.4 herauskam?
Meinungen dazu?
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Keine Ahnung, ich bastle aktuell selbst an Presets und manchmal schau ich mir Demos als Inspirationsquelle an ;-)
 
Sulitjelma
Sulitjelma
|||||
Habe große Probleme seit die App den Argon auf 2.4 gebracht hat. Fällt dauernd aus, d.h. gibt keinen Ton von sich, Line out kommt nur Mono raus.... Weiß jemand wie man wieder auf die Vorversion kommt ? Der Update-Prozess läuft ja automatisch über die App, da läßt sich offensichtlich nichts manuell machen.
 
qwave
qwave
KnopfVerDreher
Der Modal Support sollte dir da helfen können.
Fragen:
Nutzt du die App gleichzeitig?
Welche Version auf welcher Rechnerplattform?
Passiert das bei dir mit angeschlossener DAW oder ohne?
Schon mal einen Reset über die App probiert? Dazu aber bitte immer die aktuelle Version der App nehmen.
 
Sulitjelma
Sulitjelma
|||||
Ich mache alles per App (Win 10), Version müßte ich schauen, denke aber daß die sich auch meldet wenn es ein Update gibt oder ? Bis vor dem Update lief alles ohne Probleme. Könnte sicher auch ein Reset am Argon durchführen oder ist das selbe wie per App ? Muß dann wohl erstmal die Sounds sichern bzw. mir ansehen wie man das am besten macht.
 
Sulitjelma
Sulitjelma
|||||
App war aktuell 2.7.1, den Rest probiere ich nochmal.

Ich glaube es jetzt gefunden zu haben. Zum einen hat das Update das Din-Midi lahmgelegt - das geht jetzt wieder. Dann wollte ich ich eigentlich mein neues Hardware-Delay anschließen. Weil das keinen Kopfhörer-Ausgang hat mußte ich das an mein Audio-Interface anschließen, was ich sonst nur in Aufnahme-Situationen mit Cubase und einem Audio-Kanal dort gemacht habe. Das Interface scheint zwar auch ohne Cubase Sounds auszugeben aber dann (in meiner Konfiguration nur Mono). Liegt also nicht am Argon.

Müßte mich also entweder etwas damit beschäftigen oder erstmal Roh-Sounds ohne Delay basteln (das interne Delay ist für mich unbrauchbar). In der Aufnahme-Situation kann ich dann ja die Sonne aufgehen lassen. Mal schauen ob das so geht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads

R
Antworten
6
Aufrufe
792
Mike Saver
Mike Saver
 


News

Oben