Bei einem Synth solte man sich im Jahr 2019/2020 keine Gedanken über Kühlung machen müssen. Das Teil ist ein verdammtes Performanceinstrument und ein Gebrauchsgegenstand. Was soll man da mit solchen technischen Empfindlichkeiten anfangen? Ist ja nicht so, als ob analoge Synthesizer gerade erst gestern erfunden worden wären.

sorry. Kann mich über das Thema echt aufregen. Moog hat es vergeigt und der Kunde badet es aus :sad:
 
Zuletzt bearbeitet:

Uli_S

|||||
weil jetzt neuerdings ein Synth mit lauterem Lüfter daneben steht
Pure Neugierde: Wer ist es denn, der so laut lüftet?

Welche Temperatur hat Dein Raum, wenn der Moog One so leise ist?

Der One soll ja auch auf Bühnen im Scheinwerferlicht und im Sommer funktionieren,
wenn der nun im kalten Raum im Schatten steht, ist wenig Lüfteraktion normal.

Fällt jemanden hierzu vielleicht ein Test/ Trick ein um sich da etwas sicherer zu gehen? (in Hinblick auf die ausreichende Kühlung des One)
Temperatur mit einem Thermometer messen.
Z.B. die austretende Luft entweder mit einem kleinen Raumthermometer oder
mit einem NTC-Fühler und Messgerät. (Oder natürlich auch PTC)
 
Danke für die Tipps ..Ich muss gestehen: Ich habe gar kein Thermometer (außer für Fieber) ;-)
Aber äußerlich fühlt sich der One eh nicht besonders erwärmt an.
Vielleicht bin ich ein "Synthochonder" und zu besorgt um das Wohl meiner Schatzis.

Der Lüftungsking ist der Hartmann Neuron.
Laut Vorbesitzer ist da bereits ein leiserer Lüfter als im Originalzustand eingebaut, aber er ist trotzdem recht ordentlich hörbar.
Ich bin da aber nicht so empfindlich was Lüftergeräusche angeht.
 

qwave

KnopfVerDreher
Habe letzte Nacht eine Mail von Moog Service Department Manager Taylor Mott mit einem Link zur Moog One 1.4.0 Firmware erhalten. Es gibt jetzt ein "Oscillator Tuning Compensation". Nach mindestens 45 Minuten vorwärmen (wird vom Moog vom letzten Start an gestoppt), kann man in SETTINGS einen Stimmvorgang starten. Das dauerte bei mir (16-stimmige Ausführung) 13 Minuten. Anbei einpaar Fotos vom Display vor und während des Vorgangs (oberstes Foto zeigt den nach dem Update erschienen Hinweis).

Die Stimmung im Bass ist nun nicht mehr bis zu -12 Cent im Sägezahn-Modus zu tief. Es sind jetzt durchweg nur noch wenige Cent (±0 bis -4 Cent). So klang mein Moog One im Auslieferungszustand vor dem 1.0.6 Update auch vor 14 Monaten.

Jetzt macht der Moog One auch im Bass wieder Spaß. Und wer es verstimmter liebt, der kann ja auf Wunsch per PITCH VARIANCE Parameter es wieder gezielt verstimmen.

Die mitgelieferte Anleitung für diese Funktion schreibt, dass man bei Umstellung der Lüftung von normal auf low diese "Oscillator Tuning Compensation" wiederholen sollte. Mein Lüfter ist auf normaler Einstellung. Weil es bei mir nicht durch Sonne so warm wird, ist das vom Geräusch kein Problem für mich. Mein Waldorf WAVE war mit nur einem Lüfter immer schon lauter gewesen als mein Moog One.

65812-78f03c2a29f8398f5a187e9f4462eb10.jpg
65813-de35316df1e277692d3758aa342f19f2.jpg
65814-82bc6f3d74121d1e2759ad01eec71eaa.jpg
65822-9ee289a8fb54ab0dcd366ef9d6129168.jpg
65821-5ef8c00cf3d9906bfb57308e05a7f9aa.jpg
65820-32aea31ae19a02fe362db76beff9ca24.jpg
65819-c966f4fc4e1e277b1cd0e265f834db4f.jpg
65818-61feb1bd74c3d0e564fc91a2e70ec66c.jpg
65817-21156e97e24791b8dcfc1644d3a28204.jpg
65816-5430aa065b93bf5362ddd5a591ca184f.jpg
65815-0f9a665bda9e6d60b65e884c754d0f74.jpg
 

swissdoc

back on duty
Es gibt jetzt ein "Oscillator Tuning Compensation".
Feine Sache, wenn auch mein Instrument da eher keine Probleme hat (gemessen habe ich es nicht und so vom Gehör her ist es OK). Gibt es auch was in Sachen Filter Tuning und Tracking? Da hat meiner ein wenig Mühe, auch wenn es besser ist als bei anderen Kisten.
 

qwave

KnopfVerDreher
... Gibt es auch was in Sachen Filter Tuning und Tracking? ...
Da scheint es nichts zu geben, denn die schreiben davon nichts und es wird auch nichts derartiges angezeigt beim "Oscillator Tuning Compensation".
Bei mir die Verstimmung im Bass deutlich zu hören einfach das unterste C und das mittlere C zusammen gespielt und es waren deutliche Verstimmungen, also keine leicht veränderten Schwebungen, zu hören. Ich bin mir sicher, dass du das sofort bei meinem Moog One gehört hättest.
 

swissdoc

back on duty
Das Update ist bei Moog nun gelistet:

Neue Sounds und ein Album von Lisa Bella Donna gibt es auch:
https://moogmusic.bandcamp.com/album/explorations-with-the-moog-one-electronic-music-synthesizer-vol-2


Ich bin mir sicher, dass du das sofort bei meinem Moog One gehört hättest.
Davon gehe ich aus. Wir hatten ja schon mal gemutmasst, dass es verschiedene Hardware-Revisionen geben könnte, oder Bugs in der Firmware oder den Voiceboards wären auch denkbar. Ansonsten mag ich auch etwas toleranter sein, was das Tuning bei Synths betrifft, wenn ich da an die 002 Beta denke *ggg*
 

godan

.....
Album von Lisa Bella Donna
Man, was bin ich froh, dieses einzigartige Instrument zu besitzen, welches nicht nur ausnahmslos fantastisch klingt, mir alle gewünschten (musikalischen) Möglichkeiten bietet, zudem völlig einwandfrei funktioniert, trotzdem weiterhin bestens supported/erweitert wird und bei dem sich auch (zumindest bei mir) vermeintlich störende Lüftergeräusche im absolut erträglichen Bereich befinden. Mein Memorymoog hingegen, der gleich daneben steht, natürlich auch hervorragend ist und klingt, hat, trotz kompletter LAMM-Erweiterung / Modifikation, vergleichsweise doch ein ganz anderes Gebläse🌬
 
Zuletzt bearbeitet:
Man, was bin ich froh, dieses einzigartige Instrument zu besitzen, welches nicht nur ausnahmslos fantastisch klingt, mir alle gewünschten (musikalischen) Möglichkeiten bietet, zudem völlig einwandfrei funktioniert, trotzdem weiterhin bestens supported/erweitert wird und bei dem sich auch (zumindest bei mir) vermeintlich störende Lüftergeräusche im absolut erträglichen Bereich befinden. Mein Memorymoog hingegen, der gleich daneben steht, natürlich auch hervorragend ist und klingt, hat, trotz kompletter LAMM-Erweiterung / Modifikation, vergleichsweise doch ein ganz anderes Gebläse🌬
ja, aber das vintage feeling dieses memorymoogs gebläses ist auch fein.....halt original und bratzig, wie der memomoog himself.....da kommt der one nicht ran....
 

godan

.....
ja, aber das vintage feeling dieses memorymoogs gebläses ist auch fein.....halt original und bratzig, wie der memomoog himself.....da kommt der one nicht ran....
Haha 😆 Trotz Vintage-Charme sind der One und ich dann aber doch wieder froh, wenn der Memorymoog seinen Part gespielt hat und erstmal bis zum nächsten wahrhaft großen Auftritt kurz aus- bzw. durchatmet🤐💨
 
Zuletzt bearbeitet:

Tom Flair

Moderator
Es ist nur latent ironisch wenn ich mal anmerke, dass das - an vielen Stellen - etwas nach 90er Jahre Ensoniq klingt.

Und es hätte besser Exploration OF the... heissen sollen - denn die musikalischen Gefllde die man da besucht wurden nun schon wirklich vor Jahrzehnten restlos erkundet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tja habe heute bei Musik Produktiv den Moog One getestet.
Er ist gut verarbeitet und macht einen wertigen Eindruck.
Das Modulationsrad kam mir ein wenig schwergängig vor und der Moog war hinten sehr sehr warm
Die Filterfunktion und Oscillator Funktion ist sehr vielseitig und ich muss mir eingestehen für den One benötige ich viel Zeit um alles zu einem schönen Patch zu kreieren...
Die Parameter Knobs erscheinen mir sehr weiträumig konzipiert...
Alles in allem ein sehr schönes Instrument.... aber wo konnte ich noch gleich die Samples Laden 🤔.... nee is klar war ein Witz...
 

newuser

|||||
Tja habe heute bei Musik Produktiv den Moog One getestet.
Er ist gut verarbeitet und macht einen wertigen Eindruck.
Das Modulationsrad kam mir ein wenig schwergängig vor und der Moog war hinten sehr sehr warm
Die Filterfunktion und Oscillator Funktion ist sehr vielseitig und ich muss mir eingestehen für den One benötige ich viel Zeit um alles zu einem schönen Patch zu kreieren...
Die Parameter Knobs erscheinen mir sehr weiträumig konzipiert...
Alles in allem ein sehr schönes Instrument.... aber wo konnte ich noch gleich die Samples Laden 🤔.... nee is klar war ein Witz...
Und ich dachte jetzt haste einen;-) witzigerweise hab ich jetzt die Retoure 7599.- € Thomann Moog One 16 V hier zum an oder abgewöhnen :cool:

https://www.youtube.com/watch?v=8TRZQqR-xMk
 
Dann mal herzlichen Glückwunsch , der sollte dann doch eher zum angewöhnen sein...
Hab den One zwar im Auge trainiere aber zur Zeit noch auf dem Deep Mind 12 und Minimoog...
Somit habe ich Strenggenommen einen analogen polyfonen Synth 🤔😏...
 

newuser

|||||
Da die Tastatur meiner One Retoure knarzt wie verrückt( ein leidiges Fatar Problem scheinbar Streuungder TP8), habe mich entschlossen lieber einen Neuen zu nehmen, da ich mit Retouren doch schon öfter Probleme hatte und zu wenig Geduld um abzuwarten, Moog würde halt eine Neue einbauen. Klanglich ist der One für mich wirklich überzeugend, so dass ich die Fehler akzeptiere.
Aber Knarzen geht bei der Tastatur nun mal gar nicht..
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben