MPC1000, Recording & Wiedergabe

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von northernlight, 21. August 2009.

  1. Hallo Leute.

    Habe eine Frage betreffend Recording und Wiedergabe mit einer MPC1000.

    Ist es möglich, bereits aufgenommenes während dem Recording abzuspielen? So eine art Mehrspuraufnahme. Ich möchte erstmal Percussion aufnehmen, dann dazu vielleicht ein Bass, usw. Dabei möchte ich die Percussion hören können wenn ich den Bass einspiele.

    Ist das irgendwie möglich?
     
  2. snowcrash

    snowcrash Tach

    sofern du damit nicht audio-aufnahmen sondern das normale sequencen per pads/midi meinst: klar geht das.
     
  3. Ich will eben genau Audio aufnehmen. Das normale midi sequencen ist klar, da geht overdubbing etc.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    ja das geht. du kannst audio tracks aufzeichen, während der interne MPC sequenzer spielt,midi daten sendet usw.
    natürlich kannst du in einem zweiten take einen weitern audio track aufzeichen während die mpc midi daten sendet und audiotracks spielt. theortetisch sind 2spuraufnahemn mit einem take möglich(stereo) ich recorde immer mono.

    wenn du midi sachen einspielen willst,also erst percussion anschliessend bass. ja das geht natürlich auch.aber das weisst du schon. :)

    die mpc jjos 1 version erlaubt 8 audiotracks pro sequenz(pattern), wobei die 128 MB marke das limit darstellt.:sad:


    das schöne ist:
    die mpc gibt dir einen 1taktigen vorzähler,bevor die AUDIO-aufnahme startet,somit ist schön alles in time. kein schneiden und schieben.
    vorausgesetzt dein timing ist sattelfest. :)
     
  5. Sehr schön.
    Kann es sein, dass das nur mit JJOS funktioniert?
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    ja,audio tracks gibts nur ab den jjos versionen.
    in der orginalversion von AKAI war das nicht vorgesehen.
     
  7. Malek

    Malek Tach

    Hi,

    gut das das jemand fragt.
    Das bedeutet ich kann die MPC mit JJos ähnlich wie die Loopstation von Boss benutzen?

    Also sagen wir mal so:

    Ich bin Teil einer Midikette in einem Livesetup. Es wird die ganze Zeit gespielt ohne Stopp zu drücken!
    Ich Habe an meine MPC über MIDI Out einen Synth angeschlossen der Audio In in die MPC geht und die MPC geht dann in nen Mischer und raus auf die Boxen.

    Jetzt programmiere ich mit der MPC eine MIDI Sequenz live,
    - die wird aufgenommen und ich kann sie wieder geben und ggf. live bearbeiten / quantisieren??
    - kann ich jetzt das Audiosignal von meinem Synth aufnehmen und wieder geben?
    - kann ich dann anschließend eine neue MIDI Spur programmieren, an den Synth schicken und das audio signal wieder aufnehmen?

    Wohl gemerkt alles live.
    Ist das mit der MPC möglich??

    Außerdem noch eine simple Frage hinterher:
    Kann die MPC polyphone sequencen programmieren?

    Gruß,

    wenzel
     
  8. Basslabor

    Basslabor Tach

    Also ich denke, dass ist nicht möglich. Die MPC stoppt immer nachdem der Loop einmal durchgelaufen ist.
    Aber vielleicht kann man das ja auch überbrücken. Das würde mich brennend interessieren.
    Das JJOS2 Handbuch sagt übrigends dazu:

    '' When the loop of a sequence is ON, recording is automatically stopped at the end of a sequence.
    When a loop is OFF, the recording will continue until you press the [STOP] key.
    And the number of the bar when you actually pressed the [STOP] key will be set as the new length for the sequence.
    [OVER DUB] key does not work.''
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    also vorne weg.die polyphine aufzeichnung von mididaten ist möglich..

    wenn man seinen externen synth "resamplen " will geht das ohne probleme. allerdings mit einem 1 taktigen vorzähler, und bis takt ende,was man eben im vorfeld pro pattern festlegt. also,einmaliger durchlauf. so live loopen ala ableton ist da nicht. noch nicht...;-)

    und auf basslabors post bezogen,
    natürlich laufen die loops wieder am anfang,und bei midi aufnahmen ist das garkein ding. nur bei audioaufnahmen nicht.

    und loop seq ON bedeutet einfach , wenn du die loop funktion ausschalteast spielt die MPC so lange bis du die auzfnahme stoppst.
    zb nach 16 takten stoppst du,hast du eine 16 bar sequenz. loop wieder auf ON ,loopt die mpc eben die 16 bars.
    wenn du nicth auf ON stellst,läuft die MPC bis 16 bars und stoppt. (klassische bandmaschine)

    eigentlich allers ganz easy und logisch. und wenn man das gerät vorsich hat erschliesst sich das ganz von alleine..

    eiziger wermutstropfen ,wenn man ein pattern mit tacks, also einzelne sequenzen recordet hat,kann man nicht in ein nächstes pattern wechseln,ohne zu stoppen.das ist bissie doof. aber nicht so schlimm wie es manchmal dargestellt wird.
    mpc ist tight und ein schnelles start/stop garkein ding. kann man ja auch als break einsetzen,gelle..

    bei der jjos 2 version ist es nicht mal möglich im record modus die tracks zu wechseln,ohne den record modus zu verlassen..vielleicht wird das gefixt. insgesamt find ich die jjos 2 version eh etwas buggy ,und bin auf jjos 1 zurück.

    jo,vielleicht wäre the beat thang ne alternativw. lol
     

Diese Seite empfehlen