Multicores und so

Y
yentzee
..
Moin,
habe schon überall gefragt und bekomme immer wieder andere Antworten.
Ich habe folgende Situation. An meinem Auflegesetup hätte ich gerne folgende Verbindungen:
1. sym Out links
2. sym out rechts
3. stereo send out
4. stereo send return
5. USB
6. Netzstrom

Ich frage mich, wie ich dies am besten mache. Bislang habe ich durch das GEhäuse einen Kaltgeräteanschluss und 2 DL Durchgänge (glaube die Anschlüsse / Durchgänge an die man alles mögliche an Einsätzen schrauben kann heißen so, meine sowas: https://www.thomann.de/de/adam_hall_8708_schale.htm) Das wird vermutlich nicht reichen ich überlege nur wie bzw welche Kabel ich verwende.

Eine Option wäre entsprechende Multicores als Meterware zu kaufen. Hierbei ist mir unklar, ob diese auch zur Übertragung von USB verwendet werden können

Alternativ hatte ich an Cat KAbel gedacht. Die gibt es so, dass jedes Paar einzeln geschirmt ist. Die Impedanz wird bis glaube 500 MHz mit 110 Ohm angegeben, was ja eigentlich ideal für Line Signale (+4 dBu) sein sollte, Keine Ahnung wie das mit USB ist.
Sollten sich CAT Kabel eignen und ich ausgenommen des Netzstromes alles darüber regele müsste es doch so sein, dass ich die Massen aller Kabel mit einander verbinde, oder?
Bei 8 Leitungen pro CAT Kabel könnte ich dann doch folgendes machen, oder nicht?

1. Cat Kabel
1. xlr+ L
2. xlr - L
3. xlr + R
4. xlr - R
5. send L
6. send R
7. return L
8. return R
Shield = Masse für alle

2. Cat KAbel
USB

Ginge das so?

Achso und vielleicht weiß ja jemand, ob es ein Plugin gibt (vlt MAx 4 Live) mit dem man ein zweites Audio Interface einbinden kann

Gruß,
Jens
 
Zuletzt bearbeitet:
qwave
qwave
KnopfVerDreher
Audiokanäle werden in aus guten Grund einzeln abgeschirmt. Ist auch in einem Multicore so.
 
Y
yentzee
..
OK das wäre für die Ausgänge dann ja auf jeden Fall schonmal ok.
Bei Kabeln mit SF / FTP wäen ja die einzelnen Paare mit Folie ummantelt und das gesamte Kabel geschirmt.
Ich kann die Masse der Kabel alle über eine Verbindung laufen lassen, oder?
Es gibt recht günstig AV Transmitter im 5 GHz Bereich eigentlich gedacht um TV Signale in Zimmer zu bekommen in denen kein Anschluss liegt. Weiß jemand, wie gut sowas funktioniert?
Hatte auch schon überlegt nen 0,5 W FM Pll zu nutzen. Das sollte ja im Zimmer mit entsprechend kleiner Antenne maximal bei den Nachbarn im Radio zu hören sein, sofern die dieses Medium überhaupt noch nutzen.
 
Y
yentzee
..
Wäre es also theoretisch möglich mit diesem Board ( https://www.amazon.de/gp/product/B01NCJ1M66/ref=ewc_pr_img_1?smid=A17S319ECJ50FD&psc=1
) 4 symmetrierte Signale zu übertragen? Es sind ja 9 Anschlüsse und man könnte den Mantel ja als gemeinsame Masse verwenden oder liege ich da völlig falsch?
Wenn das ginge wäre das top.
Leider kann ich nicht wirklich nachvollziehen, welche Einbau- bzw. Durchgangsbuchsen und Kabel die neunte "Leitung", die Abschirmung konstant durchreichen.
 
recliq
recliq
¯\_(ツ)_/¯
Wie lang soll das Kabel denn werden? Ist nicht unerheblich, denn USB ist für max. 5 Meter spezifiziert...
 
Y
yentzee
..
Hätte an 10 Meter gedacht. Würde im Zweifelsfall USB eher weg lassen
 
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
ich suche ein 10x multicore mit miniklinke. gibt es so etwas?
 
GuywithBass
GuywithBass
Synthesizer Azubi
Achso und vielleicht weiß ja jemand, ob es ein Plugin gibt (vlt MAx 4 Live) mit dem man ein zweites Audio Interface einbinden kann
Du willst an Deinen PC ein 2. Audio-Interface für deine DAW anbinden. Es gibt einen Pseudotreiber ASIO4All der das ermöglichen soll. bei mir hat es leidlich funktioniert. (USB-Mikrofon und Focusrite Scarlett 18i8)

Bei Mac soll es gut gehen im Standard.

, was ja eigentlich ideal für Line Signale (+4 dBu) sein sollte,
Davon habe ich schon mal gelesen, weis aber nur nicht mehr wo und wann. Ist Jahre her.

Leider kann ich nicht wirklich nachvollziehen, welche Einbau- bzw. Durchgangsbuchsen und Kabel die neunte "Leitung", die Abschirmung konstant durchreichen.

Die Stecker der CAT-Leitung haben einen Metalmantel. Diese sind bei den LAN-Kabeln bei mir verbunden. Vermutlich über dem Schirm der Leitung. Bei der Dose

1621009300935.png

An der Dose gibt es einen Schleifer.

Und wenn Du nicht weißt ob die es bis zum ende Durchreichen. Einfach messen!
 
Y
yentzee
..
Die neunte Leitung ist die Schirmung und sollte nicht als gemeinsame Masseleitung genutzt werden.
Warum nicht?
Wenn ich normale XLR anschließen würde würde ich die Massen doch auch verbinden sowohl vor als auch nach den Kabeln oder stehe ich gerade völlig auf dem Schlauch?

ASIO4ALL kann das wohl jedoch möchte ich ungern einen anderen Treiber für mein Interface verwenden. Ich hatte gehofft es gäbe irgendeine clevere Idee bzw. ein Max4Live Plugin dass das kann, vergleichbar mit Elektron Overbridge.

Anyway, ich habe die main outs des Mixers symmetrisch und Effectout unsymmetrisch über CAT6a ans Interface geschickt. Das main out signal ist top, der Effektsend leider mit etwas Crosstalk und bei meinem Mixer wie es scheint eher ein return Regler zu sein da das Signal immer 100 aus dem Ausgang kommt unabhängig was man ei gestellt hat. Nutze Effekte ohnehin kaum beim Auflegen, daher verschmerzbar. Ich hatte mal irgendwo gelesen, dass jemand aus dem Link Signal der Player ne Clock generiert hat. Das wäre vlt ne interessante Sache statt den send Signals. Mal sehen...
 
Zuletzt bearbeitet:
 


Neueste Beiträge

News

Oben