Musik zum Einschlafen

Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Welche Musik nutzt ihr so, um einzuschlafen?
Meine eigene. :P Ist meistens geeignet zum Einschlafen, insb. wenn man die Lautstärken der Tracks angleicht, die nacheinander spielen. :)
Ansonsten sind Virologen-Podcasts sehr gut geeignet. Am besten sollte man sie natürlich aufmerksam hören. Aber sie wirken auch einschläfernd. :zzz:

Gibt es Musik, die bei Einschlafproblemen besonders gut hilft?
Wenn ich nicht müde genug bin, um einzuschlafen, dann hilft das natürlich nicht. Müdigkeit ist schon die Voraussetzung.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Daumen hoch
Reaktionen: oli
kirdneh

kirdneh

s_a_m
Ich nehme oft meine eigene Musik, es hilft, entweder liegt es daran das sie aus meinen Innern kommt, oder sie ist einfach langweilig :)

Jarre Musik aus Zeit und Raum ist aber auch sehr gut...
 
  • Daumen hoch
Reaktionen: oli
Sammy3000

Sammy3000

||||||||||
Eine gute "Geführte Meditation" (gibt´s auf YouTube massig) wirkt bei mir Wunder - da ratze ich ein bevor das Video auf dem iPad vorbei ist. Aber es muss zwingend eine angenehme Frauenstimme mit leiser Hintergrundmusik sein, sonst wirkt es bei mir nicht.
 
Cyclotron

Cyclotron

||||||||||
Ansonsten sind Virologen-Podcasts sehr gut geeignet. Am besten sollte man sie natürlich aufmerksam hören. Aber sie wirken auch einschläfernd. :zzz:
Lehrvorträge sind auch so Kandidaten. In Astronomie hatten wir einen Herren, der regelmäßig mit Blick an die Zimmerdecke in haaaalf speeeed über seinen Lieblingskometen Hale - Bopp (Zitat: "Haalepopp") referierte. Das ganze fand auch noch abends gegen 20:00 Uhr statt, also fast schon die richtige Zeit zum wegkippen.
 
  • Haha
Reaktionen: oli
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Lehrvorträge sind auch so Kandidaten. In Astronomie hatten wir einen Herren, der regelmäßig mit Blick an die Zimmerdecke in haaaalf speeeed über seinen Lieblingskometen Hale - Bopp (Zitat: "Haalepopp") referierte. Das ganze fand auch noch abends gegen 20:00 Uhr statt, also fast schon die richtige Zeit zum wegkippen.
Während des Studiums war es mal im Fach Statistik "witzig". Der Prof hat seine Vorlesungen ziemlich lebhaft gehalten. Vielleicht wohl wissend, dass sein Stoff einschläfernd ist? ;-) Aber seine Bücher ... Die waren so was von langweilig und einschläfernd geschrieben ... Ich habe allerdings nicht mit anderen Statistik-Büchern verglichen. Vielleicht sind sie alle einschläfernd ... :lol:
 
Sammy3000

Sammy3000

||||||||||
@Cyclotron

Ja, Astronomie kann wirklich sehr einschläfernd sein. Ich schaue mir immer wieder gerne die alten Folgen von Alpha Centauri an und meine Freundin ist meistens schon auf der Couch eingeschlafen bevor Harald Lesch "Plasma-Jet-aus-einem-supermassereichen-schwarzen-Loch" sagen kann ;-)
 
F

Frequenzband

...
@Cyclotron

Ich schaue mir immer wieder gerne die alten Folgen von Alpha Centauri an und meine Freundin ist meistens schon auf der Couch eingeschlafen bevor Harald Lesch "Plasma-Jet-aus-einem-supermassereichen-schwarzen-Loch" sagen kann ;-)
Das hat bei mir anfänglich auch immer gut zum Einschlafen gewirkt.
Die Themen wurden dann aber so spannend und ich begann mich für Astrophysik zu interessieren.
Meine liebsten Lesch Folgen sind alle die :"Leute, es ist mal wieder so weit. Ich hab so`n Hals". (umschließt ja schon fast alle Episoden) :D
 
Cyclotron

Cyclotron

||||||||||
@Cyclotron

Ja, Astronomie kann wirklich sehr einschläfernd sein. Ich schaue mir immer wieder gerne die alten Folgen von Alpha Centauri an und meine Freundin ist meistens schon auf der Couch eingeschlafen bevor Harald Lesch "Plasma-Jet-aus-einem-supermassereichen-schwarzen-Loch" sagen kann ;-)
Bei mir lag es weniger am Thema als an der Art des Vortraaaaaags. Sonst hätte ich ja nicht Physik sondern ggf. Matratzenkunde studiert.
 
F

Frequenzband

...
Wenn man mal völlig kaputt nach Hause kommt, gucke ich auch gerne auf Youtube Relaxing Wellness Massage Videos.
Mit sanfter Musik und/oder die soft spoken Videos.
Da entspannt man selbst schon beim Zuschauen und schläft dann auch irgendwann dazu, wie bei Bob Ross, ein.

https://www.youtube.com/watch?v=KGwYkVtbKXc
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Daumen hoch
Reaktionen: oli
Wesyndiv

Wesyndiv

||||
Ich kann nicht schlafen wenn der Fernseher noch läuft, nicht schlafen wenn ich Musik höre. Ich schlafe erst ein wenn der Focus beim Einschlafen liegt. Da hilft es auch nicht mit wüsten Traumvorstellungen in den Schlaf zu gehen.
Einem Film zu folgen und sich bewusst zu entscheiden, nein ich geh jetzt schlafen. Alles ausschalten und in ein mein "Schlafzimmer" gehen. Der Ort ohne Telefon, Fernseher und sonstigem Gedönse. Jo, ich lass mich manchmal von der Regierung ablenken......Aber ehrlich, hab mal versucht die als Störfaktor draussen zu lassen......Das war aber ein Theater........;-)
 
GeoTeknique

GeoTeknique

|||||
Zum Einschlafen? Direkt zum einschlafen geht eigentlich nicht, da ich immer den inneren Drang habe, etwas auch wieder ausschalten zu müssen (obwohl mein PC 24/7 läuft). Aber um in Einschlafstimmung zu kommen ist der Ansatz über schöne Synthesizerflächen zu gehen schonmal ein recht guter wie ich finde.

In meiner Jugend habe ich oft bis kurz vorm Schlafengehen noch im Bett ausgiebig Musik gehört und das war dann in erster Linie 90er Trance. Und darauf bin ich bis heute irgendwie hängengeblieben. Es wirkt einfach freimachend und gleichzeitig auch paralysierend, wenn man sich mal voller Hingabe den alten frühen 90er-Sachen hingibt. Es sind vor allem diese spacigen Klangkollagen mit unendlicher Tiefe und Raum, die mich auch heute immer wieder entzücken und in eine sphärisch völlig andere Dimension katapultieren. Das wirkt unmittelbar auf den seelischen Gemüts-Zustand und kann eine innere Energie freisetzen wie sie heutige Musik kaum mehr imstande ist zu produzieren. Inwieweit es zum einschlafen geeignet ist; naja, nach einem intensiven Genuss dieser Art von Musik ist der Kopf auf jeden Fall freier als vorher, das kann ich mit langer Erfahrung bestätigen.

Ich habs immer wieder angesprochen und drauf verwiesen, aber da mir das Thema einfach persönlich wichtig ist lasse ich es mir auch hier nich nehmen eine konkrete Empfehlung auszusprechen; eine, die ich als Kind garnicht kannte, sondern mir erst 2 Dekaden später bewusst wurde. Aber es katapultiert mich in eine Zeit und in einen Raum in dem ich mich sehr geborgen fühle.

https://www.youtube.com/watch?v=NB4J3abBEQE



Ansonsten schau doch mal durch was die Foristen hier alles zu zum Besten zum Thema Einschlafmusik geben. Manchmal vllt. auch ganz unbewusst ;-) Und wennde es mir auch noch verzeihst, auf mein eigenes Werk zu verlinken, dann haste vielleicht auch noch ne weitere Inspiration (hoffentlich). Zumindest hatte ich dabei eine gewisse Inspiration zu eben jenem angespprochenen Zeitgeist.

Übrig bleiben dann eigentlich nur noch die Wiener Klassiker um K&D. Letzendlich ergibt sich aber auch darüber ein gewisser stilitischer Ringschluss in jene frühe 90er Phase. Da git's noch sooo viel zu entdecken, was bisher an mir vorbeilief.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Daumen hoch
Reaktionen: oli
 


News

Oben