Mutable Instruments - Clouds

bartleby
bartleby
lieber nicht.
gestern hat olivier gillet aka mutable instruments bei modular square vier neue module vorgestellt. eines davon ist clouds - ein granulares live-re-synthese-dingsbums:

clouds.png


von der produktseite:

Clouds is a granular audio processor – with a couple of twists.

Unlike granular sample players, Clouds is focused on the realtime granularization of incoming audio signals, and the acquisition of textures from them.
mehr infos im online-handbuch.
 
bartleby
bartleby
lieber nicht.
ich muss gestehen, ich persoenlich kann wenig damit anfangen. aber ein paar andere leute sind ganz aus dem haeuschen. wahrscheinlich bin ich zu konservativ. :)
 
citric acid
citric acid
|||||||||
Das Modul scheint ja top zu sein. Wenn ich es so verstehe wie das Max4Live Plugin, dann liefert dieses Modul aus einem Knaxer eine tolle Fläche etc... fein. Bestimmt ist die Warteliste so lang wie von Bocholt nach Köln ;(
 
Raze
Raze
.
interessant, finde ich auch. bin aber leider nicht modular unterwegs. kann man das ding denn auch mit nem lütten mfb betreiben?
 
A
Anonymous
Guest
schade das es noch kein vernünftiges video mit erklärung gibt.. oder mal aussagekräftige demos.

finde den clouds von den ganzen neuen MI modulen am spannensten
 
ID_nrebs
ID_nrebs
||||
Oh verdammt. Wo soll eigentlich die ganze Kohle herkommen... mich macht eurorack noch arm.
 
A
Anonymous
Guest
die demos kenne ich .. nur aussagekräftig finde ich die eben nicht.. ja okay, klingt abgefahren was rauskommt aber was geht rein, was passiert..etc?
 
tichoid
tichoid
Maschinist
Hallo, mal ne Frage an die Modular-Musiker unter Euch: wäre das möglich, so wie ich es oben schon angedeutet habe? Ein passendes Gehäuse bauen (ja oder was finden wos reinpasst) und als Netzteil das hier??
-> https://www.thomann.de/de/doepfer_a100_mnt.htm Müßte doch gehen oder?
Und zu 'clouds' selbst, Granularsynthese mit Hardware, da gibts ja nicht so viel. Außer dem V-Synth im Moment glaube ich nichts weiter. Darum hatte ich schon darüber nachgedacht mit einem Raspberry und PureData was anzustellen.
Und jetzt das... meingott... ich krich Schnappatmung... :mrgreen:
 
darsho
darsho
Sö Sünteßeisör !
So ein Minicase kann man eigentlich immer brauchen. Netzteil ist da schon dabei.
(Kommt nur ne Wandwarze drangestöpselt.)
 
bartleby
bartleby
lieber nicht.
die clouds-software wird offenbar gerade nochmals komplett ueberarbeitet:

OMG What am I doing am I rewriting Clouds' firmware from scratch??!??
Clouds' new grain rendering sounds like this (0:30 for cloudy THX action):
https://soundcloud.com/mutable-instrumen…/clouds-moar-grains

And the code looks like this:
https://gist.github.com/pichenettes/fe2 ... 943851fc30

The goal of the heavy templating (second time in my life I do an explicit .template method call on a templated class!) is to get the compiler to create many variants of the rendering code with all the possible choices regarding audio quality, sample resolution, grain quality, and envelope type (AHR or window in lookup table) factored out. Whenever a block has to be rendered, the correct variant is called. Within a variant, the code is almost branch-free, everything that matters is in registers, and the compiler can unroll/inline a lot.

Currently runs 40-60 grains depending on audio quality settings.
(quelle: olivier auf fratzenbuch)

src: http://soundcloud.com/mutable-instruments/clouds-moar-grains
 
Raze
Raze
.
granular krams in hardware form wäre echt prima. die audio beispiele sagen mir leider aber garnicht zu...
 
stromzuton
stromzuton
..
Tät mich schon interessieren das Modul. Ich habe schon immer mit dem Echophon von MN geliebäugelt, die beiden Grundfunktionalitäten wie Pitch und Delay scheint ja das Clouds ebenfals zu bieten - und mit Timestretching noch viel mehr. Aber ich muss auch gestehen, dass mir die Soundbeispiele noch nicht ausreichen. Da muss doch Aufregenderes mit zu machen sein.
 
B
barbarpapa
.
@ bartleby,
vielversprechendes demo.

Da ich hauptsächlich mit Fieldrecordings arbeite habe ich es heute bei Schneider bestellt.

:waaas: Lieferung erst ende März.
 
siebenachtel
siebenachtel
||||||||||
der erste batch ist überall bereits durch vorbestellungen ausverkauft.
riesen run ! :lollo:
 
A
Anonymous
Guest
die sounds sind durchausüberzeugend.. aber was die steuerung angeht scheint das so ein bisschen random zu sein.
also ich mein jetzt rein von der philosophy des modules. es ist kein "straight-forward" module..
bin am überlegen ob ich mir erst den braids kaufe und später irgendwann den clouds oder vice-versa.. was meinst'n du bartleby?
 
bartleby
bartleby
lieber nicht.
mighty mouse schrieb:
bin am überlegen ob ich mir erst den braids kaufe und später irgendwann den clouds oder vice-versa.. was meinst'n du bartleby?
tja, was soll ich dazu sagen? ich hab ja schon erwaehnt, dass ich persoenlich mit clouds nix anfangen kann. das ist kein statement zur qualitaet des moduls, ich habe bloss einfach null bezug zum konzept 'granulare resynthese'. ich habe fuer sowas einfach keine verwendung und kann darum auch nicht viel dazu sagen.

braids ist was voellig anderes - eine extrem vielseitige audioquelle mit ganz unterschiedlichen oszillator-modellen. nicht jeder ist vom ui mit dem display+encoder und den relativ wenigen knoepfen und cv-eingaengen begeistert (ich bins nicht), aber es ist fraglos ein sehr maechtiges und wohlklingendes modul.

mein lieblings-modul von m.i. ist immer noch tides - zugleich derzeit mein lieblings-oszillator ueberhaupt. aber das ist dann wieder eine ganz andere geschichte und hat mit clouds ebensowenig zu tun wie braids...
 
A
Anonymous
Guest
irgendwie werd ich immer unsicherer was das modul angeht.
und 300€ sind auch sportlich um es "mal eben" zu testen ..naja hier das nächste video
 
 
Oben