Nanoverb macht beim Potis drehen Knackse

darsho

darsho

Sö Sünteßeisör !
Was macht man eigentlich mit Geräten, deren Potis Knacksgeräusche beim drehen machen ?
Ich hab da jetzt so ein ALesis Nanoverb gekauft (gebraucht). Funktioniert soweit, knackst aber bei jedem Potidrehen tierisch.
 
Night Machines

Night Machines

|||||
Es gibt sog. Kontaktsprays mit denen man Potis und andere Elektrosachen sauber machen kann. Damit hab ich meine Gitarren Regler knacksfrei bekommen.

http://www.amazon.de/Teslanol®-T6-OSZILLIN-Kontakt--Tunerspray-400ml/dp/B001FSXMO2/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1370594929&sr=8-7&keywords=kontaktspray
 
darsho

darsho

Sö Sünteßeisör !
ok, hab es mir mal bestellt :)
Muss ich das DIng auseinanderbauen oder einfach so draufsprühen wo die Potis ins Gehäuse gehen ?
 
fanwander

fanwander

*****
Ich kenne das Teslanol-Spray nicht, aber die einhellige Meinung von professionellen Reparierern geht gegen den Einsatz solcher Sprays so weit als möglich.

Die Sprays treffen nur zu geringem Teil die eigentliche Zielfläche und zu großem Teil Flächen und Bauteile, wo sie nichts zu suchen haben und mittelfristig nur Schaden anrichten.

Empfohlene Reparaturmethoden (in Präferenzreihenfolge) sind:
1.) Poti tauschen
2.) Poti auseinanderbauen und reinigen (zu methoden siehe 3 und 4)
3.) das Poti oder besser: die ausgebaute Schleiferbahn im Ultraschallbad reinigen
4.) ausgebautes Poti mit Caig Faderlube F5 reinigen und Faderlube F100 versiegeln
5.) eingebautes Poti mit Caig Faderlube F5 reinigen und Faderlube F100 versiegeln bei gleichzeitigem Abdecken der gesamten Elektronikumgebung.

Knackser in Potis können verschiedene Ursachen haben: Verschmutzung der Widerstandsbahn oder Löcher und Rinnen in der Widerstandsbahn. Die LÖcher kommen von verschmutzungen, die Rinnen meist von thermischer Alterung.
Man kann das unterscheiden: wenn der Knackser auch bei sehr langsamem Drehen auftritt, hat man wohl eine Verschmutzung, wenn nicht, dann eher ein Loch oder eine Rinne.
Gegen die Verschmutzung hilft Reinigen.
Gegen die Löcher und Rinnen hilft eigentlich nur das Tauschen, aber Faderlube 100 bildet einen im Mikrobereich leitenden Film auf der Oberfläche der Leiterbahn, der die Kontaktunterbrechungen "übertüncht". Dadurch knackst es nicht mehr.

Zur Anwendung von Caig Faderlube hab ich hier im Forum schon mal eine ausführliche Anleitung geschrieben. Sollte über die Suche findbar sein.

PS:
Muss ich das DIng auseinanderbauen oder einfach so draufsprühen wo die Potis ins Gehäuse gehen ?
wenn Du unbedingt Sprayen willst, dann musst Du in die Löcher bei den Kontaktfahnen der Potis reinsprühen. Also Auseinanderbauen.


EDIT und nochwas: Bei Caig bitte nicht DeoxIt mit Faderlube verwechseln. DeoxIt ist ein Deoxidierendes Kontaktspray für Schalterkontakte; das hat auf Potileiterbahnen garnichts zu suchen
 
A

Anonymous

Guest
ich hau das mal hier rein weil das zum thema passt:

hab gerade auch mal pech gehabt:


technosaurus microcon, ein poti kracht und verliert kontakt... (der sub-mix-vco)
... war natürlich vorher nicht so sondern ist auf der reise passiert.

wenn der kontakt verloren geht kommt manchmal nix mehr raus - manchmal nur der vco manchmal der sub...manchmal beides - je nachdem wie man am poti fummelt..

in rechts oder linksstellung geht alles.. (soll heissen der sub oder vco)

sagt mir das was im detektivischen sinne?
soweit ich das sehe ist das teil supereng auf zwei übereinanderliegenden platinen aufgebaut - wird auf dem ersten blick schwer das teil auszubauen.. hab da aber auch keine ahnung was was ist.

lg,

mark
 
fanwander

fanwander

*****
markboombastik schrieb:
... war natürlich vorher nicht so sondern ist auf der reise passiert.
Klingt so, als ob das Poti einen Schlag in Achsrichtung bekomen hätte und der Federdruck des Schleifers weg ist. -> Poti tauschen.
 
A

Anonymous

Guest
florian_anwander schrieb:
markboombastik schrieb:
... war natürlich vorher nicht so sondern ist auf der reise passiert.
Klingt so, als ob das Poti einen Schlag in Achsrichtung bekomen hätte und der Federdruck des Schleifers weg ist. -> Poti tauschen.

oh mist - das klingt plausibel... verpackungskünstler war der kunde eh nicht gerade....
ein zu grosser karton und ein geschirrhandtuch....

danke.

lg
 
 


News

Oben