Native Instruments Maschine+ standalone Groovebox

  • Themenstarter 633k
  • Datum Start
  • Schlagworte
    2020 maschine maschine plus maschine+ native instruments ni ni maschine plus ni maschine+
godan

godan

......
Ich hab das Teil zurück geschickt. ...Übersicht, Songmode, NI Sounds ist leider nicht meins. Wirklich genervt hat mich die Technik: Die Kiste ist mir mehrere Male abgeschmiert oder hat sich nicht einschalten lassen.
Du bist von den mir bekannten M+ Nutzern nicht der Erste, der die Kiste wegen unerklärlicher Anomalien bis hin zu ernsthaften (Hardware)Problemen enttäuscht zurückgeschickt hat. Einiges was dich zu dieser Rückgabe veranlasst hat, hast du ja interessanterweise bereits beschrieben. Das mit den ständigen und natürlich völlig nervigen Abstürzen der gesamten Maschine wurde hier allerdings noch nicht so thematisiert, obwohl es nochmal ein zusätzlich ernstes Problem darstellt. Was ist denn deine Vermutung? Hast du tatsächlich das Gefühl, es handelt sich dabei um einen Hardwarefehler oder könnte man evtl. auch die unfertige Software dafür verantwortlich machen? Hast du während deiner Arbeit mit der M+ auch mal versucht, selbsterstellte Projekt, zur Weiterbearbeitung am Rechner, auf diesen zu übertragen - evtl. sogar in beide Richtungen? Wenn ja, lief das einigermaßen zufriedenstellend oder gab’s dahingehend auch Probleme?Vielleicht kannst du kurz etwas dazu schreiben. Wäre ganz sicher nicht nur für mich von hohem Interesse.
 
Holz

Holz

Salud!
Was ist denn deine Vermutung? Hast du tatsächlich das Gefühl, es handelt sich dabei um einen Hardwarefehler oder könnte man evtl. auch die unfertige Software dafür verantwortlich machen?
Ich vermute mal, es liegt an der Software bzw. an einigen verfügbaren, aber offensichtlich nicht für die M+ optimierten, NI Projekten/Expansions.
Warum die Kiste ein paar Mal beim einschalten eingefroren ist, kann ich mir nicht erklären.

Fairerweise möchte ich hier betonen, dass ich den NI Support nicht in Anspruch genommen habe.
Vielleicht lags ja auch tasächlich am User ;-) Und das meinte ich mit ist nicht meins, zu viel "woran könnte es jetzt liegen?".

Hast du während deiner Arbeit mit der M+ auch mal versucht, selbsterstellte Projekt, zur Weiterbearbeitung am Rechner, auf diesen zu übertragen - evtl. sogar in beide Richtungen?
Dazu kann ich leider nichts sagen. Mit der Machine Software hab ich gar nicht gearbeitet, nur in der M+ - das war für mich Sinn und Zweck der Standalone Variante.
 
godan

godan

......
Oh ! So schnell geantwortet⚡ Dann danke ich dir vielmals für deine ebenso schnelle wie interessante Einschätzung und wünsche dir mehr Glück mit der Isla S2400👍
 
Xenox.AFL

Xenox.AFL

Xenox
@godan: Was mir nicht gefällt, und wie gesagt, ich bin kein NI Freund und ich möchte auch die M+ nicht verteidigen sondern ich kann nur meine bisherigen Erfahrungen hier reinschreiben. Mir fällt aber auf das du mit Macht Probleme suchst, das machst nicht nur du, das machen viele im Internet, damit reden die sich ein etwas nicht haben zu wollen, ist ok, auch ein weg dem GAS zu entkommen, kein Ding.

Ich finde es nur schade wie es oft im Zeitalter des Internets , wie alles von vornerein zerrissen wird. Behringer ist da für mich genau der beste Beweis. Alle haben sie früher gesagt, B ist kagge, nachdem sie aber 2, 3 ihrer Jugendsynth auf den Markt geworfen haben, finden die das alle toll und kaufen...

Nochmals: Was Holz da sagt, das mag gut sein das es Geräte gibt die nicht funktionieren, nichts neues sage ich mal, immer blöde für den Hersteller... (und für den Kunden auch)

Aber, falls jemand eine Maschine und die Software besitzt, vielleicht hilft das um die Performance aufzuzeigen...

In jeder Expansion die ich bisher gekauft habe und halt, ich habe bisher nur eine gekauft und man bekommt ja noch 2 Geschenkt dazu, sind ja auch Projekte!

Die Expansions kann man ja auch in die Maschine Software auf dem Mac/PC laden und die Projekte habe ich in die M+ geladen und mir die CPU angesehen (nur weil hier alle meckern)!
CPU Auslastung geht bisher auf max. 70%, mehr habe ich noch nicht gesehen. Und da ich mir alles genau anschaue wie etwas aufgebaut ist, sind teilweise in allen 16Pads in der ersten Gruppe auf jeden der Pads nicht nur der sampler geladen sondern auch Effekte...

Ich muss ehrlich gesagt zugeben das ich nicht erwartet hätte, das die Maschine so viel kann, manche Projekte sind auch nur komplett aus Samples gemacht worden, mit wenig Effekten, ist ja nicht schlimm, das sieht man auch gleich weil die CPU Auslastung dann nur auf vielleicht 20-30% geht incl. Reverb/Delay...

Zum Absturz kann ich bisher nichts sagen, ich hatte bisher keinen einzigen aber einen Fehler habe ich trotzdem, meine M+ nimmt kein Midi von Aussen an, das Problem konnte ich nicht lösen bisher... Per USB geht's, Midi DIN in/out leider (noch) nicht...

Frank
 
Moogulator

Moogulator

Admin
MOD: Der Ton ist nicht akzeptabel, unnötig scharf gegen andere User. Bitte neu formulieren im Sinne der Regeln, siehe Manifest.
Wer in Failed steht sollte sich als deutlich ermahnt fühlen den Ton und Umgang zu vermenschlichen.


*Es ist nur Technik. Da lohnt sich das nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

maxmatteo

|
Oh je, so eine Unterhaltung haben ich nicht gewollt.

Die ganze Recherche nach CPU/Internals liegt nur an meiner persönlichen Leidenschaft für Linux-Powered Audio Geräte ;-)
Und auch im Hinblick auf tweaking/hacking. Bisher konnte ich keinen Shell-Zugriff erlangen, kein onboard UART etc..

Wichtig ist ja nur:
Bringt mir die Kiste musikalisch etwas? Dann ab dafür!
Wie @noir schon meinte, die Kiste hat schon ordentlich Druck im Vergleich zur neuen MPC Generation.

Make Music!

Schönen Tag noch ;-)
 
starcorp

starcorp

|||||
Oh je, so eine Unterhaltung haben ich nicht gewollt.

Die ganze Recherche nach CPU/Internals liegt nur an meiner persönlichen Leidenschaft für Linux-Powered Audio Geräte ;-)
Und auch im Hinblick auf tweaking/hacking. Bisher konnte ich keinen Shell-Zugriff erlangen, kein onboard UART etc..

Wichtig ist ja nur:
Bringt mir die Kiste musikalisch etwas? Dann ab dafür!
Wie @noir schon meinte, die Kiste hat schon ordentlich Druck im Vergleich zur neuen MPC Generation.

Make Music!

Schönen Tag noch ;-)
das ist schon Ok. Über Tech Kram kann man mit unserem Halbwissen schön palavern. Aber nerdig und nicht idiologisch.
 
M

maxmatteo

|
das ist witzig, dieses Metallgitter dient ja zur Stabilisierung der Pads, wird das auch zur Kühlung benutzt?
nene das ist plastik, zur kühlung der cpu dient nur der silberne heatspreader...welcher dann komplett auf der metall-rückseite liegt..

und interessant:
das ganze innenleben ist mehr oder weniger exakt das mk3 setup, man sieht nur oben wie das schwarze usb kabel dann oben rechts aufs neue carrierboard geht....
 
M

maxmatteo

|
Hier nochmal offizielle roadmap vom ni forum:

Hi everyone!


I am reaching out to share a little about what we have been working on for MASCHINE+ and give a brief overview of the plans for the coming months.

Firstly, let me introduce myself: my name is Mariana and, for the last year or so, I've been leading the team who is working on the MASCHINE+ software.

It's been an exciting ride and we have put a lot of energy into building our own embedded technology to run MASCHINE, a range of NI Instruments, FX and Expansions, as well as Native Access to manage it all. When getting their units, users had already an update available that included support for class-compliant audio interfaces, as well as several other stability and quality-of-life improvements.

We are thrilled to see all of the positive reactions from people who have been waiting so long to take their MASCHINE workflow away from the computer. On the other hand, we are sorry to hear whenever someone reports a crash or bug that got in the way of their musical flow. We definitely don't want to see this happen, and that is why our main priority at the moment is to make sure that MASCHINE+ is stable and that you can count on it in any situation.

We are already testing a new update that has a few bug fixes and stability improvements, and we expect to release this in the coming weeks. MASCHINE+ owners will be notified via email when the update is available and can update directly on the device in SETTINGS > SYSTEM.

In addition to Stability, the following topics are at the top of our list for upcoming releases:

  • Plug-in Updates: update to the latest versions of plug-ins such as KONTAKT and REAKTOR over the air.
  • Support for External USB Storage Devices: connect via USB to access Samples and Projects.
  • Support for KOMPLETE KONTROL S-Series MK2, A-Series and M32 Keyboards:use the full capabilities of KOMPLETE KONTROL keyboards when connected to MASCHINE+ via USB. We are aware that many of you are also interested in using MASCHINE JAM and we hope to support that too!
  • Additional Instruments & FX: support for additional NI Instruments & FX. The selections will be based on demand and feasibility.

It is worth noting that the information here is based on what we plan and know today and might be subject to change as things develop. There are several other things that we know people would love to see in MASCHINE+ (and us too!). To prioritise these, we will keep an eye on two things: the wishes of our customers and the feasibility of each feature.

I hope you find this information useful! I apologise in advance that I won't be able to answer all reactions to this post or others (especially this week since I will be on vacation). But you can be sure that we are doing all we can to hear your thoughts and wishes, both in this forum and in other communities.

Thank you for your support and we look forward to shipping the MASCHINE+ updates to you soon!
 
Speak Frank

Speak Frank

......
Ich bin endlich dran und verfrachte meine besten Sounds vom Hardware Sampler (Yamaha A 3000V2) in Maschine. Ich bin seit der ersten Stunde Maschine User. Daneben 2 x Mpc 2000. habe dieses Jahr auf mk3 und flotten Computer gewechselt. Also nur der normalisierungsalgorithmus ist genial, mMn. Die Samples springen mich geradezu an. Ohne Compressor. Mit den Maschine Ausgängen ins Mischpult. Warum interessant? Na eine mobile Kiste für den Urlaub und im Garten wäre schon toll. Und ich überleg schon lange wegen dem octatrack. Aber mit Maschine+ hätte ich ein Heimspiel. Dass da jetzt 2020 mastering standart hinten raus kommt darf nur eine Meisterin und ein Meister erwarten. Wir normalsterbliche hängen Mojo-Kisten hintendran. Ich freue mich auf die Kiste. Gerne auch später gebraucht. Und NI wünsche ich Erfolg. Also bei mir wär mau im Rechner ohne NI.
 
Zuletzt bearbeitet:
subsoniq

subsoniq

||||
Mal ne blöde frage fürs Verständnis: wenn maschine+ am rechner hängt wird dann alles vom pc berechnet oder immernoch von der cpu der m+? Vermutlich lezteres....
 
M

maxmatteo

|
Mal ne blöde frage fürs Verständnis: wenn maschine+ am rechner hängt wird dann alles vom pc berechnet oder immernoch von der cpu der m+? Vermutlich lezteres....
Nein die Maschine Software lauft dann auf dem pc/Mac und die Leistung des Rechners ist entscheidend. Die interne CPU der Maschine läuft nur im standalone mode.
 
Xenox.AFL

Xenox.AFL

Xenox
Ja, wenn die an den Rechner hängst schaltest du um auf Controller, sie startet kurz neu und ist dann der MK3 controller, es wird dann nichts mehr auf dem Gerät selber berechnet oder benutzt. Man hat im Prinzip 2 Geräte in einem, wenn man das so sagen darf ohne wieder gesteinigt zu werden...

Frank
 
Crabman

Crabman

|||||||
Hinzufügen sollte man noch:man kann nicht mal eben zwischen den beiden Modi fröhlich switchen und weiter arbeiten.Also im Rechner anfangen und standalone (oder vice versa) nahtlos weiter arbeiten.Man muss seine Projekte sichern und auf das jeweilige Gerät kopieren.Hat man am Rechner Plugins benutzt,die Standalone nicht kann,werden die standalone auch nicht geöffnet.Logischerweise.
 
TopperHarley

TopperHarley

Überdilettant
Und genau das ist eines der Hauptärgernisse, dieses unüberlegten, nur schnell zusammengepfuschten M+ Systems. Man ist gezwungen auf zwei unterschiedlichen Leistungs- bzw.Qualitätsebenen zu arbeiten - oder eben nur völlig abgespeckt standalone :/
Könntest du erklären, wie denn die ausgewiesene Standalone-Maschine+ eine gesamte PC-Projektausstattung inkl. der VSTs übernehmen sollte? Soll man da sein System draufspiegeln oder wie? Diese Lösung existiert am gesamten Markt aktuell nicht...
Mein Kommentar weiter oben kam nicht von ungefähr: die Lösung, die dem am nähesten läge, ist ein Laptop mit einem Maschine Controller!
Und jetzt geraten wir hier irgendwie in einen Konflikt :D
 
godan

godan

......
Ich war und bin nicht grundsätzlich gegen eine standalone Maschine. Das ganze Gegenteil ist der Fall - ich wollte sie mir ursprünglich sofort kaufen. Da ich aber nun weiß, dass ich davon nichts hätte, außer zwei unterschiedliche Projekte, die ich nicht oder nicht ohne Probleme zusammenführen kann, bringt mir persönlich solch eine Halbheit nichts. In einem meiner früheren Beiträge hatte ich schon einmal geschrieben, wie ich aktuell arbeite - mit großem stationären Rechner(n) und einem, dem in Ausbau und Leistung völlig gleichkommenden, Desktop-Replacement (Laptop). Leider nicht, ohne den zusätzlichen Controller- und Kabelkram hinterher zu schleppen. Eine Maschine oder ein KompleteKontrol, in welchem alles von mir benötigte vereint ist, wäre die einzig akzeptable Möglichkeit - zumindest für mich.
 
sushiluv

sushiluv

|||||||
Kann die Maschine+ ein am Rechner gemachtes Projekt so herrichten, als VSTs bouncen etc, dass man es im Stand-alone Modus öffnen kann? Wenn nein wäre das ein gutes Feature.
 
starcorp

starcorp

|||||
Kann die Maschine+ ein am Rechner gemachtes Projekt so herrichten, als VSTs bouncen etc, dass man es im Stand-alone Modus öffnen kann? Wenn nein wäre das ein gutes Feature.
Vom Prinzip ja, das aber als automatischen Ablauf, Quasi als Exportfunktion ist ein super Feature request!
 
Xenox.AFL

Xenox.AFL

Xenox
Wir befinden uns doch erst in den ersten Wochen der Maschine, was hier angesprochen wird mit den VSTs, ja, es sind schon einige dabei und ach korrekt, hast du auf dem Rechner mehr VSTs als auf der Maschine, geht das Projekt auf der Maschine nicht weiter, korrekt...

Für mich hat sich bisher aber raus gestellt, das ich viel von meinem Zeug sample, daraus dann Instrumente bastel und diese dann verwende denn ich habe keine große Lust bisher gehabt, die ganzen gefühlten 1000 oder mehr Presets durchzusteppen, an einem Synth, extern und sampeln bin ich schneller, zumindest wenn ich weiß was ich will...

Frank
 
monophonK

monophonK

|||
Hat jemand von euch die mitgelieferte SD-Karte durch eine schnellere ersetzt und eine spürbare Verbesserung festgestellt?
 
Amds

Amds

DarkRaver
Mahlzeit.

Hab das Maschinchen seit gestern hier.... kanns es sein dass man aufgenommene Samples und gespeicherte Projekte nicht löschen kann? Oder ist dass in einem ganz tiefen Untermenü versteckt?

Hab jetzt einige Tastenkombinationen ausprobiert aber gelöscht krieg ich das Material nicht mehr :dunno:

EDIT:
OK, es scheint nur via PC zu gehen. Komischerweise hat es mir die ganze Zeit jetzt den Storage Mode nicht angezeigt. Ich hab jetzt die Karte mal ausgeworfen und dann war die Funktion auf einmal da.
Konnte jetzt alles löschen, aber umständlich ist das schon weil man sich durch die Ordner wühlen muss.
Das wird hoffentlich noch per Update in die Maschine integriert.
.
.
.
.
Kann mir jemand ein gutes Class Compliant Audio Interface empfehlen?
Meine Motu Ultralite MK3 hat jetzt wohl ausgedient weil nicht Class Compliant.
Angeschloßen werden sollen die TR8s und der OP-1 (also min 2 x 2 Stereo Ins maximal 4 x 2 Stereo ins)

Als Ableton nutzer muss ich nun mal fragen: Was unterscheidet Clips & Patterns?


schon genial mit dem class compliant audio. Testweise mal das allen Heath dran...man sieht auch das es ein Linux Unterbau ist;-) geht wunderbar

Anhang anzeigen 82276
Sind die alle CC? Weil mich das neue Xone 96 eigentlich reizen würde. Dann wäre das zusätzliche Audiointerface nich nötig denke ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
sägezahn-smoo

sägezahn-smoo

||||
Kann man nun ein 8 Kanaliges NI Audiointerface anschliessen und hat dann 8 Outs?
 
Amds

Amds

DarkRaver
Kann man nun ein 8 Kanaliges NI Audiointerface anschliessen und hat dann 8 Outs?
Ja.
Er erkennt die TR8s als Audio Interface und ich kann alle Aus- und Eingänge in der M+ belegen.

theoretisch alle class-compliant / linux compatiblen interfaces....also welche ohne extra driver (klappte gut bei mir bisher)
welches willst du den nutzen ?
Geht auch ohne CC offenbar... die TR8s wird erkannt und man kann alles ansteuern.
Den OP-1 erkennt er auch (da allerdings nur Midi versteht sich)
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben