Neue innovative Musik mit Gesang und Synthesizer

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Markus Berzborn, 26. Januar 2007.

  1. Markus Berzborn

    Markus Berzborn bin angekommen

  2. Jörg

    Jörg |

    :shock: Schwäääre Kost!
    Hab nur die ersten beiden gehört, das dritte brauchte ewig für den Download.
    Der Synth spielt hier aber keine wirklich tragende Rolle, oder?
     
  3. Markus Berzborn

    Markus Berzborn bin angekommen

    Doch, alles außer dem Gesang ist Synthesizer.

    Gruß,
    Markus
     
  4. Jörg

    Jörg |

    Ok, falsch ausgedrückt. Das ist keine generische Synthesizer-Musik, das könnte man auch anders realisieren, oder?
     
  5. Markus Berzborn

    Markus Berzborn bin angekommen

    Wie? ;-)

    Gruß,
    Markus

    Wobei Du natürlich insofern nicht ganz unrecht hast, als es auch eine Version mit Orgel gibt.
     
  6. Neo

    Neo bin angekommen

    Wenn Stockhausen seine Blähungen sampeln und verfremdet wieder abspielen würde, würde die Fangemeinde auch mit ziemlicher Sicherheit rufen:"Oh welch grooooße Kunst Meister".
    Bei den ganzen Kunstspackos gehört es praktisch zum guten Ton Stockhausen gut zu finden. Da wird dann bei Kaviarhäppchen darüber philosophiert welch grandioses Werk der Meister da wieder abgeliefert hat.
    :harhar:
     
  7. Markus Berzborn

    Markus Berzborn bin angekommen

    Willst Du damit etwa sagen, dass Dir diese Ausschnitte nicht gefallen? :lol:

    Gruß,
    Markus
     
  8. EinTon

    EinTon Tach

  9. Markus Berzborn

    Markus Berzborn bin angekommen

    Was meinst Du mit "besser"?
    Das ist doch ein völlig anderer kompositorischer Ansatz.

    Gruß,
    Markus
     
  10. JonnySun

    JonnySun Tach

    Für mich hat es sich jedenfalls gelohnt, hab`vorher noch nie was von dem Mann gehört, nur das Gerede über ihn teilweise mitverfolgt.

    Also, wenn alle seine Werke so sind ... dann ... gute Nacht .. :lol:
     
  11. Markus Berzborn

    Markus Berzborn bin angekommen

  12. Neo

    Neo bin angekommen

    Nein, nicht alles von ihm ist so, er kann auch noch schlimmer.

    Die Leute die Stockhausen anbeten, halten auch einen Farbklecks von einem Schimpansen für das Werk eines begnadeten Malers. Typus Kunstschwafeller. Ich war mal zwangsläufig kurz in diese Szene involviert und es tut mir heute noch leid das ich keinerlei geheime Audioaufnahmen der Gespräche dieser Leute gemacht habe. Ich sage nur, Realsatire in Reinkultur. :mrgreen:
     
  13. Markus Berzborn

    Markus Berzborn bin angekommen

    Ist mir völlig rätselhaft, warum Du so einen unbegründeten Hass auf Stockhausen hast. :roll:
    Seine Musik hat nichts mit Farbklecksern eines Schimpansen zu tun, sondern ist bis ins Letzte durchdacht. Ich kann Dir bei Interesse gerne entsprechende Analysen und Sekundärliteratur zukommen lassen.

    Gruß,
    Markus
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    Den Neo kriegst du sicher nicht "bekehrt". Musik erkennen und verstehen ist schon wichtig, habe lang denn Sinn von "Soul" oder "Blues" auch nicht recht verstanden.. ;-)
     
  15. Neo

    Neo bin angekommen

    Analysen ? Wenn ich Musik analysieren muß, um sie gut zu finden vergiss es. Und ich hasse Stockhausen nicht, ich finde die Werke nur lächerlich.
     
  16. JonnySun

    JonnySun Tach

    Ich finde eher, dass Musik emotional berühren sollte, gehe da also mit Neo.
    Habe mir nur den ersten Link aus dem zweiten Link-Trio reingezogen ("Kontakt") und mehr möchte ich mir auch gar nicht antun.

    Die "Musik" mag zwar bis ins letzte durchdacht sein, aber wer zuviel Verstand einsetzt, verliert irgendwo das Gefühl, oder etwa nicht?

    Okay, "Kontakt" scheint ein Versuch zu sein, mit damaligen Mitteln bzw. Mitteln seiner Wahl ein konkretes Thema audiotechnisch und hörbar umzusetzen. Kann einen verstandesmäßig sehr fordern, bestimmte Dinge in andere Sinnes- und Erlebniswelten zu transportieren, vor allem, wenn dieses etwas nicht einmal mit den Sinnen erfasst werden kann. (Oder kann hier jemand den "Kontakt" z. B. zwischen zwei Menschen, die sich nach langer Zeit endlich wiedersehen, auditiv umsetzen, zumindest so ganz spontan?)

    Moogie: Blues, Soul und das, was ich von diesem Herrn da jetzt gehört habe, in einen Topf zu werfen ...

    Übersetze mal "Soul" ins Deutsche, da gibt`s nichts zu verstehen. Das muss man fühlen, nicht verstandesmäßig erfassen. Genauso auch mit dem Blues. Was gibt`s da zu verstehen? Die Liedtexte kannst du nicht gemeint haben ..

    Musik sollte mich emotional ansprechen und nicht meinen Geist und Verstand bis aufs Äußerste fordern.
    Der Mann kann bezwecken mit seiner Musik, was er will, ich will es jedenfalls nicht hören. Es langweilt einfach nur nur, ist lang-weilig und nur was für Leute, die jedem Quark noch etwas positives ziehen wollen. Besonders bei so einer Kultfigur, wie es Stockhausen zu sein scheint.

    Jede Wette: Hätte irgend ein Amateur hier aus dem Synthesizer-Forum solche Files zum Anhören hochgestellt, man hätte sicher folgendes zu lesen bekommen:

    - meinst du das ernst?
    - was soll d a s denn sein?
    - kann ich auch was von dem Zeug haben?
    - Ralfy ist baaaack!!!

    Oder er hätte überhaupt keine Reaktion bekommen.


    Andererseits: Irgendwo muss dieser Kult ja herkommen. Von diesen Werken sicherlich nicht ;-)
     
  17. Bernie

    Bernie Anfänger

  18. Bernie

    Bernie Anfänger

    Ach, es gibt Sachen vom lieben Stocki, da ist dir danach mindestens zwei Stunden lang speiübel -wenn das mal nicht emotional berührt, dann weiß ich auch nicht.
    DAS mußte mal anhören, so richtig schön schräääääg
    http://www.jimstonebraker.com/Helikopter2.pdf
     
  19. motone

    motone eingearbeitet

    Hatte bisher noch nix "Stockhausiges" (zumindest bewusst) konsumiert. Nach dem Reinhören in die Klangbeispiele kann ich sagen, dass ich es insgesamt schon interessant finde. Die o.g. neuesten Sachen ("Himmelfahrt") hingegen sind absolut nicht meine Sache, das hört sich eher an, als würde ne Katze aufm Keyboard rumspringen und Mäuse fangen ... oder so.
     
  20. Jörg

    Jörg |

    Das was hier manche über Stockhausen äußern empfinde ich durchaus häufiger bei elektronischer Musik. Wenn die Tracks nur noch aus Knck Clck Fzt Drrrrrrt mööööp bestehen - dann frag ich mich schon, was sich die Leute so dabei denken. ;-)
     
  21. Neo

    Neo bin angekommen

    Dito
     
  22. Jörg

    Jörg |

    Wer das Handwerk nicht beherrscht, der macht eben einen auf "experimentell". ;-)

    Wobei ich das nicht auf Stockhausen bezogen haben möchte. Der ist ziemlich an mir vorübergegangen - vielleicht sollte ich da mal was nachholen.
     
  23. motone

    motone eingearbeitet

  24. motone

    motone eingearbeitet

    Wer "richtige" Instrumente nicht beherrscht, benutzt Seq und macht elektronische Musik. :twisted:
     
  25. haesslich

    haesslich Tach

    wenn ich unmelodisches oder atonales hören will, höre ich lieber die von jörg angesprochene Knck Clck Fzt Drrrrrrt mööööp elektronik.
    wenn ich sogenannte "neue musik" oder wasauchimmer hören möchte, höre ich ganz bestimmt nicht stockhausen. moderne (auch große) komponisten können nämlich AUCH schön klingen, stockhausen tut das nicht.
    und wie schon erwähnt, mein bedarf an nicht-schöner-musik ist bereits durch andere künstler gedeckt ;-)
    das darf natürlich jeder für sich anders aufteilen.
     
  26. Jörg

    Jörg |

    Einen Sequencer zu beherrschen zählt zum Handwerk. Man muss kein Virtuose im klassischen Sinnne sein für elektronische Musik. (Zum Glück ;-) )

    Aber wer GAR NIX kann, der klebt ein paar Audioschnippsel zusammen. Maximales Sample-Chaos kann man dann als progressiven Noise bezeichnen. ;-)
     
  27. Moogulator

    Moogulator Admin

    in den 50ern war das "zusammenkleben von Audioschnippseln" durchaus von Bedeutung, aufgrund der Art wie es zusammengeschnippseltt war...

    Das kann so mancher mit Sampler heute noch nicht "besser"..
     
  28. Markus Berzborn

    Markus Berzborn bin angekommen

    Na ja, "schön" ist halt ein reichlich schwammiger bzw. subjektiver Begriff. Stockhausen hat in Interviews oft genug betont, dass er in seiner Musik Schönheit anstrebt.

    Dass es im elektronischen Bereich reichlich untalentierte und einfallslose Musiker gibt, die ihre Mängel durch Equipment und Sound zu überdecken suchen, ist natürlich Fakt. Aber mit etwas Erfahrung erkennt man diese Leute relativ schnell.

    Gruß,
    Markus
     
  29. Jörg

    Jörg |

    Da hast du auch wieder Recht!

    Vieles findet man vielleicht auch deshalb doof, weil man es nicht versteht oder weil es zu ungewohnt ist. Ich hatte da neulich so eine Diskussion mit meiner Freundin zum Thema "Motörhead"..... ;-)
     
  30. Mr.Lobo

    Mr.Lobo Tach

    nunja, man kann nicht stockhausen sagen, ohne auch wittgenstein zu nennen.
     

Diese Seite empfehlen