Neues Pink Floyd Album kann vorbestellt werden

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von manne_sahne, 22. September 2014.

  1. Hallo zusammen,

    bei Amazon kann das neue Pink Floyd Album The Endless River vorbestellt werden.
    Das Album gibts als Vinyl (180g), CD+BluRay, CD+DVD und CD-Only.


    Tolle News. Hab schon schwitzige Finger.
     
  2. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Auf Platte, is ja krass!!! Wenn man hier beim Drogerie-Müller die Rolltreppe hochfährt, lacht einen ganz oben zu erst ein altes Pink-Floyd Album an. Auf Vinyl! Originalverschweist!

    Was is mit Kassette?
     
  3. darsho

    darsho verkanntes Genie

  4. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Bin schon gespannt. Die letzte, die mir gefallen hat war Animals....
     
  5. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Rätsel gelöst, auf DVD und BD ist folgendes :

    Quelle : http://www.pinkfloyd.com/theendlessriver/deluxe_box
     
  6. Jörg

    Jörg |

    Da es sich um Material aus den Division Bell-Sessions handelt, dürfte klar sein in welche Richtung das gehen wird.
    Da ich ALLE Pink Floyd-Alben mag (mit der einzigen Ausnahme von The Final Cut), werde ich mir The Endless River aber garantiert kaufen. ;-)
     
  7. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Es handelt sich wohl doch nicht um Material der Division Bell Sessions.

    Quelle:

    http://www.musikexpress.de/news/meldung ... river.html
     
  8. tholan

    tholan Tach

    Wenn Existenzialisten-Waters nicht dabei ist, wirds also wieder ein Gilmour-Album.
    Goil! :)
     
  9. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Das Orb Album mit Gilmore fand ich katastrophal… Das kann doch wirklich nichts werden. Mein Favorite Album ist "Wish you were here".
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Abwarten, mehrmals durchhören, dann urteilen.
    Nicht möglich vor dem 7.11., also Geduld.
    Ich werde es auf jeden Fall kaufen.
     
  11. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    ok, hast natürlich recht!
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich bin sicher, dass Pink Floyd es nicht Jedem recht machen.
     
  13. Kölsch

    Kölsch >_<

  14. darsho

    darsho verkanntes Genie

  15. Jörg

    Jörg |

    Hähä. Schon irgendwie treffend. Storm Thorgerson dreht sich im Grab um. :mrgreen:
     
  16. Ich habe mir kurz überlegt, ob ich mich bei Prügel-Online registrieren soll um auch was darunterzuschreiben - habs gelassen.
    Ich schreib mal was ich zum Cover und dem Artikel denke: :O
    1. Kunst ist Geschmacksache
    2. Ob etwas Kunst ist, liegt im Auge des Betrachters
    3. The Final Cut, als letztes Album mit Waters hat IMHO ein wesentlich scheußlicheres Cover
     -->Das hat Waters selbst verbrochen, weshalb dieser sich nicht im nicht vorhandenen Grabe umdrehen braucht.
    4. Ob „The Divsion Bell“ sooo schlecht ist, ist ebenfalls Geschmacksache, die Verkaufszahlen sagen jedenfalls was anderes.
    5. Pink Floyd hat sich über die Jahre immer wieder neu erfunden. Der Autor des Artikels sollte mal in den Plattenladen gehen und sich z.B. mal die Seiten 3 und 4 des „Ummagumma“ Albums anhören. Ebenso wäre zum Beispiel auch „Alan's Psychedelic Breakfast“ aufzuführen das auf dem vom Autoren angesprochenen „Atom Heart Mother“ Album zu finden ist.
    Pink Floyd sind und waren nicht nur „Wish You Were Here“ und „Another Brick in the Wall“.
    6. Das Material auf „The Endless River“ muss nicht zwangsläufig schlecht sein. Bei den Aufnahmen Sessions zu „The Division Bell“ wurde Material aufgenommen und danach wurde darüber abgestimmt was genommen wird. Rick Wright hat in einem Interview mal verraten, dass er lieber einige andere Songs darauf gehabt hätte. Da man sich damals aber noch im kalten Krieg mit Waters befand, wollte man vielleicht auch nicht so viel riskieren und hat lieber auf einen Mainstreamtauglicheren musikalischen Van Gogh als auf einen abstrakten Kandinsky zu setzen.
    7. Storm Thorgerson hat auch schon mal schwächere Cover gemacht z.B. A Collection Of Great Dance Songs“, das fand Gilmour übrigens auch „it was so awful, i thought i´d get it cheap”

    8. Mir gefällt das Cover von „The Endless River“ und ich kauf mir davon ein Poster.
    Basta!

    9. Gilmour und Mason haben es finanziell überhaupt nicht nötig das Album zu veröffentlichen. Die wollen den Fans eine Freude bereiten, die ständig nach neuem Material lechzen (ich auch).
    Als Dank dafür bekommt man im Netz einen Shirtstorm ab der sich gewaschen hat. :hammer: Die Menscheit zeigt sich hier mal wieder von ihrer ärmlichsten Seite. Wie kann man über etwas urteilen, dass es noch gar nicht zu kaufen gibt? Wenn das Album dann am 7.November zu haben ist echauffiert sich der Spiegel-Typ noch darüber, dass nur ein Song mit Gesang drauf ist. :baby:<br/>
     
  17. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Spiegel halt, was will man von denen auch erwarten. :floet:
    Also ich freu mich drauf.
    Ich bereue es bis heute bitter dass ich sie nie live gesehen habe.
     
  18. Jörg

    Jörg |

    Boahr ey.
    Ich finde das Cover kitschig, das darf ich auch als alter PF-Fan.
    Ich freue mich trotzdem auf die Platte.
    Jessas, Shitstorms sehen anders aus.

    Und bei The Final Cut war nicht nur das Cover hässlich, die Musik war auch hart an meiner Grenze zur Unerträglichkeit.
     
  19. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    ja kitschig dürfen meine alten Helden ruhig ein bisschen sein. :mrgreen:
    ich freue mich schon dass überhaupt noch was kommt.

    aber den Titelsong zu Final Cut finde ich geil, der Rest ist Scheiße da stimme ich dir zu.

    gleich nochmal hören. ab 3:20 einfach geil :mrgreen:

    src: https://youtu.be/zvARL0Hzcoo
     
  20. Jörg

    Jörg |

    Stimmt, der Track ist gut.
    Aber ansonsten besteht das Album aus Selbstmitleid und weinerlicher Langeweile eines Egozentrikers der es irgendwie nicht aus der Pubertät geschafft hat.

    So! :mrgreen:
     
  21. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    selbst der Track ist für mich nicht überzeugend. Ich mochte die ganze Platte auch nie so recht, obwohl ich sie mir damals Anfang der 80er gekauft habe.
    Ist wie ne ganze Platte nur mit den ruhigen Stücken vom Vorgänger "The Wall" zu füllen. Es trieft vor Sentimentalität.
    Für mich ist die letzte gute Platte von Pink Floyd "Animals", "The Wall" nur noch zum Teil, danach war Schluss.
    Nach "The Wall" sehe ich auch keine wirklich neuen Ideen mehr, danach wurde alter Kaffee nur noch neu aufgewärmt.
    Wie grossartig hingegen die alten Platten, von der Syd Barret Zeit (Arnold Layne) über Ummagumma (die 2te Platte) und Atom Heart Mother (Titelstück) und Meddle bis hin zu Animals (Sheep).
    Dark Side of the Moon und Wish you were here sind natürlich Highlights aus dieser Entwicklung.

    Ich werde mir sicherlich mal die neue Platte irgendwie anhören wenn das im Internet möglich ist, aber ich erwarte nichts Besonderes.
     
  22. VEB_soundengine

    VEB_soundengine bin angekommen

  23. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    :supi: Volle Zustimmung. Ich bin großer Pink Fan. Bei The Wall fand ich den Film ganz gut auf die Musik abgestimmt. Ansonsten (wie immer) die Frühwerke und dann Wish you were here und Dark Side of the Moon als kompositorische Meisterwerke. Das reicht als Output alle mal. Hut ab.
     
  24. VEB_soundengine

    VEB_soundengine bin angekommen

    Animals hat kompositorische Raffinessen und hochintelligente Arrangements.

    Ich bin immer wieder überrascht, bei welch debilen Simpelkram heutzutage das Feuilleton abfeiert. Neulich noch beim hochgelobten Lenny Kravitz dachte ich, 'was für ein bescheuerter Primi-Stuss im Vergleich zu den Floyds von 1977' :roll:
     
  25. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Bei mir war's "Meddle" -- wobei ich "Atom Heart Mother" aber ziemlich überkandidelt fand und immer ausklammere.

    Stephen
     
  26. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Warum verschenken sie es dann nicht?

    "Soweit kommt's noch, daß wir uns für's Freudemachen nicht bezahlen ließen... sind wir denn die Heilsarmee? Geht's noch?" :floet:

    Stephen
     
  27. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    die hör ich grad ;-)
     
  28. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    ich habe letzte Woche eine alte Aufnahme in die Finger bekommen:

    Pink Floyd - Astromy Zappadrive (Festival Actuel, 25.October 1969)
    * Astronomy Domine
    * Green is the Colour
    * Careful With That Axe Eugene
    * Tuning Up With Frank Zappa
    * Interstellar Overdrive
    * Tuning Up
    * Set The Controls for the heart of the sun
    * A Saucerful of Secrets
     
  29. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    "Careful with that Axe, Eugene" ist einer meiner liebsten Floyd-Songs... wir haben es mal auf einer Geburtstagsfeier gespielt, ich habe geschrien, die Kinder fingen an zu heulen und einigen Gästen fiel siedendheiß ein, daß sie ja eigentlich schon längst nach Hause wollten.

    Das war sehr kurzweilig.

    Stephen
     

Diese Seite empfehlen