Neusten Midicontroller(Namm)

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Anonymous, 20. Januar 2006.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    suche einen Midicontroller für Ableton Live und die Softsynths..

    und bin bei diesen zweien stehen geblieben:
    http://www.m-audio.com/namm/interface/p ... iom_25.htm

    http://www.novationmusic.com/product.as ... hive=False

    bei Novation: "mitgeliefert werden ferner vorgefertigte Einstellungen zur Steuerung von Steinberg Cubase, dem einzigartigen Propellerhead Reason sowie Novations eigener Rackmodule und vieles mehr"

    vieles mehr bedeutet hier Softsynths von arturia, gmedia, native instruments etc...

    1. bieten mir M-Audio Teile auch diese vorgeferigten Einstellungen?
    2. Gibt es einen Grund wieso das Novation Teil schlechter laufe könnte mit Live?

    hm das M-Audio teil kostet zwar nur die hälfte aber beim Novation Teil wird jeder Controller automatisch Digital angeschrieben...
    (hab das so Verstanden z.B. man öffnet im Cubase den NI-Pro 53, klickt ihn an auf dem PC und schon steht auf dem Controller Pro 53, beim linke rädchen Cutoff, Rädhcen rechts davon resonance etc...)
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    was ist mit dem <a href=http://www.sequencer.de/syns/alesis>Alesis</a> photon X25?

    2.) nö.
    1). das ist neu, aber ist üblich..

    maudio ist chinaware, billig und einfach.. aber das mit den pads ist cool..
    das ist ein rendering.. noch zu neu, um was zu sagen..

    reichen 2 oktaven?
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja die pads find ich auch sehr cool..
    (haben übrigens peide pads)
    das alesis schau ich mir jetzt mal an.

    hm.. ja eigentlich hätt ich am liebsten 3 oktaven ohne Modulationsräder links davon(sowie mein Indigo denn ich verkaufe)... aber 4 sind mir wiederum zu viel und drum werd ich mich mit zwei oktaven begnügen müssen..

    Das komische ist, dass alle diese MidiKeys entweder 2, 4 oder 5 oktaven haben müssen und keins 3!!!
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das Roland PCR-M30 hat 2.5 Oktaven.
     
  5. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Re: Midicontroller

    Leiderlich stimmt das nicht ganz. Die CCs sind zwar (möglicherweise, ich kenn den Novation nicht persönlich) zugewiesen, aber die Parameter-Werte werden von den VST-Plugins nicht an den Controller gesendet. D.h. Du hast Sprünge, IMHO ist das Ganze bei VST(i)s dadurch ziemlich unbrauchbar.

    Bisher kann nur Reason die Werte an den Controller senden - mit dem BCR2000 funktioniert das extraprimagut: der "Synth", der grade im Fokus (markiert) ist, kann direkt über den BCR gesteuert werden - es sei denn man hat einen Synth fest auf den BCR geschaltet.
    Das ist wirklich vorbildlich, funktioniert aber soweit ich weiß nur bei Controllern, die von Reason direkt unterstützt werden.

    Gruß,
    Hilmar
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    http://www.novationmusic.com/automap/
    http://www.novationmusic.com/news.asp?id=103

    also wenn ich das richtig verstanden habe sollte das Novation teil auch fähig dazu sein was dein Controller Behringer BCR2000 kann...
    wird auch unterstützt von Reason.

    aber das die anderen Plug Ins keine daten zum Controller senden können wusste ich nicht. danke für die Info
    Dann wäre das mit den Sprüngen natürlich wirklich doof!
    Weiss da jemand noch mehr dazu?

    Hm ich denke mal das M-Audio Teil wird diese Automapping eigenschaft nicht besitzen...
     
  7. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Da kann man nicht mehr zu wissen ;-)
    Ich kenne bisher kein VST-Plugin, das die Daten zum Controller senden kann. Selbst Linplug - bei denen kannst Du sehr vorbildlich per "Click & Twist" die CCs zuweisen - unterstützen das noch nicht.
    Ich habe den BCR bestimmt 4 Stunden lang auf diverse VSTs getrimmt, und dann beim Musizieren festgestellt: no way, das macht keinen Spass mit den Sprüngen. Für den Cubase-Mixer haben wir ihn dann auch nicht wirklich benutzt, dafür steht ihm jetzt ein BCF beiseite - der emuliert eine Mackie Control und macht wirklich Spass. Der BCR ist nun für Reason reserviert.
    Grundsätzliches Problem bei diesen Controllern ist die Tatsache, dass man ohne individuelle "Schablonen" ziemlich schnell durcheinander kommt.

    Ich hoffe ja noch darauf, dass die Plugin-Hersteller den Trend erkennen und die Plugins in Zukunft so programmieren, dass sie die Werte beim Laden des Sound an den Sequencer senden -> MIDI Thru an den Controller und alles ist in Butter ;-)

    Gruß,
    Hilmar
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das Problem mit den Schablonen ist beim Novation Keyboard gelöst...
    Jedes Poti hat seine eigene Digital anzeige, ist doch einfach der Hammer nicht?!

    Langes Trimmen gibts auch nicht mehr, Keyboard erkennt die Plug Ins durch anklicken...

    Also wenn ich alles auf der Novation Seite richtig verstanden habe:
    +autamtisches erkennen von Plug Ins
    +Keine Schablonen mehr dank Digitalanzeige
    +Digital anzeige und Controller nehmen automatisch die richtigen Einstellungen an

    -Manko, sprünge beim verändern der Plug Ins, denke aber das es so trotzdem mehr spass machen wird, als mit der Maus die Paramter einstellungen zu ändern...

    Korrigiert mich wenn eine Aussage falsch ist...

    Und Frage, wie wurde dieses Manko mit den Sprüngen z.B bei der Legacy Software gelöst??? Oder gibt doch auch noch Controller die so aussehen wie ein Minimoog, für Arturia MiniMoog. Kann mir nicht vorstellen das es da auch überall so doofe Sprünge geben soll?!?

    Und jetzt gibts ja noch das NI Kore, hab auf Sonic State was gelesen von BI-Direktionaler Verbindung...
     
  9. ion

    ion Tach

    aaaaaaaAAAaaaaaAaaaahhh :shock:

    habe das hier gerade mit entsetzen durch gelesen.... war kurz davor mir nen midi controller zu holen (entweder x25 oder nene edirol)

    aber der hauptgrund dafür ist eben gearde das ich meine zahlreichen vst-effekte ..sämtliche parameter die zb ein delay hergibt nicht mehr umständlich per maus, sondern eben per echtzeitregler betätigen kann...

    und nun schreibt ihr das das nicht richtig funzt? sprünge? fehler beim parameter-spielen?

    hab ich das richtig verstanden?
    ist das traurig : (
     
  10. Skwit

    Skwit Tach

    Ich war kurz davor, mir das Novation-Teil zu holen. Die Tests beider Modelle klangen in der SOS vielversprechend. Dann habe ich die RemoteSL mal auf der Messe angetestet: Iiiiiigitt! Die Haptik fand ich furchtbar. Die "Pads" haben den Namen nicht verdient, es ist, wie wenn man auf halbrunde Plaste drückt. Nicht mal annähernd ein Vergleich mit MPC-Pads. Die Drehknöpfe waren mir persönlich zu stark gerastert und zu hoch aufgelöst. Im Vergleich mit Virus oder Nord sind die Rasterstellungen fühlbar und man muß für eine Umdrehung umgreifen. Außerdem wackelten einige beim Vorführmodell schon. Die Fader sind in Ordnung, aber ziemlich kurz.

    Im Ableton Forum findest Du sehr viele Beiträge zum Thema Live & ReMote SL. Diesen fand ich am interessantesten:

    http://www.ableton.com/forum/viewtopic. ... ght=remote

    Kurz formuliert beschwert er sich, daß Automap die Parameter zwar wunderbar auf die Knöpfe routet. (Selbst die Tracknamen werden auf der Remote angezeigt, klasse). Aber die Einstellungen landen immer auf unterschiedlichen Knöpfen, bspw. Cutoff beim Operator auf Knopf 1, beim AutoFilter auf Knopf 5 usw. Auch werden viele "nutzlose" Parameter gemappt. Ob das inzwischen geändert ist weiß ich nicht.

    Gruß,
    Christian
     
  11. pablo5657

    pablo5657 Tach

    novation

    kann ich nur bestetigen. hab meinen novation remote wieder verhauen. die trigger pads sind unter aller sau. das mit der zuweisung funktoiniert nur beim mixer, also fader und mute bzw. rec (gut, mit dem remote editor funktioniert eigentlich schon alles) aber auto map funktioniert bei live ganzbestimmt nicht so wie die werbung es schreibt. auserdem ist es wirklich fieses plastik, ein gameboy dürfte mehr aushalten.

    gruß
     
  12. ion

    ion Tach

    ich frag nochmal, also bin mr jetzt schon sehr sicher das ich mir den BCR2000 hole
    ich nutze samplitude

    wird das spielen an den reglern und die parameter veränderung einigermaßen gleichgut wie per maus wiedergegebn oder ist das wirklich was die sprünge bei der veränderung angeht UNBRAUCHBAR?

    ich meine wenn man einen track proffessionell recorden will, ist das doch schrott, das geht doch nicht...

    bitte mal um meinung, erfahrungen, rat, tricks
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo

    Also der Thread ist schon über ein Jahr alt(Januar 2006), vor über einem Jahr als das Novation Remote SL reauskam hab ich mich dann dafür entschieden.
    Parametersprünge gehören der Vergangenheit an. Kann überall alle möglichen Werte abholen. Seit Live 5.2 oder 6 läuft beim abholen alles so wie es tatsächlich soll!!!
    Automap-mässig hat sich auch einiges getan, aber ich brauche es trotzdem immernoch nicht und ändere die Templates manuell. Hab eine eigene Konfiguration für Live gemacht die zusammen mit dem Faderfox LV 2 läuft, dazu hab ich noch ein paar andere eigene Template für Plug Ins gemacht. Auf meinem Template habe ich noch 8 freihe Endlosknöpfe die ich je nach Set denn verschieden Effekte zuweise, so alles in allem ist das Setup dann schon ziemlich "Hands On" und kompakt, ich kann eigentlich nicht klagen.

    Gibt es irgendwo Automap User?
     
  14. ion

    ion Tach

    ich hoffe nur das gilt auch für den bcr denn den hab ich jetzt gekauft.

    und die verbindung mit samp.

    ganz abgesehen davon das ich von den voreinst. kein plan hab
     
  15. mops

    mops Tach

    ich hab auch seit ca. 1 wo das novation sl37.
    habs noch nicht so ausgiebig getestet, bin aber eigentlich ganz zufrieden soweit. wie idealist sagt: keine parametersprünge.
    außerdem: jeder parameter wird 1:1 auf den keyboard lcds abgebildet. wenn man eine gute automap für einen softsynth hat, bräuchte man nicht mal mehr auf den bildschirm zu sehen. mit gut meine ich eher selbst erstellte maps, da die automatisch zugewiesenen parameter oft nicht wirklich sinnvoll sind.

    hatte mittlerweile das oxygen8, danach das microkontrol und muß sagen, novation schlägt beide um längen!!!

    btw: hat jemand zufällig ein template für ni massive?
    bin noch nicht dazugekommen :oops:
     
  16. ion

    ion Tach

    ich freu mich ja für euch das ihr euch da für das richtige entschieden habt nein ehrlich :cool:

    aber gillt das "parametersrünge gehören der vergangenheit an" auch zb für meinen BCR2000 oder mehr nur für späterer releases wie den novation sl?

    oder kommt es dabei vllt viel mehr auf neue treiber, updates und den Sequenzer an?
     

Diese Seite empfehlen