Nochmal Windows Optimierung

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von Thx2, 4. August 2014.

  1. Thx2

    Thx2 Tach

    Hi,

    Ich habe schonmal einen ähnlichen Thread gehabt.
    Ich habe jetzt einen neuen/weiteren "zweiten" PC der ebenfalls Probleme macht.

    Kurze Eckdaten:

    Mainboard ASUS Z9PA-U8
    intel Xeon E5-2697v2 12x2,71GHz
    128GB DDR3-1600 ECC REG Samsung 8x16GB
    Windows 7 Ultimate 64bit
    Image Line FL Studio 11.1 in 64bit Native
    Diverse Plugins

    Kurze Problembeschreibung:

    Lange Ladezeiten von Software und vorallem Plugins, gefahr von Programmhängern/Abstürzen
    und viele Bufferunderruns.
    Desweiteren passen die LatencyMon Werte ABSOLUT nicht zu dem System.

    Auf dem System ist NICHTs installiert
    außer Windows 7, FL Studio und Plugins! Nichtmal Antivirensoftware oder ähnliches. Windows Updates und Firewall sind deaktiviert. (Der Rechner hängt nicht am Netz!)

    Was wurde gemacht:
    ##################

    1.Die bekannte und leider nicht mehr erhältliche Optimierungsanleitung von "Timos Welt",
    sowie die optimierungsanleitung von hier:
    http://www.native-instruments.com/de/su ... arbeitung/

    2.Der Virtuelle Arbeitsspeicher bzw... die Auslagerungsdatei wurde abgeschaltet.

    3.Ein bzw... mehrere LatencyMon tests mit der Version "4.02" wurden durchgeführt.
    Aufgrund der Tatsache das kein Driver eine höhere Execution als 0,0x aufweist, denke ich kann man ein Treiberproblem wohl eigentlich ausschließen, oder?

    Trotzdem habe ich folgende Sachen mal probeweise (wenn möglich auch im BIOS) abgeschaltet, was keine Veränderungen
    mit sich brachte:

    - DVD Brenner
    - Onboard Sound (immer noch deaktiviert)
    - Netzwerkadapter

    Weiteren schnickschnack habe ich auch überhaupt nicht verbaut!
    Wichtig: Ich habe einen RAID Controller von 3ware verbaut, aber es ist kein RAID eingerichtet, könnte dieser Probleme verursachen?

    Im BIOS wurden folgende Einstellungen vorgenommen:

    Limit CPUID Maximum: Disabled
    EIST, CPU C3 & C6 Report Disabled
    Turbo Mode Enabled
    Package C-State Limit C0
    Energie Performance: Performance
    Azalia HD Audio: Disabled
    HPET: Disabled
    Aggressive Link Power Management: Disabled
    ACPI Sleep State: Suspend Disabled
    Enable Hibernation: Disabled

    Alles soweit richtig???
    Mehr finde ich nicht was mit Stromsparen oder so zutun hat,
    Aber evtl. auch nur weil ich bei manchen Dingen nicht weiß WAS es überhaupt ist/macht???

    Ahja der Festplattenmodus (mit dem Windows7 auch installiert wurde)
    IST DEFINITIV AHCI !!!

    Hier LatencyMon Screenshots

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

    lg
    Michael
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hört sich nach guter Hardware an, also besser als meine. Mein PC ist ja auch noch neu mit i7 + SSD und so, aber da sollte nichts bei der langsam sein. Bei SSD sind die Sachen sogar fast sofort da. Solch ein System sollte in 3-5 Sekunden hochgefahren sein und genauso schnell sollte auch die DAW mit allen Plugins usw fertig geladen und startklar sein. Ist ja heute nicht mehr so, das man klickt und groß warten muss.

    Ich selbst habe nur im Energiemangment die minimale CPU-Last erhöht, damit Plugins die mal eine hohe Spitze haben nicht auf die CPU warten müssen, bis die sich hoch getaktet hat. Ansonsten habe ich auch Spiele drauf, mache Internet und all den anderen Kram, sowie schon hundert Sachen installiert und deinstalliert, auch Firewall, Antivirensoftware und so läuft im Hintergrund. Das macht dem System bei mir im Bezug auf Audio gar nichts aus. Ich habe ja auch noch ein Macbook auf dem ich dann auch die gleiche Software fürs Musikmachen drauf habe um auch an anderen Orten was machen zu können und bis auf die besseren Audiotreiber beim Mac habe ich da auch keinen großen Unterschied zum Windows-System, außer dass der Mac weniger Speicher und nur ein i5 drin hat.

    Achja auf dem PC nutze ich Windows8.1. Manchmal machen Optimierungen auch mehr kaputt als sie helfen, vielleicht installierst du das System nochmal neu? Ich hasse das auch, aber nicht alles am PC einrichten macht Spaß.
     
  3. Thx2

    Thx2 Tach

    Naja, vor dem optimieren waren die Werte auch nicht wirklich besser.
    Und generell scheint ja hauptsächlich der Kernel verantwortlich zu sein oder?

    Evtl. weiß ja jemand ob ich das hier machen sollte?
    http://www.windows-7-forum.net/windows- ... eiser.html

    Generell noch 2 Fragen,

    1.
    "CPU-Z" zeigt mir an das der CPU takt 3ghz beträgt (dank Turbo Mode), aber eigentlich sollten da 3,5ghz stehen laut Herstellerangaben... Wieso ???

    2.
    Der Windows-Leistungscheck ergibt folgende Fehlermeldung:
    [​IMG]

    Aber der Windows eigene Speicherdiagnosetool Test sagt das der RAM ok ist???
    Jemand eine Idee was da los ist?

    ####

    Hier sind ja mehr Leute die Ahnung in dem Bereich haben unterwegs, hoffe das sich noch ein paar Melden und gute Ideen haben!

    PS: Kann ich den RAID Controller insofern kein RAID eingerichtet ist
    deaktivieren? Habe angst das sonst das System nicht mehr auf die Festplatten zugreifen kann und somit nicht mehr startet.

    Weiß zwar nicht ob ein Raidcontroller für die Probleme verantwortlich
    sein kann, aber das wäre jetzt eines der letzen Dinge die ich noch nicht getestet habe und mir einfallen würden ?!?

    lg
    Michael
     
  4. Zolo

    Zolo Tach

    Ich richte auch gerade ein System ein. Hab bei Latencymon viel höhere Ms Werte, aber dafür keine Pagefaults. Du hast ja hunderte !!

    Vielleicht mal internet (Wlan usw.) deinstallieren und testen obs daran liegt ? Svhost ist öfters mal damit verbunden soweit ich weiss...
     
  5. Thx2

    Thx2 Tach

    Hab kein Internet/WLAN.
    Und hab auch sogar Testweise die Netzwerkadapter (auch im BIOS) deaktiviert.
    Hilft nix.

    Naja bei mir scheint wohl die "Kernel Timer Latency"
    das Problem zu sein, oder?

    Ich weiß nur nicht mal genau was das ist
    und auch nicht wie ich das optimieren kann?

    PS: Wieschnell sollte ne SSD ca.
    Schreiben und lesen um den Festplattenspeed mal ausschließen zu können?

    lg
    Michael
     
  6. Thx2

    Thx2 Tach

    Laut Herstellerangabe soll meine SSD ca. 550mb/s Read/Write Speed haben.
    Habe das mit einem Freeware Tool gerade getestet, da habe ich nur ca. 250mb/s Read/Write Speed ???

    Woran kann das liegen? Raidcontroller? Sonstige Einstellungen Windows/BIOS?
     
  7. Bragi Vän

    Bragi Vän Tach

  8. Thx2

    Thx2 Tach

    AHCI ist im BIOS aktiviert, und das war schon so als ich den Rechner bekommen habe...
    Also gehe ich davon aus das Windows auch damit installiert wurde!
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Dort wird auch der Wurm liegen.
    Ich würde auf alle Fälle im Bios den AHCI Modus aktivieren und auf alle Fälle Windows nochmal komplett neu installieren.
    Wenn alles mit allen Treibern installiert ist die Defragmentierung für die SSD ausschalten.

    Was für eine SSD von Samsung ist verbaut?
    Wenn du noch 100€ übrig hast würde ich mir die SSD 840 256GB von Samsung holen.
    128GB werden schnell knapp.

    Außerdem kannst du dann die andere 128Gb SSD für die Dateispeicherung von deiner DAW nutzen.
    Da wird der Zugriff auf das Projekt beschleunigt.
     
  10. BBC

    BBC Tach

    schon mal mit Auslagerungsdatei versucht ? Vielleicht kommt ein Programm, zb. FL damit nicht klar...
     
  11. Thx2

    Thx2 Tach

    Ja mit Auslangerungsdatei ists auch nicht besser...

    128GB RAM nicht SSD !!!
    Die SSD ist von Samsung und hat 1TB ist 840 Evo oder so ^^

    Und nochmal:
    ---------------

    Windows wurde NICHT im IDE Modus installiert sondern AHCI,
    das sehe ich daran das Silentmaxx das für mich gemacht hat und im Bios die option AHCI aktiviert ist.

    Das ist ja das was mich so fertig macht, scheinbar ist alles richtig ABER...
     
  12. Zolo

    Zolo Tach

    Er schrieb doch dass AHCI aktiviert war, warum soll er dann nochmal neu isntallieren ?

    Also ich sehe das Svhost.exe als Problem-Verursacher... Und das kann alles Mögliche für Windows sein. Vielleicht mal versuchen alle Dienste zu deaktiveren und gucken obs dann irgendwann weg ist. Vielleicht ist das sowas wie automatische Updates oder so ähnlich.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bis man die fehlerverursachende Datei gefunden hat, ist man mit der Windows Neuinstallation viel schneller.
    Außerdem hat man ein jungfräuliches System , dass rennt.
    Und gleichzeitig kann man für die Zukunft vorbauen.

    Wenn Windows mit allen Treibern und Updates komplett neu installiert ist,
    dann macht man ein Backup von C:

    Hat man in Zukunft Probleme, hat man in 10 Minuten ein jungfreuliches System bei dem keine Fehler vorhanden sein können.
    Darauf kann man dann neu aufbauen ohne Fehler suchen zu müssen.
    Programme wieder drauf und alles läuft.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Apropos fehlerfrei:


    Jungfräulich-schreibt man mit ä

    :nihao:
     
  15. Zolo

    Zolo Tach

    Wie kommst du drauf, dass das System nicht jungfräulich ist ?

    Ich selbst habe gerade ein frisch installiertes Win7 Systen und suche den Verursacher von Knacksen und Dropouts.
     
  16. Bragi Vän

    Bragi Vän Tach

    Falsch! Das muss nicht sein, dass Problem hatte ich auch! Genaue Auskunft gibt Dir nur der Windows Hardware Manager!
     
  17. Rabenheim

    Rabenheim Tach

    Im Regelfall installiert sich win7 im AHCI Modus wenn der Controller den Modus hat.
    Aber das ist ein Serverboard, da laufen die Dinge manchmal merkwürdig :)

    Bau mal so viel RAM wie möglich raus testweise. 16 oder 32 max. Je nachdem ob Du eine oder 2 CPUs drin hast...
    Bin grad im Zug am Handy, das will nich hoch scrollen zum schauen ;-)
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Anderes Problem andere Lösung.
    Knackser und Dropouts kann auch von Hardwarefehlern kommen.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    hab ich verpeilt,
    in der Eile aufm Smartphone getippt. :?

    Habe aber nicht gekifft und bin nicht besoffen! :mrgreen:
    Ich führe es auf Stress zurück. :floet:
     
  20. Zolo

    Zolo Tach

    Wie wärs dann vielleicht mit nem Bierchen oder Tütchen ? :mrgreen:

    Wasn fürn Hardware Fehler ?
     
  21. Rabenheim

    Rabenheim Tach

    Meistens kommt sowas von den Laufwerken (DVD). RAM und defekte HDDs sorgen eher für Bluescreens.
    Sowas ist aber leicht zu finden da die im Task Manager unter Hardware Interrupts die CPU auslasten.
     
  22. Despistado

    Despistado bin angekommen

    Ich würde in der Situation eine weitere Partition anlegen und auf dieser dann Windows neu installieren (inkl. Treiber) und dann meinetwegen diese LatencyMon-Tests machen und wenn die Ergebnisse dann immer noch so schlecht sind, dann würde ich den PC umtauschen und mich gar nicht weiter damit befassen.
     
  23. peebee

    peebee Tach

    Bei so viel Ram kann man das Betriebssystem ja auch auf dem Ram installieren.
    Der Ram ist ca. 10 mal schneller als eine SSD.
     
  24. Despistado

    Despistado bin angekommen

    Ich hab noch nie von so viel RAM gehört.
    Wo gibt's denn RAM-Riegel mit zig GB drauf? o.O

    Naja, wie auch immer, das Betriebssystem im RAM zu installieren ginge wohl nur mit einer RAM Disk deren Inhalt beim Herunterfahren gespeichert und beim Hochfahren wieder geladen wird und bootable müsste die auch noch sein.
    Ich glaub sowas gibt's nicht.
    Aber scheinbar bin ich alles andere als up to date.
    xD
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    was bitte soll denn ahci damit zu tun haben ???

    selbst bei einer 5400 hdd mit 50 mb/s hat man keine dropouts deswegen - wieso sollte das dann bei so einem aufgemotzem system eine sdd mit dem zehnfachen durchsatz wegen ein paar mb/s mehr oder weniger probleme machen ?

    das problem könnte durchaus daran liegen dass es sich um eine serverboard handelt - denn 12 cores wollen auch mal in der anwendung koordiniert werden - bzw. glaube ich nicht das so eine explizite server cpu primär auf maximale echtzeit ausgelegt ist - sondern eher auf stabilität.
    definitv hat das system durch die 12 kerne eine gewissen overhead - man kann leistung nicht linear skalieren durch verdoppelung von prozessoren - denn auch das aufteilen der tasks braucht ressourcen.

    allerdings bin ich definitiv kein hardwarespezialist mehr...

    kann ja auch sein dass windows nicht optimal damit umgehen kann.

    wobei ja auch apple software schon mal probleme haben kann mit multicoresystemen:

    selbst bei logic x wird die leistung stellenweise echt schlecht auf die kerne aufgteilt.


    dein system erinnert mich irgendwie an einen bodybuilder der wegen seinen dicken muskelarmen trotz kraft keine einkaufstüte heben kann ;-)
    wie kommt man denn auf die idee so einen rechner für musik zu nutzen - denkst du denn dass "mehr" immer "besser" ist ?


    edit: deaktivier mal den turbo modus - da muss dass system ja auch ständig low level mässig die spannungen der kerne verändern - da das ja dann immer eine hohe priorität hat kann es vielleicht dadurch zu den dropouts kommen - ähnlich wie es ja gerne mit den energiesparoptionen passiert...
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    Es ist eher die Frage wie geht Fruity Loops damit um.
    Bei Cubase zum Beispiel gibt es gewisse PC Hardware Vorgaben die man beachten soll um stabil ohne Probleme arbeiten zu können.
    Solche Vorgaben muss es doch auch bei Fruity Loops geben.

    Ob die Hardware hundert Prozent unterstützt wird ist fraglich.
    Kann Fruity Loops überhaupt mit soviel Kernen umgehend?

    Das müsste man erst mal prüfen bevor man weitersucht.
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    von einer anderen stelle wo man probleme des turbo modes diskutiert... die aussagen sind von dem support einer firma die auf audio pcs spezialisiert ist:

    The issues showing back here when Turbo Mode is active are random drop outs at lower latency and also plugins causing drop outs. Firewire Devices seem to be far more interrupted by the Turbo State changes. The issues are intermittent due to how Turbo Mode doesn't always change the Base Clock Frequency which alters the Ram frequency and it doesn’t always turn off cores. Sometimes it is fine frequency adjustments that raises the clock speed less than 100 MHz which also raises the ram speed. If you launch CPUID you can watch this activity real time. What is for certain is the C- State or Frequency changes happen via Communication to the ACPI which is on the SMBus and Bios. This communication is on the PCI Bus and at a very high Priority. Since audio requires constant CPU communication at a high priority especially at lower latency this will cause interrupts in the audio especially at lower latency or when plugins have some delay compensation affecting the audio.

    The Turbo Mode will also gate off cores based on what the Host is sending for threads which was the real purpose for Turbo Mode. This works great with video games and Business applications. However for audio it's a nightmare. Remember your audio host program might multi-thread great but that doesn’t mean your plugins do. Plugins and Plugin cards often only single thread which will send high priority commands to one or 2 cores. All of the Turbo Mode moderation is at the CPU. If the CPU determines that the data is only single threaded it's going to start shutting down cores for performance sake. When this happens cache may be wiped which is part of the C state process which can cause current audio data that other cores were using to be wiped out. This process forces the CPU to restart the thread from the beginning which will show up as an audio drop out since audio requires the stream to be constant. Hence why this shows up intermittently and is much more common at low latency.

    Remember all of this communication is traveling along the PCI Bus taking high priority. Other Devices requesting CPU time are pushed to cache state while this is going on. Also this communication is taking bandwidth that PCI bus devices are using. This really shows up on Firewire Audio devices due to how those are designed and laptops due to resource stacking and Device ID prioritizing to squeeze as much data through a limited highway as possible.

    Once again all of this is intermittent due to what you are doing, what hardware/plugins you are using, and what latency you are running. You might be fine for 1 session and then have nightmares while mixing. Leaving Turbo Mode active is putting allot of possible failure points into your workflow and will cause issues that may seem like they are due to other factors but are really due to the C state changes and the PCI Bus activity that is occurring from the Turbo Mode and EIST.

    There is allot more to what is going on in the Background on the current hardware besides this due to the architecture that will also exacerbate this issue more but that is a much longer discussion.
     
  28. Despistado

    Despistado bin angekommen

    Ach so, das ist ein Serverboard mit zig Cores...
    Dann wär's vllt. sinnvoll die Programme mal jeweils nur einen Core verwenden zu lassen.
    Wenn damit die Probleme weg sind, kannst du dem jeweligen Programm dann ja mal zwei Cores spendieren, dann nochmals ausprobieren usw.

    Die Programme sind wohl von haus aus schon multicorefähig, aber auch nicht für zigundvierzig Cores gedacht.
     
  29. Zolo

    Zolo Tach

    Ja er glaubt sowas - auch mit Hardware... Ist mir schon oft aufgefallen.

    Der Rechner ist ein richtiges Monster - irgendwie schon unheimlich :mrgreen:
     
  30. Thx2

    Thx2 Tach

    Ich dachte man kann nicht alle Dienste Deaktivieren weil Windows dann nicht
    mehr läuft oder 1000 Fehler verursacht?

    Falls das doch geht, wie mach ich das?

    Ich denke du meinst den "Geräte-Manager" ?
    Wo genau zeigt der mir den an ob Windows im AHCI oder IDE Modus installiert wurde?

    Das System IST jungfräulich.
    Es ist wirklich NICHTS installiert außer Audioanwendungen.

    DAW, Plugins, Dongle-Software. MEHR NICHT!

    DVD Laufwerk habe ich schonmal testweise im Geräte-Manager deaktiviert,
    brachte leider keine verbesserung.

    WICHTIG:

    Ich habe einen Benchmark-Test meiner System SSD durchgeführt.
    die hat Read/Write nur "250mb/s" und sollte aber "550mb/s" haben, woher kann das kommen???

    Gemacht, verändert nichts...

    Ich werde FL Studio mal nur einen Kern zuweisen,
    ABER deswegen wären doch die LatencyMon Werte nicht schlecht ???

    PS: Was mich vorallem nervt gerade ist das meine SSD nur mit der hälfte "Read/Write" Speed arbeitet,
    jemand eine Idee warum das so ist? evtl. der RAID Controller schuld? Andere Sache ???

    lg
    Michael
     

Diese Seite empfehlen