Nord Modular G2 oder Reaktor?

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von senseless, 6. Januar 2006.

  1. senseless

    senseless Tach

    Hallo, wiedermal ne tolle Frage!
    Ich interessier mich immer mehr für den G2, allerdings hab ich auch Reaktor(4) und würd gern wissen, ob die klanglich vergleichbar sind.
    De Reaktor is für meinen Geschmack etwas "dünn", wie siehts da mit dem G2 aus?
    Wenn man sich irgendwelche Tests zu den beiden durchliest, wird ja auf beiden Seiten die "Klangqualität" gelobt, naja...

    Merci!
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Was? Reaktor dünn? aber nicht der 5er..
    finde den G2 klangich an einer ganz anderen Ecke wieder, er klingt eigentlich sehr wie ein Nordlead 3..
    Naürlich ist der G2 nicht verdächtig ein analoges System zu schlagen, es ist schlicht Geschmackssache..

    Wenn du in erster linie BREIT und FETT (langsam begraben wir das Wort auch mal, oder?) willst, dann musst du ein analoges System nehmen.. Das sind Welten, die da dazwischen liegen..
     
  3. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Reaktor kann richtig gut klingen, wenn man die interne Sampling Rate entsprechend hochschraubt, was natuerlich auch den Prozesser mehr belastet...
     
  4. senseless

    senseless Tach


    würd ich auch gerne, aber leider etwas zu teuer. Für mich wäre eh nur die G2 Engine in Frage gekommen...

    Also der G2 klingt dann wahrscheinlich noch ein bissel "edler" als Reaktor nehm ich an.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    oder mal ander was kost reaktor + sagen wir beringer BC
    und was kost G2 + beringer BC = 1000€

    laut anderen tread

    wie bediehnen sich die beiden damit und magst du wen mal mit live haben, brauchst du für reaktor nen schleppi und die engine G2 hast du in nem gehäuse.

    und wie immer im rechner kann man auch jederzeit sein modularsystem wechseln -> gebe es ja noch andere :roll:
     
  6. theorist

    theorist Tach

    Hallo,

    ich habe beide. Ich mach 90% meiner Sounds mit dem G2, weil die Bedinung für mich leichter ist. Alles was mit Samplern zu tun hat, mach ich mit Reaktor, das geht beim Nord halt nicht.

    Klanglich find ich Reaktor besser für höhenlastige Sachen, Bässe, Orgelsound etc. gefallen mir besser auf dem Nord. Das ist aber von Fall zu Fall unterschiedlich, ich erspar mir den direktvergleich.

    Wenn du dir einen Synth zulegst, würd ich einen mit Reglern etc. vorschlagen, die Engine des Nord ist mir irgendwie nicht sehr symphatisch. Ein Synth ohne Regler ist kein Synth :). Du kannst natürlich auch ein Behringer Teil dazunehmen, ist vielelicht schon eine gute Lösung. Aber gerade beim G2 find ich die Bedinung des Geräts so genial, ich wollte nichts anderes mehr!

    Reaktor ist sicher die günstigere Alternative, bloss für Live find ich das nicht gut, ich hasse Notebook Liveacts, Sorry! Ausserdem würd ich mich nciht getrauen mit einem Notebook im Club zu spielen, ich hab genügend Erfahrungen mit Crashes.

    Gruss
    teho
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi,
    Ich hab auch beide. Reaktor ist 4.0, G2 ne engine.

    Ich finde die kann man nicht vergleichen vom sound her, jeder hat seine vielfalt, aber auch nen eigenen sound. edel können sie beide klingen. (Reaktor lass ich mit hohen sampleraten laufen. Da ich dort aber selber nichts zustandebringe beim programmieren hab ich ihn schon sehr lange nicht mehr angeworfen ).

    Reaktor hat sehr interessante Beat/ Drum sachen. Aber auch der G2 bietet da einiges bzw. es tut sich ne riesige spielwiese auf, und es ergänzt sich wunderbar.
    Die knöpfe hab ich noch nie vermisst an der engine, ich finde das konzept genial. It´s the most sexyest synth, weil er ist NACKT .

    Die Bedienung des G2 ist super, man kommt schnell zu resultaten. Ich denke aber das man sich den G2 nur holen sollte wenn man selber schrauben will.
    Nur so versteht man die Patches und weis was man tut.
    Ein Preset zu analisieren, zu schauen wo greift welcher knopf wo ist morph zugeordnet, wie ist das routing, das dauert länger als es selbst zu bauen und ist unbefriedigend.
    Die stärke des G2 sind nicht die Patches, die stärke ist der volle zugriff drauf.
    Allein was ich mit der Velocity moduliere, unetrschiedlichste Parameter, und alles ist ruck zuck zugeordnet. Da liegt die stärke.
    Man bekommt lebendige Klänge. Hast du jetzt noch die Keyboardversion dann baust du das durch schrauben und knöpfe drücken im nu zu nem ganz anderen sound. Allerdings muss man dann schon sehr "drin"sein in nem sound. Ich war mich vom alten NM1 gewöhnt alles über die Knöpfe zu machen, aber ich vermisse es nicht an der engine. Ich benutze noch nicht mal den Pocket Dial den och extra gekauft habe. Aber ich lege mir jetz die Pocket control zu, ich mag die enlosregler nicht fur den G2. ich will das die Reglerstellung am controler dem entspricht was auf dem Bildschirm zusehen ist, hab so mehr kontrolle über das was ich mache.

    Auch Reaktor bietet unglaubliches, da war ja mal was auf der Keys CD, limelite solo glaub ich. Wunderbar, cool, suuper. Nur ich hatte nur kurz freude. Ich verstehe dort nicht was ich tue wenn ich was tue. ich hab coole Beats erhalten, aber eben............
    und den Nerv x mal stunden damit zu verbringen bis man alles versteht hatte ich nicht. Ich will nicht ensembles oder Patches studieren,ich will mit ihnen spielen.
    Vielleicht hilft dir das.
    Und teste doch die G2 demo, dann weisst du wie es tönt.


    Lg, Hemanto
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    modulare systeme klingen so, wie man sie formt.. wenn ich ehrlich bin..
    reaktor fällt das breite schon etwas leichter.. es braucht aber mehr aufmerksamkeit beim patchbauen.. spontan ist es also nicht so sehr.. ich finde beide gut, ..

    es ist keineswegs so, das man sich fragt ,wo denn da so der bass ist? ;-)
     
  9. C0r€

    C0r€ Tach

    in reaktor patches bauen ist einfach grauenhaft meiner meinung nach.
    (dafür ist man aber extrem flexibel, mir ist das zu sehr wie programmieren, was ich so schon mache)

    Mit dem alten nord-modular1 rack hat das patch bauen richtig spaß gemacht! die regler habe ich kaum verwendet und der kang war mir zu lasch (wenn man nicht sonstwas für tricks angewendet hat, er kann auch recht dick und organisch klingen, das ist aber sehr aufwendig. 95-99% der presets haben mir einfach nicht gefallen (vielleicht habe ich auch einen komischen Geschmack). Da bleiben selbst bei 1000 nicht viel übrig. Letztenendes hab ich den Nordmod verkauft weil ich dann doch lieber an analogkram rumbastle und nicht stundenlang versuche das im PC nachzumachen und weil ich die mehrstimmigkeit mit den slots nie gebraucht habe da ich immer alles gleich im Rechner als audio nacheinander aufnehme (hab eh nur 2 Hände) und live mache ich nichts.
    Dann habe ich immer hall und trallalah vermisst, schön dass es das jetzt in der G2 gibt.
    Der nordmod1-Klang hat sich immer sehr gut im mix gemacht, von daher vermisse ich die kiste ein wenig. Die klänge sind nicht sehr voll (von Haus aus, es sei den man programmiert sie so dass sie voller werden) dass sie eben gut ins arrangement passen selbst ohne wegfiltern (EQ-en).
     
  10. senseless

    senseless Tach

    hab jetzt mal mit der PC-Demo rumgespielt, sehr geil! Geht echt blitzschnell und der Lernfaktor kommt auch nich zu kurz. Beim Reaktor hatte ich auch immer das Problem, mich effektiv dranzuhocken und zu verstehn "was da eigentlich abläuft"...
    Also für den Anfang reicht mir erstma die G2-Software, vielleicht sogar ein Micro-Modular.
    Sind denn die Klangunterschiede zwischen G2 u. 1er Modular sehr groß?
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    sehr groß nicht ,aber es gibt sie..
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Im ersten moment dachte ich bei der Engine die tönt ja wie der alte NM1.
    Ich war fast schon enttäuscht.
    Der G2 hat aber neue OSCs die Klänge möglich machen die der NM1 nicht kann zumindest nicht bei mir.
    Aber grad Hall und Delay sind für mich zu wichtigen Klangbestandteilen geworden, wobei ich die seeeehr dezent einsetze. Delay als ne art early reflections, und das mit dem Hall zusammen um den sound luftig zu machen.

    Delay bietet grad für drumSeq geschichten coole möglichkeiten.
    Es gibt aber auch sachen die tönen im alten besser, ich finde der hat noch voll seine daseinsberechtigung.


    Heute empfinde ich es nicht mehr so, dass die gleich tönen.
    Ich finde aber der Vergleich sollte nicht unbedingt über den sound gehen.
    besser ? was ist das.

    Der G2 bietet einfach andere möglichkeiten, andere Module. Man bastelt anders. Zudem kann man viel umfangreichere Patches bauen.
    Das Problem ist, dass man meistens erst nach ner weile weiss was man braucht.
    Von daher ist es sicher gut zuerst mal die Demo zu nutzen, dann kannst du schauen welche möglichkeiten du nutzt und dir wichtig sind.
    Und dann kannst du auch besser einschätzen ob der alte allenfalls was ist, oder nicht. Den gibts ja zu sehr attraktiven konditionen .
     
  13. oxylog

    oxylog Tach

    hey leute, nun mal meinen senf dazu :)

    also ich habe ebenfalls den NM G2 Engine + Midi Controler von Behringer,
    den NM1 RAck.

    Ich kann jetzt keine vergleiche ziehen zum Reaktor 5. da ich diesen
    nie angetestet habe.
    allerdings würde ich dir auf jedenfall den kauf einer G2 engine raten, wenn du dich sowieso für modulare synths interessierst.

    der preis für die G2 engine (888,-) ist voll gerechtfertigt und ich denke nicht zuviel.
    in verbindung mit dem behringer kontroller für mich das non plus ultra.. und im preis unschlagbar.
    mit der ausstattung die der BCR2000 mitbringt kann man auch ohne den PC die G2 Engine easy kontrollieren und sounds basteln.
    ich hab mir dazu jeden regler und taster des controllers beschriftet und verwende für jedes patch was ich erstelle die selben kontroller immer für die gleichen funktionen.
    z.b. konfiguriere ich die dreh-Knob 1-4 immer für OSC1(Pitch,Wellenform,Shape und Detune), für OSC2 Knob 5-8 usw usw...
    und da die bedienung mit dem PC editor für den G2 einfach ist, sollte das kein problem sein und auch relativ wenig zeit in anspruch nehmen.

    ich denk mal, meine zweite G2 engine läßt nichmehr lange auf sich warten ;-)
    grüße
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    ich finde allein die performance typisch <a href=http://www.sequencer.de/syns/clavia>Clavia</a> : absolut flott und einfach, scchnell am ziel.. verwende ich viel bei meinen wørkshops ,denn mal eben zeigen, wie das und jenes klingt.. das geht damit gut.. und grade,wenn es eben nicht standard ist..

    das ist ein bühnentier, daher habe ich ihn auch schon ein paar mal mitgenommen für die bühne..
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich finde die Engine vom Preis/Leistungsverhältnis was vom besten das es gibt. Controller hab ich beimNM1 auch immer auf den selben Knöpfen. Die Behringer BCR kauf ich noch. Aber wie du die Engine auch ohne PC gut und gerne nutzten kannst ist mir ein :?:

    Wie schaltest du die Soundbänke und sounds um, geht das über Masterkeyboard ? Hab mich bis jetzt nie drum gekümmert, wär aber manchmal froh ich müsste den PC nicht einschalten.

    Ne zweite engine anstelle von ner soundexpansion bin ich mir auch am überlegen
     

Diese Seite empfehlen