Notensatz Synthesizer

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von bak, 15. April 2008.

  1. bak

    bak Tach

    Hallo werte Community,
    ich suche eine Software die meine Kompositionen zum klingen bringt, damit ich sie auch anderen präsentieren kann. Ich stelle mir das so vor, dass ich die Noten eingeben, und dann die Musik höre. Ich habe in der Schule bereits mit Sibelius gearbeitet, was dem sehr nahe kommt. Mein Problem ist das es viel zu wenig Instrumente gibt. Ich arbeite auch mit eher ausergewöhnlichen vom Digeridoo bis zur E-Zither. Einzelne Dinge werde ich wohl auch so nicht finden, zum Beispiel wenn es um Anweisungen und nicht um Noten geht. Das bin ich dann auch bereit einzuspielen. Ihr merkt, ich komme eher vom Musikalischen als vom Technischen.
    Vielen Dank fürs lesen,
    bak
     
  2. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Die neueste Sibelius Version (5.0) kann VSTi's hosten. Bringt außerdem noch die Garritan Library mit.
    In der Partituren kannst Du jede Menge Anweisungen eintragen, welche dann auch in MIDI-CC Signale gewandelt werden. Was es nicht gibt, definierts Du Dir einfach selber.

    Du siehst also, sollte eigentlich alles gehen.
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Eine andere tolle Methode wäre natürlich Meldyne, allerdings für deine Zwecke ist der Noteneditor von Programmen wie Logic, Cubase und Co sicher nicht so schlecht. Das oben erwähnte Sibellius ist ein echtes Notensatz-Programm, also wirklich für Partituren GEDACHT, was die DAWs eher so "nebenher" können. DAW? Naja, Audio Recording Software wie eben Logic, Cubase und Co.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    er brauch ein midisequenzer der samples in vst instrumneten abspielt dazu brauch er ne gute library. er könnte vorher in sibelius die noten eingeben oder aber per step in logic oder cubase auch . bei best service de gibt es bestimmte sample librarys.
     
  5. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Ja, genau desqegen habe ich ihm ja Sibelius 5 vorgeschlagen. Hast Du Dir das mal angeschaut? Das Teil hat ja alles drin incl. einer guten Samplelibrary. Erweitern kannst Du das immer mit 'nem neuen VST-Rompler.
     
  6. Travinius

    Travinius Tach

    Ich habe mich inzwischen an Capella gewöhnt (http://www.whc.de). Um vernünftig mit dem Synthesizer zu kommunizieren, braucht man aber auch noch capriccio. Das normale Capella hat einige Bugs in der MIDI-Kommunikation. Sibelius kann ich nicht beurteilen, an capella habe ich mich irgendwie gewöhnt.
     
  7. bak

    bak Tach

    Sibelius 5 mit VSTi scheint für mich genau richtig zu sein. Da ich mit Sibelius 4 gearbeitet habe, habe ich mich in der Demo der Version 5 sehr schnell zurechtgefunden.
    Muss ich für jedes VSTi-Paket extra zahlen? Oder gibt es sowas auch gratis? Ich würde auch gerne jedes Instrument extra bezahlen, nur möchte ich nicht, wenn ich fünf zusätzliche Instrumente brauche fünf Pakete kaufen müssen.
     
  8. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    VSTi für lau gibt es wie Sand am Meer. ;-)

    Guck' dich einfach mal bei KVR um.
    http://www.kvraudio.com/

    Die Qualität der Instrumente ist allerdings sehr weit gestreut. Es gibt sowohl echte Highlights als auch unterirdische Hupen.
     

Diese Seite empfehlen