Performancebedarf eines 64bit Systems gegenüber einem 32bit System

E

Erdenklang

.....
Um wieviel höher ist der Performancebedarf eines 64bit Systems gegenüber einem 32bit System bezüglich Prozessor & RAM-Geschwindigkeit? Ich habe folgendes ausprobiert:

Die selben Seiten im Internet aufgerufen …

Ein 12 Jahre alter 32bit Win7 Desktop-Rechner AMD-Athlon Dual-Core je 2,9 mit 1GB RAM mit 266Mhz langsamen RAM-Takt und einer uralten IDE-Festplatte ist viel schneller

als

ein 2 Jahre altes Notebook mit 64bit Win10 mit i5 6267U Dual-Core je 2,9 mit 8GB RAM und SSD. Das Internet nutzen wird hierauf manchmal richtig zur Geduldsprobe.

Kann es sein, daß allein das 64bit System den Hardware-Vorteil des neueren Rechners komplett aufbraucht und diesen dann sogar langsamer macht als den sehr alten 32bit-Desktop?

Wieviel mehr Leistung verlangt ein 64bit Windows den gleichen Komponenten ab, als ein 32bit-System? Oder anders herum: Um wieviel muß ich meine Hardware steigern (neu kaufen), um die selbe Performance unter 64bit zu erhalten wie unter 32bit?
 
Altered States

Altered States

|||||||||
Ich habe ein Win 10 mit 64Bit und konnte keine Verlangsamung feststellen. Also wenn man mal von lamen Sites und deren Aufbau absieht. Aber ich habe auch nur alte Festplatten im Einsatz, das mag bei SSDs anders aussehen.
 
Bamsjamin

Bamsjamin

|||||
Vielleicht ist dein Test-Szenario nicht so gut zum testen. Könnten ganz banale Dinge sein wie Desktop-Rechner über Kabel am Internet während das Notebook am WLAN hängt und der Empfang nicht der Beste ist. Oder auch unterschiedliche DNS-Server.

Das Notebook sollte wesentlich schneller sein, gerade wegen der SSD. 32 oder 64 Bit spielt keine Rolle in diesem Fall.
 
bonanzabiker

bonanzabiker

|
Denke auch da gibt es zu viele Faktoren. Da müsstest du schon mindestens beide Systeme neu aufsetzen und dann testen. Evtl. läuft da im Hintergrund allerhand Schrott?
 
binary tubes

binary tubes

|
Nein, Dein Problem lautet, Win 10.

Wie Du selbst siehst, ist Dein Win 7 schneller, obwohl es eigendlich ein langsameres OS ist.


64 Bit kann einfach mehr Speicher Adressieren. Theoretisch wäre es schneller, weil Du mit einem Breiteren Datenbus, mehr Daten durch bekommst. Viele nutzen das aber gar nicht.


Win 10 ist so langsam, weil es 70 Überwachungsfunktionen hat, welche man angeblich abschalten könnte.

Ich nutze daher seit Jahren Win 8.1,mit Classic Shell, weil ich einen schnellen Rechner will und mir nicht erklären lassen muss, welche Hardware ich bräuchte, damit ein OS schnell läuft.


Ist auch 64Bit, aber nur weil ich dadurch den gesamten Speicher nutzen kann.


Mehr bring Dir eher, am Win 7, Speicher, CPU, eine gute SATA SSD, z.B. Samsung EVO 840, 850, 860.
Die Hardware für diesen Rechner außer der SSD kostet zwischen nicht und wenig. Bedeutet Du bekommst es am Mistplatz wo so ausgeschiedene Geräte stehen gebraucht oder Flohmarkt. 4GB Ram reicht hier da nur 3,5GB Adressiert werden können.


Ich weiß nicht ob es Sinn macht Hardware für Win10 zu kaufen.
Kaufst Du ein Neues Fahrzeug, wenn Du schlechten Sprit getankt hast, oder nimmst Du dann besseren Sprit?


Für mich Persönlich kämme kein Hardware Upgrade dafür in Frage. Ich würde Win 7 oder 8.1 64 Bit auf eine Schnelle SSD installieren. Ich kenne Dein HDD Interface an Deinem Laptop nicht. Die Hardware sonst, sieht schon ausreichend aus, auf diesem Rechner.
 
E

Erdenklang

.....
Ich hatte auch schon Win10 in Verdacht, denn ich habe mir letztes Jahr noch ein kleines lüfterloses Aspire 1 mit Windows10 in der S-Version für das Internet dazugekauft - und dieses hat einen schwächeren Prozessor N5000 mit 4 x 1,1 und auch nur 4GB RAM. Es lagert daher bei vielen Fenstern auch schonmal auf den Datenträger aus. Aber es ist trotzdem schneller als das hardwareseitig bessere Notebook mit der vollen Win10-Version.

Wenn das mit dem Win10 wirklich das Problem ist ….

Frage in die Runde:

Wer hat da alles schon solche Erfahrungen gemacht?
 
G

Gisel1990

||
Man darf bei der ganzen Sache nicht vergessen, dass ein 64 Bit OS für sich genommen gar nichts bringt, solange nicht die Anwendungen in 64 Bit laufen. Schau mal in den Ordner Programme (x86), was da alles an 32 Bit Software ist, du wirst staunen. FL Studio installiert sich dort übrigens auch, obwohl es in 64 Bit geschrieben ist, aber grundsätzlich sind dort überwiegend 32 Bit Programme. Also, 64 Bit CPU und 64 Bit OS schön und gut, aber wenn dann das alte 32 Bit Programm darauf läuft, dann ist das nicht optimal.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Acerep

...
Welcher Browser ist im Einsatz? Welche Addons sind noch zusätzlich installiert?
Auf beiden Geräten identische Browser? Im Taskmanager mal geschaut was passiert wenn der Browser gestartet wird?
Unterschiedliche AV Software?
 
F

Frequenzband

....
Ich benutze Win10 auf einen zwei Jahre alten Rechner, meine Frau Win7 (allerdings 64bit) auf ihrem zwölf Jahre alten Rechner.
Mein Rechner ist bis Oberkante voll gestopft, sie benutzt ihren eigentlich nur für Office Anwendungen und ist bei weitem niemals so ausgelastet wie mein Rechner.
Beide hängen über Kabel am Magenta Heimnetz.
Gehe ich über meinen Win10 Rechner und Chrome,Firefox oder Edge ins Netz, geht alles blitzschnell.
Geht sie mit Win7 über Chrome unn Firefox ins Netz, kann sie auch getrost eine Runde mit dem Hund Gassi gehen.

Ich kann hier eigentlich nicht nachvollziehen, weswegen ausgerechnet Win10 so ein Problem sei. Bei uns ist es ihr W7.
Ich kann mich bisher mit W10 nicht wirklich beklagen, abgesehen von den Zwangsupdates.
Das wirkt mir mit Win10 aber doch zu stigmatisiert und ist doch nicht anders als die damalige Geschichte wie beim Umstieg von 98 auf XP und von Xp auf W7, dass auch alle verteufelten. Muss aber jeder selbst für sich wissen.
Für mich funktioniert W10, ist schnell und bisher äußert zuverlässig und das ist für mich das Wichtigste.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Kann es sein, daß allein das 64bit System den Hardware-Vorteil des neueren Rechners komplett aufbraucht und diesen dann sogar langsamer macht als den sehr alten 32bit-Desktop?
Bei 64Bit brauch die Software (also die App. selbst) ca. 1.5fache an Speicher, das wars dann aber auch schon mit den Nachteilen, ich würde bei den Energieoptionen als erstes nach Problemen suchen. Ansonsten im Tast Manager nachschauen welche Software da so CPU hungrig ist und ob auf der Platte noch genügen Speicher zur Auslagerung frei ist.
Neustart bring unter Windows 10 oft was ;-) weil hoch/runterfahren das System nicht neu startet.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Acerep

...
Wenn man sein System komplett herunterfahren möchte einfach SHIFT Taste gedrückt halten und dann den PC herunterfahren.
 
Bamsjamin

Bamsjamin

|||||
Wenn du Chrome nutzt, was sagt denn dein Netzwerk-Tab, wenn du F12 drückst? Da wird quasi aufgelistet, woran es ggf. lange lädt.

70990-836e16437fca3ddbdb2136e6d9bd5074.jpg

Die Load-Time unten rechts gibt an, wie lange die Seite komplett gebraucht hat, um geladen zu haben.
COMContentLoaded daneben ist die Zeit für das Grundgerüst der Seite, welches bereits angezeigt wird, aber Bilder noch laden (also gerade bei den Bilderthreads lädt sowas ja gerne noch nach, aber die Seite ist schon früher nutzbar).

Es ist vollkommen egal ob ihr Windows 7/8/10, MacOS oder Linux nutzt. Jedes OS schafft es mit moderner Hardware Webseiten schnell zu laden. Und wenn es nicht geht, geht auf Ursachenforschung mit Methoden wie hier geschildert. Wenn ihr ein anderes OS nehmt, löst ihr nicht das Problem, sondern umgeht es.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Wie ist es bei der beanspruchten Rechenleistung für CPU und GPU?
64Bit System können mehr Speicher verwalten, müssen nicht so viel und häufig auslagern, was die Performance verbessert. Die GPU - Intel 6te Generation (also dein i5-6267U, der Prozessor ist deutlich älter als 2 Jahre Edit: von 2015) ist was die iGPU betrifft jetzt nicht so super flott - da lässt sich unter Windows auch so einiges abstellen z.B. die ganzen Animationen, dann wirkt das System gleich was performanter, das ist aber nicht für den von dir beschriebenen Effekt verantwortlich. Ich sitze gerade selbst an 'nem PC mit i5-5200U/Windows 10 64Bit - der ist an sich ziemlich flott, wobei ich optional auch noch 'ne GTX960m aktivieren kann, was ich zum surfen aber nicht brauche.
 
Zuletzt bearbeitet:
telefonhoerer

telefonhoerer

||||||||||
die Webseite blog.fefe.de läd bei mir auf meinem alten PentiumM 2x1,5Ghz/1GB RAM Notebook (32bit-Gentoo-Linux build vom Jan 2016)
genauso schnell wie auf meinem Ci7-Notebook (4x2,6Ghz 12GBRAM) und aktuelles 64bit Debian Linux.

Trotzdem werde ich das i7-Teil nicht verschenken.
installiere mal auf beiden Rechnern einen Compiler und übersetze den libreoffice-Code.....womöglich ist dann ein Unterschied spürbar.
 
rauschwerk

rauschwerk

pure energy noise
64bit-OS profitiert von der Performance NUR DANN, sofern viel RAM verfügbar ist.
Installiert man ein 64bit Win auf exakt dem selben PC mit 2GB RAM, wird dieses bez. Performance langsamer laufen, als das gleiche OS mit 32bit auf dem selben Rechner mit 2GB RAM.

Daher: Wenn 64bit-OS, dann bitte auch mit entspr. viel RAM, sonst macht das Ganze keinen Sinn und wird langsamer laufen, als 32bit-OS.
 
E

Erdenklang

.....
64bit-OS profitiert von der Performance NUR DANN, sofern viel RAM verfügbar ist.
Installiert man ein 64bit Win auf exakt dem selben PC mit 2GB RAM, wird dieses bez. Performance langsamer laufen, als das gleiche OS mit 32bit auf dem selben Rechner mit 2GB RAM.

Daher: Wenn 64bit-OS, dann bitte auch mit entspr. viel RAM, sonst macht das Ganze keinen Sinn und wird langsamer laufen, als 32bit-OS.
Ich habe für diesen Fall eine Steigerung von 4GB (nur 3,5 kann 32bit davon nutzen) auf 16GB mit doppelt so schnellem Takt vorgesehen und beim Prozessor von 4 auf 8 Kerne.
 
fanwander

fanwander

*****
Und im Protokoll ist ein langer Balken bei "cast Sender js".
Das ist das JavaScript für den HTML5 player (und es ist mW. ja nicht nur die Ladezeit dieses Scripts sondern auch die erstausführiung für alle includes - kollege @noir kann hier sicher mehr sagen)
Ich vermute. dass einfach der alte Browser auf dem PC kein HTML5 kann und deswegen "schneller" ist.


Wirkliche Vergleiche kann man nur bei identischen Installationen machen.

Wie schnell moderne Hardware wirklich ist, habe ich vor (inzwischen auch schon sehr vielen Jahren, es stand aber schon vorne eine 2 an der Jahreszahl) erlebt, als ich mal Windows 3.1 auf einem damals aktuellen Rechner installiert habe. Ich habe den Startup von Windows nicht mitbekommen, weil der Start von Win3.1 so schnell war, dass zwischen dem BIOS-Bildschirm und dem fertigen Windows-Desktop zu wenig Zeit für ein Bildschirm Frame war. :cool:
 
 


News

Oben