Polyphon Sequencer / Juno60

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Ludwig van Wirsch, 20. September 2013.

  1. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

    gibt es einen polyphonen Juno 60 Sequencer? vielleicht sogar im 101 Stil?

    emx und dcb to midi kenton ist bekannt.
    jsq60 ist auch bekannt - but nimmt der auch polyphon auf?

    Umbau auf Midi kommt nicht in Frage.

    Danke
     
  2. Der JSQ-60 ist NICHT wie der SH-101 Sequencer. Leider noch umständlicher.

    Wenn Du kein MIDI einbauen willst (warum nicht? kann man komplett zerstörungsfrei machen), dann bleibt Dir nur ein MIDI-DCB-interface.

    Den JX-3P Sequencer gibts als App für den MIDI-Pal.
    Ich hab einen Kiwi3P. Da sendet der JX3P Sequencer MIDI. Das empfängt dann mein Juno 6.

    Beispiel: JX3P empfängt auf der 1 und der 3 eines jeden Taktes einen Trigger von der 606, mit dem wird die Chord Progression im JX-3P Sequencer getriggert
    Der schickt sein MIDI an den Juno 6 (mit CHD-Interface). Der Juno wiederum kriegt Arpeggiotrigger auf 1, 4, 7, 10, 11, 13, 14, 16 von der 606:

    src: http://soundcloud.com/fanwander/ambiosonics-session50-track3
    (Der Bass ist manchmal daneben - bitte nicht berücksichtigen)
     
  3. Starkstrom

    Starkstrom Tach

    Da haste aber echt was schönes gezimmert!
    Dein Set beim Treffen wird mir sehr lange in Erinnerung bleiben!

    Gruss
    :peace:
     
  4. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

    Danke Florian!

    Ich vermute mal es wird das Kenton DCB Interface...
    führt wohl kein Weg dran vorbei ...
    hätte mich gern von der Emx1 als Seqeuncer getrennt ...
    zu schade das man dem Juno keinen 101 Trigger Seqeuncer verpasst hat.
     
  5. Pepe

    Pepe Tach

    @Florian: Sag mal, ist das Absicht bei deinem Track, dass der im Panoramafeld so weit rechts steht?
     
  6. "Weit" ist das jetzt nicht. Vermutlich hängt das ein bisschen auf einer Seite. Es ist ein Live-Rohmitschnitte, den ich nur ein- und ausgefadet hab, dem ich aber sonst keine weitere technische Pflege habe angedeihen lassen.
     
  7. TROJAX

    TROJAX bin angekommen

    Kalle was du brauchst ist ein Roland MSQ-700 Sequencer, der hat einen DCB Ausgang ! Der ist extra dafür gemacht und gedacht, dann kannst du den Juno 60 original lassen und die Sequencen laufen tight mit garantiertem Roland Groove ;-)

    Juno 60 und midifizierung sorgt nur für Ärger. Entweder spinnen die Interfaces, oder die Sequence klingt nicht.
     
  8. Ich hatte mal den MSQ-700 und war aus irgendeinem Grund, den ich leider nicht mehr weiss, MEGA-enttäuscht. Ich glaub man kann entweder nicht zwischen verschiedenen Sequenzen umschalten oder sie nicht im laufenden Betrieb muten, oder irgendsowas. Jedefalls war es en klassischer Fail wegen "Stop drücken müss"..

    EDIT Hab jetzt mein altes Posting auf Nabble wiedergefunden: Ja man muss für alles und jedes Stop drücken. Sogar wenn man im Play-Mode die Sequenz wechseln will.

    Also 100%ige Warnung vor dem sonst so hübschen Gerät
     
  9. Hersteller hört her:

    die leude wollen

    101 sequenzer style/polyphon mit midi/dcb und cv/gate (hz/oktave)

    Im
    Vintage look mit grossen knöppen ohne spielerein
    Speicherbar mit jeweis 4 sequenzen und clock in und out
    Und eingebauten apegiator mit random und alles transponierbar
    :)

    Wers zuerst herstellt Gewinnt .. Also los los
     
  10. tom f

    tom f Moderator


    aha - etwas ganz neues - und klingen tut es auch nicht ?

    seltsam

    liegt dann wohl eher an den audiokabeln
     
  11. ;-)

    Ja, ich quäle Murray Hodges von Kiwitechnics seit Jahren mit diesem Vorschlag. Er hat das ja eigentlich schon mit seinem KIWI-3P fertig. Da wäre zudem noch ein Arpeggiator, ein Chord memory und ein Lauflichtpattern als Clock-Quelle drin, unterschiedliche Trigger Ratios und externer analog trigger.

    Hach was gäb ich dafür, wenns das Teil standalone gäbe.
     
  12. Ich kaufs kannst im sagen :)
     
  13. tom f

    tom f Moderator

    kalle kauf dir einen tyros. dann kannst du mal den ganzen kabel salat enstorgen und deine bude putzen

    ...und im seniorenheim gibst tolle gagen und kaffe mit kuchen statt pillen


    man sollte win win situationen richtig deuten können
     
  14. Pepe

    Pepe Tach

    Jaja, der Tyros ist die Antwort auf alles! Wir sind nur allesamt zu blind, um das zu erkennen. :floet:
     
  15. mink99

    mink99 bin angekommen

    Droh ihm doch einfach mit Geld .......
     
  16. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen


    also dann doch lieber einen Pro One ... und eine Packung Nag Champa
    der ist idiotensicher so wie auch der Juno und Sh ... also genau die
    richtige Baustelle für mich ... kann man gut im Rausch bedienen.
     
  17. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

    hübsch ....





    was muss man für einen MSQ700 anlegen?
     
  18. Rächerstäbchen und juno 60 miss ich gleich mal ausprobieren :)
     
  19. Zu viel. Ich kann echt nur ernstlich warnen! Das Ding ist leider kompletter Bedienschrott. Es hat zwar acht Spuren, aber du kannst die nicht mal im laufenden Betrieb an und aus machen. Das Ding war der schlimmste Fehlkauf, den ich je getätigt habe.

    Kuck Dir mal den Sequenzer im ESQ1 oder SQ-80 an. Die sind wenigstens im Play-Mode livetauglich. Oder einen Alesis MMT8.
    Und dann in Gottes Namen ein Kenton interface (eine Begründung, was an einem direkten MIDI-Interface für den Juno schlecht sein soll, hat trotzdem noch keiner liefern können).
     
  20. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

    Hej Florian ... ,

    Kenton würde für mich bedeuten das ich weiter von der EMX als Seqeuncer abhängig bin.
    Gut - fruchtet bestimmt wenn die EMX und Juno erstmal kombiniert sind. Leuchtet mir ein.

    Aus ästhetischer würde ich allerdings lieber gern MSQ wählen, ich denke er spielt meiner Spielpraxis,
    Art des/der Trackaufbau Produktion enorm entgegen. Von der Spielidee in den Seqeuncer speichern ...
    Die EMX ist schön mit real Midi Geräten an den Synthparts. Das MD8 DCB to Midi Interface und die EMX zb
    war mir nicht genog groove, swing, es kam alles sehr steril und war so unheimlich EMX Seqeuncer fixiert. unfrei.

    Ich arbeite gern Tage an einem Synthpart ... ich mag diese simple Arbeitsweise. Ungemein frei und nicht kopflastig (101zb)


    Midi mag ich gerne komplett aus dem Setup werfen. Werde zwar die sp404 und die EMX (aus Gewohnheit) vermissen -
    denke aber mich durch diesen Schritt mehr auf das Wesentliche zu konzentrieren. 808 - Synthparts und live Vocals ... im Studio.

    Zur Not bau mir ich mir halt eine EMX LEd Kasperbude in der Besenkammer um dem jungen Menschen bling bling zu servieren :mrgreen:
     
  21. tom f

    tom f Moderator

    vielleicht liegt as den der brille mit dem ironie-filter
     
  22. Kalle weis halt was gut ist ...
     
  23. tom f

    tom f Moderator

    diesen drei aussagen kann man nur zustimmen
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    Na, wenn Kalle es doch sagt :school:
     
  25. Ich denke, ich hab genau die gleiche Spielpraxis, die gleiche Art mit den Geräten umzugehen wie Du, und ich benutz ja auch fast den gleichen Kram wie Du. Und genau aus dieser Erfahrung heraus, rate ich Dir ab. Das Ding ist eben NICHT so cool und flugs zu bedienen, wie ein SH101 oder ein JX3P.
    Ich kenne niemanden in meinem Umfeld, der in den letzten 15 Jahren einen MSQ700 gekauft hat und länger als drei Wochen ernsthaft benutzt hat. Die haben den alle wieder verkauft. Das Ding macht die Leute an, weil es aussieht wie eine 909 und scheinbar die Funktionen eines CSQ-100/600 hat. Stimmt aber nicht.

    Mehr kann ich Dir echt nicht helfen. Du musst schon alleine in Dein Unglück laufen, Jung...
    :opa:
     
  26. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

    Für den Alesis Automaten brauche ich auch das Kenton,ich weiß da steht ihr alle end drauf, auf das Kenton.
    Ich seh dann schon wieder eine lästige Midi Sektion ... , noch mehr Netzteile ...
    meint ihr nicht es spielt dem neuen Setup (606/808/101/j60) besser entgegen den MSQ in Betracht zu ziehen?
    Brauche nur den simplen Juno Part ...

    Der Alesis erinnert mich an einen retro Casio Seqeuncer den ich noch irgendwo rumliegen habe ...
     
  27. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

    :adore: :supi:

    Danke!
     
  28. tom f

    tom f Moderator

    kauf dir um 139.- ein minerva kit von laszlo
    und einen kompakten midisequencer der auch trigger kann (zb gar eine mpc - die kann neben dem neumodernem midizeugs auch noch diese esoterische sample-technologie)

    dann geht auch mehr als

    bumm - klonk- bumm - klonk


    oder verkauf deinen krempel und probier es mit einer kombo aus kazzo, triangel und einer buckelbassdrum
     
  29. tom f

    tom f Moderator

    kommt sicher auch gut bei deiner klientel

    [​IMG]
     
  30. Mmt 8 hab ich cdb interface auch hab ich noch nie ausprobiert

    Mal sehn ob der mmt8 noch geht
     

Diese Seite empfehlen