Propellerhead Reason 11 als VST PLUGIN

Ich habe im Laufe vieler Jahre einen Haufen RE`s und ReFills gekauft. Und ich habe als mittlerweile Cubase-Userin mit Wehmut an diese Inverstition gedacht. ReWire verursachte immer eine hohe CPU-Auslastung bei mir. Und als ich gelesen hatte, dass es neuerdings ein Reason Rack als VST-Plugin gibt, habe ich zugeschlagen.
Ich werde sehen, was dieser Kauf mit sich bringt - ich hoffe, nur Gutes.
 
Zuletzt bearbeitet:
OK, bevor jemand anders graue Haare bekommt.....bitte beachten:

Reason 11 muss vom geöffneten Programm aus auf der Reasonstudios Website authorisiert werden! Vorher geht da rein gar nichts!
Als ich ohne geöffnetem Programm auf die Reason Website gehen wollte, sollte ich auch einen neuen Browser installieren, der Captcha-geeignet ist. Bevor Ihr Euch mit so etwas herumschlagen solltet, einfach Reason mit Internetverbindung öffnen. Dann bleibt Euch dieses Captcha-Zeug erspart. Ich persönlich mag es nicht. Wenn da zum Beispiel Zahlen erscheinen, habe ich große Mühe das überhaupt zu entziffern.

Entweder den Stick authorisieren - oder den Rechner. Ich habe den Ignition Key authorisiert.

Cubase verschiebt alle Reason-Plugins in die Blacklist! Versucht man eines zu reaktivieren, wehrt sich Cubase.
Das Reason Rack lässt sich jedoch öffnen und Plugins dort laden. Beim Öffnen des Racks startet Reason.

Ich werde das Ganze mal testen, und melde die Ergebnisse.
 
Tja; diese Vielfalt ist schon fast erschlagend. Und wenn man es nur als Addon benutzt - es lassen sich Traum-Effekte und Lieblingssynthesizer dann direkt in die Produktions-Daw einbinden.
 

Wellenstrom

Prophet of the Juno Wave
Wäre alles viel simpler, wenn Propellerhead oder wie die Firma nun auch immer heißen mag aktuell, eine komplett entkoppelte VST Version der Klangerzeuger und Effekte rausbringen würde. Den DAW Ballast braucht eh niemand, der kein Reason Nutzer ist. Würde sofort zuschlagen bei 'nem reinen VST(I) Paket. 200 Euro wäre es mir wert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe im Laufe vieler Jahre einen Haufen RE`s und ReFills gekauft. Und ich habe als mittlerweile Cubase-Userin mit Wehmut an diese Inverstition gedacht.
Ich bin jetzt froh das ich nicht der einzige bin der ordentlich Geld bei Propellerheads über die Jahre gelassen hat 😃. Das update habe ich noch bezahlt. Und als ich mir im einführungs Angebot noch für 15,00 eq geholt habe habe ich mich gefragt warum eigentlich? Ich kann die extensions nie weiterverkaufen und bin trotz vst rack immer an ph gebunden. Richtig alleine da von denen was nutzen, in anderer DAW, geht nicht. Nee..... Ich hab noch geupdated. Aber irgendwie fühl ich mich als wenn ich mich mit reason im Kreis drehe..." Ach ich hab noch die ganzen rack extensions dann nehm ich das Vst rack.. .. .na ja 79, 00 € für ein neues plugin.. Egal läuft ja im vst rack" 10 Jahre später ärgere ich mich wieder. Vielleicht kommt da noch was tolles. Für mich kommt das so nicht mehr in Frage.
 
Zuletzt bearbeitet:

Crossinger

Dilettant™
Midi Out im VST-Rack ist bei mir noch der entscheidende Punkt, auf den ich warte. Es gibt ein paar interessante Player, die ich gerne auch in anderen DAWs einsetzen will. Ist aber wohl auf dem Weg in 11.5 (oder welche .x Version auch immer). Wenn es dann Ende April vielleicht auch noch nen "May Madness Sale" gibt und das Upgrade für €99 rausgehauen wird...

Ansonsten bin ich im gleichen Boot: habe einen Haufen REs, die ich teilweise auch sehr gut finde. Aber irgendwann ist mir der Sequencer und die "Geschlossenheit" auf den Keks gegangen.
 
Also ich finde, dass sich mit Reason gute Musik a la Dance & Co machen lässt. Ebenso auch für elektronische Musik wie TD. Da ich mit einem Gitarristen am Songs machen bin, welche mehr in die Pop-Rock-Schiene gehen, ist für mich wieder Cubase am Start. Und genau hier kann ich meine tollen RE`s einbinden, wie z.B. den Uh-Bik A.
 

Voodoo

|||
Wäre alles viel simpler, wenn Propellerhead oder wie die Firma nun auch immer heißen mag aktuell, eine komplett entkoppelte VST Version der Klangerzeuger und Effekte rausbringen würde. Den DAW Ballast braucht eh niemand, der kein Reason Nutzer ist. Würde sofort zuschlagen bei 'nem reinen VST(I) Paket. 200 Euro wäre es mir wert.
Dann könnte man aber nicht mehr frei verkabeln. Das Rack ist ja eigentlich das entscheidende Reasonmekrmal.
 
Also ich finde, dass sich mit Reason gute Musik a la Dance & Co machen lässt. Ebenso auch für elektronische Musik wie TD. Da ich mit einem Gitarristen am Songs machen bin, welche mehr in die Pop-Rock-Schiene gehen, ist für mich wieder Cubase am Start. Und genau hier kann ich meine tollen RE`s einbinden, wie z.B. den Uh-Bik A.
Ich finde es eine ganz wunderbare songwriting DAW. Und die Instrumente fand ich immer super innovativ und toll gemacht. Klanglich find ich es für meine sachen auch nicht mehr so passend aber für dance, Pop und singer songwriter passt das bestimmt.
Lass dann bitte mal hören was du gemacht hast und welche racks du genutzt hast. Bin ja doch neugierig 😃
 
Ach so; bis jetzt habe ich das VST-Rack nirgends eingesetzt, denn ich hatte es ja erst heute gekauft. Aber ich kann Dich gerne wisen lassen, wenn ich in einer Produktion das VST-Rack verwendet habe :)
 
Dies ist nun ein Song mit dem Reason. Die Tuned Percussions haben mich zu einer Sequenz inspiriert, und darauf baut der Song auf. Das Deepflight ReFill macht den Stringsound, der Bass komt vom Analog Signature ReFill, die Flöte von dem Sonic Flutes ReFill.
Die Drums kommen von der TR-08 - und ich hatte etwas Mühe, diese in die Daw zu bekommen. Reason ist nicht immer plug and play orientiert. Nun gut.
 

Anhänge

Habe heute noch einmal darüber geschaut. Die BD habe ich etwas lauter gemacht, Dir Tr-08 insgesamt ein wenig lauter, die Flöte komprimiert, und die Sequence etwas besser reguliert. Am Anfang etwas lauter, dann wenn mehrere Instrumente hinzukommen, etwas leiser.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

devilfish

soundcloud.com/bjoernbeez
Also ich finde, dass sich mit Reason gute Musik a la Dance & Co machen lässt. Ebenso auch für elektronische Musik wie TD. Da ich mit einem Gitarristen am Songs machen bin, welche mehr in die Pop-Rock-Schiene gehen, ist für mich wieder Cubase am Start. Und genau hier kann ich meine tollen RE`s einbinden, wie z.B. den Uh-Bik A.
Schreib U-he eine email mit deinen Kaufdaten zu deinen Plugins im RE Format und du bekommst sie kostenlos als VST Version. Wenn du (ich glaube 5-6hast) bekommst du das komplette Bundle kostenlos als VST.
 
Das klingt gut. Allerdings ist das schon fast zehn bis 15 Jahre her, als ich die RE's kaufte. Müsste mal schauen, ob das bei Reasonstudios vermerkt ist.

Ich habe Uh-bik A, P und G
 
Zuletzt bearbeitet:

sempiternal

Bass Junkie
Also ich hab in Ableton Live 10 & Logic Pro X keine Probleme mit dem Rack.. ich musste auch nix groß registrieren? Man loggt sich doch bloß ein im Reason und dann läufts? Also bei mir alles super, ich muss nur mal von der Intro etwas höher, sind schon paar wenige Sachen so, wenn man bedenkt was es alles gibt, aber für die 79 Euro bekommt man schon viel..wenn man es auf die einzelnen Plug Ins sieht.
 
Schreib U-he eine email mit deinen Kaufdaten zu deinen Plugins im RE Format und du bekommst sie kostenlos als VST Version. Wenn du (ich glaube 5-6hast) bekommst du das komplette Bundle kostenlos als VST.
Tja, wäre schön, wenn eine email-Adresse existent wäre.
Ich habe auf der Website ein Formular ausgefüllt, dann wollte die Site das nicht senden. Dann musste ich unzählige Querverweise akzeptieren - und schließlich war der ganze Eintrag futsch. Mit meinem gehärteten Linux geht es nicht, weil die Site noch mehr seitenübergreifende Verbindungen herstellen möchte, was ich dann allerdings nicht mehr gelistet bekomme. So etwas gehört eigentlich verboten.
 
Zuletzt bearbeitet:

devilfish

soundcloud.com/bjoernbeez
Tja, wäre schön, wenn eine email-Adresse existent wäre.
Ich habe auf der Website ein Formular ausgefüllt, dann wollte die Site das nicht senden. Dann musste ich unzählige Querverweise akzeptieren - und schließlich war der ganze Eintrag futsch. Mit meinem gehärteten Linux geht es nicht, weil die Site noch mehr seitenübergreifende Verbindungen herstellen möchte, was ich dann allerdings nicht mehr gelistet bekomme. So etwas gehört eigentlich verboten.
Nimm einfach die hier:
support@u-he.com

Die Jungs sind deutsch ;-)
 

devilfish

soundcloud.com/bjoernbeez
Das klingt gut. Allerdings ist das schon fast zehn bis 15 Jahre her, als ich die RE's kaufte. Müsste mal schauen, ob das bei Reasonstudios vermerkt ist.

Ich habe Uh-bik A, P und G
Es ist bei Paypal alles abrufbar und auch bei Reason Studios in deinem Account. Dort sind alle Rechnungen hinterlegt, wenn ich mich nicht irre
 
Bezüglich der Nutzung eines Reason-Racks habe ich folgendes herausgefunden:
Das Reason-Rack lässt sich bequem z.B. in Cubase implementieren.
Dabei werden verschiedene Klangerzeuger auf unterschiedliche Ausgänge geroutet. Diese sind wiederum in Cubase aktivierbar (Ausgänge aktivieren anklicken).
Dann erscheinen in Cubase die einzelnen Spuren. Ein Render-in-Place ist ebenfalls kein Problem, falls man VST-Performance-Probleme bekommt.
Dann wiedeum kann man mit verschiedenen MIDI-Spuren einzelne Klangerzeuger ansprechen.
Was NICHT geht: In das Reason Rack lassen sich keine anderen VST- Effekte einbinden; auch wenn diese eigentlich im Stand-Alone-Betrieb abrufbar sind. Dies muss man dann schon in der jeweiligen Ausgangsspur machen.
 


News

Oben