Reverb: lush > dicht > nebelig > samtig / aber ohne artefakte > Vorschläge erbeten

Nick Name

Nick Name

|||||||
gerne tischgeräte / pedals! (Bitte kein Modularsystem ;-) - eher noch 19")

kann, muss aber nicht realistisch sein (Ist hier kein kriterium)

eher für pads

Mir reichen produktbezeichnungen - nach denen ich dann recherchieren kann...

Thx!
 
Zuletzt bearbeitet:
Nick Name

Nick Name

|||||||
Das ist witzig, dass du das erwähnst - mir ist die tage das Specular Reverb aufgefallen - und ich hab mich gefragt, ob ich mich hier täuschen lasse, weil ich das ganz spontan richtig gut fand...

ps: das tempus kannst du ja programmieren eventuell - für kurze hallzeiten...
 
Zuletzt bearbeitet:
siebenachtel

siebenachtel

||||||||||
OTO BAM
ich verkauf meines, ...ist aber halt für nach DE eher nicht interessant ( da CH)


und das ist halt modular, aber wäre mein erster tipp:
FX Aid (klein oder als XL, 4te bzw. 6TE)


beim specular würde ich mal abchecken obs spin-FV1 (chip) basiert ist (wie FX aid und die Tiptop´s)
ich seh grad nichts auf schnell (würde mich aber nicht wundern)
 
Nick Name

Nick Name

|||||||
Ich hatte mal das OTO Bam was mir gut gefiel - aber das hier klingt edler eleganter... oder!?
 
siebenachtel

siebenachtel

||||||||||
Warum ist das wichtig!?
weils mittlerweile relativ viele Reverbs auf Spin FX basis gibt.

anundfürsich ist der chip total veraltet.
umgekehrt kann man damit aber richtig gute Reverbs machen,
vor allem in ne spezifische richtung, ...und zwar die die du anscheinend suchst.

die klanglichen möglichkeiten sind aber begrenzt und es tönen dann alle irgendwo im selben (eher engen) Rahmen.
Und da gewinnt einfach das FX aid,.....weils gute revebs hat !.........zig zig zig modelle, und nicht nur 8,
und man sich die algos wie man es mag ins FX reinladen kann ( über ne software app)


Eventide Space halte ich für veraltet btw. !
und es hat seine tücken, d.h. um das beste rauszuholen wirds z.T. fiddelig.
Tönt dann zwar gut bis top, ...........aber die spin chip reverbs sind musikalischer ohne diese fiddeligkeit.
viel freundlicher im handling.....und tönen imho auch grad für ambient und sowas auch besser. YMMV
 
Nick Name

Nick Name

|||||||
anundfürsich ist der chip total veraltet.
umgekehrt kann man damit aber richtig gute Reverbs machen,
vor allem in ne spezifische richtung, ...und zwar die die du anscheinend suchst.

Ja, mir ist schon aufgefallen - das das gerade eine modetrend ist! Sehr bildhaft cineastig.

Wo findet man die hinweise nach Spin FX, in der specs? Oder muss man das beim hersteller erfragen!?
 
Nick Name

Nick Name

|||||||
Es gibt auch klangmoden!

Und moden haben in der regel kürzere laufzeiten / ein drops ist schneller gelutscht...

Ich mag den sound auch!
 
Lauflicht

Lauflicht

x0x forever
Das Space wie alle Faktorpedale hat eine wirklich sehr gutes UI. Man kann in Echtzeit beherzt dran herumschrauben und es klingt immer gut (keine Artefakte!). Die Eventides verhalten sich wie selbstständige Instrumente. Sollte man gerne am Sound schrauben, würde ich die empfehlen. Ansonsten ein gutes 19-Zoll-Gerät.
 
GeoTeknique

GeoTeknique

|||||
Bei eBay-Kleinanzeigen kam heute wieder ein Angebot eines Roland SRV-330 rein - aber nicht ganz billig.
Für Flächen schon ein ziemlich cooles Teil, aber auch durchaus auch für kurze und prägnante Sounds sehr gut geeignet. Es bietet viele z.T. ausgefallene und komplexe Algorithmen, noch mehr Patches (300 an der Zahl) und auch einen gewissen räumlichen 3d-Effekt. Weniger zum Live-Schrauben (geht auch, da 5 Parameter frei zur MIDI-CC-Steuerung frei belegt werden können) dafür aber solides 19".
 
siebenachtel

siebenachtel

||||||||||
hvjvhvjvhj
Man kann in Echtzeit beherzt dran herumschrauben und es klingt immer gut (keine Artefakte!). Die Eventides verhalten sich wie selbstständige Instrumente. Sollte man gerne am Sound schrauben, würde ich die empfehlen.
ja, sehe ich auch so !
der grosse knaller am SPACE ist die jammbarkeit.
als Reverb.........für normalen Hall.....nicht Shimmer, Blackhole etc. halte ich es (für meinen geschmack) aber wie gesagt für (irgendwie) veraltet.

Wo findet man die hinweise nach Spin FX, in der specs? Oder muss man das beim hersteller erfragen!?
ja, ist etwas vertrackt.
die einen Hersteller "geben das ganz offen zu",.....andere eher nicht,
und man findet die Info teils weiss nicht wo.

Zum spin fv1 gibts noch zu sagen:
es kann NUR 3 parameter auf knöppe legen !
plus normalerweise wet/dry, weil das wahrscheinlich immer in analog ausgeführt ist, plus allenfalls noch den clocking eingang.

D.h. die FXaid XL Variante entspricht dem maximalen vollausbau (z-dsp hat noch analog ausgeführte feedback wege, L+R).
Das kann kein Hersteller umgehen oder toppen.
Das Specular Tempus fiele also durchaus in diese Kategorie.......(3 parameter plus wet/dry) ;-)
 
Nick Name

Nick Name

|||||||
als Reverb.........für normalen Hall.....nicht Shimmer, Blackhole etc. halte ich es (für meinen geschmack) aber wie gesagt für (irgendwie) veraltet.

@ EventideSpace: Ganz komisch - die beispiele die ich auf YT höre klingen weder LowFi noch HighFi - also wenn man die aktuellen pedale im ohr noch hat.... - irgendwie nichtssagend...

Wenn mir die modernen Reverbs manchmal zu viel zuckerguss verbreiten - fehlt mir hier der charakter.
 
Zuletzt bearbeitet:
McModular

McModular

||
Ich bin vom BigSky auf das Eventide Space umgestiegen und habe die Entscheidung nicht bereut. Ganz im Gegenteil,...
 
Max

Max

|||||
Ich bin auch großer Space-Fan! Ja, fett ist es wirklich, man muss schon aufpassen, dass man nicht zuviel draufklatscht..

Meins ist fast immer im "Blackhole"-Modus, das gibt's ja jetzt auch einzeln:

1610800860514.png
 
Green Dino

Green Dino

Kuhglocken manglen
beim specular würde ich mal abchecken obs spin-FV1 (chip) basiert ist (wie FX aid und die Tiptop´s)
ich seh grad nichts auf schnell (würde mich aber nicht wundern)
Warum vermutest du das? Weil es Potis für drei Parameter + Blend gibt und vom Klang her?
Ich weiß jetzt nicht ob mit dem FV1 Send/Return Schleife, Midi und mehr Parameter über Editor möglich wären, aber du kannst denen ja mal ne Mail schicken und fragen.

Ich tue mich immer schwer Reverbs zu empfehlen, weil es so subjektiv ist...das Specular Tempus klingt wunderbar, leider sind für mich wichtige Parameter nur über die Editor Software zugänglich - sonst hätt ich das schon bestellt.

Zum Audiothingies Doctor A gibts ja leider nur ne handvoll Videos...mir hatte jemand letztens zwei Demos aufgenommen, da klangen die Reverbs schon dicht und samtig...aber wie gesagt mit solchen Begriffen tue ich mich immer schwer.
 
Zuletzt bearbeitet:
 


Oben