Roland Aira TR8 Drummachine

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von darsho, 24. März 2014.

  1. darsho

    darsho verkanntes Genie

    So, neues Thema, alles zur Roland TR8

    hier schonmal Ableton Push & TR-8









    Könntest Du das Thema umbennennen und 'Roland' hinzufügen ? Sonst findet man das doch bei der Suche nicht ;-)
     
  2. aven

    aven -

    Re: Roland Aira TR-8

    Sehr gut das die TR-8 nun einen eigenen Beitrag hat. In diesem AIRA gewusel gehen doch ein paar Fragen unter...

    Dann also hier noch mal die Frage: Wie funktionier bei euch die USB Einbindung auf nem MAC?
    Die TR-8 kann nur 96kHz. Ich habe eine USB Quelle die maximal 48 kHz kann. Und eigentlich reicht mir 48kHz völlig.
    Ich hoffe dieser Umstand wird in einer neuen Firmware für die TR-8 geändert.

    mfg Aven
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

  4. aven

    aven -

    Re: Roland Aira TR-8

    Ja, und da geht noch mehr rein... mit den 707, 808 und 909 Sounds sind noch lange nicht alle Slots belegt... :lollo:
     
  5. Re: Roland Aira TR-8

    mir gegenüber hat ein Roland Mitarbeiter durchklingen lassen, dass auch die CR-78 kommen wird ;-)
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Roland Aira TR-8

    Mir wäre die 727 oder sowas in der Art, also Percussion, lieber...
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Roland Aira TR-8

    mir auch :supi:
     
  8. Dorimar

    Dorimar aktiviert

    Re: Roland Aira TR-8

    Also bei nem Voting wär ich auch für 707, 727 und 606. Gegen alles weitere würd ich micht aber auch nicht wehren!
     
  9. DarkTs

    DarkTs aktiviert

    Re: Roland Aira TR-8

    Moin zusammen,

    Habe auch eine Frage zur Audioeinbindung beim Mac.
    Hab alles soweit verkabelt und nutze Quasi 3 verschiedene Audiointerface als Hauptinterface beim Mac (Roland Tr8, Focusrite Saffire 56 und nen Xone 4d USB). Roland Tr-8,Focusrite als Eingang und den Xone 4d als Ausgangsgerät. Alle unterstützen die 96 khz 24bit.
    Da die Tr-8 ja nur mit 96 khz läuft schalten die andere nartürlich auch auf die 96 khz. Nun hab ich trotz der 96 khz eine sehr lange Latenz 70ms und hin und wieder ein knacksen in den Monitoren. Nutze Ableton live 9.1.

    Auch wenn ich die TR-8 alleine als Interface nutze ist die Latenz bei 70ms.

    Irgendwelche Ideen ?

    Hier mal nen kleines testvideo von mir :

     
  10. damien

    damien -

    Re: Roland Aira TR-8

    Ja, das mit der Usb Audioanbindung in Cubase würde mich auch mal interessieren. Kann man die TR nicht auf 44 khz stellen? Wer braucht den 96khz. Meine Projekte laufen alle in 44khz. Zudem bekomme ich extreme Lazenzschwierigkeiten bei Umstellung auf die 96...hmmh. In der Anleitung ist kein Bsp. für die Anbindung in einer DAW vorhanden....
     
  11. sushiluv

    sushiluv aktiviert

    Re: Roland Aira TR-8

    mich turnt das grün so enorm ab, ist das eine multicolor beleuchtung? wär super, wenn es alternative farben gäbe.
     
  12. DarkTs

    DarkTs aktiviert

    Re: Roland Aira TR-8

    Leider läuft zurzeit die Tr-8 nur auf 96 khz 24bit. Konnte sie auch nicht umstellen.

    Das ist zurzeit auch mein Problem. Meine Projekte laufen halt auch bei 44.1 khz.
     
  13. damien

    damien -

    Re: Roland Aira TR-8

    Muss ich nun die Tr8 als interface in cubase einstellen ? Ich nutze primär ein Tascam Interface. Schade, dass es keine vernünftige Beschreibung gibt. Die Bedienungsanleitung ist auch eher dürftig.
     
  14. ESQ

    ESQ -

    Re: Roland Aira TR-8

    Mit den alten House Maschinen würde die TR-8 um einiges interessanter werden. Wie will man das mit VA nachbilden?
     
  15. Re: Roland Aira TR-8

    So, eben doch noch die TR-8 geordert ;-). SixAndFour hat noch welche...
     
  16. Re: Roland Aira TR-8

    Session.de hat auch noch welche.
     
  17. Re: Roland Aira TR-8

    Nee, ausverkauft bei Session.
     
  18. damien

    damien -

    Re: Roland Aira TR-8

    Ppc music in Hannover. Da hatte ich meine heute gekauft. Gegen Mittag waren noch 4 da.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Roland Aira TR-8

    Ich hab heute in einem speziellen Roland Forum die Frage nach der Umschaltung der USB Raten gestellt, auch danach, wann denn die TB-3 mal auf ihre eigenen, aufgezeichneten Controller reagieren wird...
    Das war wohl am Anfang auch bei der TR-8 noch so und wurde dann gefixt, hab ich irgendwo gelesen.
    Daher denke ich, daß da noch vieles machbar ist (ist ja alles "nur" Software) und auch vieles noch "in Arbeit" ist und gemacht wird.

    http://www.rolandforums.co.uk/forums/viewcategory/29/

    und noch eins, wer will, kann ja da auch mal posten:
    http://forums.rolandclan.com/viewforum.php?f=56

    Es wäre gut, wenn jeder der Probleme mit USB-Audio hat, hier dazu schreibt, welches System genau eingesetzt wird, egal ob PC oder Mac.
    Nur so kann man mal so gewisse "Grundwerte" ermitteln, was ab welcher Konfig geht, oder auch nicht ;-)
    Bei meinem Uralt PC war es jedenfalls mit nur 2 zusätzlichen Kanälen schon witzlos geworden. Hab dann die beiden zusätzlichen "echten" Ausgänge mit Handclap und HH belegt, so kann man sich schon etwas behelfen, vor allem wenn man externe FX einsetzen will.


    PS:
    Ich hab mir heute nen neuen PC (i7 4770) geordert, jetzt nicht speziell deswegen, das war schon länger geplant, aber dann werde ich sehen, ob das mit allen drei Geräten gleichzeitig - und noch einem 16 Kanal Mixer, überhaupt alles gleichzeitig über USB geht. Ich hab irgendwie das Gefühl, daß dazu schon fast ein Cray-Rechner benötigt wird... :lollo:
     
  20. DarkTs

    DarkTs aktiviert

    Re: Roland Aira TR-8

    Ich setzte einen

    Imac 27 zoll mit i5 Quad und 2,7 GHZ und 12 Gb Ram ein.

    Hab durch die 96 khz totale Latenz Probleme und knacksen.

    Bei 44.1 khz ohne die Tr-8 habe ich so um die 10 - 15 ms Latenz und kein knacksen.

    Gruß

    DarkTs
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Roland Aira TR-8

    Eben hat da einer geantwortet, daß das nötig wäre, um die Qualität der Emulation der Originalen nicht zu verwässern...hmnaja.

    Ich denke eher, daß die Wandler das wohl aus Kostengründen gar nicht können....die arbeiten bestimmt mit Intel, Microsoft usw. zusammen :mrgreen:

    Also denke ich mal grob, daß es wohl schon ein I7 sein muss...
     
  22. ringmodifier

    ringmodifier aktiviert

    Re: Roland Aira TR-8

    Geil...TR 707 nur Soundveränderungsmöglichkeiten...das wird cool...
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Roland Aira TR-8

    Du meinst, 707 aber mit Soundveränderungsmöglichkeit ? ;-)


    Das mit der TB-3 ist auch geklärt, war meine eigene Blödheit, das Ding ist default auf Midi Channel 2 eingestellt, da kann sie auf 1 natürlich nichts empfangen :selfhammer:


    schöne DUB Session:


    und sowas hatte bisher noch keiner damit gemacht, ungewöhnlich, aber gut
     
  24. Ermac

    Ermac -

    Re: Roland Aira TR-8

    Ich habe mich in den 180 Seiten, die vor der Veröffentlichung geschrieben wurden, mit Absicht zurück gehalten und nur einmal gemeckert, als die ersten Nicht-Features angekündigt wurden. Nun ist die Kiste da und mein erster Eindruck ist sehr positiv! Die Plastik-Optik ist wohl der einzige Haken an der Kiste. Wenn der Speicher mehr als 16 Pattern fasst kommt mir auch so ein Tr-8 ins Haus. Vorher ist das leider nichts zu machen. Wie ich es verstehe sind Kits und Pattern auch nicht miteinander verknüpft, so wie ich es bei der Machinedrum und dem Octatrack sehr schätze. Ich hoffe, dass Roland in der Software noch seine Hausaufgaben machen - allein für das 96khz Problem müsste da noch was kommen. Wenn in Zukunft wirklich noch andere Maschinen dazu kommen werde ich Fan. Eine CR-78 würde mich noch mehr erfreuen als die 707 - ist die denn jetzt WIRKLICH angekündigt oder schreiben da alle nur von einem Review ab?
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Roland Aira TR-8

    Die Optik selbst finde ich nicht schlecht, was mich stört ist die grüne Umrandung (gottseidank nicht auch noch beleuchtet :mrgreen: ), vielleicht kann man die abpfriemeln...oder schwarz lackieren...wer traut sich? :mrgreen:
    Die Beleuchtung sollte dimmbar sein, aber ob das per Software geht...k.A. den "Bildschirmschoner" kann man ja wenigstens schonmal per Software abstellen, das lässt hoffen.

    Für das 96khz Problem, so schätze ich, wird es aber wohl keine Lösung geben, da vermutlich aus Kostengründen nicht einstellbare Wandler da drin sind.

    Bisher beruht das mit zusätzlichen Maschinen alles auf der Aussage von dem auf der Dance Fair, "offiziell" wurde da nichts gesagt bisher.
    Aber ich glaub da schon dran, sonst hätten die dem Endorser da gehörig in den A... getreten, wenn der da was erfinden würde. :mrgreen:
     
  26. Dorimar

    Dorimar aktiviert

    Re: Roland Aira TR-8

    Am Anfang hörte das mal bei den ersten Vorführungen aus Holland. Von der Musikmesse gabs auch ein Video wo der Roland Mitarbeiter meinte das da wohl noch was kommen soll, wär ja noch genung Platz und das man sich im regen Austausch mit den Japanern befindet. Aber so Richtig ne Aussage hat der gute nicht gemacht.

    Ich kann mich nur leider nicht erinnern welches Video das war :sad:
     
  27. Ermac

    Ermac -

    Re: Roland Aira TR-8

    Danke für die Infos!

    Kann schon jemand einschätzen, wie gut die TR-8 auf Midi Clock hört? Ist das sauber?
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Roland Aira TR-8

    Nachdem ich den USB Audio Kram abgeschaltet hatte (zu lahmer PC), lief sie bei mir (ausschliesslich) sehr sauber an der MidiClock aus Cubase.
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Roland Aira TR-8

    Hier mal unser (FunKeyLicious und mein) erster Eindruck: http://petermmahr.alpendeich.de/roland- ... pressions/

    > Wenn der Speicher mehr als 16 Pattern fasst kommt mir auch so ein Tr-8 ins Haus.

    Dem Wunsch nach mehr als 16 Pattern schliesse ich mich an.

    > Eine CR-78 würde mich noch mehr erfreuen als die 707

    Volle Zustimmung.
     
  30. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Re: Roland Aira TR-8

    Kann mir jemand erklären wieso ich einen eigentlich Hardware-Drumcomputer kaufe, um diesen dann via Sequenzer/Controller (Push) durch einen PC mittels Software (Live) anzusteuern? Bei mir im Kopf ergibt sich dadurch ein Logik-Knoten bzw. ich verstehe den Sinn nicht, in einem solchen Setup überhaupt eine Drummachine zu verwenden. Ebenso die Tatsache, dass man die Einzelausgänge via USB-Audio anscheinend nur mit hochpotenten Rechnern verwenden kann, weil sonst Latenzen (!) zuschlagen. Steht für mich auch im Widerspruch einen Hardware-Drumcomputers einzusetzen.
    Aber trotzdem viel Spass dabei - klingt ja gut.
     

Diese Seite empfehlen