Roland Aira TR8 Drummachine

@verstaerker
Bedenke das die Kick eigentlich bei 12 einsetzen sollte, hier in meinem kommt sie früher da ich den Latenzausgleich zu groß gewählt habe.
Die Frage ist nur warum cubase den Hitpoint so früh setzt, praktisch mit diesem null durchlauf davor, denn in einem tutorial habe ich gesehen das im normalfall der hitpoint tight gesetzt wird, was hier nicht der Fall ist.
Die Zeit Roter Feil sind, 14,5ms.

@intercorno
Ja aktuell habe ich damit sogar die Zeit soweit geändert das die BD zu früh einsetzt, mich wundert nur das Cubase den Hitpoint so früh setzt,
daher die These ob es ggf. eine normale Einschwingzeit der BD ist.


Ich danke euch :)
Cubase hat da lediglich n Nulldurchlauf entdeckt

wiviele ms sind denn das? (roter Pfeil)
Also ich bekomme es nicht 100% tight der Latenzausgleich bringt etwas aber da sich die toleranzen jedesmal ändern kann man es nicht 100% tight bekommen. Es sei denn jemand hat da mehr Ahnung, nervig aufjedenfall. Was bisher nix gebracht hat, latenzausgleich im externen plugin (wird nie 100%) Sampleaufnahmeausgleich im ASIO Treiber (macht garnix aus) ASIO Latenz runter geschraubt (ändert nix) Direct midi systemzeit verwenden (verbessert wenig) Jemand noch eine Idee?
 
Zuletzt bearbeitet:
@verstaerker
Bedenke das die Kick eigentlich bei 12 einsetzen sollte, hier in meinem kommt sie früher da ich den Latenzausgleich zu groß gewählt habe.
Die Frage ist nur warum cubase den Hitpoint so früh setzt, praktisch mit diesem null durchlauf davor, denn in einem tutorial habe ich gesehen das im normalfall der hitpoint tight gesetzt wird, was hier nicht der Fall ist.
Die Zeit Roter Feil sind, 14,5ms.

@intercorno
Ja aktuell habe ich damit sogar die Zeit soweit geändert das die BD zu früh einsetzt, mich wundert nur das Cubase den Hitpoint so früh setzt,
daher die These ob es ggf. eine normale Einschwingzeit der BD ist.


Ich danke euch :)


Also ich bekomme es nicht 100% tight der Latenzausgleich bringt etwas aber da sich die toleranzen jedesmal ändern kann man es nicht 100% tight bekommen. Es sei denn jemand hat da mehr Ahnung, nervig aufjedenfall. Was bisher nix gebracht hat, latenzausgleich im externen plugin (wird nie 100%) Sampleaufnahmeausgleich im ASIO Treiber (macht garnix aus) ASIO Latenz runter geschraubt (ändert nix) Direct midi systemzeit verwenden (verbessert wenig) Jemand noch eine Idee?
Ja noch ein letztes Feedback, die Latenz beträgt noch circa 2ms, genauer kann ich es nicht einstellen da es mal mehr oder weniger sind, aber im praxis test stört das nicht mehr, habe gerade nen track mit der tr8 gemacht und gebounct, das ist tight genug. Fettes Teil die TR8 :), das man zu wenige oder langweilige Percussion Elemente hat, kann man mit der TR8 leicht verhindern.
Ich habe Sie jetzt per Mixout in Cubase, werde aber noch die BD und Snare auf die separten Outs routen, dann langt das vollkommen auch ohne USB.
Ich Triggere die TR8 von Cubase aus, wobei ich cool finde das ich neben den Midi Noten in Cubase auch direkt auf der TR8 zusätzlich Steps setzen kann,
so kann man super daran seine Beats bauen und wenn einem alles gefällt diese in Midi nachbauen. Was auch Spass macht ist es beim Bouncen über den Kopfhörer Ausgang zu hören bzw. dann noch etwas an der TR8 Live zu machen Effekte, Fades usw.. Für das Geld was die derzeit bei Ebay gehandelt wird ist Sie ein nobrainer.
Was ich noch nicht so genau verstehe sind die Konfiguration der Effekte, ausserdem will ich noch den Midi out nutzen um Patterns in Cubase aufzunehmen was mir besser gefallen würde wie diese in Midi einzuzeichnen.
 
Hallo,
ist es eigentlich möglich, die Pattern aus der TR8 auszulesen, um sie irgendwie zB. auf nem Rechner abzulegen? Also nicht per Midi aufzeichnen meine ich, sondern irgenweine Art des Exports in einem Rutsch?
Danke
 

citric acid

|||||||
Hallo,
ist es eigentlich möglich, die Pattern aus der TR8 auszulesen, um sie irgendwie zB. auf nem Rechner abzulegen? Also nicht per Midi aufzeichnen meine ich, sondern irgenweine Art des Exports in einem Rutsch?
Danke
ja klar, wenn du die TR mit einer bestimmten tasten kombo einschaltest und dann an den rechner via USB anschließt findest du die TR wie ein laufwerk, dort gibt es dann eine Ordenerstuktur und du kannst dann deine Pattern u.a speichern via drag & Drop.

Must du mal im Handbuch scheun da ist das ganz gut beschrieben, habe die Kürzel grade nicht zur hand :)
 
Ich kann in den diversen Ausgabeständen der rudimentären Manuals dazu nichts finden, kann mich aber auch dunkel erinnern, dass es da mal was gab mit einer Tastenkombi beim booten. Google spuckt leider auch nichts aus. Noch jemand ne idee?
 
Aaah jetzt ja - zumindest erscheint die TR8 als Laufwerk auf meinem iMac mit High-Sierra; aber leider ohne Inhalt/Daten im Finder :sad:
Habe keine Windoof Kiste mehr zuhause, um zu testen, ob der Inhalt der TR8 dort angezeigt wird.
Muß ich was am Mac einstellen, um an die Daten zu kommen?
Danke Verstärker :supi:
 
Yeah - das isses! Danke

Schnell für alle auf germanisch:
1. USB Verbindung zum Rechner unterbrechen, TR8 ausschalten.
2. Step-Taster 2 gedrückt halten, TR8 starten, Taste nach Beginn der Beleuchtung loslassen (alle Steptasten leuchten, Scatter -Ring blinkt/fadet)
3. USB-Verbindung zum Rechner herstellen
4. TR8 erscheint als Laufwerk mit zwei Foldern:
- Backup = enthält alle 16 Kits und alle 16 Pattern auf der TR8
- Restore = leer, dient zum Rückspielen der auf dem Rechner gesicherten Files in die TR8
5. Files auf den Rechner kopieren.
6. USB Verbindung lösen, TR8 ausschalten - fertig ist das Backup der TR8.

Zum Rückspielen der Files vom Rechner in die TR8 die gleiche Prozedur (1.-4.), dann aber die Files vom Rechner in den Folder Restore der TR8 legen, TR8 als Laufwerk auswerfen, fertig.

Danke Herr Verstärker :)
 

Syme0n

|||||
Kurze Frage hier.. habe beim rumspielen auf Kit gedrückt und dann am Tempo Regler gedreht.. dabei zeigt die TR8 die Extensions 606,707,808,909 und danach paar Striche.. aber es gab keine Soundänderung beim ändern
weiss jemand was genau das bezweckt?
 

ganje

Fiktiver User
Wenn es das Internet nicht gäbe, würde ich fast die Hälfte der Funktionen der TR-8 nicht kennen.. Das Einzige was ich selber zufällig herausgefunden habe, sind die Multischläge durch TR REC und irgendeinen STEP. Ich musste mich erst im Dunkeln vertippen um darauf zu kommen..

Schade nur, dass das Kopieren des Pattern A nach B (und umgekehrt) nicht möglich ist.. Das ist meiner Meinung nach die größte (einzige?) Schwachstelle des Gerätes.


Btw. die Overlays sind wieder zum Vorbestellen erhältlich:
http://www.synthgraphics.com/Roland-TR8-TR808-TR909.html
 
Zuletzt bearbeitet:

borg029un03

Elektronisiert
Wenn es das Internet nicht gäbe, würde ich fast die Hälfte der Funktionen der TR-8 nicht kennen.. Das Einzige was ich selber zufällig herausgefunden habe, sind die Multischläge durch TR REC und irgendeinen STEP. Ich musste mich erst im Dunkeln vertippen und darauf zu kommen..

Schade nur, dass das Kopieren des Pattern A nach B (und umgekehrt) nicht möglich ist.. Das ist meiner Meinung nach die größte (einzige?) Schwachstelle des Gerätes.


Btw. die Overlays sind wieder zum Vorbestellen erhältlich:
http://www.synthgraphics.com/Roland-TR8-TR808-TR909.html
75$? Das kostet ja fast soviel wie die Kiste selbst :mrgreen:
Aber ja die Aira Reihe ist schon so eine Handbuch Frechheit. Da wird ein bisschen Papier und Redaktioneller Inhalt gespart für was? 50 Cent weniger pro Stück? Immerhin gibt es heute Internet, vor 20 Jahren hätte der Rest vom Handbuch in "der einen" Synmag Ausgabe gestanden ;-)
 
Wenn es das Internet nicht gäbe, würde ich fast die Hälfte der Funktionen der TR-8 nicht kennen.. Das Einzige was ich selber zufällig herausgefunden habe, sind die Multischläge durch TR REC und irgendeinen STEP. Ich musste mich erst im Dunkeln vertippen und darauf zu kommen..
...ohne I-net gäbe es diese "Step repeat" Funktion auch gar nicht.
Die ist erst mit dem letzten Update gekommen.
Hätte man lieber mal die Codezeilen für ne A/B Copyfunktion aufgespart...

Diese Art der "uninformation" kann eigentlich auch nur Geschäftsschädigend sein. Ich möchte nicht wissen wieviele Gräte nicht verkauft werden nur weil der Kunde denkt : Funktion xyz geht damit nicht obwohl die Funktion nur nicht dokumentiert wurde oder in irgendwelchen Zusatzanleitungen versteckt ist.
 
Brauche mal kurz Hilfe : Wenn ich die Instrumente den beiden Einzelouts zugewiesen habe, was muss ich machen damit sie wieder zum Mainout gehen ?
 

ganje

Fiktiver User
Wie es aussieht, wurde die Produktion der TR-8 eingestellt (wahrscheinlich schon früher) und die letzten Restbestände werden langsam ausverkauft.. Bei den üblichen Verdächtigen gibt es sie nicht mehr.

Ich hoffe dennoch auf ein Update, dass das Kopieren von A nach B ermöglicht.. I gotta have faith..
 
Wie es aussieht, wurde die Produktion der TR-8 eingestellt (wahrscheinlich schon früher) und die letzten Restbestände werden langsam ausverkauft.. Bei den üblichen Verdächtigen gibt es sie nicht mehr.

Ich hoffe dennoch auf ein Update, dass das Kopieren von A nach B ermöglicht.. I gotta have faith..
Lohnt es sich jetzt noch das 7X7-TR8 für 100 Euro zu kaufen? Ich bekomme ja die ganze tr–8 für etwas mehr als 200 Euro 🤔
 

ganje

Fiktiver User
Das kann man so pauschal nicht beantworten. Muss jeder für sich entscheiden.. Wenn man die Sounds mag und haben möchte, ist es eine lohnenswerte Erweiterung.
Bei Kleinanzeigen bekommst du die TR-8 mit 7x7 schon für 300 Euro. Mit Verhandeln vielleicht auch weniger. Würde dann eher zum Gesamtpaket greifen, statt es einzeln kaufen.
 
hi peeps,
habe folgendes problem mit meiner gebrauchten tr8:
manche stillen instrumente laufen bei anderen im hintergrund mit. also wenn ich zb die bassdrum aufdreh, hör ich auch die hihat, die leise sein sollte. bei ein paar anderen instrumenten ist es auch so.
der freund von dem ich das ding habe, hat mir erklärt dass es sich meist durch energisches rauf und runter ziehen der instrumentregler löst, aber das kann für mich kein dauerzustand sein.
muss ich das teil aufschrauben und sauber machen oder so? kennt jmd das problem? schraube gerne rum :P
lg tilli
 

fanwander

*****
Hoffentlich war die sehr günstig. Eine TR8 ist - was Faderverschmutzung angeht - ein quasi neues Gerät. Wenn da die Fader schon so sehr eingedreckt sind, dann möchte ich beim Verkäufer zu Hause keine Türklinke anfassen.

Ich würde mir Dosendruckluft besorgen und mit dem dünnen Röhrchenaufsatz gründlich in die Enden der Fader pusten. Dann mit dem Staubsauger dran und mit der Druckluft, sodass Du potentiell gelösten Dreck gleich raussaugst.

Wenn das nichts bringt: Aufschrauben, auseinandernehmen und Fader wie schon öfter hier beschrieben (bitte nach "Faderlube" suchen) mit Caig FaderLube FL5 oder Isopropanol reinigen und dann mit FL100 versiegeln, wieder zusammenschrauben.
 

devilfish

alles kann, nix muss..
Streaming der ganzen Einzelspuren funzt auf macOS einwandfrei unter Core Audio. Das wertet die Maschine enorm auf, wie ich finde. Das Teil ist echt gut.
 


News

Oben