roland gr 30 gitarren synth ?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von mikesonic, 20. März 2013.

  1. mikesonic

    mikesonic Moderator

    beim aufräumen gerade einen roland gr 30 gefunden.
    kann mich dunkel erinnern dass der vor ca 10 jahren bei einer studioauflösung
    übrig blieb.
    was macht man den heute damit?
    kann man damit auch ohne pickup spass haben?
     
  2. Soundmäßig entspricht es meines Wissens einem Sound-Canvas neuerer Sorte.

    Das Teil hat wohl so eine Harmonik-Funktion, die lustig sein könnte:

    http://www.soundonsound.com/sos/1997_ar ... dgr30.html
     
  3. ikonoklast

    ikonoklast Tach

    Nein.

    Du könntest versuchen eine monophone Version zu bauen:
    http://www.vguitarforums.com/smf/index. ... ,73.0.html
    bzw.
    http://ftp.terratec.de/AXON/HELP_FILES/ ... n_v1.0.pdf
    also lediglich ausgabe auf einem einzigen Pin. Musst du halt sehr sauber spielen und der Oktavumfang könnte eingeschränkt sein.

    Lohnt sich aber nicht, vom Aufwand her. Besorg Dir einen gebrauchten Hex Pickup der dazu kompatibel ist, AFAIK sind alle Pickups mit 13-Pin-Konnektor geeignet. Zb. der AXON. Das 13-Pin-Kabel ist übrigens nicht grad billig :sad:
    Installation auf der Gitarre ist ein Spass für sich, nimm jedenfalls keine Schrauben sondern irgendwas zum kleben was man auch wieder weg machen kann. (Von Tesa gibts da was für Poster, sollte gehen). Löcher bohren kannste später immer noch.

    Servus,
    Alex
     
  4. mikesonic

    mikesonic Moderator

    murps ... klingt nach arbeit
    hatte eigentlich vor den gr 30 als midi-expander zu benutzen
    wenn das überhaupt sinn macht

    wobei das mit einer gitarre schon lustig wäre
    ich hab so ein 20.- ding hier da kann ich nichts kaputt machen
     
  5. ikonoklast

    ikonoklast Tach

    Es sei denn das Teil hat MIDI IN, weiss ich aber nicht mehr. Der GR-33 hat MIDI IN.

    Servus,
    Alex
     
  6. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Ohne die dazu passende Gitarre ist sowas praktisch wertlos
     
  7. mikesonic

    mikesonic Moderator

    das hatte ich befürchtet
     
  8. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Siehe S. 82

    "Using the GR-30 as an Expansion Sound Device for Keyboards or other MIDI Devices (Poly Mode Reception)":

    http://media.rolandus.com/manuals/GR-30_OM.pdf

    Nicht, dass ich das Teil selber kennen würde (habe mich damals zwar dafür interessiert, aber dann doch nicht gekauft). Habe halt einfach gegoogelt und das gefundene PDF durchgeblättert.

    AXON war übrigens quasi ein Alternativprodukt und galt als Guitar-to-MIDI-Converter als besser als Roland, weil schneller, präziser, mit mehr Möglichkeiten. Ursprünglich von Blue Chip entwickelt und produziert gab es das Teil wahlweise ohne und mit Klangerzeugung. Die Klangerzeugung war allerdings nichts besonderes, sondern eine SoundBlaster-Erweiterungskarte von Yamaha. DB50XG oder was Ähnliches. Die Klangerzeugung von Roland ist aber bestimmt auch ein stinknormaler Rompler der alten Tage. Ich sehe gerade, im Manual gibt es die Auflistung aller 384 Sounds. Das Teil ist per MIDI 28-stimmig polyphon. Also schon eher Sound Canvas der älteren Sorte: http://en.wikipedia.org/wiki/Sound_canvas.
     

Diese Seite empfehlen