Roland JD-Xi Synthesizer

Dieses Thema im Forum "Polyphon" wurde erstellt von darsho, 1. Januar 2015.

  1. Der XA hat sie wenigstens im analog Teil. Im SNS Teil geht mir das auch sehr ab muss ich sagen. Auch ein zweiter LFO wäre nicht schlecht, langsam sind sie auch. Gerade beim XA ist es ein Trauerspiel. Da hat man den Stick und die zwei Wheels und kann im SNS Part eigentlich kaum was damit anstellen. Sehr schade!
     
    Xenox.AFL gefällt das.
  2. darkstar679

    darkstar679 |||||

    ich kenne die großen geräte nicht.
    wenn wirklich alle den gleichen chip haben, verstehe ich durchaus, wenn man den JDxi programmtechnisch beschränkt hält, um argumente für die großen geräte zu haben.
    wenn aber die großen geräte ebenfalls keine modmatrix oder ähnliches besitzen, dann wäre das sicher nicht gut, weil dann der virus eigentlich das gerät der wahl wäre und nicht die großen roländer...wobei mir der jupiter 80 nicht zusagte, als ich an dem etwas fummelte. kam mir vor wie an einer korg workstation.
     
    Xenox.AFL gefällt das.
  3. Reikru

    Reikru ||

    Das stimmt. Ich habe ein D110 und der hat im Gegensatz zum D50 nur ein LFO für Pitch. PWM kann nur manuell und mit Velocity geregelt werden und nicht mit anderen Mitteln. Dafür ist es Multitibral und hat Drumsounds. Nichts neues also in den letzen 30 Jahren.
     
  4. Xenox.AFL

    Xenox.AFL ......

    Ja, das sehe ich auch so, ich habe mir den JD-Xa gekauft weil ich dachte, Mensch, da geht bestimmt mehr, mein Fehler war, ich habe mich vorher wohl nicht so richtig informiert, der Roland kam an, ich hatte 1 Woche etwas spa´und dann wollte ich selber was machen und durch die 10.000 Menüs steppen war schon anstrengend... Kein Dial Rad. nur plus und minus Tasten, super...

    Da war man schon das erste mal genervt... Weiter ging es dann mit der SN engine und da war eigentlich schon nach einigen Tagen bei mir klar, das Ding geht wieder weg... Und so war's dann auch... Schrecklich... Was bei den Presets einem schon angekotzt hat ist, du hast 2 Dial Räder und irgendwie liegt auch auf einigen etwas drauf, soweit so gut, drehste den einen aber auf "0" klingt meistens das Presets total anders, die scheinen es so gemacht zu haben das der mittlere Wert, also 64, immer sozusagen Preset Einstellungen null ist, kann man machen, dann sollte das Rad aber einrasten...

    Nochmal zur SN engine... Man kann sich den VST/AU Editor ja Kostenlos runterladen für den Integra7 und anschauen, wer das macht sieht, genau dasselbe, ein paar Einstellungen gibt es da mehr, würde ich jetzt sagen, aber nur so nen Kram wie Aftertouch und so...

    Frank
     
  5. Reikru

    Reikru ||

  6. darkstar679

    darkstar679 |||||

    au mensch....das ist geil!
     
  7. ollo

    ollo ||

    Geile Sache, jetzt müsste ich nur noch Gitarre spielen können^^

    Wobei das ja mit jedem Signal geht, also auch Gesang oder Pfeifen.
     
  8. Wie ist die Latenz dabei? :agent:
     
  9. mm70

    mm70 ..

    Das wird man aber nicht rekorden können? Also ein performance only feature?!
    Von der Latenz her schaut das recht vernünftig aus.
     
  10. Frank

    Frank |

  11. Haha, völlig verdreckt und staubig wegen dem dummen Design...was für ein fail. Wieviele Verkäufe haben die mit diesem Design verhindert? :selfhammer::selfhammer::selfhammer:
     
  12. Es gab doch kostenlose Overlays. :agent:
     
  13. Reikru

    Reikru ||

    Nennt sich Used-Look und ist schwer modern.
     
  14. Reikru

    Reikru ||

    Sehr bescheiden. Hab es mit meiner Paula ausprobiert. Meiner Meinung nach nicht zu gebrauchen. Erkennungsrate ebenfalls bescheiden. Sustain bricht auch schon mal ab, aber ...die MIDI Noten werden übertragen. Für mich abgehakt.
     
  15. Reikru

    Reikru ||

    Einige wissen bereits, dass ich die hypnotischen, galoppierenden Sequencen auf Stratosfear von TD einfach göttlich finde.

    Hier ab 2:06 zu hören:

    Ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=2w8VsvJ40sM


    Diese Pattern sind im JEDI eingebaut. Folgende Einstellung:

    Grid:16L (L ist wichtig)
    Motif:Bassline 5,7,8 und 11.
    Tempo entsprechend anpassen und einen adäquanten Seq-Sound wählen

    Viel Spaß
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2018
  16. Roland hat solche Spielereien mit Audio-to-MIDI schon seit langem,
    das war aber bisher, was ich so mitbekommen habe, immer mit größeren Latenzen verbunden.
    Selbst Audio-to-Audio-Prozessoren für E-Gitarre von Roland/BOSS hatten vor einigen Jahren noch größere Latenzen, als ich das auf der Messe mal ausprobiert habe – über Kopfhörer wohlgemerkt. Evtl. sind die ganz aktuellen Modelle besser.
     
  17. m4ttt1

    m4ttt1 .

    Guten Tag,
    da der XI mein erster Synth war hatte ich durch das nicht alt zu intuitive Design was Sound Programmierung betrifft durchaus meine Probleme. Doch aufgrund des Editors und der Tatsache, dass ich ihn mittlerweile viel mehr als Groovebox verwende habe ich den Roland doch zu schätzen gelernt. Doch beim grooven stößt mir eine Funktion seit dem 1.5.er Update auf. Ich rede von der Transport Funktion. Es erscheint durchaus praktisch so etwas intigriert zu haben. Doch beim JDXI finde ich das System nicht durchdacht. Beispiel: Ich habe einen Drum Part bereits eingespielt und lass ihn nun gemuted laufen. Während dessen spiele ich einen Lead. Wenn ich nun vorhabe beim spielen des Leads die Drums wie hörbar zu machen, müsste ich SHIFT und den Part-Select Taster drücken. Doch nun wird der Lead automatisch in einer anderen Tonlage gespielt, da SHIFT und ein Key auf der Tastatur automatisch den JD transponieren. Nun weiß jemand wie man das Problem umgehen kann?
     
  18. Hahaha, DAS ist ja mal ein kreativer, eingebauter Roland. Wenn man das Feature nicht abschalten kann, ist das wohl bug by design...
     
  19. Reikru

    Reikru ||

    Was drückst du denn nun? Shift und Part Select(Drum) oder Shift und Taste am Keyboard?
     
  20. Man spielt den Lead und will dann den Part dazu schalten, während man spielt.
     
  21. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    Afaik kannste das nicht umgehen. Das war vor dem letzen update noch anders, eventuell bekommste die alte os version noch irgendwo...ist mir live auch schon zwei male passiert, das war ätzend...
     
  22. m4ttt1

    m4ttt1 .

    Danke für die zahlreichen Antworten. Ich werd wohl warten müssen bis die Japaner ein neues Update raushauen um das zu beheben. :D
     
  23. darkstar679

    darkstar679 |||||

    der trick ist, in dem moment, wo man shift drückt, keine keyboardtaste zu drücken....alles nur spielerische fertigkeiten
     
  24. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    Ja aber kniffelig...komfortabler wäre es wie es vorher war, aber das wird roland wohl
    nimmer ändern...
     
  25. Drumfix

    Drumfix ...

    Wenn das so wichtig ist kann man ja wieder auf die 1.10 zurückgehen.
     
  26. tux

    tux ..

  27. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    Wo bekommt man denn eigentlich die neuen Overlays? Muss ich mich da an Roland oder an den Händler wenden?
     
  28. Xenox.AFL

    Xenox.AFL ......

  29. Hallo, kann mir vielleicht jemand sagen wie ich Veränderungen die ich im LIVE REC MODE aufgenommen habe, löschen kann ?
    Selbst wenn ich den PART zum BSP. DIGITAL1 lösche und neu bespiele, sind die Modifikationen der Drehregler noch hörbar. Ist etwas blöd beschrieben. Aber vielleicht weiß jemand was ich meine :) . Vielen Dank
     
  30. darkstar679

    darkstar679 |||||

    https://www.roland.com/us/support/knowledge_base/204377749/