Kaufhilfe Roland TR 8s oder Maschine MK3? Drum Maschiene oder Groovebox?

Kaminsking
Kaminsking
..
Moin,

Ich habe mir gerade meinen ersten hardware Synthesizer gekauft und bin dadurch jetzt irgendwie auf den Trichter gekommen, mir auch für die Drums etwas physisches zum rumspielen zu kaufen. Das Gerät will ich dabei ausschließlich im Home Studio nutzen.

Nach langer Youtube Recherche standen für mich eigentlich nur noch die Roland TR 8s oder der Korg Drumlogue zur Auswahl. Die Elektron Geräte sind mir auf dem Gebrauchtmarkt leider zu teuer, sonst wäre der Syntakt sicherlich ganz weit vorne im Rennen. Der Drumlogue ist eigentlich auch eher raus, da ich sehr oft gelesen habe, dass er nicht gut klingt. Die TR 8s war also bis dato favorisiert und ist gebraucht für etwa 450€ zu haben (was auch das maximale Limit meines Budgets ist).

Leider kam mir jetzt die Maschine MK3 in die Quere und obwohl es eigentlich ein Software Controller ist, bin ich irgendwie von der gebotenen Preis/ Leistung fasziniert und weiß jetzt nicht mehr was ich kaufen soll :D

Natürlich möchte ich vorrangig eine Drum Maschine haben, aber wenn man sich anguckt, dass man die Maschine MK3 schon für 300€ -350€ gebraucht bekommt + dem üppigen Software Paket + den Sample Funktionen usw usw Frage ich mich ob das nicht vielleicht die bessere Lösung ist, gerade für den Anfang wo jeder Cent so effektiv wie möglich ausgegeben sein soll?

Wie ist eure Einschätzung? Gibt es hier jemanden der vielleicht sogar beide Geräte besitzt? Was wären eure Pros und Cons? Habe ich eventuell etwas essentielles übersehen? Was passt besser zu meinem Set-Up (siehe weiter unten) und warum? Gibt es noch andere Drum Maschienen die ihr mir für meine Zwecke empfehlen würdet? Welches der Geräte ist Anfängerfreundlicher?

Ich bin über jeden Tipp/ jede Meinung/ jeden Erfahrungsbericht (auch gerne nur zu einem der Geräte) dankbar!

Nachfolgend noch kurz etwas zu meinem Set-up und der Musikrichtung die ich damit machen möchte.

Zu meinem Set-up: Ich benutze FL Studio als DAW, habe Serum und Diva als Softsynths und das FlKeys49 Midi Keyboard, einen Minilogue XD (nach tatkräftiger Hilfe hier im Forum gekauft), dazu kommt ein Focusrite Interface und JBL Monitore.

Zu der Musikrichtung: Ich höre fast ausschließlich elektronische Tanzmusik (Techno, Melodic Techno, Deep Techno), sowas wie Maksim Dark, Reza Golroo, Extrawelt, Boris Brejcha, Stephan Bodzin, Oliver Huntemann usw. Allgemein mag ich dunklen und melodischen Sound am liebsten. Natürlich geht die Musik die ich probiere zu machen auch genau in die Richtung, als blutiger Anfänger bin ich aber noch nicht an dem Punkt, an dem ich genau umsetzen kann was ich selber am Besten finde, sondern probiere noch extrem viel rum und guck wo mich die Experimente hinführen.

Lg
 
Zuletzt bearbeitet:
Als Anfänger und da du ITB arbeitest macht die MK3 mehr sinn. die Software die mit dem Controller gesteuert wird (Maschine2) kannst du auch als plugin in die DAW einbinden.
Die TR8-S ist ja auch komplett digital. Sie ist von der Bedienung halt direkt auf Drum zugeschnitten. Sie hat ein paar mehr Regler wenn du mit den Drums rumjammen willst.
 


Neueste Beiträge

News

Zurück
Oben