Schaltungen zeichnen

I
inorx
unbekannt verzogen.
Jene, die ab und an mit dem Arduino eine Schaltung bauen: Zeichnet ihr die jeweils auf dem Computer (zur Dokumentation, zum Simulieren)? Falls ja, was nutzt ihr da? TinyCAD? LtSpice? ..?
 
J
Jens Groh
|
Wenn es ein Platinenlayout werden soll, KiCAD. Wenn es eine Simulation werden soll, LTSpice. Nur für die Dokumentation, beides.
(Simulation betrifft bei mir bisher nur Analog und Hochfrequenz, nicht Digital.)
 
Zuletzt bearbeitet:
I
inorx
unbekannt verzogen.
Ich habe noch https://fritzing.org/ gefunden, das ist sehr Arduino nah und inituitiv, eher für klinere Schaltungen und für Anfänger in Sachen Elektronik. Bietet aber keine Simulation an.
 
Jeltz
Jeltz
zerfrettelter Grunzwanzling
+1 LTspice
Mächtig, performant und kostenlos. Hier sind alle Möglichkeiten am Start. Am Anfang nicht ganz leicht zu verstehen. Für die Arduino Sachen wirst du es eher nicht benötigen.
Für eine Simulation eines Moog TP-Filters oder Analyse eines ADSR Generators aber top.
Es gibt eine Reihe auch deutschsprachiger Tutorials und sogar Fachbücher.

+1 KiCAD
Mittlerweile ebenfalls recht mächtig geworden.
Die Lernkurve hier ist für komplette Layout Anfänger recht steil, aber wenn deine Ambitionen steigen, dann kann das Tool lange mithalten.
Mit Fritzing kommst du schnell an die Grenzen.
Früher hätt ich noch Eagle empfohlen, aber die Zeiten sind vorbei.
 
zylone69
zylone69
||
Ein gespitzer Bleistift, Karopapier + guter Radierer haben bislang eigentlich immer gereicht.
Falls ich dann doch mal nen Platinenlayout anfertigen will, mach ich's in Altium Designer.
 
fanwander
fanwander
*****
Zum ersten Entwurf und fürs Durchdenken von Einzelbestandteilen: Bleistift und Papier. Layout für Lochrasterplatinen mache ich oft auf Kästchenpapier
Ansonsten Eagle 6.x.
KiCad habe ich mal versucht, aber gegen Eagle kann es einfach nicht an. Das Problem von Eagle ist halt die Größenbeschränkung der freien Version.Heute würde ich mir die damals 400 Euro kostende zwei Lagen / 16x10-Version kaufen.
Fritzing habe ich letzthin mal angefangen, weil die Arduino-Beispiele damit gemacht sind und ich die Optik hübsch fand. Bedienseitig fehlen mir ein paar Sachen von Eagle.
Was die Qualität des PCB-Layouts angeht, kann ich noch nicht viel dazu sagen.

Eagle wurde nach dem Kauf durch AutoCAD auf Abomodell umgestellt und die freie Lizenz ist quasi nicht mehr existent.
 
 


News

Oben