Schnelle Songs langsamer produziert?

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von Björn, 14. November 2013.

  1. Björn

    Björn aktiviert

    Mir kam da grade ne Frage ... wenn ich mich an Songs um die 180 bpm wage, wirds schwierig nen vernünftigen Soundmix hinzubekommen ... also dass es nicht zu sehr matscht.

    Kann es sein, dass solche Songs langsamer produziert werden und dann einfach schneller gemacht werden? hier klingt das alles so "knackig":



    Hier zB ab ca. 1:45


    Oder ist das einfach nur sehr gutes Mixing?
     
  2. CR

    CR aktiviert

    Das war früher gängige Praxis … als man noch nicht alles digital in der DAW schnipseln und Timing korrigieren konnte.
     
  3. Bragi Vän

    Bragi Vän aktiviert

    Das Tempo spielt überhaupt keine Rolle für das Mischen einer Produktion. Das Handwerk bleibt das Gleiche. Insofern solltest Du Dich mit grundlegenden Techniken beschäftigen. Das Herabsetzen des Tempos kann eher negative Auswirkungen haben, da sich die akustische Wirkung nur im originalen Tempo optimal bestimmen lässt. Wenn es matscht, ist es Zeit den Sound auszudünnen.
     
  4. Das Problem ist mir schon relativ früh aufgefallen. Meiner Erfahrung nach hat es maßgeblich mit der Decayphase von Drumsounds, hauptsächlich Kick und Snare zu tun. Wenn der Track schneller ist, entwickeln sie sich anders, überlagern sich anders mit anderen Sounds oder gar selbst (wenn sie nicht in Silentgroups o.ä. sind.). Dadurch bekommt der Gesamtsound oft ne völlig andere Charakteristik, die man dann eben als falsch empfindet.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    :supi:

    Zumindest das timinggenaue einspielen lässt sich damit besser realisieren.

    Bei einem Mix würde ich aufpassen, das es dabei nicht "verpicht" klingt, im schlussendlichen Tempo ;-)

    aber das ist zumeist heute kein Thema mehr, sei den der Timingkorrekturalgo produziert dabei Artefakte :opa:
     
  6. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    + 1, und: Bass nicht vergessen, gerade bei den tiefen frequenzen kann das ein oder andere zu lange decay schnell untenrum alles zumumpfen, und ein vernünftiges abmischen erschweren. von daher ist das langsame abmischen eines schnellen songs eher kontraproduktiv...ein knackiges decay bei 140 kommt bei 180 eher schleppend rüber...
     
  7. Björn

    Björn aktiviert

    OK, super. Vielen Dank für die Tipps :)
     

Diese Seite empfehlen