sequencer gesucht

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von regurki, 8. Februar 2010.

  1. Hallo zusammen,

    ich bin auf der suche nach nem hardware-sequencer für dark energy oder mfb synth lite II
    (noch nicht ganz klar welcher es werden soll)
    der sequencer sollte einfach zu handhaben und life gut schraubbar sein.
    was ist mit dem step64 von mfb? oder auf den dark time warten?
    (dauert allerdings noch recht lange bis der kommt befürchte ich)
    bin für jeden tipp dankbar
     
  2. kl~ak

    kl~ak -

    auch wenns jetzt sschläge hagelt ...

    ich finde den doepfer regelwerk als analogsequenzer echt gut _ die digitale rasterung stört selten und 8Xcv + 8Xgate - damit gates schon echt gut ab im modular .... wichtig dabei ist nur, den mit den metallfadern zu nehmen - di plastefader brechen ab!


    die ganze midifaderbox-geschichtze am regelwerk ist nur zu benutzen, wenn man ein höheren doktor in programmierung hat _ also am besten gleich vergessen _ aber um analog zu triggern find ich die kiste cool

    am meisten gefällt mir, dass es möglich ist 8 sequencen in unterschiedlichen geschwindigkeiten per clock laufen zu lassen _ das geht natürlich digital zur sache und hat auch nicht die analogen timingschwankungen _ aber ne mange polyrhythmikpotential


    die kiste ist nie über den prototypenstatus hinausgekommen _ aber macht ne mange laune für wenig geld



    weiß nicht ob dir das überhaupt zusagt _ bei mir war es eindeutig eine geldentscheidung - wenn ich mal 2000e übrig habe dann kann ich mir ja noch einen anderen danebenstellen



    (gegenfrage)

    weiß eigentlich jemand ob man (und wie man) den sequencer von buchla mit eurorack kombiniert bekommt ?



    grüße jaash
     
  3. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Lass die Finger vom Step64 IMHO: le grande Frickelei. Das Teil kann einiges, macht aber in der Bedienung keinen Spass, alles eher indirekt. Brauchst du Speicherbarkeit? Da macht dann schon eher der Doepfer MAQ16 Sinn. Falls Speicher nicht wichtig ist wäre die Kombination Doepfer A-155, MFB Power/MIDI-CV-Interf. und ein einfacher 3 HE Baugruppenträger eine Alternative. da hättest du einen recht ausgefuchsten Analogstepper und die Option auf einen Minimodularen für ein Budget von rund 350,- Ören. Denkwürdig.

    @jaash
    Keine Schläge von mir. Was das Teil macht, macht es gut: 8-Track Pattern. Aber dran herumschrauben ist eher nicht. Mute/Unmute, das war´s. Und kein Load-While-Play resp. taktgenauer Patternwechsel per Hand. Der MAQ16 macht das.
     
  4. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Wenn's 'n bißchen teurer sein darf kann man da noch den Schrittmacher von Manikin Electronics empfehlen. Hat zwar nur MIDI-out aber Deine beiden genannten Synths haben ja auch MIDI-in, richtig?

    Desweiteren kannst Du Dir ja noch mal die Desktopversion vom Tetra Maps Arts Sequenzer anschauen sowie den neuen Schrauber von Controvice.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ganz klar The Orb von Future Retro. Spielt die Patterns auch rückwärts und hat ne klasse Remix Funktion, wo du über 2 Potis insgesamt 256 Variationen deines Patterns im Handumdrehen zur Verfügung hast. Außerdem hast du damit auch ein Midi to cv/gate out Interface oben drauf.

    http://www.future-retro.com/orboverview.html
     
  6. danke für die antworten - bisher gefällt mir der schrittmacher am besten (bis auf den preis)
    speicherplätze brauch ich aber eigentlich nicht und soviel will ich auch einfach nicht ausgeben
     
  7. würde auch nach nem maq16 mit cv out schauen fahre mit meinen zwei schon 10jahre unfallfrei..
    ansonsten gibts schon sehr viele coole sequenser schau mal in moogulators wahn samelsurium....
    https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html
     
  8. maq scheint mir noch etwas "überkandiddelt" für nen dark energy aber preis ist ok
    achtung dummy content: könnte ich mit einem vermona perfourmer die reihen des maq auf die einzelnen
    kanäle verteilen?
     
  9. ossi-lator

    ossi-lator aktiviert

    warte auf den dark time - macht sinn.
     
  10. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Ja, das geht. Unterschiedliche MIDI-Kanäle einstellen und an den Knöpfen drehen. Es gibt aber nur drei Reihen!
     
  11. kl~ak

    kl~ak -

    weiß jemand wie und ob man den buchla-sequencer in ein eurorack integrieren kann ?


    grüße jaash
     
  12. saugeil - klingt "verlockend" ... :shock:

    aber das alles vernünftig zu handhaben ...
    denke erstmal tuts der dark time ... hoffe der kommt dann auch bald
     
  13. Q960

    Q960 aktiviert

    Ich habe mir das Teil noch nicht wirklich angesehen, doch ich glaube der macht schon auf Grund der ausgegebenen Spannung keinen Sinn und beinhaltet sicher auch digitale Schaltvorgänge! Dann schon besser ein TKB.
     
  14. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Jupp, ich habe einen Kanal an der Drumstation und zwei für mein Modular. Macht Laune! Aber nur, wenn man nicht allzu oft in die Menüs reinmuss. Die Bedienung ist nur in Ordnung, wenn man sich die Speicher als Umschaltmöglichkeit für die verschiedenen Möglichkeiten (vorwärts, rückwärts, Polyrhytmik, ...) anlegt.
     
  15. d.h. ich kann auch an 3 verschiedene geräte gehen?
    wie splittet man das signal?
    so langsam bekomm ich doch bock auf den maq :lol:
     
  16. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Du hast beim MAQ (ich glaube ab Version 3) zum einen den Midi Out. Da kannst Du ja immer in ein Gerät rein und mit Midi Thru dann ins nächste usw. Musst halt nur am MAQ und an den Geräten die passenden MIDI-Kanäle einstellen, aber dass hast Du ja vermutlich sowieso schon gewusst. Ansonsten hat ein neuerer MAQ auch CV/Gate outs für jede der drei Reihen.

    Ich gebe meinen jedenfalls nicht mehr her, auch wenn hier im Forum oft andere empfohlen werden. Preis-Leistungsmäßig ist das Teil genial! Ich schaffs ja noch nicht mal mein Eeprom zum updaten zu Doepfer zu schicken (und das sollte man machen, denn bei der letzten Version kann man mit den Reglern die Steps muten), weil er mir dann einige Zeit fehlen würde.
     
  17. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Jedem der drei Tracks einen anderen MIDI-Kanal zuweisen oder analog die drei CV/Gate Ausgänge verteilen. Wenn´s das Budget zulässt hol dir nen MAQ und später den Dark Time. Dann kannst du checken, was dir besser liegt und den anderen rausschmeissen. Oder beide behalten, weil die sich ja auch glänzend ergänzen.

    Mal ne ganz grundsätzliche Frage: was willst du damit machen bzw. ansteuern? Hier werden ja MIDI-, CV-, Hybridgeräte mit und ohne Speicherbarkeit in verschiedensten Preiskategorien hingeworfen und die Auswahl am Markt ist ja nicht ohne. Grenz doch mal deine Anforderungen ein.
     
  18. Mal kurz OT: gibt der maq an den cvBuchsen dann quantisierte Spannungen aus oder ist er dann wirklich "analogsequenzer"???
     
  19. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Da die Notenwerte beim MAQ als MIDI-Notenwerte programmiert werden, man also tonal nicht "dazwischen" spielen kann, ist der Ausgang zwangsläufig in Halbtönen quantisiert.
     
  20. will einfach nur bissi rumschrauben. muss nichts speicherbares sein - muss nicht in einem bandgefüge was wiederherstellen können ...
    und vor allem will ich schnell und einfach die sequence verändern können. ansteuern will ich dann hauptsächlich den dark energy (den ich noch nicht habe)
    ggf. ne superbassstation und vllt irgendwann mal mein juno 60 (was ja erst mal nicht so einfach ist ...)
    aber vom prinzip reicht mir wenn ich nur den dark energy füttere... oder auch was anderes neues ... da bin ich ja aich noch nicht festgelegt
    kurz gesagt: mir egal :lol: hab keine verschriften
     
  21. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Dann stimme ich Ossi-lator zu: warte auf den DarkTime und/oder überlege dir, ob der Weg in Richtung Kleinstmodular interessant sein kann (s.o.).
    Wenn du an einen rankommst, kannst du den MAQ ja mal antesten. Ist ja risikofrei, den wird man ja wieder los. Aber der ist schon eine Spur indirekter, als ein Analogstepper.
     
  22. mich würde auch ein A100 system interessieren ... aber ich glaub erst mal genüg der energy + time
    wenn der time noch zu lange auf sich warten lässt probier ich ggf. mal den maq :supi:
    danke
     
  23. nochmal kurz eine frage:
    kann ich den yamaha cs 5 auch irgendwie mit DT oder maq füttern? CV kompatibel?
     
  24. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Meines Wissens nach geht das nicht für Melodien (komische CV-Kalibrierung bei Yamaha: kein V/Oct). Für Geräuschhaftes sollte das aber nicht so viel ausmachen.
     
  25. :sad: ok hatte ich befürchtet ... danke
     
  26. Moogulator

    Moogulator Admin

    Soll das ein MIDI Teil sein oder ein Stepper, analog oder CV?
    Was willst du damit wirklich machen?
     

Diese Seite empfehlen