Sequential PRO 3 ein paar Fragen

G
Gisel1990
|||||
Ich hab das gute Stück seit 2 Tagen und hab mal ein paar Fragen, vielleicht kann mir jemand die eine oder andere kurz beantworten.

1. Einige Presets senden kein Midi-Start. Wo kann man das einstellen? Irgendwo muss man das ja am Preset definieren. Wenn es im Handbuch steht, muss ich es übersehen haben.

2. Auf S.78 im Handbuch steht, dass man durch Drücken der Record-Taste das Display-Menü "Additional Sequencer Parameters" aufruft. Bei mir ändert sich nach dem Druck auf die Record-Taste das Display jedoch nicht. An das besagte Menü komme über die Arpeggiator-Tase ganz oben rechts. Was ja auch irgendwie unlogisch ist.

3. Manchmal leuchtet oder vielmehr blinkt einer der beiden Filter-Taster eines nicht aktiven Filters für kurze Zeit. Hat das irgendeinen Sinn?

4. Gibt es eine Einstellung, so dass der Sequenzer nicht stoppt, wenn man das Programm wechselt? Beim Rev 2 läuft der Sequenzer nach dem Programmwechsel direkt mit dem neuen Programm weiter, was ich beim Skippen durch die Presets sehr praktisch finde.

Mir fallen in den kommenden Tage sicher noch mehr Fragen ein, aber das war's erstmal.
 
reznor
reznor
||||
Hi,

1.
Kann ich nichts sagen
2.
Ja diese werden über die arp taste aufgerufen und ich finde das auch unglücklich gewählt.
3.
Ist bei mir noch nicht vorgekommen.
4.
Ja im sequencerbereich, cue pgm drücken.
 
G
Gisel1990
|||||
Ist der "Lock" Button aktiv? Dieser entkoppelt Sequenz von Patch.
Nein. SEQ LOCK ist im Grunde schon das, was ich möchte, nämlich die Presets der Reihe nach durchschalten, wobei das nächste Preset sofort mit seiner Sequenz losrennt und ohne, dass der Sequenzer beim Laden des nächstens Presets jedes mal stoppt. Genau so wie beim Rev 2. Blöder Weise bewirkt SEQ LOCK, dass die Sequenz vom nächsten Preset nicht geladen wird, es wird statt dessen immer die selbe Sequenz in das nächste Preset kopiert (was der Name SEQ LOCK ja schon sagt).

CUE PGM taugt für diesen Zweck gar nicht.

Was ich vor allem nicht verstehe: Es gibt ja die 3 Sequenzer-Play-Modi

- Normal
- Gated
- Trigger

Zudem scheint es so zu sein, dass manche Programme (Presets) ein Midi-Start-Signal senden und mache nicht. Also:

- Send Midi-Start
- Don't send Midi-Start

Wo kann ich all dies im Programm einstellen? Ich finde hierzu keine Option in den Sequenz-Parametern. Auch das Handbuch schweigt sich hierzu aus. Aber irgendwo muss es doch einstellbar sein, da die Werk-Programme diese Unterschiede aufweisen. Was habe ich übersehen?
 
reznor
reznor
||||
Nein. SEQ LOCK ist im Grunde schon das, was ich möchte, nämlich die Presets der Reihe nach durchschalten, wobei das nächste Preset sofort mit seiner Sequenz losrennt und ohne, dass der Sequenzer beim Laden des nächstens Presets jedes mal stoppt. Genau so wie beim Rev 2. Blöder Weise bewirkt SEQ LOCK, dass die Sequenz vom nächsten Preset nicht geladen wird, es wird statt dessen immer die selbe Sequenz in das nächste Preset kopiert (was der Name SEQ LOCK ja schon sagt).

CUE PGM taugt für diesen Zweck gar nicht.

Was ich vor allem nicht verstehe: Es gibt ja die 3 Sequenzer-Play-Modi

- Normal
- Gated
- Trigger

Zudem scheint es so zu sein, dass manche Programme (Presets) ein Midi-Start-Signal senden und mache nicht. Also:

- Send Midi-Start
- Don't send Midi-Start

Wo kann ich all dies im Programm einstellen? Ich finde hierzu keine Option in den Sequenz-Parametern. Auch das Handbuch schweigt sich hierzu aus. Aber irgendwo muss es doch einstellbar sein, da die Werk-Programme diese Unterschiede aufweisen. Was habe ich übersehen?
Ich bin nicht zuhause, aber bei sequential gibts da nicht viele möglichkeiten, wo die einstellungen sein können.
Global oder cue. Wenn du da nichts findest dann könnte das irgendein bug sein.
Zu der flackernden led habe ich im netz geschaut. Bei mir ist das noch nicht passiert. Aber es gibt einige bei denen das auch vorkommt. Keine erklärung.
Mir fällt dazu ein, das die leds von meinem blofeld auch in seltsamen mustern aufleuchten wenn ich das modwheel bediene. Viel dunkler allerdings.
Ich kann dir nur raten, gerade wenn du den pro 3 behalten willst, dass du einfach auf die support seite von sequential gehst und ein ticket öffnest. Die antworten sehr schnell, meist, trotz corona. Wenige tage. Denn sollte das ein problem sein, dann kommt es auf die bug liste und ist mit dem nächsten update behoben
Ich habe selbst schon sechs bugs gemeldet, die jetzt auf der liste stehen.

Die scheinen wohl probleme mit dem pro 3 zu haben denn ein mitarbeiter von denen hat nach dem release angekündigt, das tolle neue festures kommen.
Gestern hab ich vom selben gelesen, dass diese erstmal zurückgestellt wurden um bugs zu fixen.

Ich selbst hatte und habe probleme damit.
Im moment bin ich mit dem support in kontakt weil meiner nach dem start so ne minute erstmal seltsame töne von sich gibt. Die oszillatoren sind in der zeit tief gestimmt und nicht transponierbar. Auch cutoff funktioniert nicht. Danach wie aus geisterhand gehts wieder. Dieses problem kam auf einmal.
Es wird vermutet das es etwas mit großen temperaturschwankungen zu tun hat. Vielleicht möglich, dennoch macht sowas kein anderer.
Ich hoffe ich muss ihn nicht einschicken, keine lust.

Leider muss man sagen das es mit dem pro 3 mehr probleme zu geben scheint als normal.
Ich schau oft in foren und das fällt auf.

Ansich aber ein großartiger synth und die meisten dinge sind updatebar. Schafe halt, dass das os etwas unfertig war.
 
G
Gisel1990
|||||
@reznor Danke für die Antwort. Ich hoffe, das Problem mit dem Start deines Gerätes lässt sich lösen. Meiner lässt beim Start den Lautsprecher lediglich für ein paar Sekunden knacken, wenn der Volume-Regler nicht zu ist.

Was ich vor allem nicht verstehe: Es gibt ja die 3 Sequenzer-Play-Modi

- Normal
- Gated
- Trigger

Zudem scheint es so zu sein, dass manche Programme (Presets) ein Midi-Start-Signal senden und mache nicht. Also:

- Send Midi-Start
- Don't send Midi-Start

Ich zitier mich mal selbst.

Wegen Normal, Gated, Trigger - also da muss ich wohl schlechtes Marihuana erwischt haben, als ich das schrieb. Einfach umstellen mit dem Schalter, dann ist's im Programm nach dem Speichern. Weiß auch nicht, was ich mir bei der Frage dachte.

Und die Einstellung, die den Midi-Start abschaltet, hab ich inzwischen lokalisiert. Es handelt sich um RESTART (On/Off) in Seq Param. Laut Handbuch soll das im GATED mode die Sequenz von vorne neu triggern. Schaltet aber gleichzeitig auch den Midi-Start ab. Undokumentiertes Feature eventuell ;-)

Bezüglich der flackernden Filter-Leds: Vielleicht soll der Filter, der gerade nicht aktiv ist und random mäßig flackert einem sagen: "Probier mich doch auch mal aus". Oder "jetzt min ich aber mal langsam dran".

Zu deinem Vorschlag mit dem Sequential-Forum. Guter Tipp. Bekomme nur leider keine Bestätigungsmail, hab jetzt schon 2 Email-Accounts probiert (und natürlich auch den Provider-Spam-Ordner geprüft). Auch Bestätigungsmail mehrfach angefordert. Geht wohl gerade nicht bei denen.
 
reznor
reznor
||||
@reznor Danke für die Antwort. Ich hoffe, das Problem mit dem Start deines Gerätes lässt sich lösen. Meiner lässt beim Start den Lautsprecher lediglich für ein paar Sekunden knacken, wenn der Volume-Regler nicht zu ist.



Ja lustig, meiner macht das nicht. Nur beim ausschalten, aber nicht immer und auch nicht immer gleich laut.

@reznor
Ich zitier mich mal selbst.

Wegen Normal, Gated, Trigger - also da muss ich wohl schlechtes Marihuana erwischt haben, als ich das schrieb. Einfach umstellen mit dem Schalter, dann ist's im Programm nach dem Speichern. Weiß auch nicht, was ich mir bei der Frage dachte.

Und die Einstellung, die den Midi-Start abschaltet, hab ich inzwischen lokalisiert. Es handelt sich um RESTART (On/Off) in Seq Param. Laut Handbuch soll das im GATED mode die Sequenz von vorne neu triggern. Schaltet aber gleichzeitig auch den Midi-Start ab. Undokumentiertes Feature eventuell ;-)

Gut zu wissen...
@reznor
Bezüglich der flackernden Filter-Leds: Vielleicht soll der Filter, der gerade nicht aktiv ist und random mäßig flackert einem sagen: "Probier mich doch auch mal aus". Oder "jetzt min ich aber mal langsam dran".
😂

@reznor
Zu deinem Vorschlag mit dem Sequential-Forum. Guter Tipp. Bekomme nur leider keine Bestätigungsmail, hab jetzt schon 2 Email-Accounts probiert (und natürlich auch den Provider-Spam-Ordner geprüft). Auch Bestätigungsmail mehrfach angefordert. Geht wohl gerade nicht bei denen.
Ich meinte die webseite von denen, nicht das forum.
Da kannst du auf support gehen und dann contact support und dann denen direkt schreiben...
 
G
Gisel1990
|||||
Hallo, ich habe nun auch endlich eine Antwort-E-Mail vom Sequential-Support erhalten. Das geschilderte Geflacker der Filter sei ein Problem mit der letzten Charge: We are aware of this issue on a few of that latest batch of Pro 3s. The easiest is probably to return it to your dealer in exchange for a new unit.

Der Support bietet alternativ den Austausch des Mainboards an, den ich dann selber vornehmen müsste, und wo ich eine Sicherheit von 200$ irgendwo zu hinterlegen hätte. Das mache ich natürlich nicht.

Habe eben Thomann kontaktiert und das Gerät als defekt gemeldet mit der Bitte um Austausch.
 
G
Gisel1990
|||||
Jetzt wollte DHL das Ersatzgerät an einem Samstag um 6:55 mit dem Vermerk zustellen: "Die Sendung konnte nicht zugestellt werden, da der Empfänger (Firma/Büro/Praxis) geschlossen hat." Ach was! Ich frage mich, wie kann ein Paket-Zusteller um die Zeit an eine Adresse mit "GmbH" in Zeile 1 zustellen? Selbst unter der Woche hätte er so früh keinen angetroffen. Bei Amazon kann man in der Lieferadresse extra den Zusatz "nicht am Wochenende liefern" anklicken, speziell für jene DHL-Mitarbeter, die nicht ganz so helle sind. Mir ein Rätsel, warum Thomann dieses Option nicht hat. Thomann öffnet um 9:30, da kann auch niemand um 6:55 ein Paket in der Verwaltung abladen. Muss doch eigentlich für einen Paket-Zusteller ein feuchter Traum sein, an eine Firma zu liefern. Einfach wochentags von 9-17 Uhr anliefern, und es ist automatisch immer jemand da, der die Sendung annimmt. Könnte so einfach sein. Sorry, das musste jetzt mal raus. Ich checks halt nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
rz70
rz70
öfters hier
Also ich bin auch eine GmbH und will Samstags Pakete bekommen. Und man kann bei DHL doch die Sendung nach hinten schieben lassen, dass hat mit dem Versender eigentlich nichts zu tun.
 
G
Gisel1990
|||||
Also ich bin auch eine GmbH und will Samstags Pakete bekommen. Und man kann bei DHL doch die Sendung nach hinten schieben lassen, dass hat mit dem Versender eigentlich nichts zu tun.
Für Amazon liefert DHL manchmal auch bei uns im Betrieb samstags an, aber nur, wenn ein Kollege unwissend ist und das Häkchen "Nicht am Wochenende liefern" freilässt. Wenn der Haken gesetzt ist, gibt es nie Probleme. Bei Thomann fehlt jede Möglichkeit eines Zustellhinweises, insofern finde ich, hat es durchaus etwas mit dem Versender zu tun. Und dass du am Samstag um 6:55 in deiner Firma arbeitest und beliefert werden möchtest glaub ich dir ehrlich gesagt nicht so recht, aber kann vielleicht ja sogar sein.

Ich verstehe folgendes nicht: Wir sind eine Firma in einem typischen Industriegebiet, wo sich unter der Woche die LKW stauen, und am Wochenende gähnende Leere herrscht. Mit ca. 100 Mitarbeitern, von denen die meisten sich ihre Online-Käufe in die Firma liefern lassen. Nicht erst seit Corona, sondern auch schon davor. Das bedeutet, man kann sich vorstellen, dass bei uns unter der Woche täglich dieselben Paketboten ein und ausgehen. Frage: Muss nicht ein Paketbote - selbst wenn er das "GmbH" in der Adresszeile nicht versteht, weil er einen Migrationshintergund hat - irgendwann mal kapieren, dass er eine Firma beliefert, und dass dies Einfluss auf die Zeiten hat, wo jemand öffnet? Dafür klingeln sie unter der Woche mittags bei Wohnungen und wundern sich, wenn keiner öffnet.

Mir ist bewusst, andere mit meinem Gejammer zu nerven, aber machnmal brauch ich das.
 
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads

Kristallprinz
Antworten
34
Aufrufe
770
Sulitjelma
Sulitjelma
Feldrauschen
Antworten
12
Aufrufe
1K
Doctor Jones
D
Q
Antworten
32
Aufrufe
2K
qwertz123
Q
 


News

Oben