Silver Mica?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von tomcat, 28. Januar 2007.

  1. tomcat

    tomcat Tach

    Kondensatoren: Silver Mica = Glimmer?
     
  2. tulle

    tulle bin angekommen

    Da sind sich die Amis nicht einig. Einige bezeichnen mit silver mica einfach unsere Styroflex.
     
  3. Ilanode

    Ilanode Tach

    Ich kenn' es nur so: Polystyrol/Styroflex = polystyrene und Glimmer = mica.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    dito
     
  5. tomcat

    tomcat Tach

    Ich weiss nie ob ichs wieder vergessen habe oder ob die jedesmal was anderes damit bezeichnen ;-)

    Mal sehen ob ich Glimmer mit 500V od. 1kV finde :?

    Stacked Film ist imho ja Polyester.

    Und weil ich grade dabei bin: Mylar Kos werden bei uns wie bezeichnet?
     
  6. Ilanode

    Ilanode Tach

    Mylar = Polyesterfilm.
    Kos = ?? evtl. Tomcats Abk. für Kondensator??

    Ich habe übrigens noch reichlich 2n2 Styroflex Kap.s hier rumliegen.
     
  7. tomcat

    tomcat Tach

    Polyfilm, hab ich mir eh gedacht ;-)

    Kos = Kondensatoren = Tomcat schreibfaul :)
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    hab ich gerade bei musikding bestellt... mann, sind die dick, mann
     
  9. tomcat

    tomcat Tach

    Röhrst du auch? ;-)
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    nein, noch nicht! (habe nur 1000pF micas gebraucht für meine PS3100 resonators) wenn ich mal wieder VCAs brauche, werde ich aber mal die tube VCAs von ken stone ausprobieren... bisher sind alle begeistert.
     
  11. tomcat

    tomcat Tach

    Für die brauchst du aber auch keine 500V Kondensatoren ;-)

    Hab wg. der Spannung gedacht das du in die Rihtung werkelst. Die CGS Prints sind derzeit leider out of stock.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    sieht aber guuuuud aus! :cool:
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    d. h. ich muss MKS4 (bei Reichelt) nehmen ?
     
  14. Ilanode

    Ilanode Tach

    "Müssen" ist möglicherweise übertrieben...
    KS ist das Kürzel für Polyesterfilm, der Buchstabe davor steht für eine Variante. Bspw. MKS "metallisierte Poly..." Die Zahl bezieht sich m.W auf die Größe (Rastermaß/Volt).
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    wenn der mylar = polyester ist,
    was ist dann ein poly ? ( betrifft beides die SN-Vioce von EM )
     
  16. Ilanode

    Ilanode Tach

    Mylar ist m.W. eine TM (musst Du Dir jetzt klein hochgestellt vorstellen) und ein besonderer Polyesterkondens. KS = Polyesterfolie und eine allgemeine Bezeichn.

    Der Kondensator ist das Bauteil, dass mich am meisten verwirrt. Daher halte ich mich immer sklavisch an Anleitungen, erst, wenn das nicht geht, improvisiere ich. Ich habe den Eindruck, wenn in den USA Mylar verwandt wird, wird in Europa ein MKS genommen. Aber, was weiß ich denn...
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    hehe, merci.

    mich verwirren sie nicht nur ich verzweifle grad.
    da schiebt man die bestellerei wochenlang vor sich hin,
    überwindet sich dann,
    und dann stehe ich schon beim dritten kondensator an.
    bin nahe dran die SN-Voiuce abzugeben....................
    bräuchte : 470pF poly

    finde ich nicht. zudem wird mir das bei Reichelt plötzlich so dargestellt dass ich keine Mengeneingabe mehr habe beim Warenkorb bei der werte übersichtsliste.
    Ich darf also für alles 4mal mehr rumklicken......................
     
  18. Ilanode

    Ilanode Tach

    Deine Frage, welcher Kond., sollte vllt besser Serenadi oder Fetz beantworten, doch lehn ick mir ma aus'm Fensta:

    FKP-2 470P, sollte es tun. KP = Polypropylen.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das soll wohl Polypropylen heissen. (Das wären die grünen Wima=FKP2 und bei 470pF ziemlich gewöhnlich.)
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    ou, super.( die verzweiflung schwindet wieder ;-) )
    ( Notiere das jetzt auch grad mal )



    gut, aber weiter gehts

    1.axial polystyrene, 4700pF ? habe styroflex 4,7n
    2. ceramic axial ? ich nehme an ist einfach scheibe
    3. yellow Box cap ?
    4. non-polar electrolytic ? ist das ein Tantal ?
    ( alles Motm )
     
  21. Ilanode

    Ilanode Tach

    1. 1.000pF = 1nF = 0.001µF. Das muss sitzen, sonst ist die Versetzung gefährdet! Polystyrene = styroflex.
    2. Denke ich auch.
    3. Taxi? New York?
    4. Nein. Hence the name: Es ist wirklich ein nicht-polarer Elektrolytkondensator. Wird auch bi-polarer Elko genannt. Du kannst statt eines bi-polaren auch zwei normale Elkos in Serie nehmen: die beiden + zusammen, die - auf's PCB. Achtung: Die Kapazität wird dabei halbiert und V verdoppelt sich.
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    1.axial polystyrene, 4700pF ? habe styroflex 4,7n

    passt


    2. ceramic axial ? ich nehme an ist einfach scheibe
    Scheibe ist Radial.
    Axial sind die hier:
    [​IMG]
    Ist aber nur die Bauform.


    3. yellow Box cap ?
    keine Ahnung, Gehäusefarbe darf doch jeder Hersteller machen wie er will. Im Zweifel irgendeine Wima-Folie, da macht man bei Audio nix falsch.


    4. non-polar electrolytic ? ist das ein Tantal ?
    Nein. Es gibt bipolare Elkos.

    Tantals braucht man heute kaum noch mal zwingend, das stammt oft noch aus einer Zeit als die Elkos schlechter waren. Heute werden die vor allem verwendet, weil sie kleiner sind und besser mit hohen Temperaturen klarkommen - beides keine typischen DIY-Probleme.
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nö, sitzt noch nicht.
    aber ich habe hier jetzt wenigstens ein Blatt wo ich das notiert habe.
    Hauptproblem sind jetzt zudem noch die englischen Namen.

    aber alles in allem bin ich jetzt grad mit eurer hilfe ein schöness stück weiter gekommen.
    Besten Dank


    Elko bipolar 10µF:
    Reichelt spuckt da nur den tonelko aus:
    http://www.reichelt.de/?SID=22Xits1...dc6c;ACTION=3;LA=2;GROUPID=3144;ARTICLE=21640
    geht der ?
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

  25. Ilanode

    Ilanode Tach

    Bei mir auch nicht. Ich habe n Word Dokument mit paar ausm Netz kopierten Infos, wo ich nachschlagen kann.

    Hinter dem folgenden Link verbirgt sich ein mehrsprachiges Onlinewörterbuch der Uni München, das selbst bei schlimmen Fachbegriffen oft hilft:

    www.leo.org

    Die Tonfreq.elkos kannst Du nehmen. Etwas "schlichtere", wie Paul sie im Auge (Ohr?) hatte, gibt es bei www.mouser.com
     
  26. suital

    suital Tach

    Das Problem hab ich auch. Ich hab dann einfach mal welche von denen bestellt, aber das Problem bei den Dingern ist, dass sie riesig sind und du sie nicht vernünftig auf die Platine bekommst. Sind halt für Frequenzweichen in Lautsprecherboxen. Hab die aber bei ELW entdeckt.
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    cool merci,
    muss ja da eh auch was betsellen ;-)
     

Diese Seite empfehlen