Softube Modular

siebenachtel

||||||||||||
Gibt neuen Zuwachs im Modular, Buchla 296e:
DAS macht mich jetzt *wirklich* an !

Frage: 1. was sind die einschränkungen der demo ?
und: 2. taugt das softtube modular von der Bedienung für jemanden der wirklich keine lust hat in noch ne app einzutauchen oder manuals zu lesen ? (auch in bezug zu 3. )
und: 3. man kann da wirklich auch VST FX ( bzw. AU aufm mac) reinladen ?
simpel im handling ? absturz sicher oder problematisch ?
4. taugt ein betagter core2duo, 2,5Ghz mac für ein bisschen FX ?



die Preise der mutable sachen finde ich btw. ne rechte frechheit.
Der code war schon verfügbar und kann 1:1 portiert werden ( Aussagen vom damals noch: Olivier @MI )
 

Sulitjelma

||||||||||
1. Ich meine keine bis auf die zeitliche Begrenzung. Installation ist halt etwas mühsam mit ILook + Gobler App. Außerdem hat es bei mir immer länger gedauert bis etwas dann wirklich zum Download erschien.

2. Alternativ ein Preset ansehen ?

3. Ich hab´s versucht war aber mit den Ergebnissen nicht zufrieden, was wohl eher an meinen mangelnden Kenntnissen lag. Außer Clouds sind das andere ja meist eher klassische Effekte, die man auch anders bekommt. Man kann aber an dem FX-Rack dann auch rumbasteln - von der Idee her also nicht schlecht.

4. Bevor ich das Programm hatte, war ich ja der Meinung ich hätte einen schnellen Rechner. Lange Wartezeiten + Abstürze fand ich schon sehr häufig. Am besten hat man auch einen sehr großen Monitor, da die Module viel Platz brauchen.
 

Rastkovic

PUNiSHER
ich finde voltage modular auch besser als vcv rack, aber softube modular übertrifft klanglich alles bei weitem.
Es ist schon okay, mit den VCAs kann man immerhin etwas übersteuern, aber echte analoge (Doepfer) Module reagieren nochmal anders.

Muss man selbst mal ausprobiert haben, wäre müssig zu versuchen das genau zu erklären.


Habe bei Softube Modular nie das Gefühl einen Modular Synth vor mir zu haben, ehr ne Standard Analog Synth Emulation....
 

sempiternal

Bass Junkie
Es ist schon okay, mit den VCAs kann man immerhin etwas übersteuern, aber echte analoge (Doepfer) Module reagieren nochmal anders.

Muss man selbst mal ausprobiert haben, wäre müssig zu versuchen das genau zu erklären.


Habe bei Softube Modular nie das Gefühl einen Modular Synth vor mir zu haben, ehr ne Standard Analog Synth Emulation....
Ja weil es halt noch relativ limitiert ist... Bisher haben sie kaum module die ein guter Synth nicht auch hat. Die starken Modulationen fehlen halt, da is man bei Blocks besser bedient.
Trotzdem bin ich eher auf der Softube Seite, weiss auch nicht warum, glaube Blocks hat mir einfach auch zuviel Angebot und ich bin dazu veranlagt dann zuviel auszuprobieren anstatt das auszureizen was ich habe. Und da ich gern zielführend Musik mache, ist sowas für mich hinderlich :D
 

Sulitjelma

||||||||||
Sind neue Module angekündigt ? Z.B. von Mutable Instruments gäbe es einiges, was bisher nur in Hardware existiert.

Die Speicherbarkeit wäre für mich eigentlich auch ein wichtiges Argument. Wenn ich Zeit habe etwas einzuspielen, möchte ich möglichst direkt auf schon fertige Sachen zugreifen können. Wenn ich da gleichzeitig paralell noch basteln würde....
 

sempiternal

Bass Junkie
Ich glaube da hat niemand einen Überblick...ich denke aber mal schon, dass die das noch bis ins "unendliche" Treiben werden.
Zur Zeit kommt ja ziemlich viel, ich finde halt sie sollten endlich mal was kreatives nachbauen anstatt nur VCO Module und Filter..
 

sushiluv

|||||||||||
Ich finde, dass VCV schon sehr gut klingen kann. Was Clouds betrifft, das klingt auch in Echt nicht schnell gut, bzw. sehr schnell statisch, wenn man es nicht halbwegs geschickt moduliert, von der geringen Samplerate bei höheren Bufferwerten gar nicht zu reden. Mir macht Clouds in VCV lustigerweise mehr Spaß, als das echte Modul.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rastkovic

PUNiSHER
Ja weil es halt noch relativ limitiert ist... Bisher haben sie kaum module die ein guter Synth nicht auch hat. Die starken Modulationen fehlen halt, da is man bei Blocks besser bedient.
Für mich ist ehr das Problem, dass simple Sachen teilweise einfach umständlich umzusetzen sind.

Für eine einfache Tonfolge mit den Sequencer Modulen "muss" man den Quantizer nehmen, da die Werte in Volt angezeigt werden. Optische Rückmeldung vom Quantizer welchen Ton man gerade einstellt? Fehlanzeige. Da die Sequencer keinen Pitch Eingang besitzen braucht man wieder einen CV Mixer wenn ein Sequenz transponiert werden soll. Da verlier ich dann sehr schnell die Lust....
 

Sulitjelma

||||||||||
....Es gibt da ein Preset "Braids Cloud Epic" oder so, was ich schon recht eindrucksvoll finde....
Habe mal das Vorhandene durchstöbert. So sehr viel mache ich ja nicht mit Software und vergesse dann schnell, was da ist.

Braids : Ich finde "Reaktor Prism" kann auch Sounds, die in die Richtung gehen, wenn auch sicher nicht alles. Dafür dann aber eine ordentliche, bedienbare Oberfläche und nicht so ein Fuzzel-Teil. Modulierbarkeit vermutlich weniger ?

Clouds : Granular bei Absynth, Omnisphere, Falcon, Padshop, FX : Flair (kann sehr abgefahrenes !), Replika XT, MGranularMB (wobei das bisher noch eher unter Fehlkauf gewertet wird).

Sicher werde ich beim SummerSale wieder schwach werden, aber die Zeit ist beim "Vorhandenen" vielleicht doch besser investiert. Die Lust auf "Modular-Videos" und hohen Zeitaufwand beim Soundbasteln hält sich in Grenzen.

;-) Weitere Tips sind willkommen !
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich finde, dass VCV schon sehr gut klingen kann.
hab ich nicht gehört .. alles was ich ausprobiert habe klang irgendwie grainy . Bei FM ganz furchtbar. Hüllkurven hatte durchweg merkwürdige Dynamik.
Wenn ich ein Software anmache und einen Standardpatch baue der sofort gut klingt (Softube und Cherry Audio) oder eben schlecht klingt (VCV) dann ist das Thema für mich eigentlich erledigt.
Ich lass mich gern vom Gegenteil überzeugen - vielleicht hab ich ja was falsch gemacht oder aus der unüberschaubaren Masse an Modulen die falschen ausgesucht.
 

Rastkovic

PUNiSHER
Ich lass mich gern vom Gegenteil überzeugen - vielleicht hab ich ja was falsch gemacht oder aus der unüberschaubaren Masse an Modulen die falschen ausgesucht.
Ich bin da auch kein VCV Fachmann, aber in Sachen Filter klangen die Vult Module recht gut. Ein guter Analogue Style Oszillator würde mich aber auch noch interessieren.

Gibt ja jetzt ein offizielles VCV Forum, werd ich mal bei Gelegenheit danach durchforsten.....

 

Rastkovic

PUNiSHER
Ich schätze mal du musstest für das LPG nicht bezahlen, wieviele von den kostenlosen Softube Module klingen denn super? Ach, es gibt ja (so gut wie*) keine..... :)

Die Qualität der VCV Module steigt stetig, sowieso die der Bezahl Module.

Das von dir hochgelobte Softube Modular klingt und reagiert übrigens auch nicht 100%ig wie das Original. Obwohl die Software natürlich einen guten Klang besitzt, dass ist unbestritten.....


*Saturation Knob ist kostenlos ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

sempiternal

Bass Junkie
Ja also mit VCV habe ich auch ewig nix gemacht was mich beeindruckt hat, da muss man sehr picky sein mit den Modulen sonst hat man sich ganz schnell den gewünschten Sound verschossen.
Open Source & Free muss man halt bisschen nerdig sein für, was ja generell bei Modular zutreffen mag... ich für mein Teil habe schon den Krieg dass ich Blocks & Softube Modular habe, da will ich auch kein VCV mehr vertiefen... ich glaube es ist auch Sinnlos darüber zu streiten welches Modular nun am besten ist, denn die Geschmäcker sind ja auch unterschiedlich, niemand würde ja genau das gleiche mit ein paar Original Hardware Modulen machen, die einen mögen es Satt und Kräftig, andere aber lieben dünne knarzige bleep sounds aus dem Modular.. Für mich am besten ist nach wie vor Softube, ich mache aber auch nix mega komplexes... alle paar Wochen geht mir mit Blocks mal durch und ich mache wilde Patches..mit denen ich dann musikalisch nix anfangen kann :D Aber das is auch nix für Daily. Zudem, lacht mich nicht aus, spricht mich auch die Softube GUI am meisten an, was auch wichtig is, wenn man etwas täglich benutzt + wenn ich mir dort etwas kaufe für mein Modular Rack, reize ich es auch aus, ich weiss gar ned wieviele .ens .ism Leichen ich auf dem Rechner habe!!
 
Wer nicht verstehen will hat halt Pech gehabt....
Deiner Argumentation hab ich bisher nur entnommen , das die VCV Module ja nicht so toll klingen müssen, sind ja kostenlos.. da darf man nicht so picky sein. Wenn du meinst. Ok.
Mag sein das es auch ganz tolle VCV Module gibt. Ist mir zu zeitintensiv die herauszusuchen.

P.S. ich teste grad mal Reaktor Blocks... da gabs heut n neues update. Das find ich klanglich auch überzeugend. Reaktor Player ist auch kostenlos...
 

Rastkovic

PUNiSHER
Deiner Argumentation hab ich bisher nur entnommen , das die VCV Module ja nicht so toll klingen müssen, sind ja kostenlos.. da darf man nicht so picky sein. Wenn du meinst. Ok.
Ich hatte sinngemäss geschrieben, dass der Vergleich mit Softube hinkt. Was gut klingt, kostet nunmal was. An ein LPG für lau kann man halt keine Erwartungen knüpfen.

Zweitens hatte ich geschrieben das die Qualität der Module stetig steigt. Ich hoffe das es mit Hinblick auf VCV Rack v1.0 nochmal einen ordentlichen Schub gibt, meinetwegen auch gerne als Bezahl Modul(e).....
 
Ich hoffe das es mit Hinblick auf VCV Rack v1.0 nochmal einen ordentlichen Schub gibt
das wäre wünschenswert... ich hab keine Ahnung welche Technologie dahintersteckt und wieviel Einfluß jeder Programmierer auf den Klang hat. Allen bisherigen updates hab "nur" workflow-Verbesserugnen entnommen.
Naja gut jetzt. Geht ja hier um Softube-Modular
 

Rastkovic

PUNiSHER
Benutzt jemand das A-108 Filter in Softube Modular als Oszillator?

Gerne auch FM moduliert mit einen zweiten A-108 Filter. Meine klangliche Entdeckung in der vergangenen Woche....
 

Sulitjelma

||||||||||
:opa: So etwas will ich garnicht wissen...Clouds alleine (als FX) wird ohne das Modular Paket sicher nicht funktionieren ?
 

Sulitjelma

||||||||||
Das gute ist, daß die Bezahlung im Web_Store nicht funktioniert. :sowhat: So werde ich nochmal davor bewahrt. Den Rabatt bekommt man aber nur direkt dort.
 

Sulitjelma

||||||||||
Ist schon o.K. und wenn ich´s auch nur (erstmal ?) als Preset-Kiste nehme. Gerade mal etwas mit Rings rumprobiert und versuchsweise Delay oder Gran-FX dahinter gehängt. Gefällt mir besser wie das bisher verwendete Prism, auch wenn sich das sicher nicht direkt vergleichen läßt.

:phat: Braids ist Klasse - alleine damit und etwas Modulation läßt sich ja schon viel machen und das ganze dann auch jeweils für spätere Verwendung abgespeichert....

Mit Clouds-FX habe ich auch schon ein bißchen etwas hinbekommen - gleich gespeichert. Ist auch ein mächtiges Teil, wenn auch erstmal schwierig - klingt aber fein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sulitjelma

||||||||||
Gibt es eigentlich andere FX-PlugIns die sich so wie Clouds modulieren lassen ?

Im Prinzip könnte man das sonst ja auch mit Delay/Reverb und Granular-PlugIn nachbauen - den Granular-Teil empfinde ich als sehr (zu ?) dezent bei Clouds. Es würde ja auch schon helfen ein Delay zu haben bei dem sich der Feedback-Wert modulieren ließe. Wenn nicht aber kein Problem - ist zwar etwas fummlig hat aber einen besonderen Klang. Gerade die Kombination eines eher perkussiven Sounds (Rings, Braids), der dann in Clouds aber etwas ganz anderes erzeugt.

Rings finde ich fast noch besser wie Braids. Direkter im Zugriff und auf die (für mich interessanten) Modelling-Sounds beschränkt.

Die Speicherbarkeit ist vielleicht wirklich ein wichtiges Argument sich hier (erstmal ?) mit Software zu befassen ? Gerade auch die Möglichkeit Presets abändern zu können hilft mir erstmal.
 
die haben jetzt OTO Biscuit im Softube Volume Bundle 3 integriert, könnte mir vorstellen das es dann auch als Modul für das Modularsystem verfügbar sein wird, es würde da perfekt rein passen....
 


News

Oben