Spannungsversorgung für Midi-controller/keyboard

werner_d
werner_d
||
Hallo,

ich würde gerne ein midi-controller/keyboard an einem synth betreiben. Eigentlich kein Prob. Midi-out auf Midi in, klar. Jetzt ist es aber so, dass das keyboard eine USB-B Buchse hat und über eien Computer mit Strom versorgt wird. Nun ist es ja so, dass im USB-Stecker bzw in der USB-Buchse 2 Pins (1,4) für die Spgs-Versorgung vorgesehen sind. Es müßte dann doch möglich sein, den midi-controller/keyboard praktisch von außen mit Spg zu versorgen. So eine Kiste müßte dann ja nur 3 Buchsen haben, 1x USB vom controller, 1x Midi zum synth und 1x Power für den controller... Jetzt meine Frage: Gibt es so eine Kiste als diy oder fertig oder muß man die sich komplett selbst zusammenlöten?


Gruß

Werner
 
Rends
Rends
||||||||||
Ein Handy Ladegerät tuts nicht?

Über welches Keyboard reden wir denn?
 
sospro
sospro
○□○□
Eigentlich reicht ein USB Anschluss und ein DIN MIDI OUT...
 
werner_d
werner_d
||
Hallo,

ja ein Handyladegerät könnte gehen, das macht ja +5V. Ich will jetzt eigentlich über kein spezielles Keybord reden, sondern allgemein über ein keyboard, welches keinen eigenen Anschluss zur Spgs-versorgung hat, sondern über een PC versorgt wird...


Gruß

Werner
 

Anhänge

  • USB-Power connector.jpg
    USB-Power connector.jpg
    17,7 KB · Aufrufe: 13
fanwander
fanwander
*****
ja ein Handyladegerät könnte gehen, das macht ja +5V. Ich will jetzt eigentlich über kein spezielles Keybord reden, sondern allgemein über ein keyboard, welches keinen eigenen Anschluss zur Spgs-versorgung hat, sondern über een PC versorgt wird...
Wenn das Keyboard 5pol-DIN MIDI Anschlüsse hat: ja alles kein Problem, funzt genauso wie Du denkst.

Aber wenn Du an die Daten vom USB-Abschluss dran musst: die haben vom Hardware-Protokoll null mit MIDI zu tun. MIDI über USB ist technisch eine komplett andere Baustelle als MIDI über 5Pol-DIN.
 
werner_d
werner_d
||
Hallo Florian,

das Keyboard hat eben keinen 5pol-DIN MIDI Anschluss (ich habe z.B. ein Akai LPK25, es gibt aber ja noch andere, Alesis oä.), sondern so nen Mini-USB und wird vom PC mit Spg versorgt. Will ich dieses Keyboard jetzt an einen Synth mit 5pol-DIN MIDI Anschluss anschließen, so fehlt mir ja am Keyboard die Spgs-versorgung. Deswegen möchte ich wissen, ob meine o.g. "Schaltung" so funktioniert.

MIDI über USB ist technisch eine komplett andere Baustelle als MIDI über 5Pol-DIN.
Das ist mir klar, ich bräuchte dann noch nen Konverter Midi-Usb -> Midi-Din



Gruß

Werner
 
Der SD
Der SD
Lasst mich Arzt ich bin durch!
Moin Werner,

leider ist deine gezeichnete Schaltung etwas unklar. Soll das ein USB Kabel darstellen oder willst du eine extra Buchse parallel zur USB Buchse montieren? Letzteres sollte kein Problem sein. Allerdings dürfte es ausreichen wenn du
Ein Handy Ladegerät
verwendest.
 
werner_d
werner_d
||
Hallo @Der SD,

im Endeffkekt könnte das eine kleine Lochrasterplatine sein. Eine USB-B und eien USB-A Buchse und irgendein Spgs-Anschluss für z.B. ein Handynetzteil. Alles so verdrahtet wie oben gezeichnet.


Gruß

Werner
 
werner_d
werner_d
||
Im Endeffekt gehts mir nur darum Spg in das Keyboard zu bringen, wenn das Kb selbst keinen eigenen Spgs-Versorgungsanschluss hat, sondern nur ne USB-Buchse...


Gruß

Werner
 
Zeitfraktur
Zeitfraktur
|||
ich würde gerne ein midi-controller/keyboard an einem synth betreiben. [...]So eine Kiste müßte dann ja nur 3 Buchsen haben, 1x USB vom controller, 1x Midi zum synth und 1x Power für den controller...
Wenn ich es richtig deute, suchst du einen USB MIDI Host, wie z.B.
https://miditech.de/portfolio/usb-midi-host/ (den hab ich)
https://kentonuk.com/product/midi-usb-host-mk3/
...
Wenn du entsprechend nach dem Schlagwort suchst, dürften sich auch diverse DYI Arduino, RasPi etc. Varianten finden lassen.
 
Der SD
Der SD
Lasst mich Arzt ich bin durch!
Hallo @Der SD,

im Endeffkekt könnte das eine kleine Lochrasterplatine sein. Eine USB-B und eien USB-A Buchse und irgendein Spgs-Anschluss für z.B. ein Handynetzteil. Alles so verdrahtet wie oben gezeichnet.


Gruß

Werner

Das wird so funktionieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Maronti
Maronti
|||
Das ist mir klar, ich bräuchte dann noch nen Konverter Midi-Usb -> Midi-Din
Da Du einen Midi-Usb -> Midi-Din Konverter (USB-Host) benötigst, stellt dieser die Betriebsspannung für das Keyboard bereit. Basteln must Du nichts.
Der Konverter braucht natürlich irgendein Handynetzteil oder eine Powerbank.
 
Zuletzt bearbeitet:
werner_d
werner_d
||
Hallo,

so ein nen Konverter Midi-Usb -> Midi-Din habe ich bereits in der Kabelausführung. Aber da komme ich ja an die Spgsversorgung nicht an. Mir ist gerade ein Fehler in meiner obigen Zeichnung aufgefallen... Wenn ich diesen Konverter anschließen will, dann muss ich die Spgsversorungs-Pins auch zur USB-A Buchse verbinden, weil sonst dieser Adapter keine Spgsversorgung hat.

Ok, so ein USB-Host wäre ne Möglichkeit...


Gruß

Werner
 

Anhänge

  • midi usb -midi din.jpg
    midi usb -midi din.jpg
    116,2 KB · Aufrufe: 40
  • midi usb -midi din.jpg
    midi usb -midi din.jpg
    17,9 KB · Aufrufe: 7
T
Tsanderakis
|||
Vielleicht funktioniert es damit.
 
Der SD
Der SD
Lasst mich Arzt ich bin durch!
Das ist doch sehr verwirrend. Kannst du nicht einfach schreiben welches Modell von MIDI Controller du verwenden willst? Erst ist es einer mit DIN MIDI out und USB, dann ist es ein LPK25 der nur USB hat.
Dein Midi USB-Midi Din Konverter funkioniert nicht zwischen Controller und Synth da der Controller keine USB Host Funktionalität hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
werner_d
werner_d
||
Der Konverter stellt üblicherweise die Spannungsversorgung zur Verfügung (gehört ja zur USB-Norm). Du brauchst keine separate Versorgung.

ja, das ist klar, wenn dieser Adapter an eien Computer angeschlossen wird, dann holt er sich seine Spgsversorgung vom Computer. Will ich den Adapter aber an ein Keyboard mit USB-Anschluss anschließen, welches aber keinen eigenen Spgsversorgungsanschluss hat, dann muß ich ja über irgendeine "Schaltung" die Spg von außen zuführen. Denke ich zumindest. Ok, so ein USB-host von MIDItech hat einen Anschluss für die Spgsversorgung, damit wäre das Problem gelöst. Mich interessiert aber, ob es mit so einem Adapter, wie ich gezeichnet hab, auch geht.


Gruß

Werner
 
Maronti
Maronti
|||
so ein nen Konverter Midi-Usb -> Midi-Din habe ich bereits in der Kabelausführung. Aber da komme ich ja an die Spgsversorgung nicht an. Mir ist gerade ein Fehler in meiner obigen Zeichnung aufgefallen... Wenn ich diesen Konverter anschließen will, dann muss ich die Spgsversorungs-Pins auch zur USB-A Buchse verbinden, weil sonst dieser Adapter keine Spgsversorgung hat.

Ok, so ein USB-Host wäre ne Möglichkeit...
Dein Konverter ist kein Host-Adapter und deshalb nicht geeignet.
Die angedeutete Spannungseinspeisung ist nicht zulässig.
Ein USB Host ist nicht "ne" sondern die einzige Möglichkeit, siehe weiter oben.
 
werner_d
werner_d
||
@Der SD

Ich hab da oben ein Bild von den Konverter drin, welchen ich verwenden will.
Der wird ja auf der einen Seite am Computer angeschlossen (um z.B. einen synth mit DIN Midi-in mit dem Computer anzusteuern) und bekommt auch da über den USB-A Stecken vom Computer seine Versorgungsspg. Will dich diesen "Kabelkonverter" jetzt an ein Midi-keyboard mit USB-Anschluss ohne eigene Spgsversorgung wie z.b. das LPK25 anschließen (weil ich damit einen Synth mit DIN Midi-in ansteuern will), so fehlt mir dann am LPK25 die Spgsversorgung. Deswegen denke ich über so einen "Adapter" nach um das LPK25 und den Konverter mit Spannung zu versorgen.


Gruß

Werner
 
fanwander
fanwander
*****
ja, das ist klar, wenn dieser Adapter an eien Computer angeschlossen wird, dann holt er sich seine Spgsversorgung vom Computer.
Nein. Falsch. Diese Teile arbeiten mit einem Stecker-Netzteil. Die machen ja mit Computern keinen Sinn. Die braucht man nur(!!!) dann, wenn man eben keinen Computer hat und einen USB-Slave MIDI-DIN-Pol ausgeben lassen will.
 
fanwander
fanwander
*****
so ein nen Konverter Midi-Usb -> Midi-Din habe ich bereits in der Kabelausführung.
Nein. Das da:
midi-usb-midi-din-jpg.139285

passt doch nicht an Dein Keyboard. Das ist die andere Richtung. Vom Rechner Richtung MIDI. Das ist NICHT vom Keyboard richtung MIDI.

Ich glaube Du verstehst nicht, dass das USB-Hardwareprotokoll eine eindeutig gerichtete Hierarchiebeziehung hat, die MIDI selbst weder als Hardware- noch als Softwareprotokoll kennt.
 
everNoob
everNoob
|||||
ja, das ist klar, wenn dieser Adapter an eien Computer angeschlossen wird, dann holt er sich seine Spgsversorgung vom Computer. Will ich den Adapter aber an ein Keyboard mit USB-Anschluss anschließen, welches aber keinen eigenen Spgsversorgungsanschluss hat, dann muß ich ja über irgendeine "Schaltung" die Spg von außen zuführen. Denke ich zumindest. Ok, so ein USB-host von MIDItech hat einen Anschluss für die Spgsversorgung, damit wäre das Problem gelöst. Mich interessiert aber, ob es mit so einem Adapter, wie ich gezeichnet hab, auch geht.


Gruß

Werner
Dein so genannter Adapter ist ein billiges Midi-Interface, und eignet sich für dein Vorhaben nicht, du hast da nen mächtigen Denkfehler mein lieber. Das was du suchst ist eigentlich wie meine Vorredner schon sagten nen USB Host. Was gehen würde wenn du deinen "Adapter" also dein Midi-interface, natürlich nur falls ClassCompliant, an nen Raspi oder anderen SBC anschließt und dort des Keyboard über USB, dann dient der SBC quasie als USB Host. Was auch gehen kann, ist dass du evtl schon ne Groovebox im Haus hast, die nen USB Host Anschluss hat und Class Compliant USB Midi unterstützt, sowie auch die Routingmöglichkeiten bietet.
Alternativ kannste dir So nen USB-Host natürlich mit nen Microcontroller, selbst bauen, Wäre nur Vorteilhaft wenns da für den entsprechenden Controller schon ne Vernünftige Class Compliant USB Midi Library, sowie ne USB-Host Library gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
fanwander
fanwander
*****
Du brauchst so etwas:

https://www.amazon.de/CAMOLA-MIDI-Host-Interface-Converter/dp/B08MZY59B7/ref=asc_df_B08MZY59B7/?tag=googshopde-21&linkCode=df0&hvadid=474069469610&hvpos=&hvnetw=g&hvrand=5371968793498423263&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=1004234&hvtargid=pla-1279159642272&psc=1&th=1&psc=1


Das hat einen separaten Stromversorgungseingang (der ist in dem Fall zwar auch als USB-Buchse ausgeführt, aber da kannst Du tatsächlich ein Ladegerät oder Deine Bastellösung als Netzteil nehmen)
 
werner_d
werner_d
||
@Maronti und @ll

Dein Konverter ist kein Host-Adapter und deshalb nicht geeignet.
Ich habe ein Midi-Keyboard mit MIDI-Din Anschluss (MIDI-out) und das habe ich über diesen Adapter an einen Computer angeschlossen, und das geht, ich kann damit einen Softsynth auf dem Computer zum Quäcken bringen.
Die angedeutete Spannungseinspeisung ist nicht zulässig.
Warum?

Jetzt will ich es aber aber andersherum machen, wie gerade beschrieben. Jetzt will ich einen Hardwaresynth mit MIDI-DIN mit einem Keyboard mit USB ansteuern. Hat dieses Keyboard eine eigene Spgsversorgung über ein externes Steckenetzteil z.B. dann sollte auch das funktionieren.
Was aber, wenn das Keyboard keinen Spgs-anschluss hat, weil erwartet wird, dass es an einen Computer angeschlossen wird, der ja die Spgsversorgung sicherstellt? Der Hardware-synth stellt ja über die MIDI-DIN keine Spgsversorgung zur Verfügung. Also wird diese Konstellation nicht funktionieren.
Deshalt habe ich mir obigen "Adapter" überlegt, damit das doch geht. Jetzt wollte ich eure Meinung dazu hören, ob das so geht...


Gruß

Werner
 
Zeitfraktur
Zeitfraktur
|||
Ich habe ein Midi-Keyboard mit MIDI-Din Anschluss (MIDI-out) und das habe ich über diesen Adapter an einen Computer angeschlossen, und das geht, ich kann damit einen Softsynth auf dem Computer zum Quäcken bringen.

Aber nur, weil in dem Fall der Computer als MIDI USB Host fungiert.

Dein Adapter ist wie gesagt genau genommen kein Adapter, sondern ein USB MIDI Interface. Ohne Host kann es nix.

Unter einer Straßenlaterne steht ein Betrunkener und sucht und sucht. Ein Polizist kommt daher, fragt ihn, was er verloren habe. Der Mann antwortet: 'Meinen Schlüssel'. Nun suchen beide. Schließlich will der Polizist wissen, ob er sicher ist, den Schlüssel gerade hier verloren zu haben. Er antwortet: 'Nein, nicht hier, sondern dort hinten. Aber dort ist es viel zu dunkel.' (Watzlawick)
 
Zuletzt bearbeitet:
everNoob
everNoob
|||||
@Zeitfraktur


Jetzt wirds mir langsam klar... Das heißt, auch wenn das Midi-Keyboard eine eigene Spgsversorgung hätte, würde es nicht funktionieren, weil es keine USB-Host-Funktionalität hat.



Gruß

Werner
Ja jez haste es begriffen, um dies zu unterscheiden gibt's ja im USB Standart auch unterdchiefliche Stecker Typen: Typ A Host und Typ B Device. Bei USB C wird des ganze dann natürlich richtig verwirrend, das lass ich jez mal weg.
 
Zeitfraktur
Zeitfraktur
|||
@Zeitfraktur
Jetzt wirds mir langsam klar... Das heißt, auch wenn das Midi-Keyboard eine eigene Spgsversorgung hätte, würde es nicht funktionieren, weil es keine USB-Host-Funktionalität hat.
Genau.

Wobei es (um die Verwirrung wieder zu entfachen) tatsächlich auch ein paar Instrumente/Controller, die solch eine USB MIDI Host Funktionalität aufweisen (glaube z.B. Deluge, MPC Live, Iridium, ...).
 
werner_d
werner_d
||
Hallo,

also zusammendfassen ist zu sagen, dass man einen USB-host braucht, um ein Keyboard mit USB-Ausgang an einen Synth mit DIN USB-in anzuschließen, weil das Keyboard kein USB-host ist.
Ich glaub ich habs einigermaßen begriffen...



Gruß

Werner
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben