Studiologic Sledge = Fatar CMS 61?

Dieses Thema im Forum "Polyphon" wurde erstellt von professorSimon, 22. November 2015.

  1. Moin,

    Durch Zufall (eBay Kleinanzeigen ) bin ich eben auf das Midi-Keyboard " Fatar CMS 61" getroffen und beim Ansehen der Fotos trifft mich fast der Schlag: Das ganze Ding sieht komplett aus wie ein Sledge, dem noch das Knopf-Panel aufgeschraubt werden muss. Finde ich irre, der ist immerhin lt. SOS von 1995! Die freie Fläche war wohl für Keyboard und Maus gedacht.

    Da hatte man dann wohl vor ein Paar Jahren einer den Einfall, aus den vorhandenen Komponenten (Waldorf Engine, Fatar Keyboard) einen Synth zusammen zu bauen, ohne alles neu entwickeln zu müssen. War das hier schon so bekannt? Kennt einer die Geschichte dazu?

    [​IMG]

    [​IMG]

    Noch mehr Fotos: https://www.google.de/search?q=fata...ved=0ahUKEwiq3d7T0qPJAhUDECwKHdxuCS8Q_AUIBigB
     
  2. faltac

    faltac ..

    Das war meine erste midifizierte Tastatur im Verbund mit einem SC33.

    In Windows 311-Zeiten.

    Ich habe auch noch alles. :)
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Beides find ich häßlich.
     
  4. starling

    starling Guest

  5. starling

    starling Guest

  6. faltac

    faltac ..

    Ist es auch.

    Und nicht nur das. das Gehäuse ist immer noch so einfach verarbeitet. Eine Plaastikbodenplatte die umlaufen ca. 5mm Überstand hat.

    Das CMS61-Gehäuse war so laut das man nur über Kopfhörer oder lauten Lautsprechern spielen konnte, ohne das Laute Tastengeklapper im Vordergrund zu haben.
     
  7. Level5

    Level5 Alter (Dudel) Sack

    Das war auch mein erstes MIDI-Keyboard - besitze ich heute noch.
    Sogar der Kaufbeleg ist noch vorhanden: gekauft am 08.02.1994, für 598,00DM
     
  8. Horn

    Horn ||||||||||

    Hässlich ist daran nichts. 61 gut zu bespielende Tasten, ein gutes Modwheel, ein gutes Pitch-Wheel und reichlich Platz für einen Monster-Synth.

    Der Sledge wird unterschätzt, weil er dem Roland-Boutique- und Yamaha-Reface-Zeitgeist diametral entgegensteht. Dabei sind gerade diese beiden Extreme reizvoll - jeweils auf ihre Art.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Sorry, aber gelbe und orange farbene Synthesizer finde ich häßlich. Vor allem mit diesem klobigem Design. Das sieht einfach geschmacklos aus. Klang und bedientechnisch seien die Qualitäten natürlich unbenommen. Und eas mir nicht gefällt kann einem anderen gern gefallen. Mich erinnert der Sledge daran:

    [​IMG]