Suche DIY-Quantizer

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Anonymous, 6. Oktober 2006.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    In Ermangelung von Vorhandensein oder Bezahlbarkeit von Quantizern in 5 HE habe ich nun schon sehr viel im Netz gesucht, aber keine Pläne oder PCBs gefunden. Ich wollte eben schon zu Amptown und mir entsprechende Doepfermodule kaufen, aber vielleicht hat ja einer von euch noch einen Tip. Clockdivider bräuchte ich auch noch! Lötkolben ist bestellt.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Gibt einen beim Bergfotron:

    [​IMG]
     
  3. Bei Curetronic: C705-CLOCKDIVIDER
    gibts als Bausatz und fertig :)
     
  4. Falls irgendwer eine Platine für den Quantisizer macht, möchte ich auch gerne eine haben!!!
     
  5. pay.c

    pay.c -

    Hi!

    Wegen dem Clockdivider: Meiner ist zwar 6 HE und vom MSS 2000 (alias Formant Pro) und hört auf den Namen Oktavdivider (ist ja das Gleiche), aber vielleicht kannst du ihn ja gebrauchen. Schau mal in meinen Verkaufsthread rein, evtl ist es ja watt.

    http://www.Sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?t=10481

    Grüße!
     
  6. Also es besteht doch ein erheblicher Unterschied zwischen einem Quantizer, der ja die stufenlose Steuerspannung in ein Quantisierungsraster "packt" und einem Divider, der eine Frequenz einfach herunterteilt.

    lG

    Cornel
     
  7. pay.c

    pay.c -

    Nix für ungut, aber: Erst lesen, dann schreiben. Er hat sich nach einem Quantizer *und* einem Clockdivider umgehört. Grüße!
     
  8. Hab mir den Quantizer auf BERGFOTRON - Seite mal näher angeschaut.
    Sieht so aus als wenn der nur mit einer halben Oktave Auflösung regeln würde und nicht über Semitones (1/12 Volt Auflösung).
    Also wirklich ein Oktav - Quantizer.

    Hier der Link zur Beschreibung (runterscrollen):
    http://hem.bredband.net/bersyn/VCO/vco_quad.htm

    Ist daher eher nicht der Standardfall, oder?
     
  9. Ist ja schon eine Weile her mit diesem Thema, aber gerade sehr interesant...

    Ich möchte den Baby10 mit einem Quantisierer ausstatten.
    Hat jemand Erfahrung mit dieser Schaltung, kann man die problemlos nachbauen? Möchte nicht einfach drauflos bauen und am Ende funktionierts nicht.

    Irgendwie lässt sich immernoch nicht viel zu dem Thema Quantizer finden.

    Dann noch das Problem mit den Bauteilen, bei Reichelt gibt es offenbar die mit cd4042 und ad7245a bezeichneten Teile nicht... Was tun?
    Bin für Tips sehr dankbar!
    [​IMG]
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Digikey hat beide. Allerdings 18 Euro Versandkosten. Am besten hängste Dich da an irgendjemand ran, wenn er grad bestellt.

    Vielleicht sollten wir da nen Thread "Wer bestellt aktuell bei Digikey?" aufmachen. ;-)
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Funktionsprinzip:
    Der 4024 ist ein Zähler, der AD7245 ein D/A-Wandler. Die erzeugen eine Treppenspannung mit 32/68/128 Treppenstufen.

    Der TL072 vergleicht die Eingangsspannung mit der Treppenspannung und friert die Ausgangsspannung jeweils auf der 'passenden' Treppenstufe mit Hilfe des Sample&Holds LF398 ein.

    Heutzutage bietet es sich an die Zählermimik durch einen Controller zu ersetzen, der kann dann nämlich z.b. auch auf Tonleitern quantisieren.

    Als Wandler kann jeder 12Bit Wandler verwendet werden, den man passend angesteuert bekommt.

    Der Oszilator steuert den Zähler m.E. mit +/-15V an, das ist böse. Die Digitaleingänge vom AD7245 werden mit 15V angesteuert (ist ok, muß man aber bei einem andern Wandler beachten).
     
  12. Danke für die ausführlichen Infos!
    Schreckt mich dann doch ein bischen ab, scheint ein komplizierteres Unterfangen bei meinem Wissensstand zu sein. Die Schaltung umzubauen traue ich mir definitiv nicht zu...
    Bleibt fast nur der Doepfer A-156 quantizer, oder gibts noch alternative module?

    Gruss & Danke

    Gerade noch was gefunden: http://www.oldcrows.net/~patchell/synth ... 0-1022.pdf

    scheint mit aktuelleren Bauteilen zu sein, aber leider keinerlei Beschreibung oder Dokumentation...
     
  13. Bist Du sicher, daß Du Dir aus dem Schaltbild ein PCB machen kannst. Das ist ja nicht so eine Sache mit wenigen Bauteilen und Leitungen....

    Dir ist sicher auch bekannt, daß es sich beim 27C512 um ein EPROM handelt. Das bedarf vermutlich einer gewissen Programmierung. :roll:
     
  14. Eine Digikey-Bestellung wird's doch hoffentlich bald geben, würde mich zumindest freuen.
    ( -> viewtopic.php?t=16823 )
    Ich denke, das lohnt sich auch wirklich.



    btw, CD4xxx sind CMOS-ICs und die gibt es sehr wohl bei Reichelt.
    Sie heißen da MOS 4042 (z.B). - und es ist ein 4024 da oben in der Schaltung, also MOS 4024.
     
  15. Eine PCB nicht, bei Schaltplänen komme ich besser mit Lochrastern zurecht...
    Momentan gehts mir erstmal darum ein Überblick zu bekommen, da ich noch ein "Frischling" bin. Jetzt möchte ich aber langsam anfangen mir ein Synth im Kofferformat zu bauen, und da stellt sich die Frage ob Midi-CV, oder Sequenzer+Quantizer...

    Danke für die Hinweise...
     

Diese Seite empfehlen