Suche wirklich gute AKG K 240 DF Alternative

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von clipnotic, 20. November 2011.

  1. clipnotic

    clipnotic bin angekommen

    Hi, ich hoff ich bin hier mit dem Thread richtig?

    Und zwar ist mir mein AKG K 240 DF verreckt, die linke Seite geht nicht mehr, ich hab alles ausprobiert :heul:

    Das ist für mich der blanke Horror weil man den ja nicht mehr kaufen kann und ich brauch den, weil der mir sogar die Monitore fast schon ersetzt hat was die Mische betrifft!

    Ja und nun such ich eine Alternative die wirklich eine ist!

    Also einfach einen Kopfhörer der an den in allen Punkten halbwegs rankommt! Der Preis ist mir wurscht! Das muss einfach DER Mischekopfhörer sein! :)

    Aber von dem Nachfolger AKG K 240 MK II hab ich schon so viel schlechtes gehört ... der wird wohl keine Alternative sein!

    Hat Jemand schon ne gute Alternative gefunden?

    Oder verkauft den einer in nem guten Zustand vielleicht gebraucht? :)
     
  2. powmax

    powmax bin angekommen

    HD-800 ! TOP !

    grüsslies
    powmaxe
     
  3. clipnotic

    clipnotic bin angekommen

    Vielen Dank und hui gleich die dicke Bombe ausgepackt! :)

    Guck ich mir mal an!

    Ja holla der muss ja wirklich geil sein was man so liest! Na mal schauen wo ich den mal vorhören kann ...
     
  4. powmax

    powmax bin angekommen

    Du bekommst von Sennheiser auch das Prüfprotokoll, bzw. das 'Diffuse-Field Frequency Response' (+-0.1 dB Calibration)...und ne super schicke Verpackung :) - aber erst nach dem Kauf !

    grüsslies
    powmaxe

    DFFR
    [​IMG]
     
  5. serge

    serge ||

    Wie gut funktioniert das Deiner Erfahrung nacht? Ist die "Im-Kopf-Lokalisation" von Klangquellen beim Kopfhörerhören damit Geschichte?
     
  6. Neo

    Neo bin angekommen

  7. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    Die im Kopf-Lokalisierung wird man damit gar nicht los, das funktionert erst mit Systemen, die die Kopfbewegung erfassen und rausrechnen.

    @clipnotic: willst du einen praktisch ungebrauchten 240DF haben? 14.11.2005 bei Thomann gekauft (für 88€), incl. 3,5->6,3mm Adapter, Nichtraucherhaushalt. Selbst die OVP müsste noch im Keller zu finden sein...

    Den Blechplattenklang des 240DF bringt sonst kein Kopfhörer so rüber. Generell sind Kopfhörer und deren Frequenzgänge sehr individuell, es gibt da einfach kein objektives Optimum, da die Entzerrung individuell unterschiedlich ist.
     
  8. powmax

    powmax bin angekommen

    @serge
    Akustik/Impulseverhalten eines bestimmten Raumes kann der 800er natürlich nicht nachempfinden, aber wer sitzt schon immer 100% im Sweetspot seiner Monitore... Durch Abstand, Größe und Winkel der Wandler im HD800 erhält man schon eine sehr gute Räumlichkeit. Letztendlich muß man sich aber auf jedes Abhörsystem erst einstellen. Da wir nicht nur mit den Ohren hören kann ein Kopfhörer u.a. die 'Kick in den Bauch' so nicht darstellen...

    grüsslies
    powmaxe
     
  9. tom f

    tom f Moderator

    der preis des 800er ist einfach nur lächerlich - und zumindest die hälfte des selben lässt sich wohl nur mit "hype" rechtfertigen

    das soll mir einer kommen und sagen der klingt "5mal besser" als der akg 701er (wahrscheinlich klingt er 1,1 mal besser)

    nicht alles was teuer ist wie gold muss glänzen

    http://www.hifi-forum.de/viewthread-211-262.html
     
  10. powmax

    powmax bin angekommen

    Ein Porsche Turbo S fährt sich auch net 10x besser als ein Golf... im Grenzbereich liegen die Unterschiede ! :cool:
     
  11. serge

    serge ||

    Danke schon mal – dann lass' mich die Frage leicht anders stellen: Ist die "Im-Kopf-Lokalisation" beim 800er deutlich geringer als bei herkömmlichen Kopfhörern (z.B. AKG 501, 701)?
     
  12. powmax

    powmax bin angekommen

    kann ich dir zwecks vergleich leider nicht beantworten...
     
  13. serge

    serge ||

    Schade – hast Du denn verglichen mit Deinem vorherigen Kopfhörer bezüglich der "Im-Kopf-Lokalisation" eine deutliche Verbesserung feststellen können?
     
  14. tom f

    tom f Moderator


    klar - nur vergleichen wir hier nicht golf mit porsche sondern bentley mit rolls royce ;-)
     
  15. tom f

    tom f Moderator

    warum sollte der 800er a priori eine bessere "nicht im kopf lokalisation" haben? ist der mittels technischer "tricks" dahingehend optimiert ?

    und wenn es denn so wäre müsste man sich denn dann nicht fragen wie das in dem "begrenzeten" preisrahmen ordentlich möglich sein soll ? immerhin waren "früher dafür ganze 19" geräte von akg notwendig die tasuende d-mark kosteten (hatten ein teil davon im studio und es klang trotzdem nicht "echt"

    heute schon billiger hier:
    https://www.thomann.de/at/spl_phonitor.htm

    aber wenn ich mir um 1k phones kaufe und um 1,5k nen controller - naja - dann hab ich was an der klatsche ;-) denn um 1k mehr bekomme ich k&h o300 und mit denen kann man selbst bei leisem pegel saugeil mixen und die nachbern haben auch nix zu meckern
     
  16. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    Ja. Schräg gestellte Wandler und relativ großes Volumen.
     
  17. Neo

    Neo bin angekommen

    Ja, das wäre durchaus ein Argument, aber ausgerechnet in einem Forum das für so ein Quietschbüchse wie eine TB 303 über 1000 Euro bezahlt, laß ich das nicht gelten. Wenn man schon mit Preis/Leistung anfängt, dann bitte in allen Bereichen. Wobei die TB 303 nur ein Beispiel von vielen ist.
     
  18. powmax

    powmax bin angekommen

    @serge - gegenüber dem 600er ein ganz klares 'PLUS' an Räumlichkeit... das ist aber immer alles subjektiv und persönliche Vorlieben/Gewohnheiten spielen da eine nicht ganz unwichtige Rolle. Am besten beim Händler vor Ort ausprobieren und vergleichen... Wer aber ordendlich Druck auf den Ohren möchte ist mit einem DJ-Kopfhörer besser bedient.


    src: https://youtu.be/5Sf8Z4bSNWo
     
  19. tom f

    tom f Moderator

    ein argument muss - wen es richtig ist - nicht von jemandem vogetragen werden der an sich vor kohärenz strotzt ;-)
     
  20. serge

    serge ||

    Nee, der Druck ist mir nicht so wichtig, ich möchte nur einen Kopfhörer, der deutlich weniger "Im-Kopf-Lokalisation" bietet als üblich.

    Ich hatte auch mal Gelegenheit, das Headtracking von Beyerdynamic auszuprobieren, war davon aber wiederum überhaupt nicht begeistert. Finde das Konzept ganz im Gegenteil eher sinnfrei für mich – ich benutze den Kopfhörer ja gerade deshalb, um unabhängig von meiner Kopfposition jederzeit das perfekte Stereodreieck zu haben. Headtracking stellt für mich daher eine Lösung für ein Problem dar, das ich nicht habe. Nichtsdestotrotz eine wunderbare Ingenieursleistung.
     
  21. tom f

    tom f Moderator

    soviel mal zur "preispolitik" dieses herstellers - man kann getrost davon ausgehen dass das bei vielen produkten so ist (egal welcher marke)
    aber putzig ist schon wenn man ca 100 euro für ein stück weniger schaumstoff zahlt - lol

    http://mikebeauchamp.com/misc/sennheise ... d-595-mod/


    dont believe the hype ;-)
     
  22. serge

    serge ||

    Das betrifft aber nicht den hier diskutierten HD-800, bei dem allein schon die deutlich andere Anordnung der Wandler ein solches "Upgrade" verhindert.

    Zu Deinem Posting und dem Link aber noch ein anderer Gedanke – im Link findet sich zum Schluss der Hinweis darauf, dass die Modifikation tatsächlich wahrnehmbare klangliche Vorteile böte: "The actual sound difference is very slight, but it is noticeable. My guess is that the foam is there only to slightly alter the frequency response of the headphones so that the two models have their own “character” and response curve when tested (some web sites actually graph this as part of their reviews, such as headphone.com)."

    Sollte Sennheiser tatsächlich Forschungsaufwand betrieben haben, um herauszufinden, dass sich eine Klangverbesserung durch den Einsatz eines spezielles Stückes Schaumstoff an einer bestimmten Stelle erzielen liesse, hielte ich es nicht für verwerflich, wenn die Firma sich diesen Forschungsaufwand über ein zusätzliches Modell bezahlen liesse. Das nur leicht "schlechter" klingende Modell zu einem deutlich günstigeren Kurs bleibt ja nach wie vor im Angebot.

    Hielte man dies für eine fragwürdige Geschäftspraxis, müsste man letztlich auch den Verkauf von Software (oder CDs bzw. Musikdateien) als unredlich ablehnen, denn auch dort steht der materielle Wert des Datenträgers eines Programms (oder einer Musikdatei) in keinem Verhältnis zum Aufwand, dieses Programm (oder die Musik) zu erzeugen.
     
  23. tom f

    tom f Moderator


    omg - es war das als beispiel "ganz allgemein" aber mit bezug auf sennheiser gewählt weil ich anfangs sagte der preis von knapp 1k sei hauptsächlich durch "hype" gerechtfertigt

    das beispiel ist insofern nicht uninteressant weil - bei dem BILLIGEREN modell welches an sich baugleich ist mit dem (für die preisklasse) merklich teureren andern modell etwas ZUSTÄTZLICH verbaut wird, damit es "nicht so linear" klingt - nämlich dieses kleine schaumstoffrechteck - ergo zahlt man für ein schaumstoffrechteck "weniger" hundert euro "mehr" - das finde ich "interessant" und es lässt tief in firmenpolitik blicken (und es ist ja eben bei vielen anderen produkten ähnlich: cpus, kameras, grafikkarten)

    dass der 800er sicherlich toll klingt steht ausser farge - fraglich ist nur ob der preis noch ansatzweise was mit dre performance zu tun hat oder ob es da reine psychologie ist "wenn so teuer dann muss das ganz toll sein"
    darum nochmal mein anfangsstatement - dass man wohl mit kpofhöreren um die hälfte geld wohl 98% der zufriedenheit erlangen könnte - klar hätte ich nen esel der gold kackt würde ich auch die 800er kaufen - aber machen die dann sinn ohne monstercabel und lavry da ?
     
  24. serge

    serge ||

    Stimmt, da hast Du Recht, das hatte ich falsch verstanden, sorry.

    Für mich und meinen Anwendungsfall möglicherweise schon – falls (!) sie tatsächlich weniger Im-Kopf-Lokalisation bieten würden als die anderen Kopfhörer, die ich habe. Nach allem, was über das Konstruktionsprinzip zu erfahren und mir verständlich ist, wird dies vor allem durch die schräge Anordnung der Wandler erreicht, wozu die Kopfhörermuscheln deutlich größer sein müssen. Monstercable und separate Kopfhörerverstärker sind mir schnuppe, ich will die Klangqualität, die mir mein alter AKG 501 bietet, aber mit weniger "Kopfhörerklang". Jetzt muss ich erstmal einen Laden finden, um die Dinger auszuprobieren.
     
  25. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    Die einfachste Möglichkeit einer Raumabbildung wäre ein Faltungsplugin, dass die Kopfübertragungsfunktion und einen - möglichst idealen - Raum auf das Signal faltet.
     
  26. serge

    serge ||

    Ich weiss – aber kennst Du ein solches Plug-In, dessen Kaufpreis auch die Messung der Übertragungsfunktion des eigenen Kopfes beinhaltet – und das dabei nicht teurer als der HD-800 ist?

    Zudem hätte der HD-800 (immer vorausgesetzt, dass er bezüglich der "Im-Kopf-Lokalisation" einen für mich deutlich wahrnehmbaren Vorteil gegenüber meinen alten Kopfhörern böte) den Vorteil, dass ich ihn auch unabhängig eines Rechners mit Plug-In-Architektur einsetzen könnte – für mich ein nicht unerheblicher Vorteil.
     
  27. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    Genau das wundert mich ja - wenn das Verfahren halbwegs funktionieren würde, dann gäbe es ein solches Plugin...
     
  28. clipnotic

    clipnotic bin angekommen


    Hi, ja gerne ! Das ist schon der 2 x 600 Ohm K 240 DF oder? Einen ohne K gibts nicht oder? Weiß man ja nie heutzutage mit den zig ähnlich gleichnamigen Dingern überall :)

    Der da ist das:

    http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... 9,r:1,s:24

    Bei Ebay kauf ich aber nicht mehr weil ich das hasse ... :mad:

    Und ich merke, hier gehts megaprofessionell zu, wahnsinn wie ihr Euch hier auskennt mit Kopfhörern!

    Ich bin zu dem K 240 DF eigentlich nur durch Zufall mal gekommen und hab den vor nem Jahr bei Ebay gekauft für 99 EUR weil ich überall gelesen hab, dass das mal DIE Referenz war.

    Na ja und ich bin noch kein TOP Mischer und Kopfhörer konnt ich mir nie vorstellen - bis ich dann den hatte!

    Was ich an dem genial finde ist, das man da die Lautstärken der Einzelspuren super einstellen kann und auch gleich hört wenn da irgendein Synth zu arg raussticht!

    Die Bässe mache ich auf meinen Focal Monitoren, da weiß ich mittlerweile so ungefähr wie die sein müssen, dass das halbwegs sitzt ...

    Zumindest so, das es gut für ne Abgabe im Masteringstudio ist! :)

    Richtig mastern tu ich noch nicht selbst, das hab ich bisher machen lassen aber da bin ich schon dabei zu lernen!

    Ja und da liest man viel, dass der HD 800 die Masteringwaffe als Kopfhörer sein soll!
    Das Ding kostet schon ein Haufen Kohle aber wenn er es wert ist ... ?

    Aber richtig, der Begriff "Hype" ist ein großes Übel unserer Zeit das mir auch derbe stinkt weil man doch immer wieder mal drauf reinfällt :)
     
  29. Tom Noise

    Tom Noise Tach

    Ist der nicht evtl. Reparabel? Oftmals liegt´s bei Kopfhörern ja nur am Kabel?
     
  30. clipnotic

    clipnotic bin angekommen

    ja hab ich probiert und auch den Stecker gewechselt ... und an den Kabeln rumgespielt usw. der linke ist einfach tod :heul:
     

Diese Seite empfehlen