...symmetrische Ausgänge-Modul?...

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von fairplay, 22. Dezember 2011.

  1. fairplay

    fairplay Tach

    ...ich finde es nicht mehr - tut mir leid, dass ich nochmal fragen muß:

    es gibt einen Anbieter, der ein Modifikations-Kit anbietet, mit welchem man aus un-symmetrischen symmetrische Ausgänge - zum Beispiel an einem Mischpult - machen kann...

    ...das Kit war (sau-) teuer und kam - wenn ich mich recht erinnere - aus den USA...es wurde sogar erst kürzlich - also in den letzten ein-zwei-Wochen - hier in einem Thread verlinkt...ich finde es nur nicht mehr...

    ...für einen Hinweis/Link wäre ich dankbar...
     
  2. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    Selber machen.

    Außerdem überlegen, ob man einen Trafo nehmen will. Muss ja nicht immer Lundahl sein... ( https://www.thomann.de/de/monacor_ltr110.htm )
    (Wobei man Hauffe gerne mal bei EBAY auf gebrauchten Modulen findet... )

    Ohne Trafo finde ich symmetrische Ausgänge auch nicht wirklich sinnig, da tut es auch "impedanzsymmetriert". Da legt man eine Masse, die den gleichen Ausgangswiderstand wie der Signal hat, auf den Cold-Pin des symmetrischen Ausgangs. Nun ist das Signal nicht echte symmetrisch, angeschlossen an einen symmetrischen Eingang hat man aber dennoch die Störunterdrückung.

    Die Impedanzsymmetrierung ist für elektronische Eingänge wichtig, die bekommen sonst eine schlechte Gleichtakt (=das Störsignal) Unterdrückung.
     
  3. fairplay

    fairplay Tach

    ...gerne!...

    ...weil ich froh bin, dass Du mir nicht gleich den Kopf abgerissen hast, traue ich mich weiterzufragen: nimmst Du mich mal eben an der Hand? - wie/was muß ich da jetzt selber machen?...wie sähe so ein 'Schaltplan' mit Trafo aus?...

    ...ich versuche das Pferd von hinten aufzuzäumen: da ich am HD24 symmetrische Eingänge habe, die Samson S-Plus-Patchbay das auch kann würde ich jetzt gerne aus dem Mixer symmetrisch herausgehen...

    ...erst mal wäre mein Plan die acht Busse und die Main-Outs des Mixers auszustatten...evtl. vielleicht und unter Umständen dann auch die Direct-Outs der einzelnen Kanäle...da bin ich mir aber noch nicht sicher, weil das ja womöglich systematisch falsch sein könnte, da ich externe Effekte und Instrumente ja überwiegend unsymmetrisch verkabelt habe...
     
  4. fairplay

    fairplay Tach

    ...ok...also nach dem Datenblatt gehe ich bei 4 und 5 rein, und komme bei 1, 2 und 3 wieder raus?...



    ...und im Prinzip hänge ich das Ding einfach vor die (neuen) Buchsen? - wobei, der Mixer hat eh XLR-Ausgänge (an den Bus-Outs)...nur halt nicht symmetrisch...also keine neuen Buchsen...
     

    Anhänge:

  5. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    Ich würde das gar nicht mit Trafos machen, sondern Impedanzsymmetriert. Das ist einfach nur ein Kondensator und ein Widerstand am Cold in Reihe gegen Masse. (Die müssen genau so groß sein, wie die in der Ausgangsschaltung, d.h. gleiche Werte wie das, was da hinter dem OP-Amp sitzt. )

    Die Trafos trennen das Signal zusätzlich galvanisch, damit kann man Massenschleifen auftrennen. Das muss nur sein, wenn man da Probleme hat. (Der Alesis sollte da eher keinen Ärger machen, Computer mit ihrem Interface sind da schon bessere Kandidaten. )

    Beim Übertrager würde es bei 1 (Signal) & 3 (Masse) reingehen und bei 8(XLR-Hot) und 6 (XLR-Cold) raus. Ob man solche Übertrager generell im Ausgang haben will : :dunno: (Hören tut man die direkt natürlich nicht (einen brauchbaren Übertrager mit Musik "klar rauszuhören" schaffen nur die Spinner von der "wer das nicht hört ist blind" Fraktion, technisch sind sie aber doch schlechter, als das, was man sonst so hat... ). Die richtigen Studioübertrager kosten allerdings auch richtig viel Geld - und bei dem Aufwand sollte man dann auch die Ausgangsschaltung anpassen - das wird aber schnell absurder Aufwand. )
     
  6. fairplay

    fairplay Tach

    ...ok...dann muß ich da mal nachsehen, was ich für einen brauche...

    ...nö, es brummt zwar irgendwo, aber ich glaube, das entsteht vor dem Mixer...

    ...ja, da habe ich ja meine Chance falsch zu liegen mal wieder zu 100% ausgenutzt ;-) ...

    ...na! - sowas machen wir nicht!...ich hatte gehofft einfach mögliche Fehlerquellen zwischen Mixer und Recorder zu reduzieren...

    ...Vielen Dank erstmal!...
     

Diese Seite empfehlen