Synthstrom Audible Deluge Groovebox - 3.15

Bebop
Bebop
...
Manchmal reicht auch eine Reinigung der Pad's oder Kontakte. Wenn man vorsichtig ist und nicht das erste Gerät öffnet geht das ganz gut.
 
Bebop
Bebop
...
Nein hab ich leider nicht. Zur Zeit ist es auch schwierig aus China was zu bekommen. Die square keypads 4x4 haben eine bestimmte Lochung um sie auf der Platine richtig zu verankern. Im Sommer gab es sowas noch. Dann würde ich sogar zum Import aus Neuseeland tendieren. Für 25 Dollar pro ganzes Set ist das gar nicht teuer. Hier kannst du sicher gehen, das es die richtigen sind.
In dem Video kann man schön sehen, wie man die Deluge zerlegt.. . 😁
https://m.youtube.com/watch?v=M5Go-ReaJEw&feature=youtu.be
 
M
Mr.Pink
||||
Nein hab ich leider nicht. Zur Zeit ist es auch schwierig aus China was zu bekommen. Die square keypads 4x4 haben eine bestimmte Lochung um sie auf der Platine richtig zu verankern. Im Sommer gab es sowas noch. Dann würde ich sogar zum Import aus Neuseeland tendieren. Für 25 Dollar pro ganzes Set ist das gar nicht teuer. Hier kannst du sicher gehen, das es die richtigen sind.
In dem Video kann man schön sehen, wie man die Deluge zerlegt.. . 😁
https://m.youtube.com/watch?v=M5Go-ReaJEw&feature=youtu.be

Ich hatte damals die Deluge zerlegt, um das 3.0 Gehäuseupdate zu machen. Prompt habe ich irgendwas kaputtgemacht und musste sie einschicken.
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Manchmal reicht auch eine Reinigung der Pad's oder Kontakte. Wenn man vorsichtig ist und nicht das erste Gerät öffnet geht das ganz gut.

Wenn das die üblichen Gummi/Kohlekontakte sind macht man das am Besten mit Isopropanol und Wattestäbchen.

Alternativ gibts beim großen Fluß auch so Kits für die Reparatur von TV Fernbedienungen, die bestehen aus selbstklebenden Kohlepads.
 
Bebop
Bebop
...
🤷‍♂️ tcha ich weiß nicht
Von mir aus gerne 🎅😁 alleine schon das man dann eine ordentliche Midi Integration hat, fände ich Mega...
 
SerErris
SerErris
|||||
Die wollten in die Beta gehen, aber dazu muss man angemeldet sein. Ich nehme an das GA wird noch bis nächstes Jahr dauern
 
highsiderr
highsiderr
||||||||||
Die Beta 4.0 ist nun angelaufen.
Habe gerade etwas damit herum gespielt.

Die Sequencer Geschichte ist echt schick gelöst.

Im Drum kit schnell mal einen Polyrythmus gebaut und dann die Abspielrichtung einiger Spuren auf Ping Pong..... geil......

Wavetable hab ich auch probiert.
Leider bin ich nicht so tief drin in der Wavetable Geschicht um aus dem stand anständige Sounds zu bauen. Muss mich erst etwas belesen.
 
M
Mr.Pink
||||
Die Beta 4.0 ist nun angelaufen.
Habe gerade etwas damit herum gespielt.

Die Sequencer Geschichte ist echt schick gelöst.

Im Drum kit schnell mal einen Polyrythmus gebaut und dann die Abspielrichtung einiger Spuren auf Ping Pong..... geil......

Wavetable hab ich auch probiert.
Leider bin ich nicht so tief drin in der Wavetable Geschicht um aus dem stand anständige Sounds zu bauen. Muss mich erst etwas belesen.
Super! Habe keine Zeit, zu testen und Bugs zu berichten. Aber gut zu hören, dass diese zwei Features eingebaut sind!
Vielleicht brauche ich dann meinen OXI gar nicht mehr!
 
D
Damton
....
Da ich mit externen Synths arbeite, die ja alle eine individuelle interne midi-Audio Latenz besitzen, vermisse ich leider eine Art „Track Delay“ beim Deluge, wo man für jeden einzelnen Midi Synthie das anpassen könnte. Anbieten würde sich ne Art „Swing-Nudge“ Funktion, die in beide Richtungen in sehr hoher Auflösung geht (6144 wird ja angeboten). Die momentane Swing Funktion wendet das ja leider nicht alle Noten und auch nur mit ner Max Auflösung von einer 1/64 tel Note an und die nudge Funktion ist wiederum nur für die midi clock und hat auch nur eine grobe Auflösung.
Eine Art Test hab ich erfolgreich durchführen können, indem ich den langsamsten Midi synth auf die 1 gesetzt habe und die anderen synths dann dementsprechend später die midi Noten gesetzt hab. War dann in minimalster Auflösung (von 6144) wobei dann eine midi Note eine 1/2000tel ist, was bei Tempo 120BPM ca 1ms ist.
Hab dabei dann eine mehrspuraufnahme in der DAW gemacht und alles (inklusive der samples vom Deluge) kam in einer Bandbreite von 1ms in der DAW an.

Vielleicht gibt’s ja jemand, der einen guten Kontakt zu den Leuten von Synthstrom hat, um das mal anzusprechen, weil für jemanden der externe midi Hardware benutzen möchte eine Art track Delay doch sehr wichtig ist, was ich aber nur aus den DAWs bisher kenne und nicht so in den externen Hardware Sequencer.

Wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!
 
highsiderr
highsiderr
||||||||||
Arbeite fast ausschließlich mit externen Gear.
Aber damit hatte ich noch keine (hörbaren) Probleme.

Im Gegenteil finde den Deluge sogar sehr Tight.
Rein aus der Erfahrung muss ich sagen das ein leichter versatz sehr oft zu mehr Lebendikeit (mojo groove) führen kann.

Wenn alles auf die ms genau läuft wird es recht schnell Roboterhaft.
 
Zuletzt bearbeitet:
D
Damton
....
Es geht mir dabei auch darum, bewusst einzelne Spuren mal vorziehen zu können. Wenn ich einen eher perkussiven Sound hab oder den Bass zur Kick im Groove nach vorne oder hinten ziehen möchte, so als beispiel, um eben mehr bewusste Möglichkeiten beim Eingriff in die Lebendigkeit zu haben.
 
M
Mr.Pink
||||
Es geht mir dabei auch darum, bewusst einzelne Spuren mal vorziehen zu können. Wenn ich einen eher perkussiven Sound hab oder den Bass zur Kick im Groove nach vorne oder hinten ziehen möchte, so als beispiel, um eben mehr bewusste Möglichkeiten beim Eingriff in die Lebendigkeit zu haben.
Das mache ich selbst oft mit vorhanden Mitteln. Geht auch entsprechend gut mit Aufnahme ohne Quantisierung. Wenn man mal an dem Punkt ist, wo eine Viertelnote 32 oder mehr Steps hat ist die Navigation schon ziemlich zäh.

Denke, das Format mit den 4 Segmenten eignet sich nicht besonders gut für extrem feine Eingriffe. Ich würde bei Bedarf vermutlich in die DAW bouncen und schubsen.
 
D
Damton
....
So geht’s mir momentan auch, dass die DAW mir dann doch das etwas an mehr bietet, auf was ich nicht verzichten mag.
Ich sehe den Deluge für mich als Performer eher und würden den aber nicht alleine nur mit internen Sounds und samples abfeuern wollen, sondern halt mit ein paar externen synths dabei, die dann halt entsprechend aber in dem Timing laufen sollen, was auch in der DAW dann vorher herausgearbeitet wurde.
 
Bebop
Bebop
...
Wenn an mehrere Geräte und da besonders auch ältere und neue benutzt, sollte man eine ext. Master Clock verwenden. Das soll wohl dem ganzen noch mehr Genauigkeit geben... 🎊
 
M
Mr.Pink
||||
Es geht hier wohl um Latenz von Deluge Note Trig > Alter Synth MIDI In.
Da macht eine externe clock keinen Unterschied.
 
highsiderr
highsiderr
||||||||||
Hmmmm habe nach einiger Zeit mal wieder den Deluge eingeschaltet.
Der Volume Poti scheint durch die nicht Benutzung kaputt gegeangen zu sein.
Er regelt nur noch auf dem letzten viertel und der Sound kratzt übel.

Wenn ich ihn überbrücke klingt wieder alles normal.
Eigentlich müsste man den wohl auslöten und ersetzen.
Mal schauen was ich nun mache.

Jemand einen plan was für einen Poti ich brauche?

A20k steht drauf....
B20k habe ich da.
Was ist der Unterschied zwischen beiden?
 
bartleby
bartleby
lieber nicht.
A20k steht drauf....
B20k habe ich da.
Was ist der Unterschied zwischen beiden?
b hat eine lineare kennlinie, a ist logarithmisch.
für audiosignale nimmt man idr logarithmische potis.

also austauschbar sind die nicht.
b20k wird prinzipiell auch funktionieren, aber das verhältnis von drehung und lautstärke wird sich seltsam ungleichmäßig anfühlen/hören. besser ein a20k-poti besorgen, kostet ja nicht viel…
(kannst natürlich vor dem tausch auch erstmal mit krokodilklemmen oder so am b20k ausprobieren, wie sehr dich das stört)
 
Zuletzt bearbeitet:
highsiderr
highsiderr
||||||||||
Danke, habe nun einen A 20 K bestellt wenn der da ist werde ich ihn austauschen.

Die Encoder/Potis sind klare Schwachstellen am Deluge.
Wünschte sie hätten hochwertigere verbaut.
Was will man von einem Encoder für 1,25 Dollar schon erwarten.
 
highsiderr
highsiderr
||||||||||
Scheint gar nicht so einfach zu sein so einen Poti auf zu treiben.

Der ist stereo und hat nach oben abgewinkelte Beine.

Bei Conrad/Reichelt lässt sich nichts dergleichen finden.

Hat jemand einen Tipp?
 
klangsulfat
klangsulfat
format c: /y
Mouser. Dort bekommt man auch alle Deluge-Encoder zu kaufen, sogar in der Geschmacksrichtung gerastert. Leider haben die hohe Versandkosten, wenn du ein bestimmtes Bestellvolumen nicht erreichst. Ich würde auch mal bei Synthstrom direkt fragen.
 
highsiderr
highsiderr
||||||||||
Hmmm da gibt es gefühlt Eintausendmillionen Potis gefunden habe ich den den ich suche nicht .
Liegt aber sicher daran das ich die Bezeichnungen dafür nicht kenne.

Ich suche so etwas hier nur mit glatten Schaft 6mm glaube ich.


Synthstrom hab ich angeschrieben mal schauen was die sagen in ihrem shop haben sie den Regler leider nicht.

Grüße Ron
 
Wellenschlag
Wellenschlag
Press the Eject and Give Me the Tape
Frag doch mal Synthstrom. Ich kann mir denken, die schicken ihn dir zu (gegen Geld natürlich).
 

Similar threads

K
Antworten
2
Aufrufe
435
microbug
borg029un03
Antworten
32
Aufrufe
1K
Jeltz
island
Antworten
1
Aufrufe
343
Arvin
rofilm
Antworten
11
Aufrufe
529
VEB-Soundengine
VEB-Soundengine
 


News

Oben