SysEx - Die große Unbekannte

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von studio-kiel, 17. April 2009.

  1. studio-kiel

    studio-kiel bin angekommen

    Hab mich damit noch nie beschäftigt, möchte es nun aber in Cubase so haben, dass wenn ich einen Song lade, bzw. starte automatisch die richtigen Sounds an den Geräte eingestellt werden.

    Gibts da ne kurze Anleitung oder irgendwo ein gutes Tutorial zu?
     
  2. Du müsstest dazu die Sysexdaten der Geräte im Cubaseprojekt in eine Midispur aufnehmen und mit dem Projekt abspeichern. Diese Spur dann später zu Beginn einer neuen Session einfach wieder abspielen und damit sollten die Sounds an den Geräten auch schon wieder geladen sein. Und nicht vergessen den Sysexfilter in den Cubaseprogrammeinstellungen zu deaktivieren.
     
  3. monozelle

    monozelle Tach

    Genau so habe ich es einige Zeit auch gemacht... blöd ist nur folgendes:

    Um die Sounds auf MIDI-Spur zu dumpen, muss der jeweilige Synth oder Expander auch per MIDI Out mit dem MIDI IN des Rechners verbunden sein (logisch). Bedeutet bei viel Outboard-Gear einiges Gestöpsel - oder Du hast eben viele, viele MIDI-Ins am Interface.

    Und oftmals muss der Synth beim Zurückspielen der Sounds manuell auf "SysEX: Recieve" oder "SysEx: Enable" (etc...) gestellt werden. Nach dem erfolgreichen Zurückspielen der Sounds ist SysEx-Empfang bei manchen Synthies automatisch wieder deaktiviert, zumindest war das bei den Roland-Kisten (D-50, D-5 etc...) der Fall, glaube ich.

    Ich arbeite schon eine Weile nicht mehr mit Cubase, aber ich erinnere mich, dass das Zurückspielen der Sounds auch immer nur Spur für Spur funktionierte, also für jeden Synth/MIDI-Kanal einzeln. Nervte auch ziemlich. Manche Geräte haben sich auch einfach geweigert, z.b. mein Yamaha-Drummer.
    Keine Ahnung, bei SysEx kommt u.U. schon eine ordentliche MIDI-Datenflut zustande, für so extreme Datenraten ist MIDI als Standard vermutlich einfach nicht ausgelegt.

    Da würde ich die Sounds vielleicht lieber mit Sounddiver o.ä. verwalten und den Synth auch im Rechner programmieren.

    War mir alles zuviel Stress.
    Konsequenz: Ich speichere einfach keine Sounds mehr. :lol:
     
  4. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Hmm, nur einstellen = Program Change , oder sollen die Sounds in die Synths gedumpt werden?
    Für Ersteres brauchst Du kein Sysex, sondern nur Program-Change-Befehle, die die passenden Speicherplätze in den Synths anwählen. Dafür gibt es in den Spur-Eigenschaften einen eigenen Bereich, und wenn da Werte eingestellt sind, sendet Cubase die Befehle automagisch beim Laden eines Songs.
     
  5. Stimmt. Das kann ganz schön umständlich werden. Die einfachste Variante wäre sicher die von marv42dp beschriebene.
     

Diese Seite empfehlen