Tastatur beim Roland Juno 60

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Tom, 19. Juni 2015.

  1. Tom

    Tom -

    Hallo allerseits,

    ich stehe vor dem Kauf einen Roland Juno 60 beim dem eine Taste evtl. defekt ist oder auch nur aufgrund längerer nicht Benutzung nicht immer oder nur bei starkem Anschlag anspricht.

    Die Frage ist, ist es wirlich nur aufgrund längerer nicht Benutzung (habe ich z. B. bei meinem Pro One ab und an) oder ist es ein Defekt :?:
     
  2. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    Deiner Beschreibung nach ist das ein einfaches mechanisches Problem, nichts, das sich nicht mit etwas Hausverstand und Spucke lösen lässt. Blöder wär's wenn zB eine Stimme Probleme hätte...

    Ein Foto eines Juno60 Keyboards in schlechtem Zustand:
    http://studiorepair.com/gallery/Roland/ ... 08180.html
     
  3. So wie es auf den Bildern von snowcrash ausieht, kann es da nur ein Korrosinsproblem geben, bei einer Taste. Schlimmer sind die Gumminopperln, eigendlich fasst Überall zu finden.

    Die 6 Stimmen werden nach einander abgespielt. Also 7 Mal eine gute Taste durch drücken und auf Unterschiede der Stimmen achten.
     
  4. Tom

    Tom -

    Was sind denn bzw. was meinst Du mit "Gumminopperln" :?:

    Die Stimmen sind alle in Ordnung das ist sicher. Das Hakeln ist auch immer bei der gleichen Taste.

    Spucke habe ich. Hausverstand hmmmm ... weiss ich nicht ;-)
    Ich will eigentlcih nicht noch selbst an dem Gerät rumbasteln.

    Danke Euch für Eure Tips :!:
     
  5. http://www.oldcrows.net/~oldcrow/synth/korg/polysix/keyclean/keycapclean_sm.jpg

    Denke du sucht einfach das falsche Gerät. Entweder du planst Rep. kosten ein, oder du mußt nach einem refurbished Gerät auschau halten, den mint bzw. near mint contition sind alle alten Geräte heutzutage. Nennt sich DGV, DümmstesGemeinsammesVielfaches.

    Hausverstand, ist eher ein .at Insider Witz, siehe Billa Werbung Hausverstand. ;-)
     
  6. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Im ersten Versuch wirst Du die "defekte" einfach mal ein paar mal (oder auch mehr) betätigen, in der Hoffnung, dass der Kupfer auf Silberdraht-Kontakt sich von selber reinigt und wieder tut.
    Im zweiten Versuch musst Du die Kiste aufschrauben und Dich zur defekten Taste vorarbeiten, dann kommen Isopropylalkohol und Q-Tipps zum Einsatz.
    Als Steigerung bieten sich dann Glasfaser-Radierer o.Ä. an.

    Evtl. hat sich auch nur was um ein paar Millimeter verbogen.
     
  7. Tom

    Tom -

    Das Reperaturkosten auflaufen können ist mir bewusst, aber ich wollte nicht gleich damit starten. Bei den Geräten die mit "frisch geserviced" angeboten werden habe ich auch so meine Zweifel. Und Anbieter wie RL-Music haben Preise die nicht dem Gegenwert entsprechen.
    Bin schon am überlegen, ob die Software Version TAL nicht eine Alternative wäre, obwohl Software eigentlich nicht mein Ding ist.
     
  8. Tom

    Tom -

    Merci, ich denke das sind noch Arbeiten, die ich mir zutrauen würde.
     
  9. Klang halt eher so, als wärest du nur Nutzer sein. Schön ist es, wenn du das Gerät eh antesten konntest, da du dann mit weniger Überraschungen rechnen musst. Es ist ja oft so, dass vieles bewusst oder unbewusst nicht angegeben wird. Bei alten Teilen ist halt immer etwas zu tun. Und meist genau beim Start, weil halt zu vor, vernachlässigt oder realitätsverweigert wurde.

    Refurbished Geräte machen nur Sinn, wenn man entweder Belege von Firmen sieht, oder das Gerät und die getauschten Teile und Arbeiten beurteilen kann.

    Refurbished Geräte von Firmen kosten halt immer etwas mehr, da dort nicht nur die Geräte bezahlt werden müssen sondern auch die Zeit, das Fachwissen und die Ersatzteile. Aber man hat dann Garantie auf die Arbeiten und sie wurden auch oft Fachgerecht durchgeführt.

    Heutzutage wird ja im jedem Fachbereich, KFZ, Unterhaltungselektronik, Handel, usw... zu 75% gepfuscht und ohne Fachwissen hantiert. Die Firmen kommen leider damit durch, weil viel zu wenige reklamieren.

    In der Regel sind Fachbetriebe in diesem Sektor, schnell geschlossen wenn es da Grobe Mängel gibt.

    Natürlich kosten dann solche Geräte etwas mehr, als der Generelle Schnitt. Aber erstens kann man ja auch die Gründe für den höheren Preis mit Unterlagen belegen und hat zweitens ein funktionstüchtiges Gerät, wenn man selbst nicht viel daran machen kann.

    Ich bin mir nicht sicher oder RL-Music so unrealistisch ist. Die Junos dort sind nicht nur Sonderanfertigungen und komplett Aufgerüstet mit Erweiterungen, sondern wie man sieht sind sie relativ neuwertig. Schon mal nachgefragt, was eine Techniker Stunde im Elektronikbereich kostet?

    Ich denke nicht, dass man bei diesen Junos wie am Bild, die Klappe öffnet und vergammelnde und verstaubte Platinen, mit ausgelaufenen Batterien und rostigen Schrauben und Kontakten findet.

    Mal Beispiele:
    http://www.ebay.com/itm/291495740488?rmvSB=true
    Good cosmetic condition! Unit power and seems to work however, it needs a tune up and perhaps repairs. US $7,999.00

    Das übliche Jupiter Angebot
    Also fehlende Schalter, Schriftzüge und Schrauben, sowie Rost und Kratzer sind
    Good cosmetic condition

    Unit power and seems to work however.
    Also der Schalter hinten leuchtet und Krach kommt aus den Lautsprechern. Ansonsten unklar.

    it needs a tune up and perhaps.
    Also Kleinigkeiten oder Megaaufwand bzw. -kosten halt.

    90% der Jupiter Angebote sehen so oder schlimmer aus.

    Sicher sind jetzt im ersten Moment ca. 2900 € Aufpreis gegenüber dem Angebot von RL-Music viel. Aber wenn du dir die Bilder ansiehst von dem Teil, RL-Music hält was es dort verspricht und du rechnest, das sie z.B. nur 29 Arbeitsstunden zu Verfügung haben, ohne Ersatzteile gerechnet um aus so einem eBay Müllhaufen, so ein Gerät zu zaubern, sind dies eh schon knappe Preiskalkulationen. Ein einfacher Reparaturauftrag fällt dort evt. auch günstiger aus.

    Man muss hat dann entscheiden, ob man ein gutes und gepflegtes Gebraucht- oder ein Restauriertes Gerät haben will.


    Oder hier:
    http://www.ebay.com/itm/Roland-Juno-60- ... 7675.l2557

    The Juno is in great condition. Very minor signs of wear.
    Clean and 100% fully operational with zero issues.
    Thanks for looking! US $1,295.00

    The Juno is in great condition. Very minor signs of wear.
    Mein Ferrari ist in Großartigem Zustand, Parkschäden und Dellen rundherum, Kratzer bis aufs Blech, welche schon Rosten.

    Clean
    So clean, dass ich es nicht mal zusammenbringe ihn für Fotos abzustauben.

    and 100% fully operational with zero issues.
    Daumendrück.


    Das wichtigste ist halt immer die Basis. So wie du von deinem Gerät gesprochen hast, sieht sie sehr gut aus. Die kleinen Mängel sind relativ rasch zu bewerkstelligen, auch ohne Fachpersonal.

    Die Software Version TAL soll recht gut sein, aber wenn du mal an so einem Gerät gespielt hast und Software eh nicht dein Ding ist, wirst du mit Software einfach nicht glücklich werden.
     
  10. Tom

    Tom -

    Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort :!:

    Da ich das Gerät bereits testen konnte und bis auf das "Tastenproblem" bei einer Note alles in Ordnung scheint gebe ich dem Juno 60 eine Chance (soll heissen ich kaufe das Teil) und versuche den Tastaturkontakt selbst zu reinigen.

    Anmerkung: Ich bin immer bereit für wirkliche MINT Synths mehr auszugeben, aber bei RL-Music würde ein Juno 60 "Very Special Edition" am Ende mit Steuer, Versand und Tralala bei >4K Euro liegen und das ist mir der Juno nicht Wert.

    Gibt es eigentlich sowas wie RL-Music auch auf deutschen Boden :?:
     
  11. Alles klar, du wirst sehen das er dir Freude machen wird.

    Ja das mit dem Versand ist von UK etwas gestört, ka habe ich schon mal für ein kleines Paket 50,00 € bezahlt und hatte schon geglaubt, das der Verkäufer mich linken will, aber ich habe es mir angesehen und das sind solche Preise. Und wenn mir da jetzt einer etwas von Insel und Meer erzählt, dann Frag ich mich warum der Chinaschrott nach Rottadam auf die Insel Europe so billig ist.

    Hier findet man Links.

    https://www.sequencer.de/synth/index.php/Repair

    In Österreich gibt den Wavemeister (Link eh dabei), welcher auf seiner Homapage aktuelle und alte Angebote hat. Aber da schraubt halt auch ein Techniker dran und repariert. Wobei die eher Gebrauchtgeräte wieder herstellen und kleine Kosmetischemängel belassen.


    Check beim Juno dann jedenfalls die Batterie, ob die schon gewechselt wurde oder bereits ausrinnt (so wie die)
    http://3.bp.blogspot.com/-VoUNrdtYhwQ/T ... attery.JPG

    und ob der Trafo auf 240V statt 220V steht (siehe Bild bei der Linken Platine die Drahtbrücke.
    https://www.gearslutz.com/board/attachm ... g_0075.jpg

    Hier macht es Sinn die vorher die Verbinder im Sekundären Part des Trafos abzustecken und die Spannungen nach dem Drahtbrücken tausch, zu Testen (stehen auf der Platine oder Service Manual).
    Ein Kurzschluß in der Sekundärwicklung kann ansonsten eine erhöhte Spannung bringen.
     

Diese Seite empfehlen