The Next Behringer Status

N

Ni2617+

Guest
Diese kleinen CME Keyboards haben auch eine Poly-AT Tastatur. Die Bauform ist allerdings etwas unkonventionell.
 
ganje

ganje

Fiktiver User
Mal so als Laie laut gedacht:

Pro-1, Model-D, WASP, K-2, Neutron, CAT...
Irgendwie sind das so ziemlich ähnliche Synthesizer. Nicht?

Wenn man keinen Bezug zu den Originalen hat, fällt es einem schwer sich zu entscheiden.
 
U

Uli_S

|||||
[...] Pro-1, Model-D, WASP, K-2, Neutron, CAT...
Wenn man keinen Bezug zu den Originalen hat, fällt es einem schwer sich zu entscheiden.
Und es sind ca. 6* 300,- Euro.
Für 1800,- bekommst Du auch interessante andere Dinge:
z.B.
- einen Jupiter-Xm (der ist jetzt unter 1400,- angekommen) und einen Deepmind 6.
- ein recht ordentlich ausgestattetes Doepfer Modularsystem
- ein Yamaha MODX6 und einen Behringer Poly D
 
microbug

microbug

|||||||||||
Mal so als Laie laut gedacht:

Pro-1, Model-D, WASP, K-2, Neutron, CAT...
Irgendwie sind das so ziemlich ähnliche Synthesizer. Nicht?
Sind sie nicht.

Für mich ist das einfach:

- Pro-1 kenne ich als Original und ist mir zu vielseitig, um nicht speicherbar zu sein
- mit dem WASP kann ich nix anfangen
- Neutron für mich uninteressant, weil semimodular, fang ich erst garnicht an, hab ich mit dem Crave probiert und war nicht Meins
- K-2 fand ich als Original schon ne Furzkiste
- Model D hab ich schon, staubt aber hier rum, verkaufe ich wohl bald, hab lieber was mit Tastatur
- CAT kenne ich nicht als Original, gefällt mir aber gut, daher könnte der hier durchaus einziehen
- Poly D: Meiner. Aber erst, wenn er im Preis noch bissl nachgibt
 
microbug

microbug

|||||||||||
Auch andere Hersteller bauen PolyAT Tastaturen.
Sind genau zwei:
- Huaxin (für CME, aber nur Kurzhub-Dinger)
- Medeli (Muttergesellschaft von ASM)

wobei nur Medeli eine Fullsize-Tastatur mit PolyAT baut, und auch nur für den Hydrasynth. Soviel zum Thema "Andere".

Fatar hat noch nie PolyAT gebaut, sämtliche Kisten von Ensoniq oder Elka/GEM haben deren Mechaniken genommen, und eine eigene Mimik dafür druntergebaut. Einzig Matsushita/Panasonic und Yamaha haben sowas mal hergestellt, jeweils für bestimmte Geräte, und nicht zu vergessen SCI. das war aber eine modifizierte Rhodes-Tastatur mit optischer Abtastung, die dann von NED lizensiert wurde.
 
U

Uli_S

|||||
Fatar hat noch nie PolyAT gebaut, sämtliche Kisten von Ensoniq oder Elka/GEM haben deren Mechaniken genommen, und eine eigene Mimik dafür druntergebaut. Einzig Matsushita/Panasonic und Yamaha haben sowas mal hergestellt, jeweils für bestimmte Geräte, und nicht zu vergessen SCI. das war aber eine modifizierte Rhodes-Tastatur mit optischer Abtastung, die dann von NED lizensiert wurde.
Du hast das Kurzweil Midiboard und das Roland A-80/50 vergessen. Und es gibt noch eine Nachrüstmöglichkeit für den Rhodes Chroma.
Damit dürft die Historie aber nun vollständig sein.

Im Sommer(?) kommt noch Osmose.
 
microbug

microbug

|||||||||||
Du hast das Kurzweil Midiboard und das Roland A-80/50 vergessen.
Ersteres hatte ebenfalls eine Modifizierte Rhodes/Wurlitzer-Tastatur drin, genau wie der Rhodes Choma, und Zweiteres eine von Panasonic/Matsushita, wie oben schon geschrieben. Das MIDIBoard hatte ich aber in der Tat vergessen, Danke für die Ergänzung.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Is Behringer eigentlich auch auf der NAMM?
Die machen so eine Art Seitenarm irgendwo am Ort auf - sind aber nicht direkt auf der Messe. Spart Kosten, sowas. Schneiders wollte sowas ja auch mal machen - aber das Ergebnis kennen wir ja heute, wie es dann gemacht wurde.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
54873-a5e1faeeca60775e6862dc65cf387f62.jpg

Typischer B-Trigger. Jupiter 8 war auch mal drin.
Expect nothing.

Hab auch ein Model D zuviel, möchte jemand? 350€ bezahlt, aber wegen alledem für irgendwie kleines Geld?
 
U

Uli_S

|||||
Ich habt gesehen, was noch in dem Zimmerchen steht?

Jupiter 8, Juno-60, Waldorf Wave, 01Wpro, Fairlight, CP-80 als Keyboardständer, Endstufen von McIntosh etc.
Da ist jemand schon ein klein wenig aus dem Elend raus...
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Braucht aber trotzdem Geld, sonst würde er nicht verkaufen oder er möchte in ein TinyHouse umziehen. Und Behringer - baut nichts davon nach, das ist nur so ein typischer Teaser. Weil - is digital. is nicht simpel und und..
Haupsache..
 
W

Wellenstrom

Guest
Mal so als Laie laut gedacht:

Pro-1, Model-D, WASP, K-2, Neutron, CAT...
Irgendwie sind das so ziemlich ähnliche Synthesizer. Nicht?

Wenn man keinen Bezug zu den Originalen hat, fällt es einem schwer sich zu entscheiden.
Klanglich gibbet da mit Sicherheit Unterschiede. Ansonsten - jo, Subtraktive eben. Verspüre da jetzt auch nicht den Drang, mir die Dinger in die Bude stellen zu wollen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Rotkehlchen

Rotkehlchen

|
wenn ich mir was von Behringer wünschen würde, ...
wäre das ein Controller, (gerne auch mit kleiner Tastertur in Standardtastengröße, so 2,5 Oktaven und evt. mit "0/8/15 -Minimal-Sequenzer") -für meinen Cheetah MS 6.

Es darf aber auch "Mattel"Seiko"oder EMS"... draufstehen (muss nicht UNbedingt "Behringer" sein), -das ist untragisch.


(Der KIWI -Patch-Editor, den ich vor langer Zeit aus Neuseeland kaufte und der erschreckend hässlich ist, kam damals auch nach der zweiten Lieferung bei mir -nie an.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator

Moogulator

Admin
wenn ich mir was von Behringer wünschen würde, ...
wäre das ein Controller, gerne auch mit kleiner Tastertur in Standardgröße, so 2,5 Oktaven (und evt. mit "0/8/15 -Minimal-Sequenzer") -für meinen Cheetah MS 6.


(Der KIWI -Patch-Editor, den ich vor langer Zeit aus Neuseeland kaufte und der erschreckend hässlich ist, kam damals auch nach der zweiten Lieferung bei mir nie an.)
Und wenn du jetzt nen Keystep nehmen würdest? Wäre das nicht schön? Ok, Behringer kopiert den vielleicht für viel bill'jer.. https://www.thomann.de/de/arturia_keystep_black_edition.htm vielleicht für 99€.
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Sind bei Thomann gerade die "+20€ - Wochen" bzw. international "give-me-20-Bucks-more-weeks"? Vieles wurde irgendwie 20€ teuerer.
 
Rotkehlchen

Rotkehlchen

|
Und wenn du jetzt nen Keystep nehmen würdest? Wäre das nicht schön? Ok, Behringer kopiert den vielleicht für viel bill'jer.. https://www.thomann.de/de/arturia_keystep_black_edition.htm vielleicht für 99€.
Den Keystep habe ich ja (auch in schwarz -für den COTK 15 usw.), ist auch nützlich..,
aber halt kein Controller.
Der Cheetah ist auch eher easy zu programmieren, aber sehr sehr nervig wenn er einmal im Rack ist, das sollte bequemer werden, da er echt "schön" klingt und mehr genutzt werden könnte/sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:
 


News

Oben