Tip für leises Gehäuse?

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von studio-kiel, 1. Oktober 2008.

  1. studio-kiel

    studio-kiel bin angekommen

    Hi, habt ihr einen Tip für ein absolut leises PC-Gehäuse? Ich habe hier momentan einen Chieftech Midi-Tower (ca. 50-60 cm hoch), der zwei 10cm Gehäuse- sowie den CPU-und Netzteil-Lüfter enthält. Das Ding pustet ganz schön und da ich auch eine recht dicke Grafikkarte drin habe, muss das Ganze ja auch gut gekühlt, bzw. für gute Abluft gesorgt werden. Zum Musik machen ist das aber ziemlich nervig und ich will endlich Ruhe.

    Was macht man? Große Lüfter einbauen, die langsamer laufen, Dämm-Mtten einbauen, Wasserkühlung oder ein neues, speziell für Musik optimiertes Fertig-Gehäuse kaufen?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Computer in anderen Raum stellen, Loch durch die Wand wo die Kabel durchgehen. Die Kabel lassen sich alle auf etwa 5m verlängern.
     
  3. studio-kiel

    studio-kiel bin angekommen

    Hmm...und dann immer rüberrennen, wenn man mal ne CD einlegen will? Das müsste dann ja auch ein riesiges Loch sein, da die Stecker ja recht groß sind... Stromkabel, Maus, Tastatur, 9x USB, Monitor, Delta44, etc. - das wird wohl nix und viel zu kompliziert.
     
  4. gruengelb

    gruengelb Tach

    Hallo,

    das ist aus meiner Erfahrung keine Frage des Gehäuses, sondern der Teile, die du da reinsteckst.
    Ich habe mir erst ein Sharkoon Rebel9 in der Economy-Version geholt.
    Ansich ein schnöder Blechkasten, denkt man kaum, daß der leise
    aufzubauen sein soll.
    Mit leisen Scythe-Lüftern (SFlex 800rpm, 12cm), leisem Netzteil und entkoppelten Festplatten hört man fast nichts.

    Grüße
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich habe einen USB-DVD-Brenner, der steht am Arbeitstisch.

    USB kann man eine Menge (alle Eingabegeräte z.B.) an einen Hub anschliessen.

    Wirklich komplizierter als Rechner richtig leise machen ist es nicht, dafür ist die Wirkung besser - es gibt eben keine absolut leise Lösung für den Rechner.
     
  6. Orgel

    Orgel Tach

    Hallo,

    dieses Thema hat mich auch lange beschäftigt. Habe da auch viel probiert. Es gibt viele Sache die man schnell ändern kann:

    - Hochwertige Papst-Lüfter sind sehr leise und dennoch sehr gut. Die Kugellager sind sehr geschmeidig und deswegen machts auch nicht soviel Krach. Ein wirklich hörbarer Unterschied zu Standardlüftern.

    - Die Lüfter nicht mit Schrauben sondern Gumminoppen befestigen. Somit benutzen die Lüfter das Gehäuse nicht als Resonanzkörper.

    - Großer Kupfer CPU-Kühler mit leisen Lüfter ist effizienter als der Standardkühler.

    - Festplattenaufhängungen aus Gummi, damit diese auch nicht das Gehäuse als Resonanzkörper benutzen.

    In diesen Shop gibt es sehr hochwertige Sachen um das Ganze Leise und trotzdem schön Kühl zu bekommen: http://www.pc-silent.de

    Mit Wasserkühlung würde ich nicht machen, das ist ein rumgesafte.

    Ich bin mit diesen Maßnahmen auf ein sehr leisen Computer gekommen, am Ende hab ich aber einen MacPro gekauft. Der ist von Haus aus leise.
     
  7. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Insbesondere wenn man wie der OP eine fette Grafikkarte im System ist, ist Deine Lösung ausserdem konkurrenzlos preiswert.
    Und das Gebastel an den Innereien dürfte erheblich mehr Aufwand machen, als ein Loch in der Wand und ein paar Verlängerungskabel. Vom Garantieverlust z.B. beim Ersatz des Grafikkartenkühlers mal abgesehen.
     
  8. Mr.Lobo

    Mr.Lobo Tach

    versuch dein glück doch mal mit speedfan. mit diesem software-freeware-tool kannst du alle lüfter kontrollieren. im "normalbetrieb" ist es meistens überhaupt nicht notwendig, alle lüfter auf volldampf bzw. überhaupt laufen zu lassen (cpu wohl mal ausgenommen). das programm bedient sich allen auffindbaren temperaturanzeigen und lässt die lüfter erst dann lospusten, wenns den innereien tatsächlich zu warm wird. läuft bei mir nun seit fast einem jahr wunderbar. dank silent tower für die cpu und silent grafikkarte läuft bei mir im normalbetrieb einzig der netzteillüfter. nur wenn das dvd-laufwerk lostöst, erschreck ich mich regelmässig :D
     
  9. BBC

    BBC Tach

    speedfan ist ein cooles tool mit dem Du die Lüfter sehr gut steuern kannst. Die Frage ist aber, was Du zu welchem Zeitpunkt wirklich willst. Es nützt nichts, mit speedfan die Lüfter runter zu regeln, wenn Du fast immer volle Leistung Deines Rechners beim arbeiten benötigst. Speedfan ist was für Leute, die viel im idle rummachen (surfen, bissl Musik hören, pdfs lesen, Brief in word schreiben usw), da die Lüfter dort nicht voll drehen müssen. Wenn Du dem PC permanent richtig Leistung abforderst, gehen Last und Temps auch richtig hoch und dann sollte man schon aufpassen, dass bei Luftkühlung die Lüfter entsprechend drehen, sonst raucht Dir die Hardware ab. Klar schaltet speedfan die Lüfter auch wieder hoch bei Bedarf (Einstellungssache), aber was hilfts, wenn Du Musik machst, die Leistung brauchst und es trotzdem leise sein soll ?
    Einiges wurde hier ja schon genannt.

    Die Lösung den Rechner auszulagern in einen Nachbarraum ist nicht die schlechteste, aber leider oft nicht möglich.

    Wirklich silent bekommst Du den Rechner nur mit einer ordentlichen Wakü. Das ist heute schon mehr verbreitet, als man denkt und keine schlechte Lösung, allerdings etwas teurer und meist muss man es selbst machen. Es gibt entsprechende Gehäuse und Kombis die geeignet sind. Mein Antec Gehäuse ist auch schon für Wakü vorbereitet. Am besten findet man so etwas bei den echten oc (die hardcore overclocker mit den CPU Taktfrequenzen ab 4 Ghz meine ich :))
    Bei Luftkühlung wirst Du immer mindestens das leichte Luftrauschen vernehmen. Je nach Lüfter auch leichte Sirr/Brummgeräusche bis turbinenartiges Heulen bei den kleinen Hochdrehern (bei vielen Grafikkarten zb.)
     
  10. BBC

    BBC Tach

  11. BBC

    BBC Tach

    von Pabst würde ich eher die Gleitlager nehmen, Kugellager sind oft lauter. Ich habe die 8412 NGLE (80er) getestet und die sind klasse. Allerdings fördern die nicht allzuviel Luft und sind als GEhäuselüfter nicht soo geeignet. Aber einen vor zwei Festplatten optimal. Fast unhörbar das Ding und kühlt die Platten bei mir auf 30 Grad (statt 40).


    ja, das hilft manchmal gegen übertragene Resonanzen.

    würd ich eher große Alukühler mit Kupferheatpipes empfehlen. 120er Lüfter mit 800 Umdrehungen drauf und schön leise ists. Richtig große Kupferkühler sind einfach zu schwer. Auf gute Befestigung auf dem Mainboard achten. Pushpins sind Mist bei großen Kühlern.



    ja, bringt auch ein bißchen was. Am besten gleich eine leise Platte nehmen (die aktuellen WD 640 AAKS SATA sind im Moment gut: leise, kühl und schnell)

    saften sollte es nicht, dann gibts nen kurzen :)



    das geht auch günstiger :)

    @studio-kiel
    wirklich 10cm gehäuselüfter ? Standard sind 80er und 120er...
    zu allererst würd ich mal die Geräusche lokalisieren. Wo kommen die lautesten und nervigsten Geräusche her ? CPULüfter, Grafikkartenlüfter, Gehäuselüfter, Netzteil, FEstplatten usw.
    Beschreib doch mal die Reihenfolge, angefangen vom lautesten/nervigsten.
     
  12. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Er meint wahrscheinlich 9,2 cm - die sind bei Chieftech i.d.R. für die Festplattenslots vorgesehen.
     
  13. Guest

    Guest Guest

    diesen tower besorgen: http://geizhals.at/a158066.html - der sieht ganz schnucklig aus, und ist schon innen gedämmt.

    eventuell noch das bodenlüfterset dazu. dann noch 1 bis 2 gehäusekühler einbauen, die leise sind! einen guten , leisen cpu kühler einbaun.

    leises netzteil.

    wie oben schon erwähnt. gummilagerungen oder beilagscheiben entkoppeln alle teile vom gehäuse - festplatten, lüfter, netzteil

    wenn dein mainboard das kann, die automatische lüftersteuerung verwenden. also grenzwerte festlegen, ab denen die fanspeed automatisch raufgesetzt wird.


    viel spaß in einer leisen arbeitsumgebung.
    du wirst ihn haben!!
     
  14. BBC

    BBC Tach

    das silentmaxx ST-11 Pro schwarz, schallgedämmt hat ein Freund von mir. Ist ein sehr gutes Gehäuse. Durch die innere Schalldämmung wirds natürlich auch immer etwas wärmer im Gehäuse.
    Ich persönlich habe mich für das Antec P182 entschieden, da haben auch die fettesten CPU Kühler Platz und die 120er Gehäuselüfter sind in drei Stufen schaltbar.
     

Diese Seite empfehlen