TIRACON 6V Analog Synthesizer aus der DDR

  • Themenstarter RetroSound
  • Datum Start
  • Schlagworte
    ddr demo retrosound synthesizer tiracon
akula81

akula81

|||
Die Leipzig 87 Demo auf dem Tiracon fand ich cool. Aber zumindest der Vermona Synth muss ja in homöopathischen Dosen in der Republik kaufbar gewesen sein... meine Mutter kennt nen Musiker (bzw. das war ihr damaliger Freund), der so ein Ding hatte (und der war damals einfach nur Tanz- bzw. Unterhaltungsmucker). Der sah das Ding allerdings mit dem Ar*** nicht mehr an, als dann der DX7 per Westpaket kam ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
intercorni

intercorni

|||||||||||
Kann mich gut daran erinnern, dass er ganz regulär im Laden stand, hatte ihn kurz unter Beobachtung der Verkäuferin angetestet.
 
VEB Synthesewerk

VEB Synthesewerk

Thomas B. aus SAW
Hatte auch mal zwei von den Dingern.
Sind dann irgendwann in die Bucht gegangen.
 
xaez

xaez

....
Nee, mehr Polysix/Poly61-Kombi. VCOs mit 12-dB Filter.

Und ja, der war durchaus für den Export gedacht. Der Vertrieb lag bei einer Außenhandelsgesellschaft.
@fanwander richtig, für den Export war demusa verantwortlich, ich hatte damals den Entwicklern in Cottbus, bei einem Besuch über die Schulter schauen dürfen und das entwickelte Instr. mir angesehen; meines Wissens sind Schaltungsauzüge des Tiracon 6V in Engel/Schulze - Moderne Musikelektronik, S.259-273 enthalten
 
Zuletzt bearbeitet:
Sonnenlicht

Sonnenlicht

Stoiker
Ich habe immer noch die 6 analogen Stimmen aus dem Tiracon, bin aber nicht schlau genug um mir damit 6 Monophone Synths daraus zu basteln. Wäre noch ein interessantes Projekt für die Zukunft.
Ich habe Gestern (nach einer Woche Vorbereitung) die erste Stimme (KLP) wieder zum tönen gebracht. Ziel ist es, weitere Platinen zu einem 4 fach polyphonen Synth zusammenzustellen, der modular angesteuert wird. Dazu noch ein/zwei monophone Klangerzeuger.
 
binary_idol

binary_idol

|
Die DDR hat ja auch ein analoges Mobilfunknetz in Mexiko gebaut, da ist so ein Vermona Analog Synthesizer mit Funk Audio sicher kein Problem gewesen.
 
Thomasch

Thomasch

MIDISynthianer
Der ging vorallem in die Sowjetunion, so wie sein Vorgänger auch schon.

Die restlichen Tiracon wurden in Singeclubs verteilt. Meiner ist auch aus so einem Klub. Der gelbe Volkseigentum Aufkleber pappt noch drauf.
Ne Menge Musikinstrumente aus DDR Produktion gingen in die Sowietunion, viel blieb da für den eigenen Markt nicht übrig.
In den Westen ging sicher auch einiges.
Beim Tiracon erinnere ich mich, daß es den hier damals aber auch im Musikgeschäft gab.
Ich kann mich nämlich noch erinnern, daß ich mir seinerzeit die Nase an der Schaufensterscheibe plattgedrückt und das Teil bestaunt hab.
Den konnte ich mir als Schüler aber eh nicht leisten, daher blieb es beim Nase plattdrücken.
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Geil Marko, :supi:

Übrigens, mit der Monotonie solltest du aber jetzt auch mal Schluss Machen, der Quadra und der Source müssen jetzt endlich mal links ins Regal!
:)
 
RetroSound

RetroSound

|||||||||||
Rudi du imperialistischer Konterrevolutionär. Willst du mich etwa von meinem sozialistischen Pfad abbringen?!

😁
🎹🤝🎹
 
RetroSound

RetroSound

|||||||||||
Du weißt doch:
Den Retro in seinem Lauf, halten weder Kapitalismus noch Klonkrieger auf. :D
Zitat "Erich Synthecker" auf der Leipziger Herbstmesse 1988
 
Zuletzt bearbeitet:
 


Neueste Beiträge

News

Oben