Trigger in Gate mit variabler länge umwandeln

laux

laux

_laux
Ok, hier kommt wahrscheinlich ne absolute Noobfrage, aber ich komm damit grad nicht weiter :/
Ich möchte ein Trigger Signal in ein Gate mit random Länge umwandeln, um damit in einen ADSR zu gehen (z.b. irgendwas zwischen 1-5 Sekunden)
Ich hab schon alles mögliche in VCV Rack* angestellt um das auszutesten, aber so richtig komme ich dabei nicht ans Ziel...
*geht schon um richtige Hardware; VCV ist halt praktisch ums mal auszuprobieren
 
MacroDX

MacroDX

Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen
Was bringt ein 5s Gate in einen ADSR?
Es gibt von Doepfer einen Gate modifier, den A-162, der ist aber nicht spannungssteuerbar.
Eine andere Möglichkeit wäre ein Random-Generator in einen Comparator.
Oder vielleicht einfach einen VCADSR?
 
Niki

Niki

||||||||||
Ich habe erst heute zufällig einen trigger seq von orpho gesehen wo man die gate Länge für die Ortho drum module einstellen kann.
Hier im Video ist der zu sehen.
https://youtu.be/kv_hHtc3zPg


Konkret ein Modul für dein fall kenne ich nicht.
 
fanwander

fanwander

*****
Doepfer A-142-1 macht spannungs gesteuerte Gatelänge. Ist fest in meinem Life-Kit eingebaut.
Ob es allerdings bis 5s geht weiß ich nicht. 5s Sekunden sind verdammt lang
 
bartleby

bartleby

lieber nicht.
Ich möchte ein Trigger Signal in ein Gate mit random Länge umwandeln, um damit in einen ADSR zu gehen (z.b. irgendwas zwischen 1-5 Sekunden)
erica pico tg macht spannungsgesteuerte gate-laengen bis 5s.

als zufallsspannungsquelle kannst du ja alles moegliche nehmen, am einfachsten noise + s&h.
 
Zuletzt bearbeitet:
bartleby

bartleby

lieber nicht.
allerdings stellt sich in der tat die frage, ob du statt nur einer variablen gate-laenge (bei immer gleichbleibenden a-, d- und r-zeiten) nicht tatsaechlich eher eine huellkurve mit spannungssteuerbaren zeiten willst!

dafuer gibts ja etliche moeglichkeiten...
 
serge

serge

|||||||||||||
allerdings stellt sich in der tat die frage, ob du statt nur einer variablen gate-laenge (bei immer gleichbleibenden a-, d- und r-zeiten) nicht tatsaechlich eher eine huellkurve mit spannungssteuerbaren zeiten willst!

dafuer gibts ja etliche moeglichkeiten...
Eine ADSR-Hüllkurve hat einen Sustain-Pegel, warum sollte man den nicht sekundenlang halten wollen?
 
Cosmo Profit

Cosmo Profit

|||||
Ob es allerdings bis 5s geht weiß ich nicht. 5s Sekunden sind verdammt lang
Das Modul hat ja noch ein Trim Poti auf der Rückseite, womit sich der Zeitbereich einstellen lässt.
In Kombi mit dem CV Eingang bekommt man die Zeiten gut auf mehrere Sekunden, es muss dann eben nur alles gut feinabgestimmt werden,
also mit dem Threshold Regler noch.
Das ist auf jeden Fall eine gute preisgünstige Lösung.

Klar es braucht natürlich noch etwas für die variable Länge, am besten ein S&H, welches vom selben Trigger ausgelöst wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
laux

laux

_laux
Moin, also 5 Sekunden klingt nicht unrealistisch. Es geht konkret um den Instruo Arbhar. Der kann in langen Graineinstellungen schon recht droniges auswerfen. Ich kann mir aber auch vorstellen, einfach noch ein Gate nachzulegen das merkt man bei den Grains wahrscheinlich auch nicht, wenn die Hüllkurve nochmal von vorne loslegt.
Also danke erstmal, schau mir die Module heute Abend an.
 
bartleby

bartleby

lieber nicht.
Eine ADSR-Hüllkurve hat einen Sustain-Pegel, warum sollte man den nicht sekundenlang halten wollen?
sagt ja keiner, dass man das nicht sollte.
aber es kann natuerlich lebendiger oder organsicher klingen, wenn die laenge aller huellkurvenphasen variiert statt nur die der sustain-phase. ist eine frage des anwendungsszenarios...
 
laux

laux

_laux
Ok, das mit den Envelopes war ein guter Hinweis, ich denke es wird jedoch sowas wie der Instruo Cèis der Befaco VC ADSR. Da kann ich von jeder ADSR-Phase das Gate abgreifen und das Modul sonst auch für andere Sachen verwenden.
Außerdem ist es schwarz, Es muss schwarz sein! ;-)
 
randomhippie

randomhippie

|||||
Vielleicht ist auch das eine mögliche Lösung... bei dem Teil sind bis zu 10 sec Gatezeit drin.

 
fanwander

fanwander

*****
Vielleicht ist auch das eine mögliche Lösung... bei dem Teil sind bis zu 10 sec Gatezeit drin.

Das ist aber nicht spannungssteuerbar! Und das braucht der ThreadStarter
 
MvKeinen

MvKeinen

|||
ladik gatsby, sehr günstig und doppelt


ich find variable gatelängen essentiell um modularen sequencern leben einzuhauchen.

oder maths :cool:

edit: ist auch toll für logik
 
Zuletzt bearbeitet:
serge

serge

|||||||||||||
ich find variable gatelängen essentiell um modularen sequencern leben einzuhauchen.
Falls der Sequencer durch die Pulsschwingung eines Oszillators weitergeschaltet wird,
und die Pulsbreite dieses Clock-Oszillators spannungssteuerbar ist,
kann man variable Gatelängen durch Pulsbreitenmodulation erzielen – ganz ohne zusätzliche Module.
 
serge

serge

|||||||||||||
Ja, wenn man mal genau drüber nachdenkt ... :selfhammer:
Je nun – wenn die Komposition nun mal sekundenlange Sustain-Phasen erfordert statt sekundenlanger Decay-Verläufe (was ja zwei sehr verschiedene Paar Schuhe sind), dann ist das eben so. Das ist ja das Schöne am Komponieren: Ein Ort, an dem man sich die Welt so macht, wie sie einem selbst gefällt.
 
MacroDX

MacroDX

Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen
Je nun – wenn die Komposition nun mal sekundenlange Sustain-Phasen erfordert statt sekundenlanger Decay-Verläufe (was ja zwei sehr verschiedene Paar Schuhe sind), dann ist das eben so.
Volkommen richtig. Ich hatte einfach nur die typische Sequencer-ansteuerung im Kopf, weil ich selbst extrem selten mein Modular mit Tastatur (oder Controllern allgemein) spiele. Drone oder eben Sequencer, wo es ja meist um die Stimualtion der Decay-Phase geht bei variabler Trigger-Länge.
 
Tonbender

Tonbender

|
Also ich hab es gerade ausprobiert.

Wie so oft is Maths die Lösung.

Trigger in in Channel 1
EOR out Channel 1 to Channel 4 IN (nicht in den Trigger)
Modulation der Fall Time Channel 1 ist die Gatelänge
Channel 4 ist dann die Hüllkurve die ja auch moduliert werden kann.

Sollte im VCV Rack zu simulieren sein.

Happy patching :P
 
bohor

bohor

|||
Vielleicht ist auch das eine mögliche Lösung... bei dem Teil sind bis zu 10 sec Gatezeit drin. (Analogue Systems RS-340)
Analogue Systems hat ihr System parallel zu Doepfer entwickelt; die beiden sind nicht voll kompatibel. Zum Beispiel stimmen die Befestigungslöcher nicht ganz überein. Analogue Systems hat

kürzlich ihre wichtigsten Module umgestellt, aber das RS-340 gehört nicht dazu.

ich find variable gatelängen essentiell um modularen sequencern leben einzuhauchen.
Dem schließe ich mich an. Zwei Aufnahmen eines Orgelwerks von Bach unterscheiden sich vor allem genau durch diese Feinheit – die relativen Längen der Einzeltöne jedes Motivs.

Und mein Vorschlag mit Stages (für eine komplexe Hüllkurve, also einschließlich des ADSR, aber ohne die Zufallserzeugung; "Segment duration from 1ms to 16s") liegt noch…
 
Zuletzt bearbeitet:
laux

laux

_laux
Habs in VCV jetzt auch nachgebaut und find das Ergebnis ganz passabel. Wenn man mit dem S&H auch noch die ADR Zeiten moduliert gibts auch interessante Fade in und outs.
Mein kleines Granular Rack nimmt auf jeden Fall Gestalt an :]
71800-c70a15ef3bc637283ed8210066d233b5.jpg
 
 


News

Oben