[Umfrage]: Musik kaufen (bevorzugtes Medium ?)

Welches Medium bevorzugst du beim Musikkauf ?

  • CD = Handfestes Medium

    Wahl: 53 48,2%
  • Vinyl = Handfestes Medium

    Wahl: 38 34,5%
  • Kaufe nur digitale Formate = (wav, mp3 & Co.)

    Wahl: 30 27,3%
  • Nur noch über Online-Stream

    Wahl: 18 16,4%
  • Nutze dafür Videoportale (Youtube & Co.)

    Wahl: 5 4,5%
  • ich kaufe nicht - Musik besorge ich mir kostenlos

    Wahl: 5 4,5%
  • keine Ahnung.. interessiert mich nicht.

    Wahl: 3 2,7%
  • Die gute CompactCassette

    Wahl: 5 4,5%

  • Anzahl Votes
    110

GlobalZone

||||||||||
ja, aber nicht alle lieben den plastischen Hi-Fi Sound, sondern stehen auf Lo-Fi und Charakter. Und da kommt die Kassette ins Spiel. Kassette ist nicht schlechter oder besser. Einfach nur anders.
Das geht aber auch nur, wenn man das richtige Gear dazu hat und da scheitert man schon beim ranschaffen der Medien.
Ich wollte bis vor zwei Jahren meine exportierte Summe über Tape laufen lassen. Hatte ein gutes Sony Mittelklasse Tapedeck,
kein STudiokram, sondern solide Mittelklasse, aber letztendlich scheiterte es für mich an den medien selbst. Nur noch (noname)-Normal
zu bekommen, keine Metal.

Vielleicht ist ja eine Emulation eine Alternative. Ähnlich klingts auf jeden Fall


Andererseits, klar man hört die Unterschiede, aber sind sie von Relevanz?
Sind die Unterschiede so gravieren, dass sie die Großartigkeit der Aufnahmen
maßgeblich beeinflussen? Ich sehe das nicht so ...

https://www.youtube.com/watch?v=almdxI76DOw
 

ganje

Fiktiver User
Andererseits, klar man hört die Unterschiede, aber sind sie von Relevanz?
Je häufiger man die Kassette überspielt, umso deutlicher wird es.. Erst dann kommt der wahre Tape-Charakter durch. Kann mich noch gut an die Zeiten erinnern, als ich den alten Inhalt im Hintergrund hörte. So kombinierte ich immer die alten bekannten Tracks, die ich immer wieder gerne hörte, mit den Neuen, noch unbekannten und das Neue hörte sich dadurch immer vertraut an.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sunwave

||||||||||
Die Frage geht für mich nicht ganz auf, "Musikkauf" und dann Youtube auflisten...

Also ich kaufe
Vinyl, sehr selten mal WAV auf Beatport, bekomme ab und an Promos (Vinyl und WAV) und für den reinen Konsum daheim genügt mir auch schon mal Youtube.
 

mixmaster m

なんでもない
Ich habe letztens wieder meinen Walkman© rausgeholt und mir alte Mixtape von mir selber angehört. Der Sound war vollkommen ok, aber Chrome Position 2 müssen es schon sein. Für Zuhause und Aufnahmen habe ich ein Vestax Mr 300 4 Spur. Erste Sahne!

Ich weiß noch Ende der 90er hatten wir ne Autotour bis Barcelona, auf dem Weg von San Sebastian nach Süden hatten wir einen Stop auf der Höhe von Madrid. An der Tankstelle konnte man sich Musikkassetten kaufen. Das gab's bei uns nicht. Ich hab mir die Fatboy Slim LP nach Rockafella Skunk, eine neue Duran Duran und REM 'Up' gleich gekauft. Ich fand es wie ein Wunder und war happy. :weich:
 
Zuletzt bearbeitet:

ganje

Fiktiver User
Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich je eine Kassette gekauft hätte.. Außer leere natürlich. Alles überspielt. Entweder vom Radio oder Kassetten anderer 🤷‍♂️
 
Ich kaufe fast nur noch mp3. Wegen Platzbedarf und weil ich so meine ganze Sammlung immer dabei und Backups von ihr habe. Und wenn es doch mal eine CD ist (weil nur so erhältlich, weil geschenkt oder weil ein Schmuckstück), rippe ich sie umgehend. Aus Mangel an Vergleich weiss ich (zum Glück?) nicht mehr, was ich qualitativ verpasse.
Kaufen ist mir trotz Spotify-Abo wichtig: Dort höre ich mich rum und wenn ich einen Song oder ein Album öfters hören will, will ich es in meiner Sammlung und dann soll der Künstler auch was dafür bekommen (wobei ich glaube, dass er von (m)einem Kauf bei z.B. Amazon mehr hat, als von der Ausschüttung von Spotify - täusche ich mich?)
 

rauschwerk

pure energy noise
Ziemlich gemischt.
Ich frage mich, ob es (für mich bez. Aufwand, sowie aus finanzieller Sicht) immer noch sinnvoller ist, meine Musik auf dem Medium CD anzubieten (?)
Der Auswertung der Umfrage nach, wird die CD (samt Inlay/Booklet) immer noch bevorzugt.
 

weasel

||||||||||||||||
ich faend ja auch ne altersumfrage hier im forum ganz interessant. um das hier besser einordnen zu koennen, aber auch generell. gabs sowas schonmal? u40 kauft doch niemand mehr CDs oder?
 

rauschwerk

pure energy noise
..u40 kauft doch niemand mehr CDs oder?
Richtig - so nehme ich es oft auch wahr. Ist vielleicht auch eine Frage der Bequemlichkeit - und/oder: ob man Wert auf gute HIFI noch legt. Letztere wird, besonders u30, eher nicht mehr so bevorzugt. Bluetooth-Box mit gut Bums via Handy und gut iss.
Ich werde aber wohl noch eine Weile die CD weiterhin anbieten. Hat für einige auch Sammlerwert, denke ich (zumindest ist das bei mir so).
 
CD war halt eine Brückentechnologie. Man hatte schon die digitale Repräsentation, aber noch nicht die digitale Infrastruktur für den Transport. Deswegen musste man den Umweg über eine physische Repräsentation gehen, die billig in Massen hergestellt werden kann.

Grüße
Häretiker
 

weasel

||||||||||||||||
absolut richtig, die kombi aus bequemlichkeit, hoergewohnneiten, mangelnder aufmerksamkeitsspanne, geringerer wertschaetzung von musik oder gar alben.. die jugend ist ruiniert 😂
ein weiteres wichtiges argument sind natuerlich die kosten, spotifiy oder youtube gibt es kostenlos, und viele haben sogar die premium version fuer max 10EUR/monat. und sobald man das hat, warum dann noch extra geld fuer CDs ausgeben? dazu okmmt das viele juengere haushalte gar keinen CD-player oder gar plattenspieler mehr haben! bin zwar auch ueber 40 aber das trifft auf mich auch zu. vor ein paar tagen kam ein ueberrascchungsgeschenk eines freunden per post, 4 fach cd. kann ich leider nur weiterverschenken mangels abspielmoeglichkeit.
 

Deusi

Silberrücken
Ich bin da flexibel. Kaufe im ITunes-Store und bei Bandcamp genauso gerne wie ich CDs kaufe. Vinyl kaufe ich ab und an auch noch. Alte Maxis und z.T. auch 7“-Singles. Zuletzt was von Bow Wow Wow 🥰
 
Alter 46, bevorzugtes Medium: CD.
Auf`m Flohmarkt ergattere ich allerdings auch noch sehr gerne MC`s, wie z.B. alte Hörspiele aus Kindertagen (Die Drei ??? mit Musike von C.Bohn oder die H.G. Francis Gruselhörspiele) etc. Das ist einfach ein Stück zurückversetzte Unbekümmertheit und Entspannung pur.
 

fanwander

*****
Wenn ich die letzten fünf Jahre so aus der Einnerung durchforste, dann sind es 80% mp3/wav, 15% CD, 5% Vinyl.
mp3 kaufen bedeutet wiederum zu 98% bandcamp. Die restlichen 2% war eine Aufnahme, die ich zu dem Zeitpunkt nirgends anders als bei iTune bekam.
 

weasel

||||||||||||||||
Ich höre CDś des Klanges wegen, hab aber auch nen MP3 Player für unterwegs, natürlich nur in bester Qualität gerippt:)
ich hab vor 15-18 jahren mal an der uni ein experiment gemacht, ca 120 probanden, teilweise musiker/musikwissenschaftler, teilweise "nur" konsumenten. CD-audio direkt, 320kbps, 128kbps mp3. das ganze mit hochwertigen wandlern & kopfhoerern. 4 verschiedene titel, von dynamischer klassik bis zum metal-brett. von 120 probanden lag ein einziger signifikant richtig die unterschiedlichen versionen zuzuordnen 🤷‍♂️


Haste nich mal nen ollen PC mit CD-Laufwerk zum Rippen?
noe, hauptsaechlich macbooks, und der gaming-windows-pc hat auch kein cd-rom laufwerk (das wort alleine 😂 kann man sowas ueberhaupt noch kaufen?)
 
Zuletzt bearbeitet:
ich hab vor 15-18 jahren mal an der uni ein experiment gemacht, ca 120 probanden, teilweise musiker/musikwissenschaftler, teilweise "nur" konsumenten. CD-audio direkt, 320kbps, 128kbps mp3. das ganze mit hochwertigen wandlern & kopfhoerern. 4 verschiedene titel, von dynamischer klassik bis zum metal-brett. von 120 probanden lag ein einziger signifikant richtig die unterschiedlichen versionen zuzuordnen 🤷‍♂️
Das ist ja gerade die Idee von mp3: transiente und spektrale Verdeckungseffekte zu nutzen um Information wegzulassen, die das Gehör nicht bemerkt. :cool:

Grüße
Omega Minus
 

kirdneh

s_a_m
Ich würde trotzdem behaupten den Unterschied zu hören, zwischen MP3 und CD, muß natürlich von der CD gerippt sein und über die selbe Abhöre laufen.
Werde das mal testen demnächst:)
 

GlobalZone

||||||||||
..nicht, dass hier eventuell gedacht wird = ich hätte das Thema bereits abgehackt
Ich hatte es abgehakt. Hatte jüngst noch ein recht gutes und fast neuwertiges Sony-Tapedeck,
habe es aber für´n Appel und´n Ei verkauft, weil ich einfach keine guten Kassetten mehr bekam.
Entweder normale im 10er Pack oder sündhaftteure Metall in den Ebay KLeinanzeigen.

Ich hätte gerne wieder TDK bei Aldi an der Kasse im flotten Dreierpack für das Tagesgeschäft
und die schönen Maxell Iron.

Man, selbst das auspacken einer unbespielten, neuen Kassette war nen Highlight.

Edit: Welches Tapedeck würde sich heute "lohnen"?
 
Ich kaufe momentan nur noch mp3s. Ist am bequemsten. Und ich finde es stellenweise sehr interessant im Verlauf zu sehen, wann ich welche Songs gekauft habe. (Dieser "ach was, so lang ist das schon her!? - Moment"). Die letzte CD war ne alte mushroom trance, die ich nirgends als Download gefunden habe. Die habe ich mir dann auch mühsam auf mp3 konvertiert und auf das Handy geschoben für unterwegs. Die CD wird somit quasi nie abgespielt. Was halt an mp3 nervt sind manchmal so etwas wie kleine "Artefakte" kurze Störgeräusche.
 

Rolo

I give some soul into the tracks
Ich habe lieber wenig Musik auf Vinyl ,als viel Musik auf Mp3. Meine 500 Schallplatten habe ich zu ca. 70% digitalisiert.
Ich liebe es mir alte Vinylplattencover und die Labels anzugucken. Ich liebe es die Phononadel auf die Rille aufzulegen und stellen
die ich besonders gut finde mehrmals hintereinander anzuhören. Das geht mit keinem anderen Medium so schön finde ich.
Ich habe in meinem Leben zwar einen Schuhkarton CD's gekauft. Aber immer nur dann wenn es Produktionen nicht auf Vinyl verfügbar waren.
2x habe ich mir ne Mp3 gekauft weil es einfach nicht anders ging und diese Songs noch nicht mal auf Youtube in mieser Quallität verfügbar waren.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben