Via RM1X Cubase starten

S

Saschaaa

..
Hey,
hab eine kleine Frage.
Wie schaff ich es denn genau, dass ich beim drücken der Play-Taste meines RM1X auch Cubase starte ?
Hab schon den Midi Out des RM1X mit dem MIDI IN meiner Kenton Midi Through Box verbunden.
Von dort den Midi Through in den MIDI IN meiner Motu 828 mk2.
Dann in Cubase unter Geräte->Geräte Konfigurieren einen Generischen Controller erstellt, aber jetzt weiß ich nicht mehr weiter.
Wie kann ich dort nun Cubase sagen, dass beim drücken der Start Taste des RM1X( Midi Channel: 1 Note: "C1") auch Cubase gestartet wird ?

Danke soweit
 
7f_ff

7f_ff

|
Du musst Cubase als Slave für den "Sync-Betrieb" konfigurieren.
Guck mal im Handbuch (bei beiden) nach MTC oder MMC oder einfach Midi Clock.


Gruss
 
S

Saschaaa

..
Also bei der Yamaha hab ich die Midi Sync auf INTR gestellt, da dieser ja alles steuern soll.
Im Cubase Handbuch steht viel über Bandmaschinen als MMC, nichts aber über einen Sequenzer besipielsweise.
Das einzige was ich rauslesen konnte war in den Projekt-Synchronisationseinstellungen den MMC Slave zu aktivieren.
Als Eingang hab ich die Motu 828 MK2 Midi Port festgelegt, den Ausgang hab ich nicht verbunden.
Dann hab ich noch den Hacken bei "Zu externem Gerät synchronisieren" gesetzt.
Starten tut Cubase dennoch nicht wenn ich die RM1X starte, was fehlt noch ?

Gruß,Sascha
 
7f_ff

7f_ff

|
Ich benutz kein Cubase und weiss daher auch nicht, welche Einstellungen du machen musst,
damit es so läuft, wie es dein Vorhaben ist.

Etwas verwirrend, aber was den Rm1x betrifft:
Internal: With a setting of Internal, the RM1x will use its own internal clock. Select this setting if you are using the RM1x by itself or as the master device in a system that is synchronized by MIDI Clock messages.

MIDI: With a setting of MIDI, the RM1x will be controlled by MIDI Clock messages received from MIDI IN. Select this setting
if you are using the RM1x as a slave device for synchronized play. This is the setting to use when synchronizing the
RM1x to an external MIDI device.

MTC: MTC is an acronym for MIDI Time Code, and is a type of timecode that can be exchanged between MIDI device via a
MIDI cable. MTC indicates time as “hours:minutes: seconds:frames”. One second consists of 30 frames.
The RM1x does not output MTC. If you wish to syncronize using MTC, you will need a device that is able to output
MTC such as Yamaha MD8.
engl. Handbuch S.135

...denn an anderer Stelle im Handbuch wird nämlich folgendes genannt:

Connecting a MTR (multi-track recorder)
Since the RM1x implements MTC (MIDI Time Code) and MMC (MIDI Machine Control), you can produce music while
synchronized to a MTC- or MMC-compatible multi-track recorder.
Use MIDI cables to connect the MIDI OUT connector of the RM1x to the MIDI IN connector of the MTR, and the MIDI IN
connector of the RM1x to the MIDI OUT connector of the MTR.
If you use MTC or MMC to control an MTR, set the Utility mode MIDI page MIDI Sync setting to “MTC."
und
MIDI control OFF, IN, OUT, IN/OUT Determines whether MIDI Song Position Pointer (F2), Start (FA),
Continue (FB), and Stop (FC) data will be transmitted and/or received
by the RM1x.
When “OFF” none of the above data is transmitted or received.
When “IN” the above data is received only.
When “OUT” the above data is transmitted only.
When “IN/OUT” the above data is both transmitted and received.
sowie
Controlling an external device via MMC from the RM1x

Hast du im MIDI UTILITY --> MIDI SETUP , dort wo du INTR einstellst,
2 Felder weiter das MIDI CONTROL auf OUT gestellt?

Du könntest über einen Midi Monitor mal gucken, ob das dann überhaupt vom Rm1x gesendet wird...
falls dem so ist, wo's bei Cubase hakt.


Gruss
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Das wird alles nix bringen, denn Cubase kann meines Wissens nach nur Clockmaster sein, aber nicht Slave. Einer der Gründe, warum ich es nicht benutze.

Bitte mal die Forensuche benutzen, war IIRC schon öfter Thema gewesen.
 
S

Saschaaa

..
Also wenn dem so wäre, wäre das natürlich ein riesen Nachteil.
Hab hier im Forum jetzt gesucht, da stand ein paar mal, dass es nicht geht.
Hab aber über Google auch was gefunden, wos angeblich ging ?

Weiß das einer sicher ?
Kann man Ableton als Slave einsetzen ?
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Ableton live sollte gehen. Gibt doch ne Demo, probier's aus.

Bei der Suche immer auf das Alter solcher Infos achten. Zu Zeiten vom Atari und auch danach komnte man es sehr wohl noch als Slave laufen lassen, irgendwann war man wohl bei Steinberg der Meinung, Cubase habe nur Master sein zu dürfen - völliger Dumpfsinn auf einem modernen Betriebssystem.
 
monoklinke

monoklinke

||||||||||
Hatte mal Ähnliches mit der RS 7000 und Logic versucht.
Bin aber leider zu dem Schluss gekommen, dass das nicht funktioniert.
"Die RS sendet keine Start/Stopp-Informationen."
Das war mein letzter Stand.
Danach habe ich's aufgegeben.
 
Mr. Roboto

Mr. Roboto

positiv eingestellt
microbug schrieb:
Ableton live sollte gehen. Gibt doch ne Demo, probier's aus.

Bei der Suche immer auf das Alter solcher Infos achten. Zu Zeiten vom Atari und auch danach komnte man es sehr wohl noch als Slave laufen lassen, irgendwann war man wohl bei Steinberg der Meinung, Cubase habe nur Master sein zu dürfen - völliger Dumpfsinn auf einem modernen Betriebssystem.

Absolut richtig. Als Slave nur mit Clock UND MTC. Mit reiner Clock nur Master möglich.

Edit: sehe gerade: du hast ja einen generischen Controller erstellt, damit geht es. Details stehen in der sehr umfangreichen Cubase Anleitung. Evtl. in einem separatem Handbuch.
 
Mr. Roboto

Mr. Roboto

positiv eingestellt
7f_ff schrieb:
Vlt. 'ne Software zwischenschalten, die entsprechend wandelt?


Gruss

Brauch er doch eigentlich nicht. Er will doch nen Gerätecontroller für Cubase basteln. Dafür kannst Du jedes Gerät verwenden, welches Midi sendet. Musst nur der entsprechenden Taste einen Cubase Befehl zuweisen.
Wenn die Taste selber natürlich kein Midi sendet, ja, dann wäre so etwas wie Midi-OX o.ä. Schon sinnvoll. Dann könnte man das MMC Komando "Start" auf einen CC mappen.
 
S

Saschaaa

..
Ich hab jetzt beim Generischen Controler zwei Tasten meiner RM1X dem Start und Stopp Befehl in Cubase zugewiesen.
Diese werden beim drücken auch erkannt, sprich wenn ich die Taste auf der RM1X drücke, wird kurzzeitig der Cubase Play-Button hinterlegt, drück ich die andere Taste, leuchtet das Stop Signal in Cubase kurzzeitig auf.
Anscheinend erkennt Cubase nun meine gesendeten Midi Signale, das Problem ist jetzt, dass Cubase nicht startet obwohl der Button "gedrückt" wurde. Klick ich mit der Maus drauf, funktioniert es logischerweise aber das ist ja auch klar..
Was fehlt denn jetzt noch?
Und weiß einer warum der Play-Button der RM1X keine Midi Signale sendet ?
Ich denke mal, das ist auch das Problem.
Weil die Tasten, die ich momentan zum Steuern für Cubase verwende auf der RM1X keine Funktion haben, un folglich auch die Rm1x nicht gestatrtet wird.
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Vergiß das alles, das wird nicht funktionieren.

Cubase kann nur MTC Slave sein, nicht MIDI Clock. Die RM1x kann MTC sogar senden, wenn man MIDI Control auf dem Ausgang eingeschaltet hat, allerdings, und das ist der Knackpunkt: ausschließlich im Song Mode! Diese offenbar nirgends beschriebene Sache hat schon manchem RM1x-Nutzer graue Haare beschert.

Ich empfehle dazu auch mal einen Blick in die Yahoo-Gruppe zur RM1x, da wird das durchaus öfter gefragt:

http://tech.groups.yahoo.com/group/rm1x/

Du wirst allerdings nicht drumherum kommen, einen manuellen Offset einzugeben, um den zuerst vorhandenen Versatz zu kompensieren.
 

Similar threads

Q
Antworten
27
Aufrufe
1K
ganje
Moogulator
Antworten
1
Aufrufe
1K
Moogulator
Moogulator
 


Neueste Beiträge

News

Oben